Allgemein

HEVC-Codec bringt Videos schneller aufs Smartphone

Smartphone, Samsung, Video, Parade Forscher des Fraunhofer-Instituts für Nachrichtentechnik aus Berlin wollen die Mobilfunknetze bei der Übertragung von Videos spürbar entlasten, indem LTE mit dem neuen Video-Codec HEVC kombiniert wird.

Google Glass: Schädelknochen zur Audio-Ausgabe

Cyberbrille, Augmented Reality, Google Glass, Project Glass, Videobrille Die Datenbrille Google Glass wird aller Wahrscheinlichkeit nach auf ein nicht unbedingt neues, aber dennoch interessantes Konzept zur Audio-Übertragung setzen, nämlich die Schwingungen des menschlichen Knochens.

Architekten testen 3D-Druck für Bau einer Mondbasis

Weltraum, Weltall, Mondbasis Das Architektur-Unternehmen Foster + Partners, das bereits für eine Reihe von Großprojekten verantwortlich war, will die Prinzipien des 3D-Drucks nutzen, um in Zukunft eine Basis auf dem Mond zu errichten.

Microsoft Research baut das Ökosystem Erde nach

Natur Die Entwickler von Microsofts Research-Abteilung und Wissenschaftler in Diensten der UNO wollen erstmalig ein Computer-Modell erzeugen, das alle Ökosysteme der Erde abdeckt.

WinFuture Wochenrückblick der Kalenderwoche 04

Im WinFuture Wochenrückblick zählen wir die wichtigsten und meistgelesen Nachrichten der vergangenen Woche auf. Die Überschriften sind nach Tagen gruppiert und die jeweils meist gelesene Nachricht steht an oberster Position.

Optische Computer: Schneller Lichtschalter gefunden

Licht, Infrarot, Strahlung Einem deutsch-italienischen Forscherteam ist ein wichtiger Schritt hin zur Entwicklung optischer Schaltelemente gelungen. Diese sollen eines Tages die herkömmliche Elektronik in Computern ersetzen.

Top 10: Die besten Videos der letzten Tage

Spintronik-Speicher: 1 Petabyte pro Quadratzoll

Elektronik, Transistor, bauteil Datenmengen von bis zu einem Petabyte pro Quadratzoll speichern - Das ist einem internationales Forscherteam nun gelungen. Die Informationen werden dabei im Spin eines Elektrons gespeichert.

Detektor kann einzelne Photonen genau erkennen

Licht, Optik, Lila Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es wohl gelungen, einen entscheidenden Durchbruch bei der Entwicklung von Detektoren zu erzielen, die einzelne Photonen erfassen können.
  • WinFuture|
  • 20.01.2013 12:00 Uhr|
  • 1 Kommentar

WinFuture Wochenrückblick der Kalenderwoche 03

Im WinFuture Wochenrückblick zählen wir die wichtigsten und meistgelesen Nachrichten der vergangenen Woche auf. Die Überschriften sind nach Tagen gruppiert und die jeweils meist gelesene Nachricht steht an oberster Position.
  • Kurioses|
  • 14.01.2013 15:54 Uhr|
  • 78 Kommentare

NRA bringt Kindern per iOS-App das Schießen bei

App, NRA, Schießstand Die USA erleben seit dem tragischen Amoklauf von Newtown eine heftige Debatte rund um das Thema Waffenbesitz. Die US-Waffenvereinigung National Rifle Association (NRA) steht dabei stets im Mittelpunkt, die NRA beweist nun aber auch, dass Feingefühl nicht zu ihren ...

WinFuture Wochenrückblick der Kalenderwoche 02

Im WinFuture Wochenrückblick zählen wir die wichtigsten und meistgelesen Nachrichten der vergangenen Woche auf. Die Überschriften sind nach Tagen gruppiert und die jeweils meist gelesene Nachricht steht an oberster Position.
  • WinFuture|
  • 11.01.2013 17:24 Uhr|
  • 1 Kommentar

Rewind: Die Video-Highlights der Woche

Video, Videos, Tastatur In unserer Übersicht der besten Videos der vergangenen Woche sind dieses Mal unter anderem der erste Trailer zum kommenden Projekt der Witcher-Macher, eine neue Episode von "Die 7 Wunder von Crysis 3" sowie ein außergewöhnlicher Werbespot von Logitech mit dabei.

Glühwürmchen helfen bei LED-Leistungssteigerung

Insekt, Glühwürmchen, Käfer Die Erforschung von Glühwürmchen hat Wissenschaftlern geholfen, die Lichtausbeute bei LEDs stark zu erhöhen. Rund 50 Prozent mehr Leuchtkraft sind möglich, ohne mehr Energie zuführen zu müssen.

Sprache verrät Identität von anonymen Nutzern

Netzwerk, Anonymität, Tüte Wer sich aktiv in die Kommunikation im Internet einschaltet, muss damit rechnen, nicht mehr länger anonym bleiben zu können. Geübte Sprachwissenschaftler können persönliche Eigenheiten durchaus erkennen.

Wöchentlicher Newsletter

Interessante Artikel & Testberichte

Windows Specials