Surface Laptop: Käufer sollen Alcantara wie teure Handtasche pflegen

Als Microsoft seinen neuen Surface Laptop präsentierte, überraschte man mit der Verwendung von Alcantara als Material der Handballenauflage. Jetzt erklärt der Softwarekonzern auch, wie das Material zu pflegen ist - der Kunde soll damit umgehen wie ... mehr... Microsoft, Notebook, Surface, Microsoft Surface, Laptop, Microsoft Corporation, Windows 10 S, Surface Laptop, Microsoft Surface Laptop Microsoft, Notebook, Surface, Microsoft Surface, Laptop, Microsoft Corporation, Windows 10 S, Surface Laptop, Microsoft Surface Laptop Microsoft, Notebook, Surface, Microsoft Surface, Laptop, Microsoft Corporation, Windows 10 S, Surface Laptop, Microsoft Surface Laptop

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe an der 'Langlebigkeit der Polyurethanbeschichtung' an sich ja so meine Zweifel. Da ist das Surface-Team vlt. ein klitzekleinesbischen über das Ziel hinausgeschossen...

Zumal man unterwegs (hmm..Laptop...!?) ja auch immer schnell mal mildes Seifenwasser und Läppchen zur Hand hat :D (Gehen auch Erfrischungstücher?)
 
@Zumsl: Sie sind nicht weit genug gegangen. Da wäre doch sicher auch noch irgendwie eine Nanoveredelung drin gewesen, damit es gleichzeitig weich und angenehm, sowie abweisend wäre.

http://www.spiegel.de/karriere/fleckenfreie-hose-fuers-buero-gruender-mit-funktionskleidung-a-992442.html

Aber der Stoff kommt doch auch schon beim SP4-Keyboard zum Einsatz oder täusche ich mich? Wie ist denn da der Verschmutzungsgrad auf Dauer?
 
@Knarzi81: Ob das aber bei Menschlichen Schweiß und seinen Salzen hilft?
 
@daaaani: In Klamotten schwitzt man mehr. Sollte also damit irgendwie kompatibel sein. Ist ja Kunststoff.
 
@Knarzi81: Kannst du die Tastatur auch in die Waschmaschine stecken?
 
@wingrill9: Ich hatte da einen Link gepostet. Vielleicht schaust du dir den mal an und kommst dann noch mal wieder...
 
@Knarzi81: Richtig, der Stoff kam auch beim SP4-Keyboard zum Einsatz.
Ob Alcantara so eine gute Idee ist, darüber darf sich jeder selbst seine Meinung bilden:
http://bgr.com/2017/05/05/surface-laptop-keyboard-dirt-alcantara/
 
@Zumsl: abwarten... ich sitze auf meinen Alcantarasitzen im Auto seit 70000km ohne Abnutzungserscheinungen...
 
@bear7: Du belegst in deinem Auto den Beifahrersitz und die Rückwand?
 
@bear7: Ich nehme mal an, du sitzt nicht nackt in deinem Auto...
 
Moment mal... ist das hier eine News, die darüber berichtet, man soll seinen Laptop alle sechs Monate mit einem feuchten Tuch abwischen?
 
@regulator: Nein, die über einem Elefanten im Mäuschenkostüm berichtet
 
Meine Fresse, es gab Zeiten, da waren Laptops und Telefone Arbeitsgeräte und keine teuren Lifestyle-Produkte, die beim schief anschauen kaputt gehen.
 
@TiKu: Und die gibt es jetzt nicht mehr?
 
@TiKu: Meine ganzen Tower von früher sind immer so schön gelb geworden in laufe der Zeit, auch Mäuse und Tastaturen. Die rauen Tastaturen dann zusätzlich dann auch noch andere Verfärbungen.

Retroperspektiv löst das ein paar schöne Gefühle aus nur ob das soviel besser war.....

Ich mag die heutige Zeit! Und ein Minimum an Hygiene hat noch niemanden geschadet. Muss ja nicht alles wie "Arsch abgewischt" aussehen.
 
@TiKu: Hab zum Arbeiten ein Toughbook von Panasonic...das ist ein Arbeitsgerät. Ein SurfaceBook ist aber ein Lifestyle-Produkt, dass man nicht braucht, aber "haben will". Hier gehts mehr darum, dass man (neben den offensichtlichen Verwendungszwecken) Spaß am Design und der Haptik des Geräts hat. Vergleichbar mit Arbeitskleidung und Freizeitkleidung/Abendkleidung. Nicht alles muss ausschließlich pragmatisch und praktisch sein.
 
@TiKu: Ich habe mir vor 5 Jahren einen relativ neuen Audi A4 gekauft der meinen alten mit Baujahr 94 abgelöst hat. Was war ich erst stolz! Bin ich natürlich immer noch, aber wenn ich so zurückdenke hatte das alte Auto doch eine ganze Reihe vorzüge: Es war mir egal ob Rollsplitt auf den Lack knallt, ich irgendwo eine Schramme reinbekomme oder mir jemand seine Tür gegen meinen Lack stößt. Gut... vielleicht nicht ganz egal, aber es wäre auch nicht sonders tragisch gewesen. Beim neuen Auto macht man sich immer Gedanken und sucht sogar schon extra Parklücken die weiter weg sind...

Genauso mit Smartphones.... man was war der Nokia-Knochen damals robust. Heute haben wir alle ultradünne und edle Smartphones die wir mit Hüllen schützen müssen, damit sie einen Sturz überleben können und ja keinen Kratzer kriegen. (Wie paradox! Dank der Hülle sieht man von dem Smartphone nicht mehr viel und ultradünn ist es auch nichtmehr)

Unser Materialismus ist einfach nicht gesund.

Punkt zwei sind dann natürlich noch Sachen wie geplante Obsolenzen - aber ich will hier jetzt keinen Roman schreiben und mich ausheulen wie schlecht die Welt ist :-D
 
@Smedi: warte noch ein paar Jahre, dann geht dir das mit dem neuen auch so
 
Tolles Arbeitsgerät. Wie kann sich MS nur zu sowas hinreißen lassen? 0.o
Das wird auf Dauer ne echte Keimschleuder.
 
@wingrill9: Computer sowieso,...jede Tastatur hat mehr, Vielfalt wie auch Anzahl an Bakterien, als jedes Klo. Genauso alle Touch Oberflächen.
 
Das ist natürlich praktisch für einen Gebrauchsgegenstand.
 
Wieder was von Apple gelernt. Fehldesign einfach durch lustige Erklärungen dem Anwender in die Schuhe schieben.
 
@TomOnline: Das ist doch schon weit verbreitet. Schlechtere Qualität liefern und dem Kunden erklären er müsse es ganz besonders pflegen. Der Clou: Der Hersteller spart Geld und der Kunde glaubt trotzdem er habe etwas ganz besonders hochwertiges bekommen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen