iPhone X und Co.: So reagierten soziale Medien auf den Apple-Event

Gestern Abend hat Apple seine neue Hardware vorgestellt und es gab erwartungsgemäß viel Lob, aber auch den üblichen Spott und auch begründete Kritik. Gefeiert wurde vor allem das Design, viele Zweifel gab es hingegen in Bezug auf Face ID, das neue ... mehr... Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone X, Apple iPhone X Bildquelle: Apple Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone X, Apple iPhone X Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone X, Apple iPhone X Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
WOW sogar 18 Likes hat der Iphone hasser für sein Twitterpost bekommen.
Das entspricht dann wirklich der Meinung des halben Inets (nicht).
 
@Reude2004: Der Screenshot wurde sicher 21:37:01 angefertigt.
 
@DON666: Das ist kein Screenshot. Das ist direkt eingebunden ;)
 
@wertzuiop123: Oops, jetzt sehe ich's auch, da steht nämlich jetzt 19... Okay, danke für den Hinweis! ;)
 
Und wie sollen vermummte Muslime nun ihr iPhone entsperren? Diskriminierung!

Aber ernsthaft, ich hoffe doch, dass in der nächsten Generation (bzw. für mich persönlich die nächste Generation iPhone SE) TouchID zurückkehrt, ggf. dann in den Bildschirm integriert.

Ein iPhone SE mit diesem Corner-to-corner OLED-Display und TouchID im Display wäre schon recht geil. Natürlich in der Größe des jetzigen iPhone SE. Das entspräche dann einem 5-Zoll-Display statt 4-Zoll und das Gerät wäre genauso groß wie jetzt. Und bitte ohne Kamera-Buckel.
 
@eN-t: es wäre schön wenn beides ginge, aber von Touch ID des SE bin ich schon etwas genervt. Anscheinend hab ich so kaputte Daumenabdrücke, dass schon das Einrichten 10 Versuche brauchte bis es den akzeptiert hat. Und beim Entsperren funktioniert es auch nicht immer. Da wäre mir simples Draufschauen lieber, wenn es mich denn tatsächlich erkennt
 
@eN-t: Eine vollständig verschleierte Muslima mit Handschuhen hätte aber bereits mit Touch ID ihre Probleme gehabt. Ich vermute mal, dass man nicht alle Spezialfälle der Welt abbilden kann, weshalb die Technik sicherlich legitim ist.
 
@elbosso: "Spezialfall" :D Ich glaube die bekommen keine iPhones. Sind ja Frauen...
 
@eN-t: Ganz ehrlich, die Technik des X mit der Grösse des SE und TouchID im Screen, wäre ein absolutes Traumgerät!
 
@eN-t: Das fällt dann wohl unter Pech gehabt. Die Muslime können ja auch mal ein eigenes Smartphone entwickeln welches diesen speziellen Nutzerkreis berücksichtigt. Dann muss man auch keine Technik aus dem bösen Westen mehr kaufen.
 
Das randlose Display ist ja nun nichts neues mehr. Nun wird das ganze so polarisiert, als wäre Apple der Erfinder. Und mal ehrlich: Diese schwarze Umrandung um den Lautsprecher und der Frontkamera ist auch nicht gerade der Hingucker.
 
@Fanta2204: Wer behauptet denn, Apple hätte es erfunden?
 
@Fanta2204: Apple hat während der gesamten Präsentation nicht EINMAL gesagt das sie etwas neues für den freien Markt erfunden haben, oder eine neue Technologie entwickelt haben. Sie haben IMMER gesagt: "NEU für das iPhone". Sogar die Ladestation basierend auf dem QI Standard wird als darauf aufbauende Entwicklung angesehen, nicht als ersatz oder als Eigenentwicklung.
 
@Rumpelzahn: Naja, Apple hat gesagt, dass sie mit dem iPhone X die nächsten 10 Jahre definiert hätten. Aber alles was bei denen neu war, gab es bereits bei der Konkurrenz. In sofern haben sie es nicht definiert, sondern kopiert. Das zeigt einfach, dass Apple inzwischen nur noch hinterherläuft, anstatt zu definieren ;)
 
@PranKe01: Nein, Apple hat nicht gesagt, dass sie die nächsten 10 Jahre definiert haben und sie waren laut deiner Definition schon immer Hinterherläufer, weil sie bis jetzt immer nur bereits vorhandene Technik in ein Produkt gegossen haben.
 
@PranKe01: Was tatsächlich neu ist für ein Top-Smartphone ist der Preis. Hier setzten sie Maßstäbe!
 
@Spacerat: was schon an Wucher grenzt ;)
 
@Fanta2204: Bei Polarisieren hast du dich vertan, das wäre Gegensätze hervorheben, verstärken und schaffen.

In deinen Zusammenhang meintest du wohl Impliziert, "die Show impliziert das Apple die Erfinder seien, ohne es ausdrücklich zu Formulieren.".

*Entschuldige das Korrigieren ist sonst nicht meine Art, aber den zusammenhang hab ich auch so gesehen.
 
@Kribs: Wobei auch dieses falsch ist. Apple "impliziert" da nichts, sondern es wird lediglich reininterpretiert von Leuten, die nicht genau hinhören. Und genau diese Leute polarisieren dann in Foren und Kommentarbereichen ;)
 
@iPeople: Eins steht aber Fest, da jede Subjektive Wahrnehmung ungenau ist, trifft deine Behauptung genauso auf dich zu!
Wobei so mancher angeblich im umgekehrten Fall, die Negativen Implikationen zugunsten einer Erwartungshaltung ausblendest!
 
@Kribs: Wieso subjektiv? Wenn gesagt wurde, dass etwas neu ist "BEI IPHONES", ist es nicht mal subjektiv, das anders zu verstehen, sondern einfach böswilliges Falschinterpretieren.
 
@iPeople: Ich schrieb von Subjektiver Wahrnehmung der Show!

Komm lass sein, es macht keinen Sinn, einen 6S Besitzer der "keine Wahl hat" sich ein neueres anzuschaffen, über Subjektiver Wahrnehmung zu diskutieren.
Du hast dich schon Festgelegt was du von Apple hältst, da passt nichts mehr zwischen.

http://winfuture.de/comments/thread/#3069170,3069170

[o1] iPeople am 12.09.17 um 20:45 Uhr

Mein sohn nervt mich gerade und drängt mich zum Kauf, da er auf mein 6S scharf ist. ich hab also quasi gar kein andere wahl, muss ich wohl oder übel bestellen.
 
@Kribs: Man kann nicht "subjektiv" Gesagtes anders wahrnehmen und dann behaupten, es wäre dies oder jenes gesagt worden.

Jetzt wirklich? Auf diesen Kommentar beziehst Du Dich bei Deiner Bewertung meiner Person?
 
@iPeople: Subjektive Wahrnehmung ist nichts Faktisches sondern ist Intuitives Erkennen, ergo ist es nichts "Gesagtes", die Wahrnehmung bezieht sich u.a. aber auf das WIE etwas gesagt wird incl. Mimik und Gestik des Sagenden.
Ich hab mich auch NICHT auf etwas "gesagtes" berufen, sonder auf die Art der Präsentation, auf die Show und den Subjektiven Eindruck den sie bei mir erzeugt hat.

"Jetzt wirklich? Auf diesen Kommentar beziehst Du Dich bei Deiner Bewertung meiner Person?"

Ja, denn damit Beweist du deine Voreingenommenheit selbst, es ist doch kaum zu erwarten das jemand der sich zum Kauf Felsenfest entschlossen hat, Negative Kriterien zulässt Bzw. Negative Gefühle eingesteht.
Ich weiß bei dir ist das bestimmt anders, bitte es sei dir gegönnt.
 
@Fanta2204: Wobei es Apple aber am ehesten oder besten umsetzt. Die anderen verdienen ja den Namen nicht wirklich.
 
Warum dieser unnötige Shitstorm gegen Face ID? Wenn es euch nicht passt dann nutzt halt weiter euer Passwort oder Pincode? Keiner von euch hat Face ID ausprobiert aber jeder hat bereits eine gefestigte Meinung - ganz großes Kino!
 
@Rumpelzahn: PIN oder Passwort sind doch voll 90er. Besitzen iPhone 8 und X wirklich keine Fingerscanner mehr? Mag das bei meinem Sony Xperia und Samsung, einfach Finger draufhalten und sofort entsperrt.
 
@ijones: genau, das X hat keinen Touch ID mehr.
 
@ijones: iPhone 8/8+ haben TouchID, soweit ich weiß. iPhone X hat FaceID.
 
@eN-t: Ok, und Face-ID funktionierte ja hervorragend auf dem iPhone X in der Präsentation ;) Aber Apple hat ja 10 Jahre das zu fixen. Soll ja das Smartphone für die nächste Dekade sein...
 
@ijones: Es funktioniert doch hervorragend?! Dass das beim ersten mal nicht klappte lag einfach daran, dass das Gerät gerade einen Kaltstart hinter sich hatte - auf dem Display war auch zu lesen "Your password is required to activate FaceID", genau wie bei TouchID auch schon. Beim allerersten Anmelden nach dem Kaltstart ist das Passwort erforderlich.
 
@Rumpelzahn: Ich finde den Gesichtsscanner eine tolle Sache (vorausgesetzt, es ist nicht so schlecht implementiert wie bei den Android Geräten), ist mit Windows Hello schon super (seit 2015) und jetzt hat man es bestimmt noch ein bisschen verbessert von der Erkennungsgeschwindigkeit. Von der Sicherheit ist es auch besser geeignet als ein Fingerabdruck.
 
@L_M_A_O: Argumente bei dem Thema aus dem Apple-Lager.
Vor der Vorstellung: Gesichtsscanner und Irisscanner sind doof und unsicher. Fingerabdruck gibt den Schutz.
Nach der Vorstellung: Fingerabdruck ist unsicher und optische Biometrie das Must-Have.
 
@Rumpelzahn: Man kan sich auch ohne ausprobieren die Nachteile gut vorstellen.. Schnell am das Phone das auf dem Tisch liegt entsperren wie bei Fingerprint geht nicht mehr. man muss es in die Hand nehmen und selfie-mäßig reinschauen.
 
@Lex23: Aber das kann man doch bestimmt einstellen, sodass der Scanner vielleicht nur für Apps genutzt wird.
 
@L_M_A_O: Aber ein Kompromiss und nicht das angebliche "it works". Mache mal die Frontkamera an und schaue, ab wann dein Gesicht vom Gesichtsfokus erkannt wird.
 
@floerido: dann ist es ja gut, dass nicht die Frontkamera genutzt wird. Mal ernsthaft, wir haben keine Ahnung wie gut und schnell das funktioniert. Warum also schlechtreden? Apple hat da eine Menge hightech auf engstem Raum in die obere Leiste verbaut. Ob das nun so super nützlich ist wird die Zukunft zeigen
 
@Wuusah: Der Sensor befindet sich an einer ähnlichen Position, somit müsste der Blickwinkel der Kamera um das Gesicht ordentlich zu erfassen vergleichbar sein.
 
@floerido: dennoch ist es keine normale Frontkamera, die benutzt wird. Man muss nicht auf den Autofokus warten.
 
@Lex23: So? Das hast du schon getestet? Du kennst den genauen Erkennungswinkel von Face ID? Aha.
 
@neonmag: Getestet habe ich nicht, ich bezog mich auf die Apple Präsentation, den Erkennungswinkel haben sie da ganz gut visualisiert.
 
@Rumpelzahn: Hat man ja bei der Präsentation gesehen, wie toll das klappt. Bei den ersten 2-3 Versuchen hat es gar nicht geklappt und danach nur sporadisch und langsamer las mit dem Finger.
 
@PranKe01: Das erste Gerät, das er in die Hand genommen hat, hat zwei Mal nicht funktioniert. Dann hat er ein anderes genommen und es hat jedes Mal geklappt. Die Verzögerung die du gesehen hast kam davon, dass er nach dem entsperren erst noch nach oben wischen müsste.
Davon abgesehen - schau dir Mal die Präsentationen der vorigen iPhones an. Touch ID hat da auch nicht immer sofort funktioniert, beim Kunden dann aber tadellos.
 
@gutenmorgen1: Ich habe schon gesehen, wie man das Gerät vor das Gesicht halten muss. Das hat mir schon gereicht - genauso bescheuert, wie beim Lumia 950.
 
@gutenmorgen1: War das zweite Gerät dann vielleicht entsprechend vorbereitet und hätte vielleicht Jeden erkannt?
-------
Eine andere Theorie die ich im Netz gefunden habe, beim Wechsel wischt sich der vortragende das Gesicht ab. Hat das System vielleicht Probleme bei Schweiß oder Make-Up?

Dann ist doch dazu der Workflow anscheinend etwas unkomfortabel. Erst den Sensor richtig vor das Gesicht halten und dann wischen. Warum entsperrt sich das Gerät nicht einfach und zeigt den Inhalt an?
 
@PranKe01: es hat nur nicht geklappt, weil auf dem ersten Gerät kein Face-Id eingerichtet war.
 
@Rumpelzahn: Die Technik ist egal, Biometrie ist nicht sicher. Weder sind die Merkmale vor anderen versteckt. Jedes gerät kann dein Gesicht Fingerabdruck etc. scannen, noch kann man seine Biometrischen Eigenschaften ändern sollen sie in fremde Hände gelangen.

Aber gegen Schwester, Mutter, Ehefrau oder mann und freunden hilft es allemal
 
@Rumpelzahn: ist wie bei mir mit den Samsung S8, ich habe kein problem mit den fingerabdruckscanner, aber hauptsache vorher rümnörgeln
 
@Rumpelzahn: 3 mal hat es bei der Präsentation nicht funktioniert, erst mit einem Ersatzgerät... Ausgereift klingt für mich anders...
 
@ijones: es hat nicht funktioniert weil die Geräte alle vorher neugestartet wurden und dann eine PIN Eingabe notwendig ist. Das gleiche gilt auch jetzt bei TouchID. Wurde hier in den Kommentaren aber schon gefühlt 100 mal kommentiert.
 
FaceID hat den größten Nachteil, das man es nicht mehr entsperren kann ohne genau reinzuschauen. Mit Fingerprint konnte ich das Smartphone schon beim rausnehmen aus der Tasche oder wenn es flach auf dem Tisch liegt entsperren. Jetzt muss man jedes mal rein schauen.. Weiß nicht ob das viel besser ist.
 
naja das es keine überraschung gab ist wohl nicht apples schuld.

ich bin relativ neutral dem iphone gegenüber aber die apple mentalität nervt mich gewaltig. als der redende kackhaufen kam hab ich aus gemacht ^^
 
@Tea-Shirt: Bei deinem ersten Satz stimme ich dir voll und ganz zu. Was kann Apple denn dafür?
Bei dem Umfang der Leaks werden die dieses mal kaum von denen selber kommen.
 
Wie bei ersten Fingerprint auch müssen erstmal alle den großen Aufschrei machen. In 2-3 Jahren ist es Standart und keiner will mehr ohne...
 
@Driv3r: Die ersten Fingerprintsensoren funktionierten aber auch ungenau, träge und manchmal erst beim 2. oder 3. Mal. Das wurde erst nach 1-2 Generationen besser. Ab dem iPhone 6S funktioniert TouchID perfekt.
Und dasselbe Problem scheint jetzt FaceID zu haben. Auf der Keynote war das ein Desaster - erst funktionierte es gar nicht und danach war es zumindest viel langsamer als TouchID. Und wenn ich das richtig verstanden habe, muss man zum Entsperren nicht nur auf sein iPhone starren, sondern auch noch eine Wischgeste machen?! Sorry, dass ist mir zu umständlich. Abgesehen vom horrenden Preis ist das für mich ein KO-Kriterium, da bleibe ich lieber beim perfekt funktionierenden TouchID und hoffe, dass FaceID in den kommenden 2 iPhone-Generationen verbessert wird.
 
@-=|Sneaker|=-: FaceID funktionierte beim ersten Gerät nicht, da nach einem Neustart erstmal die PIN eingegeben werden muss, um FaceID überhaupt zu aktivieren. Ist bei TouchID auch so. Da man das Gerät aber fast nie neu startet, braucht man das eigentlich nie, nur war das Testgerät auf der Bühne vermutlich frisch neu gestartet worden. Auf dem Display war die entsprechende Meldung zu lesen.

Abgesehen davon entsperrt FaceID das iPhone, aber das führt es nicht gleich zum Homescreen. Denn der Lockscreen zeigt oft nützliche Infos an (Uhrzeit, Wetter, Benachrichtigungen), die man nur schnell checken will, ohne das Telefon zu entsperren bzw. auf den Homescreen zu gelangen. Würde FaceID also direkt auf den Homescreen führen, würde das oft ungewollt beim Ablesen der Uhrzeit oder Benachrichtigungen geschehen - daher die extra Wisch-Geste. Somit sind Entsperren und zum Homescreen gelangen nun separat. TouchID hatte mit dem deutlich schnelleren Sensor des iPhone 6S auch das Problem, weshalb man ab iOS 10 nicht mehr nur den Finger auflegen musste, sonder auch den Home-Button drücken musste.
 
@Driv3r: Gesichtserkennung ist doch mittlerweile Standard. Irisscanner gibt es auch schon längere Zeit.
 
@floerido: So, so. Standard. Bei wie vielen neuen Geräten wird diese Technologie verwendet? Wann genau ist sowas für dich "standard"?
 
@neonmag: Die gleiche Technik wie andere kann Apple wegen Patenten vermutlich nicht verwenden. Es gibt aber unterschiedliche Ansätze um die Aufgabe der Gesichtserkennung zu realisieren. Wenn du jede Detailimplementierung als "neu" ansiehst ist es deine Sache, ich sehe aber die Aufgabe und das Ziel als Gruppierungsgrundlage.
 
@floerido: Nächstes Jahr werden sie extra für dich einen neuen Körperteil erfinden, mit dem sie absolut untäuschbar die Identität feststellen können. Hier der passende Kommentar für dich zum kopieren: "Biometrie ist doch mittlerweile Standard!!!!!!!! Nur weil man dafür den iKörperteil nimmt statt das Gesicht ist das noch lange nichts neues, das ist nur die Detailimplementierung!!!".
 
@floerido: Es geht um die Aussage, dass es Standard wäre. Eine Kamera ist mittlerweile Standard bei einem Smartphone. Aber bestimmt keine Gesichtserkennung. Also hör doch auf um den heißen Brei herumzureden und zu versuchen, deine Aussagen zu relativieren. Himmel herrje...
 
alles ganz schön und gut, aber !!ab!! 1150€ für ein Handy, ist das nicht ein bisschen übertrieben? Klar ist da ne Menge neuer Technik drin, aber mal ernsthaft, braucht man das?
Ok ich habe ein Huawai P8 lite für 160 € was natürlich technisch nicht mithalten kann, aber ich kann damit e-mail bearbeiten, Surfen, Whats app, SMS, Cloud syncro, spielen und ach ja: telefonieren.
Aber muss ja letztlich jeder selber wissen. Ich muss jedoch zugeben, es sieht schon schick aus.
Wers sich kauft, viel Spass damit!!!
 
@HeavyM: "Braucht man das?" ist das Totschlagargument schlechthin. Nein, natürlich braucht man das iPhone X nicht. Man braucht überhaupt kein iPhone, man braucht kein Smartphone. Man braucht außer Lebensmittel, Kleidung und ein Dach über dem Kopf eigentlich gar nichts. Der Rest ist Luxus, eine Frage des Komforts und wieviel man sich leisten kann.
Man braucht auch kein teures Sonos Multiroom-System, kein smartes Philips Hue Lichtsystem, keine Duftgeneratoren in der S-Klasse etc.
Das Besondere ist halt immer etwas teurer. Ich kaufs mir auch nicht, weil ich FaceID (noch) für unpraktisch halte - im Vergleich zu TouchID.
 
Ich hab ein gutes altes iPhone SE... Ich finde das Display des iPhone X ist natürlich das Kaufkriterium. Das ist prinzipiell ein Quantensprung. Ich habe aber zwei Probleme:

- Das Telefon ist mir einfach zu groß und mit 174 Gramm auch zu schwer - ist einfach so, ich finds unpraktisch!

- FaceID! Ohne wenn und aber, bei der Gesichtserkennung hört es für mich einfach auf. Das brauche ich nicht und will ich auch nicht! Über den Sinn und Zweck von animierten Emojis mag man sich ja streiten, aber der Preis ist einfach ein NO GO!

Das iPhone 8 wäre da schon interessanter. Wenn man Glück hat und man bekommt ein gutes Angebot und das Ding ist nicht zu heiß begehrt, dann kriegt man es sicher dann zügig auch für rund 600 Euro. Darauf könnte man sich für die gebotene Leistung einlassen.

Ich persönlich hoffe aber ein bisschen auf die Gerüchteküche und somit auf den iPhone SE Nachfolger im nächsten Frühjahr.
 
@RollinCHK: Was hast Du generell gegen Gesichtserkennung auf dem iPhone? #nohate ich möchte einfach nur Dein Argument hören. Die Verarbeitung der Daten erfolgt komplett auf Deinem Gerät und Apple nimmt es mit der Privatsphäre und Deinen Daten sehr genau, wie die Vergangenheit gezeigt hat. Also warum möchtest Du keine Gesichtserkennung?
 
@-=|Sneaker|=-: Das bringts in etwa auf den Punkt:

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Kommentar-iPhone-X-Face-ID-fuer-sicheres-Entsperren-Bullshit-3830290.html
 
Gott wen interessiert denn die Meinung eines Edward Snowden bitte?!
 
@MaloRox: Mich...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles