Ausprobiert: Firefox 57 - Ein Neustart, der (noch) nicht ganz gelingt

Firefox 57 soll dem altehrwürdigen Browser zu einem zweiten oder dritten Frühling verhelfen, seit kurzem ist die Beta dazu verfügbar. Wir haben sie uns geschnappt und gucken, ob sich eine Rückkehr zum modernisierten Klassiker lohnt. mehr... Browser, Firefox, Mozilla, Quantum Bildquelle: Mozilla Browser, Firefox, Mozilla, Quantum Browser, Firefox, Mozilla, Quantum Mozilla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Der Browser wurde immer schwerfälliger bzw. konnte mit dem sich immer rapider entwickelnden World Wide Web nicht mithalten."

Schwerfällig?
http://winfuture.de/news,99832.html#c3075987

Nicht mithalten? Die Standards müssen laufen und sonst nichts. Seiten bei denen etwas nicht funktioniert obwohl ein Browser standardkonform ist braucht kein Mensch.
Programmiert man einen Mikrocontroller dann geht nichts wenn ein Fehler drin ist. Bei dem Müll den viele Internetseiten abliefern wundert es mich das überhaupt etwas funktioniert. Valid ist anders und nicht 15 Fehler und 40 Warnung bei einer simplen Startseite.

Und die GUI- und Webseite-Entwicklung der letzten Jahre hat mit Usability sowieso nicht mehr viel am Hut.
 
@Paradise: das ist der eine punkt...ein weiterer ist die usebility, privacy und anpassbarkeit des browsers...da ist der ff immer noch mit meilenweitem abstand führend...
die paar millisekunden die der ff dann langsamer sein soll fallen bei den heutigen script- und trackingverseuchten seiten gar nicht mehr auf...solche seiten hätten vor 15 jahren dutzende minuten zum aufbau gebraucht...
 
@Rulf: Da irrst du dich leider zum Teil. Die weitere Anpassbarkeit ist mit Version 57 Geschichte da die alte Addon-Engine abgeschaltet wird und es bei der neuen viel mehr Einschränkungen gibt. Addons wie bspw. Classic Theme Restorer wird es nicht mehr geben, weil so etwas einfach nicht mehr machbar ist. Tja und was die Usebility angeht könntest du genauer werden. Denn in meinen Augen tun sich die Browser da alle nichts mehr. Privacy ist ebenfalls ein Thema, klar. Aber es gibt soviele Chromium Browser dass man nicht direkt zu Google muss. Iron wäre da ein gutes Beispiel. Also das Argument zieht irgendwie auch nicht mehr.

Versteh mich nicht falsch, ich will niemanden auf meine Seite ziehen. Ich finde einfach nur die Argumentation haltlos. Mit Version 57 killt man mir mein Firefox. Viele Addons die ich Nutze gibt es für Firefox dann erstmal nicht mehr. Bei der Konkurenz hingegen finde ich für die meisten Sachen teilweise sogar bessere Alternativen. Anpassbarkeit bei Firefox also deutlich gesunken, die Usebility macht immense Abstriche und im Bezug zur Privacy gibt es, wie bereits erwähnt, Alternativen wie bspw. Iron. In wie weit wäre Firefox da noch die bessere Wahl, vor allem für eine Nutzerin wie mich? Ganz im Ernst!
 
@Tanyyya: Wenn dann killen die AddOn-Entwickler, die AddOns, wenn es bei "der Konkurrenz" alternativen gibt. der Firefox 57 mag weniger mächtige AddOns ermöglichen als der Firefox 56, aber immernoch mächtigere als Chrome.
Und Iron... Ist das Ding nicht seit 100 Jahren als schlechter Werbegag bekannt?
 
@The_Xar: Das ist ja mal komplett falsch, wie auch bei Mozilla selbst zu lesen ist! Diese neuen "WebExtensions" sind fast baugleich mit den Add-ons der Chromium-Browser, so daß man beide untereinander ziemlich leicht austauschen kann. Zum Teil müßen eventuell kleinere Änderungen vorgenommen werden, viele funktionieren aber direkt mit beiden Browsern.

Sie können folglich nie wieder auch nur annähernd an ihre frühere Stärke herankommen und damit hat sich Mozilla im Prinzip den Gnadenschuß gegeben, denn gerade die vielen Add-ons und Anpassungsmöglichkeiten waren ja der große Vorteil des Firefox!
 
@TmoWizard: Nein, es ist nicht komplett falsch. Auf discourse.mozilla.org hat sich der uBlock Origin Entwickler bereits geäußert, das uBO für Chrome weniger kann als uBO für Firefox (als Webextension!). Mozilla hat auch gesagt, dass sie bei bedarf mehr APIs bereitstellen.
Also Firefox AddOns bleiben mächtiger als Chrome AddOns, auch wenn sie viel einbüßen in ihrem können.
"Chromium-based browsers do not support user styles
Chromium-based browsers can't block data: URI-based requests through the webRequest API.
Chromium-based browsers are being "infested" by Instart Logic tech which works around blockers and worst, around browser privacy settings (they may start "infecting" Firefox eventually, but that is not happening now).
I am not aware of any anti-fingerprinting initiative taken up with Chromium, unlike with Firefox1."
 
@Tanyyya: Gibts aber noch ein Argument gegen Chrome / Chromium:

Google macht es in Chrome unmoeglich YouTube videos runterzuladen.

Bei Chromium Browsern ging das aber immer ohne Probleme - bis vor kurzerer Zeit (so ein Jahr oder so fiel mir das auf - ich konnte auf keinem meiner Chromium Ableger Browser mehr ein YouTube Video runterladen.

Und da bei Youtube immer wieder mir wichtige Videos verschwinden (blockiert / entfernt etc ob nun per "takedown" oder weil's der Google Zensur nicht gefiel) Hat man die schon lieber auf dem eigenen Speicher.

Ausserdem waere es schwachsinnig wiederholt sehr viel Bandbreite zu verschwenden fuer Videos die man sich immer wieder anschaut.
 
@n13L5: Dafür nutze ich schon lange "4K Video Downloader" da bei den Add-ons ständig irgendwas anderes nicht ging.
 
Schön, schnell und gut, aber das fast alle Plugins danach nicht mehr aktiv sind und auch nicht mehr aktiviert werden können, da viele Entwickler einfach ihre Plugins auch nicht weiterentwickeln werden vermute ich stark, durch diese Aktion werden noch mehr zu Chrome wechseln.
 
@Blue7: Ja genau... Weil AddOns weniger mächtig werden, wechselt man auf einen Browser, wo die AddOns noch weniger können.
 
@The_Xar:Ich benutz den Browser letztendlich nicht nur zum surfen und ohne Plugins hat er für mich einfach kein Nutzen. Seiten sind eh nach kurzer Zeit abgesurft, da stören mich die 3-4sek längere Ladezeit auch nicht.

Linkandforminfo oder Cookiekeeper sind nurnmal Plugins die seitens Entwickler defintiv nicht für FF57+ portiert werden
 
@Blue7: Als Alternative zu "Cookiekeeper" kannst du dir einmal "Cookie AutoDelete" anschauen. "Link And Forminfo" wurde anscheinend schon vor einiger Zeit vom Entwickler auf AMO entfernt.
 
@Goodplayer: udn wie schaut es mit fireftp aus?
 
@mgfirewater: Aktuell sieht es so aus, dass es wohl keine Portierung geben wird, da bei den neuen APIs (bisher) z. B. kein Zugriff auf das Dateisystem möglich ist.

Eine gute Liste mit Add-Ons und möglichen WE-Alternativen gibt es hier:

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1TFcEXMcKrwoIAECIVyBU0GPoSmRqZ7A0VBvqeKYVSww/edit#gid=0
 
@Blue7: Warum sollte man zu Chrome wechseln?

Firefox-WebExtension wird mehr unterstützen als Chrome-WebExtensions!
 
@Blue7: warum sollte man wechseln? Einfach nicht updaten und alles bleibt gut... naja, zumindest weniger schlecht.
 
@Johnny Cache: Nicht updaten ist gar nicht so einfach, da dies automatisch im Hintergrund läuft. Weiß gerade ehrlich gar nicht, ob man das in der Config abschalten kann.
Davon abgesehen, wer auf das Update verzichtet, verzichtet auch auf die Behebung von Sicherheitslücken, dem Beheben von Bugs und der Unterstützung von neuen Techniken und Standards.
Glücklich wird damit niemand!
 
@Scaver: Man muß sich eben entscheiden ob man lieber einen Browser mit brauchbaren Funktionen möchte, oder ob einem die Sicherheit und angebliche Performancegewinne wichtiger sind.
Das was Firefox werden möchte gibt es schon und heißt Chrome...
 
@Blue7: Bei mir zeichnet sich ab, dass einige für mich zwingend (aus beruflichen Gründen) benötigte Add-ons nicht mehr verfügbar sein werden, weil die Entwickler sich zurückgezogen haben. Auch ein gleichwertiger Ersatz existiert bisher nicht.

Daher werde ich zunächst Firefox 56 weiternutzen und per Einstellung ein Update auf v57 unterbinden. Außerdem gibt es irgendeinen Firefox-verwandten Browser, der die alten Add-ons weiterhin unterstützten soll (den Namen habe ich vergessen). Den werde ich mir mal anschauen.

Vielleicht bin ich ja eine seltene Ausnahme, aber wenn es vielen so geht wie mir, wäre die Aufgabe des alten Add-on-Modells ein Riesenfehler.
 
@BartS: Das ist der Grund warum auch viele auf den alten Betriebssystemen hängenbleiben. Man ist nicht in der Lage auf Software zu wechseln die den neuen Unterbau nutzen kann. Bei Firefox werden restlos veraltetete Addons vorgeschoben die vom Programmierer nicht mehr weiterentwickelt werden, bei Firmen ist es uralte Software. Es ist immer das gleiche. Man wird immer viele Gründen finden nicht zu wechseln und sieht niemals die Chance die neue Versionen bieten.
 
@Gispelmob: erstmal muss alles funktionieren, wenn dies der Fall ist, kann man sich mit irgendwelchen Chancen beschäftigen, ohne die man bisher auch bestens ausgekommen ist.
 
@Link: Genau. Die Chance, enorm Zeit und Geld zu sparen durch den PC im Vergleich zur Schreibmaschine... brauchte niemand.
Dann selber mal dahinter klemmen. Keine Alternativen? Ich sag dazu nur eines: Es kam schon vor, dass Anbieter von Software (auch AddOns) diese per Update unbrauchbar gemacht haben, damit sie für auftretende Probleme nicht haftbar gemacht werden können. Auch das sollte man immer bedenken!

Und beruflich darauf angewiesen, aber dann veraltete Software nutzen und riskieren, dass unbefugte leichter an Firmendaten kommen. Aua.

Und Alternativen gibt es immer. Statt nach der normalen Schreibmaschine und der elektrischen Schreibmaschine auf eine weitere Art Schreibmaschine zu warten, hat es noch niemand geschadet, auf einen PC mit Textverarbeitung umzusteigen. Manchmal mag die Alternative komplett anders sein, aber es gibt immer eine.
Am Ende einfach mal schauen, was andere für die selben Aufgaben nutzen. Das kann nie verkehrt sein.
 
@Scaver: "Genau. Die Chance, enorm Zeit und Geld zu sparen durch den PC im Vergleich zur Schreibmaschine... brauchte niemand."
Derartiges kommt aber nicht oft vor. Ein Wechsel von einer Software auf eine andere gleicht eher dem Wechsel von einer normalen Schreibmaschine auf eine andere normale Schreibmaschine mit ganz anders angeordneten Tasten (wenn du das schon anhand von Schreibmaschinen erklärt haben möchtest). Letztendlich brauchen die Leute nur gefühlte Jahrzehnte, um sich umzugewöhnen und schneller wird unterm Strich nicht wirklich was gemacht. Bestes Beispiel ist war die Einführung der Ribbon-Oberfläche in Office, alle die bis dahin gut mit Office umgehen konnten, haben nur geflucht und für neue Anwender hats auch nichts gebracht. Klar gibt es Ausnahmen, wo der Einsatz einer neuen Software wirklich was bringt, das sind aber wirklich Ausnahmen. I.d.R. läufts auf ein Durcheinander hinaus, nachdem niemand so genau sagen kann, was das Ganze nun wirklich gebracht hat.
 
@Gispelmob: Da wird nichts "vorgeschoben" wie ich bei meinen inzwischen 67 Add-ons bemerke, die bekamen zum Teil sogar erst vor ein paar Tagen ein Update! Ich habe diese Add-ons garantiert nicht zum Spaß installiert, sondern arbeite auch damit.

Fakt ist aber, daß der größte Teil der Entwickler abgesprungen ist. Entsprechende WebExtensions mit auch nur annähernd der selben Funktion sind gar nicht mehr möglich, da dies von Mozilla nicht erwünscht ist! Mir bleibt folglich nur die völlig unvernünftige Wahl, daß ich wohl auf sehr lange Zeit mit immer mehr Sicherheitslücken leben muß.
 
@BartS: Pale Moon?
Auf den bin ich vor kurzem umgestiegen. Allerdings muss man da auch schauen was man macht und ältere Versionen von Add-ons nehmen.

Bin mit PM ja soweit zufrieden und bis auf 3 Add-ons läuft auch alles. Aber von ihnen angepasste Add-ons können auch den Geist aufgeben weil bei denen dann keiner Zeit hat sich drum zu kümmern.
Man hat halt besseres zu tun als sich um die Pflege seines Browsers zu kümmern :-(

Erst mal bei Firefox 56 bleiben ist es halt auch nicht wirklich wegen der Sicherheitsupdates. Es wäre schön gewesen man hätte 56 zum ESR gemacht und nicht 52...
 
@Blue7: Wenn die von mir bevorzugten Addons nicht mehr funktionieren (Aktuell sind von den 15 Installierten nur 2 aktualisiert) wechsele ich erstmal auf Die LTS Version. Wenn die ncihtm ehr supportet wird und die Addons nicht da sind hoffe ich auf einen Fork.
Fakt ist das Firefox für mich mehr als schnell genug ist.
Bei Chrome stört mich das es meine Addons nciht gibt oder sie weniger können und die Bindung an Google, die wissen eh schon viel zu viel in meinen Augen.
 
@Blue7: ja...man wird sich an ähnliche addons gewöhnen müssen...auswahl gibt's ja reichlichbei ie&edge schaut's da zb traurig aus)...und ich kann die entwickler gut verstehen...die machen das idr in ihrer freizeit
 
@Rulf: leider habe ich noch keine alternativen gefunden für meine genannten Cookie Keeper und Link and Forminfo
 
ich finde es schon grenzwertig das Addons wie der "Classic Theme Restorer" nicht mehr unter FF 57 Funktionieren werden.
Sollte auch noch "Tab Mix Plus" ausfallen (wonach es im mom leider aussieht) dann wäre FF so interessant wie ein altes paar Turnschuhe.
Sollte es sich bewahrheiten das Tab MIx auch wegfällt wird FF endültig von der Platte fliegen und unsere Wege werden sich nach guten 15 Jahren für immer trennen.
Auf ESR 52 umsteigen macht auch kein sin da sich das ende 2018 dann auch erledigt hat.
 
@Eagle02: Die Devs von Tab Mix Plus arbeiten gerade an einer Alpha Version die mit FF57 kompatibel sein soll. So ergeht es vielen beliebten Addons. Das dauert eben etwas. Da müssen sich die User etwas gedulden.
 
@N3T: Bis dahin muss man aber ausweichen.
Von meinen ~30 Add-ons laufen bis jetzt 5:
Decentraleyes, EPUBReader, I don't care about cookies, uBlock Origin, YouTube High Definition
 
@Paradise: naja, bleibt man eben erstmal beim alten FF, der ist ja nicht gleich tot deswegen.
 
@Paradise: sind noch 6 Wochen, fitte Entwickler kriegen das hin, wenn sie nicht erst beim Erscheinen von Fx57 anfangen.
 
@Drachen: Allerdings gilt das eben höchstens für jene Entwickler, die diese Add-ons noch aktualisieren - und bei sehr vielen ist das eben nicht der Fall. Und selbst von den Erstgenannten haben bereits einige angekündigt, kein v57-Pendant zu schreiben, weil der Aufwand offenbar recht hoch ist.
 
@Eagle02: 2min google nach der userChrome.css hat bei mir den Classic Theme Restorere restlos ersetzt. Der hat im Grunde auch nichts anders gemacht. Oberfläche wie zu vor Australis zeiten nur in Schwarz

Generell ists jedoch beschäuert sich über fehlende 3. Anbieter Addons zu beschweren wenn der eigenliche unterbau noch nicht Fertig ist
 
@Orka45: Ich habs mit googeln und userChrome.css nicht hinbekommen das die Tabs unter der Lesezeichenleiste sind.
 
@Orka45: ob der unterbau fertig ist oder nicht spielt erstmal gar keine rolle da die Coder des Classic Theme Restorer schon mitgeteilt haben das ihr Addon unter FF 57 nicht mehr laufen wird und auch im ESR Ring mit der Version ESR 59 wohl weg fällt.
Da wird sich nichts mehr tun das es doch geht.
Bei mir hat, bzw. noch macht, das Addon wesentlich mehr gemacht wie nur die Rundungen zu entfernen und alles schwarz zu machen.
DAS ist unter FF 57 sowieso wieder so und dafür wäre der Classic Theme Restorer da auch von Natur aus nicht mehr nötig.

Was die "Beschwerde" angeht... man kann auch Beschwerden sehen wo gar keine sind.
Ich hab lediglich festgestellt das für mich der TabMixPlus ein Addon ist das Essentiell ist und was für mich den FF über alle anderen Browser stellt. Denn nur der FF mit eben TabMix Plus kann Tabs mehrzeilig anzeigen und noch ein paar andere Kleinigkeiten. Sollte das wegfallen ist der FF auch nix mehr anderes wie jeder andere Browser die sich sonst kaum unterscheiden. Dann brauch ich das Ding auch nicht mehr und kann mit irgend einem X beliebigen Arbeiten. Wobei im Grunde dann fast nur noch Edge für mich in frage kommt da der wenigstens die Tabs nicht bis zur Unkenntlichkeit zusammenmatscht wie das Chrome und seine Derivate tun.
Das war keine Beschwerde das war und ist eine Feststellung.
 
Sorry - aber ich habe bei keinem Browser innerhalb der letzten 2 Jahre einen radikalen Umbau gesehen. Von der Surfgeschwindikeit merke ich beim normalen Surfen schlichtweg keinen Unterschied - das ist mal der eine besser, mal der andere.
Es gibt immer wieder Seiten, die werden nur in einem der großen Browseralternativen richtig dargestellt.

Ich nutze Firefox, Chrome, IE und Edge, da ich mehrere Rechner besitze. Persönlich gefällt mir der Firefox fürs Alltagssurfen am Besten.
Aber das muss letztlich jeder selber wissen. Aber den Artikel hat wohl ein Chrome-Nutzer geschrieben ;)
 
@gettin: Negativität fördert Kommentare und somit Pageviews. Dass bei einer Betaversion noch nicht alles rund läuft sollte aber auch klar sein.
 
@gettin: Nur als kleine Offenlegung: Ich nutze mit Ausnahme von Opera eigentlich alle gängigen Browser, also Chrome, Firefox, Edge und Vivaldi, aber ja, Chrome ist der Primär-Browser.
 
@witek: Danke für die Ehrlichkeit. Man hört beim Artikel die Chrom-Primär-Nutzung raus. Ich hätte gerechterweise vermutlich den Artikel unbewusst subjektiv positiv zu Gunsten von Firefox verfasst.
 
@gettin: Allerdings muss ich auch sagen, dass ich derzeit von Chrome weg will und das aus diversen Gründen. Ich würde mich als nicht als Fanboy bezeichnen. Aber Fx57 ist es halt auch noch nicht und ich habe auch versucht, das möglichst sachlich zu erklären. Vor allem solche Doppelt gemoppelt-Lösungen sind einfach nervig, weil ich für eine Aktion an mehreren Stellen rumklicken muss.
 
@witek: Ich verstehe den Browserfanboy kram auch nicht so wirklich.

Am anfang war der Chrome schnell, einfach aus dem Grund weil er neu und noch nicht so featureüberladen war wie der Firefox damals. Aber heute...

Die Browser sind alle gleich lahm/schnell und fressen alle gerne RAM. Da finde ich ist es intressanter welches UI die Browser bieten und Features.

Und da ist es dann halt geschmackssache, wer braucht Feature XYZ und wer nicht. Für mich ist der FF der liebling einfach aus dem Grund das ich die Leseziechenliste links einblenden kann. Das ist "für mich" ein wichtiges Feature aber deswegen ist der Browser doch nicht gleich der beste für alle :D
 
@witek: Was meinst du mit doppelt gemoppelt und an mehreren Stellen rumklicken?

Gründe um von Chrome weg zu kommen:
https://www.youtube.com/watch?v=qPeEPWdgjj8
 
@witek: Ernsthafte Frage: was stört dich eigentlich an Opera?
(Kommt ja auch im Artikel etwas raus, dass der nicht so dein Fall ist.^^)
 
...und darum verwende ich den ESR...
Diese "ewigen Verschlimmbesserungen" nerven tierisch...
 
@Zonediver: Was genau stört dich denn?
 
@Elkinator: Schon mal nen FF benutzt oder mehrere Updates miterlebt? Dann weißt, was mich stört.
 
@Zonediver: Ich nutze den FF seit Jahren, deswegen hab ich auch gefragt!

Was ist jetzt?
Willst du die Frage nicht beantworten?
 
@Elkinator: Als Verschlimmbesserung würde ich z.B. das Hinauswerfen verschiedener APIs bezeichnen. Dadurch können viele bislang nützliche Plugins nicht mehr verwendet werde. Darunter das beliebte TMT (TooManyTabs) aber auh IE Tab. Weiterhin wird einfach sang- und klanglos M$ Silverlight abgedreht. Nun mag das ja nicht besonders schlimm für viele sein, aber wenn man eine Seite, die SL nutzt, immer wieder benötigt, und dafür extra den IE starten muss (weil auch IE Tab nicht mehr geht), dann sind das schon Entscheidungen, die einen ärgern können. Denn die Benutzererfahrung lautet "es wird mühsam". Ich nutze übrigens FF seit 1.5 als IE Ersatz (schneller, stabiler, tabbed), und würde das gern weiter tun, aber langsam geht's mir auf die Nerven. Die Dialogbox "Möchten Sie diese Seite wirklich verlassen", die den ganzen FF anhalten kann, hat immer noch keiner entschärft.
 
@RudolfZ: Es ist gut, daß UNSICHERE APIs verschwinden.
Ausserdem können die alten Addons den Browser lahmlegen, ihn instabil machen,...

Das mit Silverlight ist eine Lüge, das wurde alles sehr lange vorher angekündigt!
 
@Zonediver: Bei ESR kommen die Änderungen auch, allerdings in geballter Form alle X Jahre!
 
"eine Rückkehr zum modernisierten Klassiker"....
Ich habe schon Chrome getestet, kann aber dem Daten-Dieb-Konzern Google kein Vertrauen schenken. Daher nutzte ich täglich Firefox.
 
@djgholum: Wenn Du Google nicht traust, verusch mal Iron, ist ein unbelasteter Chrome Browser.
 
@PsydeliS: Du redest ernsthaft von diesem SRW Iron? Das ist Nebelkerzenblödsinn. Informiert euch mal.
 
@djgholum: Dann wäre das reine Chromium vielleicht etwas für Dich?
 
@davidsung: habe schon probiert, war nicht mein Ding. Trotzdem Danke. Blende bei meinem lieben Firefox ;-)
 
@djgholum: Aus welchem Grund war Chromium nicht dein Ding? Was funktioniert denn nicht? Chromium ist mein Standardbrwoser und alles funktioniert schnell und sicher.
 
@Paradroid666: feeling
 
Ich bin eigentlich sehr angetan von den Veränderungen. Gerade die Sidebar finde ich klasse und endlich auch der Seitenwechsel integriert.
 
Hallo! Bin seit langem bei Firefox und bleib auch dabei.
Hab mal Chrome ausprobiert und sehe da keinen Grund zu wechseln.
Chrome ist Google und google will alles wissen von seinem Nutzer...

Ich such sogar nach Ersatz für die Suchmaschine von Google, um auch das zu finden
was man im Netz finden kann und nicht was google meint anhan seiner KI für mich "relevant" ist...

Hab im Moment die 52 ESR, weil mein Admin aus der letzten Firma meinte das wäre besser...
Als Add-On lief lange Zeit das "No Script" - das sperrt mir aber nicht nur die Werbung aus, sonder verschließt mir neurdings immer mehr ganze Website-Inhalte.

Also ich bleib bei Firefox - für die Zwecke zum Surfen sehe ich keine Geschwindikeitseinbußen.
Ich kenne die Zeiten noch, wo andere schon DSL hatten, aber ich mir mit ISDN "Zeit nehmen" mußte..
VodavoneKabel ist im Moment bei mir schneller als die Telekom Gruß Andi
 
@Haselrain: Das ist das was ich auch erst vor kurzem schrieb:
http://winfuture.de/news,99687.html#c3072915
 
@Haselrain: Weil Google seine User kennt findet es auch die passenden Sachen... ansonsten würde es ja auch Bing heißen. Allerdings bin ich inzwischen schon teilweise auf Yandex umgestiegen und lasse zumindest dort meine Bilder suchen.

Was NoScript angeht sollte man vielleicht lieber auf ne Blacklist wechseln als die standardmäßig Whitelist. Das bringt nach etwas training auch schon viel und behindert einen praktisch gar nicht.
 
@Haselrain: Suchmaschine: Schon mal Duck Duck Go probiert? Bin da jetzt lange mit unterwegs und voll zufrieden.
 
@Haselrain: NoScript ist das Beste, was du dir antun kannst. Natürlich musst die Skripts alle einmalig manuell pflegen, um bestimmte Seite vollfunktionsfähig zu gestalten. NoScript ist auch der Hauptgrund, warum ich FireFox nie den Rücken gekehrt habe. Vergleichbare Add-Ons in seiner 'Mächtigkeit' gibt es meines Wissens nicht bei den Alternative. Lediglich, im Direktvergleich, abgespeckte Versionen.

Zum Suchen kannst du Duck Duck Go verwenden. Das "!Bang" Feature ist sehr nützlich und angenehm zu nutzen.
 
@moeppel: Ich bin vor einiger Zeit von NoScript auf uMatrix umgestiegen und finde es um Welten besser.
 
@Haselrain: startpage.com > Google-Suchergebnisse über eine "Proxy-Seite", die nichts speichert.
 
Ich gleich nochmal...
Also was ich so an Bildern sehe ist schon ne komplette Umstellung.
Hab ich zuwenig Chrome ausprobiert? Bin ich wirklich zu altmodisch??
Ich fand halt auch die Optik von WIN7 besser als das was ich jetzt nehmen muss.
Gruß Andi
 
Es wird wieder irgend ein "Classic Theme Restorer " geben und ich werde damit auch die nächsten 20 Jahre mit dem Firefox leben.Geschwindigkeit hat der olle Firefox ja jetzt schon enorm zugelegt. Für den Fall das es aber gar zu schlimm wird habe ich den "Pale Moon" schon installiert. Bis der die Version 57 ereicht hat wird es wohl hoffentlich noch etwas dauern.
 
@AHDAJ: ich bin seit längerem Pale Moon - Nutzer.

Wenn eine Website nicht so recht funktioniert, beschwere ich mich nicht über Pale Moon, sondern über die nicht standardkonforme Website, die mit einer whitelist für user agents gestopft wurde.
 
Also ich habe den FF gerne benutzt. Seit kurzem wird kein Java und kein Flash mehr unterstützt. Man muss immer wieder es neu aktivieren oder es geht bei bestimmten Anwendungen nicht mehr. Dazu kommen immer wieder Updates, die zur Folge haben, das gewisse Addons oder Personalisierungen nicht mehr funktionieren. Das nervt! Ich habe auf so ein Theater keine Lust mehr. Momentan probiere ich den Opera Browser. Bin jetzt bin ich mit dem zufrieden.
 
@LeonGTR: Flash und Java sind am aussterben und werden nicht ohne rund sowie nicht nur in Firefox blockiert, anderswo ist zumindest Flash schon komplett raus aber musst es auch nicht immer wieder neu aktivieren, das merkt sich FF für die jeweilige Webseite wenn du das angibst.
 
@LeonGTR: Ich seh's ähnlich. Der einzige Vorteil, den FF gegenüber Chrome noch hat, sind die leistungsfähigeren AddOns. Jetzt baut man das auch noch aus. Damit gibt's überhaupt keinen Grund mehr, Firefox zu nutzen, insbesondere weil FF im Vergleich zu Chrome schnarchlangsam ist.
 
@Karmageddon: Dennoch werden die abgespeckten Firefox AddOns immer noch mehr können als die Chromeaddons.
Und die neue Engine kommt auch stück für stück, also halte ich das schnarchlangsam auch mal für ein nicht-argument.
 
@LeonGTR: Wofür braucht man denn Java im Browser?
 
@Paradroid666: Ich brauche es für ADM. Der Zugriff auf meinen NAS geht über den Browser. Java musste aktiviert sein um z. B. Neue Daten vom Rechner auf den NAS zu kopieren. Jetzt geht's nicht mehr ohne Java.
 
Die Browser entwickeln sich immer weiter, aber das Web steckt immer noch teils in HTM und HTML fest, nicht mal HTML5.
Dann sind die "Meisten" Seiten nicht einmal korrekt geschrieben, so das die Browser (alle) etliche Fehler, Warnungen und Co, anzeigen.
Im Grunde Sind (alle Browser) sehr gut, aber das bringt nicht viel, wenn die Seite die geladen werden soll, etliche Tote verweise aufzeigt die übersprungen werden müssen oder halt schlicht schlecht gecodet wurden.
Ach Flash, es ist einfach noch immer zu sehr verbreitet, selbst Winfuture ist da noch nicht auf dem Aktuellen Stand, was zur folge hat, das der Surfende User Aktiv werden muss, um zu entscheiden ob er den Flash Inhalt sehen möchte.
Kostet auch wieder ein Paar Sekunden Surf genuss.
 
Dieses ganze Benchmark-Getue ist zwar rein zahlenmässig interessant zu lesen, aber mal ehrlich: Wer merkt bitte ob eine Seite in 10 oder 12 ms aufgeht? Die meisten bekommen durch diese Benchmark-Ergebnisse einfach nur ein gutes Bauchgefühl, dass sie "den besten Browser der Welt" benutzen, mehr aber auch nicht.
Bin selber seit den ersten Betaversionen vom FF dabei (damals noch Phoenix). Und ja, ich mache alle Updates mit, habe alle Veränderungen im Laufe der Jahre mitgekriegt und habe sie immer begrüsst. Wirklich schlecht(er) ist der Fuchs nie geworden, höchstens vlt. anders. Weiss gar nicht, was diese ganzen Update-Nörgler für ein Problem haben. IT und Veränderung sind nunmal unzertrennbar verbunden.
Und bevor nun die Kommentare kommen: Ja, ich habe auch schon diverse Alternativen in Betracht gezogen (einfach aus Neugier, und weil ich Veränderungen willkommen heisse). Vivaldi, Edge, Opera, Maxthon...alle mehrere Tage probiert, keines war wirklich schlecht, und alle kommen sie als Alternativen in Frage. Aber in den mir liebgewordenen Punkten gefällt mir der FF immer noch am besten, deswegen werde ich dabei bleiben und freue mich auf Version 57. Und für die paar AddOns habe ich schon Alternativen gefunden und installiert :)
 
Kein Firefox mehr, sondern ein Chrome Clone!
Vollständige Themes werden nicht mehr unterstützt, es lassen sich nicht mal icons ersetzen, Klassische Add-ons wurden für kastrierte WebExtensions geopfert...

"Der Mozilla- und Firefox-Kenner Sören Hentzschel"
Wohl eher ein Fanatischer Mozilla Fanboy...
 
Stampft den Namen ein, laßt den Firefox in Ruhe und baut was neues unter neuem Namen.

Sogar MS hat das kapiert und hey, das ist MICROSOFT, bevor DIE was kapieren friert die Hölle zu... laut Mozilla & Co.

Chrome, die einzig wahre Alternative... hey, ich bin echt jedes Mal erstaunt über die ganzen Berichte über Google und Chrome und Datensammeln, die inzwischen weder Meldung noch Meinung wert sind. Nicht daß man das Google verübeln könnte! Von einem amazon-Browser würde ich genau dasselbe erwarten.

Aber alle Chrome nacheifern. Dem mit Abstand inakzeptabelsten Browser, der jemals am Markt verfügbar war, IE eingeschlossen.

Schönen Dank. Dann doch lieber irgendwas Älteres mit eigenem Gesicht. Webstandards unterstützen sie inzwischen ja alle, sogar Microsoft.

Den 57er werd ich mir anschauen. Das Tolle am Firefox (bisher) ist ja, daß der eine eigene Profilverwaltung mitbringt. Da kann man dann auch verschiedene Firefox-Instanzen mit je einem eigenen Profil betreiben, ohne daß die sich in die Quere kommen.

Ob's das Ding oder einer seiner zahlreichen Nachfolger dann permanenter werden wird, muß die Zeit zeigen. Aber gefühlt werd ich wohl beim IE oder einem der derzeit verfügbaren ESRs bleiben wollen.

Die können mir alle mit ihren rolling releases gestohlen bleiben. Schluß mit der Entmündigung. Wenn ich was neues haben will, HOLE ich mir was neues, nicht wenn Mozilla oder google oder sonstwer sagt ich MUß.
 
Hauptsache für mich ist, dass das subpixel font antialiasing bleibt. FF hat aus meiner Sicht den besten Font.
 
@wolver1n: Richtig. Chrome ist da furchtbar!
 
@wolver1n: Ist ne DFrage der Gewohnheit. Mit ist Firefox zu "dünn".
 
@kkp2321: ich hab 1080p bei 24 Zoll und du?
 
@wolver1n: Das selbe.
 
@wolver1n: 50".
 
"Ein Wegfall der jeweiligen Lieblingserweiterungen ist zweifellos ärgerlich, gleichwohl sollte man aber noch warten, wie viele bis Mitte November konvertiert bzw. aktualisiert worden sind."

ziemlich kurzsichtig verfasst. viele nutzen noch urlate addons die jetzt bereits mehrere jahre nicht mehr weiterentwickelt wurden, wo sollen dann die konvertierungen herkommen für firefoxs verbohrten alleingang??

um ausreden nie verlegen bei mozilla...mein autoupdate ist jedenfalls schon dekativiert und wird es bleiben bis firefox nicht weiter utnerstützt wird und dann schau ich mir die alternativen an. aktuell komm ich mit keiner besonders gut zurecht, da mir einfach das vertraute umfeld der zahlreichen mods im ff einfach fehlen und es bei weitem nicht alles überall gibt

rip firefox!
 
@Warhead: Das Problem ist, dass ich Extensions wie Cookie Keeper, Link and Forminfo, DownThemAll verwende. 3 Plugins wo die Entwicklung eingestellt wurde. Hier passiert auch bis November nichts mehr. Und wie ein User oben schon schrieb. Das eine oder andere Plugin dient bei Entwicklung von Websiten enorm viel. Hat man diese Features nicht mehr bringt einem der schnellste Browser nichts.
Wie man genauso in diversen Foren ließt boykottieren einige Entwicklung auch die Portierung von Mozilla oder stellten die Projekte für FF57+ ein.
 
@Blue7: ich hab 15!!!! plugins die nicht kompatibel wären und nur EINS was kompatibel wäre.
 
@Blue7: Ich kann die Entwickler verstehen. Schließlich macht es keinen Spaß, ständig hinter total irrsinnigen Entscheidungen her zu programmieren. Ist für mich der Grund gewesen, warum ich von PHP und MySQL zu C++ und MySQL wechseln werde.

Ich entwickle dann lieber Anwendungen, die genau das tun, was ich erwarte und das auf längere Zeit, als es einem Browserentwickler lieb ist. Sonst hechel ich immer nur der Entwicklung hinter her.
 
Ich bin mal gespannt, von 7 Addons sind 6 veraltet :-(
Es wäre allerdings cool, wenn man die Beta extra installieren könnte, so zum testen...
 
@Navajo: kannst du, hatte gestern 55 und 57 am laufen, 55 wurde direkt auf 56 aktualisiert. parallel testete ich ff57b3
 
@mgfirewater: also ich habe keine Möglichkeit gehabt einen anderen Pfad oder so anzugeben, habe ich was übersehen?
 
@Navajo: Beim setup kommt "Standart" und "Custom" da musst du "Custom" wählen.
Das ist auch der Ort wo man z.B. diesen "Maintenance Service" abwählt.

Dann beim Desktop-Icon in Ziel ein -p hinten dran hängen. Also:
"C:\Program Files\Mozilla FirefoxQ\firefox.exe" -p

Ich hab wie man sieht einfach ein Q für Quantum ans Verzeichnis gehängt beim installieren.
 
@Paradise: ok, klappt danke, den kannte ich noch nicht
 
@Navajo: Na das ist aber bei viel Software so das man "Standard" oder "Angepasst" auswählen kann.
Als jemand der halbwegs Ahnung hat wählt man immer "Angepasst" um zu sehen was da so für ein Müll mit installiert wird den man oft gar nicht will und so eben abwählen kann.

Ach und das -p hängst du bei all deinen Firefox Icons hinten dran. Dann kannst du immer das passende Profil auswählen bzw neue anlegen.
 
@Paradise: nun, grundsätzlich gibt es bei der beta keine Auswahl, der läuft einfach los ohne zu fragen. Darum habe ich es auch erst nicht gefunden. Man startet die .exe, dann eine Abfrage (Ja / Nein), dann nichts mehr.
Das lag daran das ich Firefox noch laufen hatte, wenn man Firefox dann schließt, kommt keine Abfrage. Wenn der Firefox nicht läuft, kommt eine Abfrage. Jedenfalls ist das bei mir so...
 
@Navajo: Ok. Nun ja, hab noch nie ein Programm installiert während es noch lief :-)
 
@Paradise: naja... einfach vergessen aus zu machen :-) Normalerweise sagt die Installation das denn, denn macht man das Programm aus und es läuft normal weiter. Hier nicht, man kann nichts einstellen, es läuft einfach durch. Aber ich habe es ja jetzt hinbekommen :-)
 
Man sollte nicht Chrome, sondern Chromium nehmen, denn Chrome schickt Daten an Google.
Bei Chromium die von Nik compilierte 64-Bit-Version mit allen Codecs. Aktuell 63.0.3219.0.
http://chromium.woolyss.com/
https://github.com/henrypp/chromium/releases/download/v63.0.3219.0-r502549-win64/chromium-nosync.zip

Firefox wird bei vielen Tabs langsam und stürzt wegen angeblichem Speichermangel ab, obwohl noch RAM frei ist.
 
@Paradroid666: Was sind denn viele Tabs? Ich habe mit 100-200 noch nie Probleme gehabt.
 
@L_M_A_O: 67 Tabs. Vielleicht lag es auch daran, dass der Firefox innerhalb von Sandboxie lief?
 
@Paradroid666: womöglich. Ich habe bei mir mit EMET den FF zusätzlich abgesichert.
 
@Paradroid666: Aktuell 788 Tabs und seit Tagen offen. Ok ist zur Zeit Pale Moon aber war bei Cyberfox vorher auch nicht anders.
 
@Paradise: wozu hat man den 788 Tabs offen?
 
@Navajo: Wenn man 20 Dinge auf einmal macht und an 50 verschiedenen stellen gleichzeitig nachliest.

Ist wie mit Büchern und recherchieren. Da liegen dann 50 aufgeschlagene Bücher rum und überall noch Zettelchen zwischen den Seiten.

Und wenn man jede Nacht versucht die Weltherrschaft an sich zu reißen dann wird es halt immer mehr *harharhar

Mein Rekord waren 2101 seh ich grade. Müsste mal die ganzen alten Sessions ausmisten.
 
@Paradise: Chrome erlaubt es mir in Profilen zu arbeiten. Für jedes "Ding" n eigenes Profil. Lokal wohlbemerkt.
 
Ich habe eine Frage bzgl. dem neuen Firefox. Hier ein Bild: https://www.entertainment-community.de/weg.jpg

Wie bekomme ich diesen blöden Balken weg, wenn eine Seite lädt? Auf dunklen Websites nervt das Teil echt immens. Bis FF 56 hatte ich Status-4-free und Tabmixplus drauf. Damit bekam man das weg. Aber die Erweiterungen funktionieren ja im neuen FF nicht mehr. :-(
 
@SunnyMarx: Versuchs mal folgendes: <firefox-profilordner>/chrome/UserChrome.css

statuspanel
{
display:none !important;
}

Wenn Ordner und Datei nicht vorhanden -> erstellen (darauf achten das die Datei auch UserChrome.css heißt und nicht UserChrome.css.txt.
 
@sLiveX: Vielen dank. Werde es Morgen mal ausprobieren. Habe heute Morgen den 56er wieder drauf gepackt. Werde es morgen mit dem 57er testen und Feedback geben.
 
@sLiveX: Im Profilordner gibts den Unterordner "Chrome" nicht. Und eine .css-Datei kann ich in dem ganzen Profilordner nicht finden. Hättest Du vielleicht noch ne andere Idee, wie ich da vorgehen könnte?
 
@SunnyMarx: Du musst schon zu Ende lesen was ich geschrieben habe ;). wenn sie nicht vorhanden sind musste sie erstellen. Einfach den Ordner Chrome anlegen, eine Textdatei darin erstellen und in UserChrome.css benennen und den Code oben einfach in die erstellte CSS Datei einfügen, speichern fertig.

Das einzige worauf du wirklich achten musst ist, dass die Datei auch UserChrome.css heißt und nicht UserChrome.css.txt.
 
@sLiveX: Zu Ende lesen hat geholfen. :-D
Mit der angelegten Datei und dem Inhalt ist die aufploppende Statusmeldung endlich passé. Vielen Dank. :o)
 
firefox ist der mom der beste open source browser warum sollte ich zu einem spionage browser wechseln wegen vieleicht 1 sec schnellere ladezeiten ich habe die alpha phase von firefox 57 mitgemacht und war anfangs auch etwas entauscht was add ons angeht aber ich benötige jetzt nur noch ein add on wircklich.Die oberfläche sehe ich auch etwas kritisch vieles ist zu weit verstreut anstatt es auf einem punkt zu konzentrieren.
 
@beastman665: Mir hat damals der Firefox-Button oben links neben den Tabs ganz gut gefallen. Da war man schnell mit der Maus. Als die damals dann alles nach rechts verlagert haben, man hat sich daran gewöhnt, aber die Mauswege sind echt länger geworden. Und jetzt hat man sogar zwei Knöpfe rechts, die jeweils identische "Links" enthalten, sofern man sie nicht selbst ausmistet. Da fehlt mir echt der Geistesblitz, der dahinter stecken könnte.
 
Interessant, dass die Statistik für Deutschland von Statista.com Chrome und FF gleichauf bei 32,7/31 % aufweist, während weltweit es tatsächlich 44,4/8,2 % sein sollen. In USA ist es wieder 48,3/10,2 %.
 
@RudolfZ: Statista nimmt Statcounter Zahlen.
Viel Spaß: http://gs.statcounter.com/browser-market-share/desktop/worldwide/#monthly-201708-201709-map
 
Sehr schnell is er, fühlt sich auf jeden Fall besser an als Firefox jetzt. Leider für mich bis dato unbrauchbar da 95% meiner Addons nicht laufen.
 
Ich benutze seit Jahren Firefox als Hauptbrowser. Adons wäre mir vor allem TabMixPlus sehr wichtig. Hoffentlich funktioniert es dann noch mit FF57. Funktioniert dann noch Mozbackup mit FF57? Benutze ich für mein Backup für FF und Thunderbird und möchte ich nicht mehr missen. Kenne auch keine gute Alternative zu dem Tool.
 
@Possiman: TabMixPlus geht erst einmal nicht. Aber der Entwickler ist dran am arbeiten.
 
Halb so schlimm wie ich dachte. Schneller ist er auf jeden Fall. Design kann man von Haus aus auf Dark setzen, was mir persönlich nicht ganz unwichtig ist. Ich habe jetzt nicht all zuviele Addons, aber die ich hatte, wurden schon angepasst. Kurzum, ich werde mich dran gewöhnen können.
 
... und immer noch keine Unterstützung für backdrop-filter ... wenn's schon so losgeht, dass längst bestehende Standards nicht unterstützt werden, wozu dann der Neustart?!
 
Der Browser ist absolut hässlich und unübersichtlich das wird immer schlimmer mit dem Firefox , wir werden l Wechseln wenn es mit der Aktuellen Version vorbei ist
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles