"Surface Pro"-Leak: So sieht der Surface Pro 4-Nachfolger aus

Nächste Woche wird Microsoft bei einem eher kurzfristig angesetzten Event in Shanghai Neues vorstellen. Bisher war nicht klar, was das sein wird, die meisten Branchenkenner tippten auf eine neue Version des Surface Pro. Und so ist es auch, denn ein aktueller Leak ... mehr... Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface, Microsoft Corporation, Surface Pro, Microsoft Surface Pro, Type Cover, Surface Pro (2017) Bildquelle: VentureBeat Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface, Microsoft Corporation, Surface Pro, Microsoft Surface Pro, Type Cover, Surface Pro (2017) Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface, Microsoft Corporation, Surface Pro, Microsoft Surface Pro, Type Cover, Surface Pro (2017) VentureBeat

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na, ich glaube nicht, dass das das einzige Produkt ist, das Microsoft zeigen wird. Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt.
 
@HeadCrash: Solange da kein Smartphone dabei ist, bin ich nicht wirklich interessiert.
 
@SunnyMarx: Daran glaube ich noch nicht. Windows Mobile als solches ist keine lohnenswerte Investition mehr. Denn egal was Microsoft an dem OS noch ändert, es wird nicht dafür sorgen, dass plötzlich massenhaft Apps entstehen. Und nur die fehlenden Apps sind der Grund dafür, dass sich Windows Phones nie wirklich durchsetzen können.

Ein Smartphone von Microsoft mit Android würde ich für absoluten Unsinn halten, denn damit reiht sich MS lediglich in die Masse von mehr oder weniger gleichförmigen Geräten auf dem Markt ein. Wirklich etwas gewonnen hätten sie damit nicht.

Also wird es von MS vermutlich erst dann wieder etwas in Richtung telefon geben, wenn sie sich ein vollkommen neues Konzept überlegt haben. Oder zumindest eines, das sich so stark von den aktuellen Geräten unterscheidet, dass es für Kunden interessant ist. Quasi ähnlich wie das erste iPhone, dass aufgrund des vollkommen neuen Bedienkonzepts die Massen angezogen hat.
 
@crmsnrzl: Dazu hat MS doch eigentlich schon eine recht klare Absage gegeben, soweit ich das mitbekommen habe.
 
@HeadCrash: Die habe ich dann nicht mitbekommen.

Scheiß Urlaub.
 
@crmsnrzl: Das hier war die Aussage, die mich zweifeln lässt: http://winfuture.de/news,97461.html
 
auch hier von mir kein Verständnis dass man usb c nicht zusätzlich einbaut wenn man schon der Meinung ist an allen anderen alten anschlüssen festzuhalten
 
@0711: irgendwer hat's vorgemacht, andere ziehen nach.
 
@0711: Weil es nicht "ein USB-C" gibt. http://winfuture.de/news,97560.html
 
@Ludacris: Thunderbold 3 sollen sie einbauen. So wie es fast ein jedes neues Notebook hat.
 
@Ludacris: es gibt die moeglichkeit zu dokumentieren welche features der usb-c anschluss nutzt. geht ja bei hdmi (ein anschluss, verschiedene versionen mit unterschiedlichen features) auch. find die ausrede nen bissl fadenscheinig.
 
@Ludacris: ja ich kenn die Ausflüchte von MS und halte sie für ausgemachten schwachsinn
 
@0711: Die Leute können jetzt schon USB2.0 und USB3.0 nicht auseinander halten und wissen bei USB-A gar nicht, was das sein soll. Mit USB-C macht man es nur noch schlimmer. Für dich ist das alles sicher kein Problem, für mich auch nicht, aber wir sind auch nicht der Maßstab.

Außerdem kann man ja 'nen Adapter nehmen =3
habe gehört, das ist bei Apple Standard, MS versucht sich doch Apple anzunähern :)
 
@crmsnrzl: und was würde sich zum aktuellen stand ändern wenn da zusätzlich ein usb c dran ist...nichts
 
@0711: Doch, wie schon beschrieben, würden Leute die den falschen Adapter verwenden plötzlich Probleme haben und das will MS (was ich auch gut verstehn kann) verhinden.
Was ich allerdings nicht verstehe ist, wieso hat USB-C so einen weit definierten Standard?
 
@jann0r: wenn da eine zusätzliche buchse ist erhöht sich die Chance dass der, dder gar nichts versthet den richtigen Adapter kauft
 
Ich glaube dass uns Microsoft seit Oktober 2016 an der Nase herum geführt hat und uns in Shanghei am 23.Mai 2017 auch noch Surface Tablets präsentieren wird! Das mag jetzt weit hergeholt klingen, aber schaut hier: https://www.youtube.com/watch?v=XOfmwRAwNNk In diesem verlinkten Video wird erklärt und die neuen Tablets sogar in aktion gezeigt ! KEIN SCHERZ kein Spam, ich schwöre !
 
@Vectrex71: Ich sag mal so: Ööööhm. Nein.
Das ist kein Tablet, sondern ein Plexiglasklumpen. Kein Scherz. Ich schwöre!
 
@witek: Ha ha! wir werden sehen ! ;-)
 
@Vectrex71: guck dir die dame im lila shirt mal genau an

die Ränder sind durchsichtig

das ist einfach ein Stück Plexiglas wo die bestimmt nen grünen Bereich drauf haben um per PC ein render drüber zu hauen

und 0 anschlüsse, weder zum laden noch für SD karten oder sonst was

und buttons sind auch keine drauf, weder für ton noch für standby on/off oder die Windows Taste die auf JEDEM Windows tablet Pflicht ist
 
@CARL1992: Ich bleibe dabei. In 4 Tagen wird Microsoft neben dem Surface Pro auch ein Surface Tablet vorstellen. Vielleicht nicht genau das wie im Video, aber in diese Richtung.
 
@Vectrex71: Ich bleibe dabei: Ahahahahaha. Nein!
Als Nachtrag noch ernsthaft: 1. hat @CARL1992 völlig Recht, das SP ist ein Tablet. 2. Wieso sollte MS ein "echtes" Tablet vorstellen? Das geschäft mit reinen Tablets ist völlig übersättigt, kein Hersteller setzt noch groß auf diese Klasse.
 
@Vectrex71: das Surface pro ist doch ein Tablet. Oder meinst du wirklich dass MS ein reines Tablet präsentieren will, dass von sich aus, keinen Anschluss für eine Tastatur/Cover bieten wird... Highly unlikely...
 
Optische Veränderungen sind ja nicht wirklich notwendig. Ich denke der wichtigste Punkt den sie anpassen müssen ist die Akkulaufzeit. Die neuen CPUs können da schon was bewirken, aber vielleicht schaffen sie es ja auch etwas mehr Akku reinzupacken. Ansonsten finde ich könnte man die Ergonomie des Pens noch verbessern, aber das ist wohl persönliche Präferenz.
 
Ein Surface eben... Auf den ersten Blick nichts neues
 
Für ein Laptop zu klein. Für ein Tablet zu groß und zu schwer. Ich hatte das alles nun schon mehrfach, und habe mich immer davon getrennt. Die Idee dahinter ist anfangs schlicht genial. Allerdings merkt man nach ein paar Wochen sehr schnell, daß Windows-Software nicht auch Touch-Bedienung ausgelegt ist. Und die doch eher magere App-Auswahl im Store, die dann tatsächlich per Touch bedient werden kann, reisst es nicht raus. Ich halte von Touch-Bedienung mittlerweile nichts mehr, außer für Kinderkram wie ein Video starten oder sich die Wettervorhersage anschauen. Produktiv ist für mich: Tastatur, Maus, großer Bildschirm.
 
@Qemm386: kannst du doch alles im Büro haben per dock. Und wenn du eben unterwegs bist, dann kannst du wenigstens an deinen words, excels, powerpoints rumbasteln, dann eben halt etwas eingeschränkt. Wenn du das Surface als Ersatz für deinen Büro-PC ansiehst, dann hast du allerdings völlig Recht...
 
@scar1: Aha. Und was davon kann ich mit einem Touchscreen machen? Was Du beschreibst sind klassische Aufgaben, die ich mit jedem Laptop erledigen kann. Und zwar besser. Die Tastatur vom Surface ist doch auch nur 'ne Notlösung. Wozu dann ein Surface?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!