Sicherheit

  • Twitter|
  • 21.11. 10:31 Uhr|
  • 7 Kommentare

Microsoft, Sony & Co. starteten plötzlich parallel eine Spam-Welle

Spam, Lebensmittel, Dosenfleisch Wenn mit einem Mal alle möglichen großen Unternehmen parallel zu spammen beginnen, war entweder ein Angreifer besonders clever und erfolgreich - oder es gibt ein schwerwiegendes strukturelles Problem. Am Wochenende war letzteres die eigentliche Ursache.
  • Mega|
  • 18.11. 20:12 Uhr|
  • 9 Kommentare

Nein, Filehoster Mega wurde nicht gehackt - nur beklaut

Cloud, Kim DOTCOM, Mega Der Filehoster Mega, einst gegründet vom gebürtigen deutschen Internet-Unternehmer Kim Dotcom, macht wieder einmal Schlagzeilen. Medien berichten, die Seite wurde gehackt. Unbekannte planen nun laut eigenen Angaben, Daten bei Github zu veröffentlichen.

Persönlicher Angriff: Erpressungs-Trojaner droht mit privaten Bildern

Trojaner, Schadsoftware, Ransomware, Erpressung, Ransoc Sicherheitsforscher haben einen Erpressungstrojaner mit dem Namen "Ransoc" entdeckt, der Opfer mit Botschaften zu einer Zahlung bewegen soll, die persönliche Informationen wie Bilder enthalten. Diese werden wohl über Social-Media-Kanäle eingesammelt.
  • Hacker|
  • 16.11. 14:28 Uhr|
  • 17 Kommentare

Ransom- bzw. Scareware droht mit Bloßstellen von illegalen Downloads

Trojaner, Schadsoftware, Ransomware, Erpressung, Ransoc Ransomware, also Schadsoftware, die Dateien auf dem Rechner des Opfers verschlüsselt und ein Lösegeld dafür fordert, ist eines der Sicherheitsthemen des Jahres 2016. Derartige Angriffe nehmen nicht ab und diese Art der Malware wird auch immer ausgeklügelter.

WindTalker: Smartphone-PINs lassen sich per WLAN-Störung ausspähen

Smartphone, Display, Touchscreen Feine Veränderungen im WLAN-Signal, die durch die Körperbewegungen des Nutzers verursacht werden, können nicht nur für eine relativ grobe Gestensteuerung verwendet werden. Feinere Sensoren ermöglichen es auch, die Eingabe von sensiblen Daten wie Passwörtern auf dem ...
  • Hacker|
  • 14.11. 11:28 Uhr|
  • 15 Kommentare

Daten von über 400 Mio. Nutzer-Accounts bei Erotik-Portalen geleakt

Porno, Erotik, Porn, Erotisch, Pinup Beim US-Unternehmen Friend Finder Networks hat man nichts aus den zahlreichen Daten-Hacks der letzten Jahre gelernt - und noch nicht einmal aus der eigenen Betroffenheit. Das führte nun zu einem Leck in einem Ausmaß, das kaum noch zu übertreffen ist.
  • Yahoo|
  • 10.11. 21:42 Uhr|
  • 4 Kommentare

Erwischt: Yahoo wusste doch schon 2014 vom milliardenfachen Diebstahl

Yahoo, Mail, Yahoo Mail Für den einstigen Internet-Riesen Yahoo wird die Luft langsam knapp: Durch die Veröffentlichung des jüngsten Quartalsberichts wird nun klar, dass Yahoo seine Kunden und den Übernahme-Interessenten Verizon über den großen Datendiebstahl von 2014 wissentlich belogen hat.

GCHQ will DDoS stoppen: ISPs sollen alle Protokolle umschreiben

Netzwerk, Kabel, Telekommunikation Der britische Geheimdienst GCHQ ist nicht nur für das Ausspionieren der Telekommunikation, sondern auch für den Schutz der IT-Infrastrukturen des Landes zuständig. In dieser Aufgabe hat man nun einen Plan, mit dem die Gefahr von DDoS-Angriffen komplett aus der Welt ...

Pünktlich zum Winteranfang: DDoS macht Heizungen in Finnland kalt

Windows 10, Winter, Windows Hintergrundbild, Winterlandschaft, Berge Während eine DDoS-Attacke für die meisten Nutzer hierzulande bedeutet, dass eine oder mehrere Webseiten vorübergehend nicht zu erreichen sind, lernen die Finnen gerade andere mögliche Konsequenzen kennen. Pünktlich zum Wintereinbruch gerieten dort Systeme ...

Vernetzte Lampen: Wurm kann Kettenreaktion und viel Schaden auslösen

Led, Philips, Hue Go Hand aufs Herz: Würdet ihr regelmäßig dafür sorgen, dass eure Lampen aktuelle Sicherheits-Patches erhalten? Wie problematisch die weite Verbreitung von Leuchtmitteln wie der Philips Hue sein können, zeigten jetzt Sicherheitsforscher anhand eines Proof-of-Concept-Wurms.
  • Facebook|
  • 08.11. 13:51 Uhr|
  • 18 Kommentare

WhatsApp: Facebook knickt vor Druck der Datenschützer ein

App, Logo, Messenger, whatsapp In Sachen Nutzung von WhatsApp-Daten scheint Facebook jetzt einzuknicken. Zumindest die Daten der britischen Nutzer des Messengers sollen nun doch nicht für die Analyse durch Facebook herangezogen werden. Das berichtete die Nachrichtenagentur Reuters.

Granate statt Skalpell: FBI verteilte großflächig Spionage-Malware

Usa, Fbi, Federal Bureau of Investigation Auch wenn Strafverfolgungsbehörden sich scheinbar an die Regeln halten, muss man genau hinschauen. Das zeigt das Beispiel einer Ermittlung der US-Bundespolizei FBI, bei der nach dem Schrotschuss-Prinzip zahlreiche Nutzer eines anonymen E-Mail-Dienstes mit Malware ...

Spezialauftrag: Microsoft schützt Schach-Weltmeister vor den Russen

Spiel, Springer, Schach Der Software-Konzern Microsoft arbeitet derzeit an einer recht ungewöhnlichen Aufgabe: Es gilt, die Vorbereitung des amtierenden Schachweltmeisters Magnus Carlsen vor Spionage zu schützen. Dieser wird in dieser Woche seinen Titel gegen den Russen Sergey Karjakin ...
  • Chrome|
  • 04.11. 18:45 Uhr|
  • 4 Kommentare

Über Google-Anzeigen verteilt: Malware tarnt sich als Chrome-Browser

Malware, Chrome, Schadsoftware, Fälschung Google-Anzeigen werden immer wieder verwendet, um sorglose Nutzer mit Malware zu infizieren. In einem aktuellen Fall sollen Cyber-Kriminelle die Werbung in den Suchergebnissen des Konzerns genutzt haben, um ihre Schadsoftware als Chrome-Browser zu tarnen.

Kaspersky: Jedes dritte Ransomware-Opfer bezahlt gefordertes Lösegeld

Kaspersky, Ransomware, Ransom, No More Ransom Ransomware ist dieses Jahr zweifellos eines der Themen schlechthin in Sachen Online-Sicherheit. Es gab zuletzt zahlreiche Trojaner, die private Nutzerdaten verschlüsselt und von den Opfern "Lösegeld" verlangt haben. Der Antivir-Hersteller Kaspersky hat in einer Umfrage ...

Wöchentlicher Newsletter

Interessante Artikel & Testberichte

Windows Specials