Google und Amazon geben Apple Watch-Apps auf (und keiner merkt's)

Smartwatches galten eine Zeit lang als das nächste große Ding, doch schnell stellte sich heraus, dass kaum jemand echtes Interesse an derartiger Peripherie hat. Am ehesten noch traute man dem Konzern aus dem kalifornischen Cupertino und der Apple ... mehr... Apple, Apple Watch, watchOS 3 Bildquelle: Apple / Screenshot Apple, Apple Watch, watchOS 3 Apple, Apple Watch, watchOS 3 Apple / Screenshot

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Bei so manchem Käufer dürfte sich die Apple Watch also mittlerweile in einer Schublade statt auf dem Handgelenk befinden."
Vielleicht nutzt man nur nicht diese zusätzlichen Apps? Ich habe auf meiner Moto 360 2 auch keine zusätzlichen Apps installiert, weil alles, was mich an der Smartwatch interessiert schon vorinstalliert ist. Da wäre z.B. Schrittzähler und Pulsmesser.
 
@King Prasch: ...oder Eieruhr, zum nächsten Titel springen, Benachrichtigungen lesen und schnell beantworten ohne das Handy rauszuholen, kommende Termine oder Erinnerungen checken.. das ists was ich von ner Smartwatch erwarte. Und dafür brauchts kein High End wie die Apple Watch die jeden Tag an die Lade muss. War alles möglich mti der Pebble, aer da die wohl keinen Support mehr bekommen fände ich sowas wie ne aufgebohrte Casio ne ziemlich coole Sache.
 
@King Prasch: Ergänzung zu deinem Kommentar:

Es ist einfach so, Google Maps und das hauseigene Apple Karten kann man erst seit der Apple Watch Serie 2 mit integriertem GPS richtig auf dem Feld nutzen, vorher war es nur eine Spielerei.

Im weiteren, Apple Karten wurden seit dem katastrophalen Start so gut, dass nur noch geübte Augen den Qualitätsunterschied sehen. Viele (welche ich kenne), belassen es bei der als Default hinterlegte Apple Karten, auch ist Apple Karten mehr und besser in das Betriebssystem und anderen hauseigenen Apps (Kontakte, Notizen, Mail...) eingebunden.

zu Amazon und ebay. Was soll man da auf dem Mäusekino-Bildschirm schon an Produkte anzeigen? ebay hätte lieber PayPal als Watch-App gepuscht!
 
@AlexKeller: Ähm, was stimmt nicht? Dein Kommentar unterstreicht doch nur meinen?
 
@King Prasch: ach... zu Ende lesen sollte man können ;-) ja du hast recht, vor lauter Hunger habe ich die zwei "" nicht gesehen :-(

werde es daher korrigieren
 
@King Prasch: Also das was auch ein 20 Euro Fitnessband kann.
 
@kubatsch007: Richtig.
 
@kubatsch007: Zeig mir das 20-Euro-Fitnessband, das dir ohne Brustgurt den Puls messen kann.
 
@moribund: Wenn ich dir darauf eine ernsthafte Antwort gebe... Kommst du dann mit der Antwort, dass es das Messen nur mit Brustgurt genau ist?
 
@kubatsch007: Wieso sollte ich, wenn ich nach einer Uhr um 20 Euro OHNE Brustgurt frage? :-)
BTW:
ich habe selbst ein Fitnessband das den Puls am Handgelenk misst - und finde die Ergebnisse ziemlich genau.
(Allerdings gabs das leider nicht um 20 Euro... ^^)
 
@moribund: Mir würde spontan das Xiaomi Mi Band 2 einfallen.
 
@kubatsch007: Hm, anscheinend hat sich seit ich vor zwei Jahren mein Fitness-Band gekauft habe beim Preis viel getan.
Allerdings hab ich mal kurz auf die Rezensionen bei Amazon geschaut, und gerade bei der Pulsmessung schneidet das Teil tatsächlich extrem schlecht ab.
Aber im Prinzip hat du recht. :-)
 
OK das ist jetzt so richtig Gemein, aber ein anderes Portal hat das schon am 21.04 gemerkt und veröffentlicht,
https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Apple-Watch-Bekannte-Unternehmen-ziehen-Apps-zurueck-3690390.html
 
@Kribs: Nun ja, die sind dort aber auch auf Apple spezialisiert, wie der Name des Magazins erahnen lässt. Wäre also peinlich, wenn die nicht vorne mit dabei wären.
 
@DON666:
OK, Ansichtssache, werd darüber nicht streiten, Heise war da aber nicht allein, Suchmaschine, Suchbegriffe "Apple Watch-Apps", Zeit auf letzten Monat begrenzen.

"Rumpelzahn" hat ja in O3 darauf hingewiesen, das John Woll auf WF am 21.04 auch berichtet hat, "(und keiner merkt's)" scheint da etwas verunglückt zu sein.. :D
 
@Kribs: Und andere Sachen liest man bei Heise später. Manche stellen sich wegen jedem scheiß an...
 
@DON666: das ist ein unterforum von heise genau wie es andere Bereiche dort gibt. Heise ist doch nicht auf Apple fokussiert.
 
@Balu2004: Das ist nicht nur ein Unterforum, sondern das Web-Pendant zum gleichnamigen Print-Magazin, das sehr wohl auf Apple fokussiert ist. Ich sehe doch in jeder c't die Werbung dafür.
 
@Balu2004: Mac & i ist auf Apple spezialisert. Es ist eine eigene Zeitung und hat eine eigene Onlinepräsenz wo es nur um Apple geht. Die meisten dort erscheinenden Onlineartikel landen aber immer mit im Hauptticker.
 
Das habt ihr selber schon berichtet: http://winfuture.de/news,97245.html
 
Diese News gab es doch bereits schon einmal. Es scheint auch das dies nicht 100 korrekt ist da anscheinend ein Fehler in WatchOS der Grund für den Rückzug der Apps ist. Neben eBay hat auch google angekündigt das die App auf die Watch zurückkehrt. https://www.iphone-ticker.de/nach-ebay-auch-google-will-watch-app-zurueckbringen-111147/
 
Als AppleWatch-Träger muss ich zugeben, dass die Auswahl brauchbaren Apps überschaubar sind. Das hat für mich aber hauptsächlich zwei Ursachen.

1. Abo-Modelle

Die Fitness-Apps kranken durchweg alle davon, dass ich Abos abschließen muss um die vollständige Funktionalität nutzen zu können. Den Sinn 5,99€ Euro im Quartal zu zahlen um mehr als 5 Laufstrecken zu sehen konnte mir noch keiner erklären. Das ist Abzocke.

2. Fehlender Mut bei der Funktionalität

Die meisten Apps dienen nur als Erweiterung der eigentlichen Handy-App und konzentrieren sich dabei meist auf völlig nebensächliches. Der Erfolg von Handy-Apps ist auch nur deswegen gelungen, weil man Programme und Webaplikstionen neu interpretiert und in ein neues Fotmat gebracht hat. Dieser Schritt hat nur ansatzweise stattgefunden. Leider war gerade die Ebay-App sehr gut.

Was bleibt sind die mitgelieferten Funktionen. Diese lassen sich jedoch sehr gut gerade im beruflichen Alltag bestens Einsetzen. Die Erinnerungsfunktion mit geteilten Aufgabenlisten ist z.B. ideal für das Führen ganzer Teams.
Auch das Reisen wird mit Wallet wesentlich komfortabler.
Wer großer Fan von Heimautomatisierung ist fragt sich zudem warum mann ständig mithörende und stationäre Lautsprecher braucht, wenn man alles notwendige am Handgelenk hat.

Das beste Argument für die Watch ist im übrigen nicht die Entwicklungsreife der Funktionalitäten sondern der Vergleich mit der Alternative. Wenn ich eine Uhr mit Edelstahlgehäuse, vernünftigen Armband, Safirglas und einem präzisen Uhrwerk kaufen möchte, bezahle ich den gleichen Preis. Was ich dann sehe ist Zeit und Datum...
 
und winfuture redet wieder von smartwatches wie von tablets und trotzdem laufen die verkäufe. wer schlwcht von smartwatches redet. der braucht wohl einfach keine. also wäre es sinnlos nach einem verwendungszweck zu suchen wenn man keinen hat. ich hab keine lust jedes mal das handy raus zu kramen vei ner vibration um dann zu sehen clash royale truhe öffnen. nzsik steuern etc. wer nur telefoniert der sollte da wenig ainn drin sehen
 
Mal ehrlich: In Zeiten von Smartphones, wo eine Uhrzeit selbstverständlich integriert ist, muss ich mir doch nicht noch so ein Ding kaufen.
 
@Fanta2204: Eben! Und in Zeiten, in denen eigentlich in jeder Stereoanlage, in jede Microwelle und in jede Wanduhr eine Zeitanzeige integriert ist, muss man sich doch nicht zusätzlich auch noch extra so ein komisches Smartphone zulegen. Total sinnlos, so was! ;)
 
@KoA: Es soll Menschen geben, die nicht immer ihre Stereoanlage, Microwelle oder Wanduhr dabei haben.
 
@simonizer: Es soll auch Menschen geben, die wissen, dass beispielsweise eine Smartwatch auch nicht nur in der Lage und dazu da ist, die Uhrzeit anzuzeigen! Du verstehst, was ich damit sagen will? ;)
 
Wer braucht jetzt noch Smartwatches, wo man sich doch das Smartphone mit einem Kasten vor die Augen bindet. :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr : Acer WQHD Monitor: Acer WQHD Monitor
Original Amazon-Preis
309,00
Im Preisvergleich ab
243,54
Blitzangebot-Preis
249,00
Ersparnis zu Amazon 19% oder 60