Operation Pacifier: Europol hebt Darknet-Kinderporno-Ring aus

FBI und Europol ist in einer gemeinsamen Aktion die Aushebung eines weltweiten Kinderporno-Rings gelungen. Schon Anfang der Woche machte die Meldung die Runde, dass mehrere der führenden Admins der Darknet-Seite Playpen in den USA jeweils zu einer ... mehr... Hacker, Tastatur, Maus Bildquelle: Davide Restivo / Flickr Hacker, Tastatur, Maus Hacker, Tastatur, Maus Davide Restivo / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sexueller Missbrauch von Kindern ist reichlich eindeutig. Dennoch finde ich Sätze wie "Wir müssen die Rechte der Opfer gegen das Recht auf Privatsphäre ausgleichen." sind sehr gefährlich. In manchen Ländern sind Menschen, die eine deutliche Meinung gegen das Regime vertreten die Täter (aus Sicht des Regimes) und mit dieser Aussage die Verfolgten.
Wenn der Aussagende eine klar definiertes Täterbild ansprechen wollte, hätte er dies getan. Nun hat er allerdings jeglichen Täter einer Straftat angesprochen.
Und für die unbelesenen der Hinweis: Wären die Kinder mit der Aussage "Wir müssen die Rechte der Opfer gegen das Recht auf Privatsphäre ausgleichen." gemeint, würde dort "Kinder" und nicht "Opfer" stehen. Opfer ist nunmehr ein bedeutend breiterer Begriff.
 
@erso: Wenn wir die juristischen Grundsätze des 19. Jahrhunderts betreiben, dann sind wir nicht in der Lage, das Verbrechen auf höchstem Niveau effektiv anzugehen.

Den halte ich für gefährlich. Sie schicken sich an über diese Grundsätze zu stehen. Jene die sie dazu gemacht haben was sie sind. Inwieweit unterscheiden sie sich dann von denen die sie verfolgen?

Und dann fragt man sich warum das nicht bei andere Strukturen klappt wie kriminelle Rockerbanden, Familien Clans, oder anderen betrügerischen Netzwerken im Netz? In Berlin hat der Staat aufgegeben Ordnung in Parks zu schaffen weil sie nicht dazu in der Lage waren. Da werden Kinder mit Drogen versorgt. Verhältnismäßigkeit?
 
Meine Meinung:
Solche Abartigen Menschen, sollten nach Verbüßung ihrer Strafe für immer unter Humanen Bedingungen weggeschlossen werden, so das sie für den Rest ihres Lebens sich nicht mehr an Kindern vergreifen können!

Pädophilie ist in den seltensten Fällen eine Geistige Störung, in den meisten Fällen ist es eine Neigung, z.B. so wie jemand der auf "Vollbusige Rothaarige steht".
Jemand der sich an einer "Vollbusige Rothaarige" vergeht, begeht eine schwere, unverzeihliche und Traumatische Straftat, jemand der sich an hilflosen Kindern vergeht, darüber hinaus noch einen zutiefst verachtenswerten Mord an der Seele des Kindes!
 
@Kribs: Und genau diese sich verhindert, das sich solche Menschen freiwillig in Therapie begeben. Sowas ist keine Geistige Störung sondern wie du selbst sagst eine Neigung. Niemand kann was dafür, dass er solche Neigungen oder gelüste verspürt. Das sucht man sich ja nicht aus! Es ist nicht der Verstand der vorgibt ob man auf Omas steht oder auf Dicke dunkelhäutige oder auf Männer oder auf Brustlose oder auf Vollbusige oder eben auf jüngere oder ältere oder eben auf sowas hier oder ganz und gar auf Objekte.
 
@daaaani: Therapie ist jeden selbst überlassen.
Das jemand diese Neigung hat, sie aber nicht auslebt, ist für mich kein Grund diesen Menschen in irgendeiner Form zu werten!
Die Neigung ist an sich, ist kein Kriterium um diesen Menschen per se für den Rest des Lebens wegzusperren.
Erst das Ausleben, was auch immer eine Straftat ist, bringt diesen Menschen in diese meinige Wertung.

Außer dieser Mensch ist steuerungsunfähig, damit vermindert Schuldfähig bzw. Schuldunfähig, was ja eine Psychische Erkrankung ist.
 
@Kribs: Ja gut das wurde bei o2 nicht so deutlich. Da klang es mehr nach einer Pauschalisierung aller die solche Neigungen verspüren. Nur keiner kann etwas dafür wie ihn die Natur ausstattet.

Dann bleibt nur jede Art von Gewalt wobei dann deine Haltung ja eigentlich normal sein sollte. Schließlich wird es nicht weniger falsch nur weil das Opfer erwachsen ist.
 
@daaaani: Ich schrieb Pauschalisierend, über Menschen die sich an Kindern vergehen, also die diese Abartige Straftat begehen!
Dazu gehört für mich auch das verteilen, zur Verfügung stellen, oder zum Verkauf anbieten von Material das solche Straftaten Dokumentiert.
Wer sowas macht, macht sich für mich Mitschuldig an den so Dokumentierten Verbrechen!

Die die sich in Besitz solchen Materials bringen, im Vorsatz handel, machen sich auch mitschuldig, nicht in den Umfang aber nicht desto trotz Strafwürdig!

Ich bin immer wieder überrascht, nein mehr verärgert, wie wenig Empathie den Opfern von Sexuellen missbrauch entgegengebracht wird, insbesondere bei Kindern, wie viel "Verständnis" man für Täter/Täterinnen hat, bis hin zu indirekten Forderungen zur Strafvereitelung.
Da werden völlig Krude Verschwörungstheorien herangezogen, um aus Straftatermittlungen eine Überwachungsszenerie zu konstruieren, bis hin, das man doch lieber Irgendwelche Parks aufräumt bevor man solche "Inhalte Produzenten", Plattformanbieter und Nutzer verfolgt!
 
@Kribs: Du redest da oben von Pädophilie nicht Kinderschändern und ihren Mittätern und ja Pädophilie gehören in Behandlung aber nicht pauschal verfolgt so wie es bei dir nämlich rüber kommt! Denn diese sind ebenfalls Opfer ihrer Neigung, zumindest solang sie nicht selber zum Täter werden.

"Ich bin immer wieder überrascht, nein mehr verärgert, wie wenig Empathie den Opfern von Sexuellen missbrauch entgegengebracht wird, insbesondere bei Kindern, wie viel "Verständnis" man für Täter/Täterinnen hat, bis hin zu indirekten Forderungen zur Strafvereitelung."

Das hat mit Verständnis der Täter nichts zu tun wie du es hier darstellen möchtest. Und würde es dir doch tatsächlich um die Opfer gehen, dann hättest du nicht so einen Unsinn über "Irgendwelche Parks aufräumt" geschrieben, denn da sind die umliegenden Menschen die Opfer, einschließlich der Kinder die dort mit Drogen in Berührung kommen.

Ich bin immer wieder überrascht wie hier einige immer wieder ihr Mitgefühl für die Opfer zeigen und instrumentalisieren müssen. So als hätten nur diese "Mitgefühl" für die Opfer und andere nicht. Und dann auch noch aussagen verdrehen um sich darzustellen. Zeigt doch schon wie geheuchelt das ist. Denn dieses Mitgefühl muss nicht erst ausgesprochen werden es ist was selbstverständliches und nur wenige haben es nicht.

Nur mal so wer über unsere Juristischen Grundsätze stehen will, stellt sich auf die selbe Seite wie die Täter. Denn die glauben ebenfalls dass sie das können.

Und genau an diesem Punkt wird deine Verdrehung der Aussagen, deine Heuchelei offensichtlich.

Ich frage mich nämlich wie man Behördenübergreifend, Staaten und sogar Kontinent übergreifend, so etwas zustande bringen kann, und es gleichzeitig nicht schafft "Parks aufzuräumen" die vor UNSERER Haustür sind. Oder überhaupt Kriminelle Gruppierungen, wie Rockerbanden, Familienclans, Mafiöse Strukturen nahezu unantastbar sind. Da wird auf offener Straße gedealt, geschossen und/oder mieten erpresst. Denn all die Orte "Produzieren" Opfer. Opfer von Gewalt, Drogen, Prostitution, Freiheitsberaubung usw. usf. Und diese Frage muss erlaubt sein OHNE, dass irgend ein Volltrottel populistisch daher kommt und so ein Schmarrn redet von "wenig den Opfern von Sexuellen missbrauch entgegengebracht wird" oder "bevor man solche "Inhalte Produzenten", Plattformanbieter und Nutzer verfolgt". Was so oder so völlig selbstverständlich ist und für alle Opfer gilt und man nicht erst im Kommentarbereich einer News schreiben muss. Und das ist keine Frage von Entweder oder so wie du es verzerrt darstellen möchtest, sondern von warum nicht auch!

Nur um diesen Fragen auf den Grund zu gehen bedarf es einer ernst gemeinten Diskussion! Und keiner geheuchelten da selbstverständlichen Mitleidsbekundung.
 
@daaaani: Ein Absatz trennt eigenständige Gedankengänge von einander, er vermischt sie nicht!

Den Unterschied von Pädophilie (Neigung) und sexueller Missbrauch verdeutlich der Text im zweiten Absatz, in dem ich explizit die Tat betone "vergeht", "Straftat"!
Nirgendwo, wie von dir unterstellt, bringe ich den bloßen Gedanken mit der Straftat in Verbindung bzw. verlange ich eine Strafverfolgung der Neigung!

"Ich frage mich nämlich wie man Behördenübergreifend, Staaten und sogar Kontinent übergreifend, so etwas zustande bringen kann, und es gleichzeitig nicht schafft "Parks aufzuräumen" die vor UNSERER Haustür sind. Oder überhaupt Kriminelle Gruppierungen, wie Rockerbanden, Familienclans, Mafiöse Strukturen nahezu unantastbar sind."

Nach der "Logik" dürfte man N U R Straftaten verfolgen, wenn alle anderen vorher verfolgt wurden, was für ein Geistiger Dünnschiss!
Da zeigt sich wer sich wirklich auf die Seite der Täter stellt!

Im obigen Fall dreht es sich ja um eine kriminelle Vereinigung, die das auch in Kommerzieller Absicht betrieb, nur durch einen Zufall aufgedeckt wurden.
Die daraus folgenden Ermittlungen können doch nicht einfach angehalten oder eingestellt werden, weil in Berlin Drogendealer in Parks rumlaufen, oder ein "daaaani " die Erlaubnis erteilt?

Du wirfst mir Heuchelei vor, während du die Mutter der Heuschlei in Persona verkörperst, schließlich vermischst du/ihr unabhängige Straftaten, die absolut nicht miteinander Gemein haben, um die Strafverfolgung der Täter von Kindesmissbrauch in fragezustellen.
 
@Kribs: "Nach der "Logik" dürfte man N U R Straftaten verfolgen, wenn alle anderen vorher verfolgt wurden, was für ein Geistiger Dünnschiss!
Da zeigt sich wer sich wirklich auf die Seite der Täter stellt!"

"Und das ist keine Frage von Entweder oder so wie du es verzerrt darstellen möchtest, sondern von warum nicht auch!"

Ich kann das auch noch 100 mal wiederholen!

"Du wirfst mir Heuchelei vor, während du die Mutter der Heuschlei in Persona verkörperst, schließlich vermischst du/ihr unabhängige Straftaten, die absolut nicht miteinander Gemein haben, um die Strafverfolgung der Täter von Kindesmissbrauch in fragezustellen."

"Und dann fragt man sich warum das nicht bei andere Strukturen klappt"

Jetzt erklär mir mal ganz genau wo und wie ich was in Fragestelle!!! Aber ganz genau!!!

Denn die Frage wieso das nicht bei anderen Strukturen klappt bedeutet für einen Menschen mit normalen Verständnis, das man es für gut befindet und es bei andere Sachen genauso gerne sehen würde. Und man sich fragt wieso es nicht geht obwohl man Kenntnis von unzähligen straftaten hat?

"Nach der "Logik" dürfte man N U R Straftaten verfolgen, wenn alle anderen vorher verfolgt wurden, was für ein Geistiger Dünnschiss!
Da zeigt sich wer sich wirklich auf die Seite der Täter stellt!"

Les nochmal genauer vielleicht kennst du auch die Bedeutung des Wortes "gleichzeitig" nicht. Auch woraus du überhaupt eine Priorität ziehst? Denn eine Reihenfolge nimmst ausschließlich du vor!

Aber da sind wir abermals bei "Und genau an diesem Punkt wird deine Verdrehung der Aussagen, deine Heuchelei offensichtlich."!

Was du überhaupt nicht verstehst, mir geht es um Opferschutz und Kriminalitätsbekämpfung im Allgemeinen. Und warum es in manchen bereichen klappt und in anderen wieder nicht.

Aber ich schrieb auch schon mal: "Nur um diesen Fragen auf den Grund zu gehen bedarf es einer ernst gemeinten Diskussion! Und keiner geheuchelten da selbstverständlichen Mitleidsbekundung."
 
@daaaani: [re:4] daaaani am 08.05.17 um 13:59 Uhr
""Du wirfst mir Heuchelei vor, während du die Mutter der Heuschlei in Persona verkörperst, schließlich vermischst du/ihr unabhängige Straftaten, die absolut nicht miteinander Gemein haben, um die Strafverfolgung der Täter von Kindesmissbrauch in fragezustellen.
...
Jetzt erklär mir mal ganz genau wo und wie ich was in Fragestelle!!! Aber ganz genau!!! "

*Aber gerne Doch:

[re:1] daaaani am 07.05.17 um 17:43 Uhr
"Und dann fragt man sich warum das nicht bei andere Strukturen klappt wie kriminelle Rockerbanden, Familien Clans, oder anderen betrügerischen Netzwerken im Netz? In Berlin hat der Staat aufgegeben Ordnung in Parks zu schaffen weil sie nicht dazu in der Lage waren. Da werden Kinder mit Drogen versorgt. Verhältnismäßigkeit?"

*Deine Vergleiche haben nichts mit den realen Fall zu tun, wie jedweder Vergleich mit Artfremden Straftaten.
Da du im Vergleich noch die "Verhältnismäßigkeit" hinterfragst, bezieht sich das nur auf das Verhältnis der jeweiligen Strafverfolgung bzw. deren ausbleiben zueinander, sowie der Priorität die du ihnen zugestehst.

Bis auf noch einen, werde ich Rest deiner Text Versatzstücke nicht mehr kommentieren.

"Und keiner geheuchelten da selbstverständlichen Mitleidsbekundung."
*Jemand den offensichtlich jedwede Empathie zu den Opfer fehlt, sowie ein Unrechtsbewusstsein zu den Taten, verunglimpft den der diese Empathie ausdrückt, ein größeres Armutszeugnis könntest du dir selbst nicht ausstellen!
 
@Kribs: nur ein kleiner Teil der Missbrauchstäterinnen und Täter ist im klinischen Sinne an Pädophilie erkrankt. Bei den meisten handelt es sich um psychosozial verwahrloste Menschen, die ihre Beschädigungen mittels sexueller Destruktivitäten an Kindern abreagieren. In diese Kategorie fallen auch Personen, die sich Bildmaterial ansehen, auf denen der sexuelle Missbrauch von Kindern dargestellt wird. Darüber, ob es sich bei der Pädophilie um eine sexuelle Orientierung oder um eine psychiatrische Krankheit handelt, herrscht in der Fachwelt zwar Uneinigkeit. In den beiden internationalen medizinischen Klassifikationen ICD 10 und DSM V wird die Pädophilie aber als psychische Störung gelistet.

Angelika Oetken, Berlin-Köpenick, eine von 9 Millionen Erwachsenen in Deutschland, die in ihrer Kindheit und/oder Jugend Opfer von schwerem sexuellen Missbrauch wurden
 
Von 150.000 Usern nur 900 ? Das sind 0,6 Prozent. Ist das ein Erfolg ?
 
@Atze78: Wenn es Produzenten waren, ja. Bei Konsumenten eher weniger.
 
Wer diese Neigung auslebt und sich nicht im Griff hat muß von unserer Gesellschaft ausgeschlossen werden. Das sind Wiederholungstäter und immer eine Gefahr.
 
@mulatte: wichtiger fände ich da, das das machen wollen einer Therapie (für das in den Griff kriegen) daran Erkrankter von der Gesellschaft akzeptiert wird und nicht als Outing und vollautomatisch damit verbundene " nun aber auf ihn / sie mit Gebrüll" und " na warte, dich kriegen wir und dann machen wir dich fertig" Möglichkeit ergriffen wird.
Genau daran, das sich in diesen beiden Punkten so einige Mitmenschen genauso wenig in den Griff kriegen können und wollen, scheitert nämlich oft das von Pädophilen als zu leisten geforderte sich in den Griff kriegen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen