iOS: Uber hatte von Apple Berechtigung zum (potenziellen) Schnüffeln

Der Mitfahrdienst Uber ist schon seit langem mit Vorwürfen konfrontiert, dass man seine Fahrer und womöglich auch Passagiere ausspioniert (hat). Nun wurde bekannt, dass Uber einen unerwarteten, aber womöglich unwissenden Helfer hatte, nämlich Apple. mehr... Apple, smartwatch, Apple Watch, Apple iWatch Bildquelle: Apple Apple, smartwatch, Apple Watch, Apple iWatch, Apple Smartwatch Apple, smartwatch, Apple Watch, Apple iWatch, Apple Smartwatch Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schade, auch Apple gehört also nicht zu den "guten".
Wasser predigen und Wein saufen.
 
@bebe1231: Als ob Apple Uber die Funktion freigeschaltet hätte damit diese diesen Mist veranstalten können. Im Artikel steht ja das dies nur zu Testzwecken mit Bezug auf die Apple Watch App gestattet wurde. Aber hey, gleich erstmal wieder laut verkünden wie böse alle doch sind.
 
@kazesama: Bei Uber ist es raus gekommen. Warum macht man eine Ausnahme und wer hat sonst noch die Erlaubnis bekommen?
 
@floerido: das sollte dringend geklärt werden bzw Apple sollte möglichst schauen das die Firmen, denen dieses Privileg zu Teil wird, damit keinen scheiss machen.
 
Kann Uber damit dann auch die Passworteingabe in Dritt-Apps einsehen, da die einzelnen Zeichen ja kurz angezeigt werden? Falls dem so ist, dann hätte Apple sich selbst ein ganz schönes Ei gelegt.
 
@elbosso: klar.wenn sie den Screen aufzeichnen können können sie alles aufzeichnen
 
@elbosso: ÜBER kann damit sogar deine Gedanken lesen.
 
Scheinheiligkeit bis ins Mark! Fast jeder nutzt die Map Apps von Apple und Google um die Verkehrslage vor der Fahrt zu checken, und jeder findet das gut. Aber wehe er hört das Google und Apple ständig die Bewegungsdaten des Smartphones aufzeichnen, dann ist sofort Entrüstung angesagt. Das aber nur durch diese Bewegungsdaten die aktuelle Verkehrslage berechnet werden kann, ist den Dummstrunzen egal.
 
Wenn das ein "geheimes Feature" ist, wäre es jetzt für alle Apple-Gerätebesitzer interessant, welche App bzw. Software dieses "Feature" noch als Bestandteil hat.
 
@Kribs: "Laut Will Strafach, Chef der Sudo Security Group, gebe es derzeit keine einzige andere App, die ein derartiges Entitlement besitzt"
 
@Rumpelzahn: *** "Entitlement" dürfte mit Berechtigung zu übersetzen sein. ***

Aber das kann Will Strafach nicht wissen, welche Software/Anbieter von Apple die Berechtigung bekommen hat, das dürfte nur Apple wissen.

Oder wurde das veröffentlicht?

Ob man die Implementierung per Scannen immer erkennen kann, wird leider auch nicht erläutert.

Deshalb nehm ich die Aussage mal als "im guten Glauben".
 
@Kribs: wenn außer Apple als "Approver" der "Entitlement" niemand eine Liste hat, wird auch kein Entwickler nun laut "HIER" schreien und sich selber an den Pranger stellen.
 
Bei Amazon, Google, Microsoft, co. ist das schnüffeln, bei Apple ist das Qualitätsmanagement. Weil Apple ist ja das tolle Unternehmen, die machen sowas nicht.
 
Ist vielleicht eine Dumme Frage (aber mein letztes iPhone ist schon ein paar Jahre her).

Zeigt iOS nicht an welche Berechtigungen eine App nutzt / beansprucht?

Oder funktioniert das nur bei "normalen" Berechtigungen und nicht bei so speziellen Berechtigungen?

Dann ist das System ja vollkommen sinnlos wenn einem Apple alles unterjubeln kann solange es Apple für gut / OK befindet...

(Und gleich mal zur Sicherheit - ich habe auch keine Ahnung ob das Android nicht evtl. genauso macht... Aber darum geht es hier auch nicht ;-))
 
@Stefan1979: hab zwar nicht ios aber sollte gehen https://www.netzwelt.de/tutorial/158695-apple-ios-so-verwaltet-berechtigungen-apps.html
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot