Nvidia: Neuer Tesla V100-Chip schafft alleine 15 Teraflops

Unter dem Codenamen Volta hat Nvidia seit einiger Zeit an einer neuen GPU-Architektur gearbeitet. Nun ist diese fertig und Konzernchef Jen-Hsun Huang präsentierte auf der GPU Technology Conference 2017 mit dem Tesla V100 das erste praktische ... mehr... Nvidia, Tesla V100, Volta Bildquelle: Nvidia Nvidia, Tesla V100, Volta Nvidia, Tesla V100, Volta Nvidia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
yay.. dashcoin mining .. lets go :-)
 
@kemo159: Oder Pivx. So verdiene ich mir gerade eine goldene Nase. Auch wenn der Kurs etwas schlechter ist gerade.
 
@JacksBauer: kannst du kurz genauer erläutern, was pivx is? . Hab es irgendwie nicht richtig verstanden :)
 
@RM_Monday: https://pivx.org/
 
Wurde das nicht schon auf der CES von Nvidia präsentiert, als sie die KI Systeme für Autos und die Partnerschaft mit Audi öffentlich gemacht hatten?
Weil Pascal zu lahm für die Berechnung und so ist.
Meinten auch, dass sie die Kits zum Verkauf anbieten, damit auch andere Hersteller in der Richtung entsprechend etwas tun können, wenn ich nicht komplett falsch liege.

*EDIT*
Okay, halb richtig.
Insofern korrekt, dass auf der CES die erste praktische Anwendung von Volta mit dem "Xavier AI Car Supercomputer" mit 512 Core Volta GPU vorgestellt wurde.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen