Skype: Update für UWP-App, Bildschirmübertragung um Audio erweitert

Schon seit einem längeren Zeitraum steht eine UWP-App der Plattform Skype bereit, die aus dem Windows Store heruntergeladen und auf allen Geräten mit Windows 10 verwendet werden kann. Nun steht ein Update zur Verfügung, welches einige interessante ... mehr... Microsoft, App, Logo, Skype, Chat, Voip, Instant Messaging, Videotelefonie Microsoft, App, Logo, Skype, Chat, Voip, Instant Messaging, Videotelefonie Microsoft, App, Logo, Skype, Chat, Voip, Instant Messaging, Videotelefonie

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hab nirgendwo berichtet gesehen, dass Skype seit Version 11.14, die seit vorgestern auch im Production-Ring verteilt wird, in der Live-Kachel nun auch Inhalt der Nachrichten anzeigt anstatt nur einen Zähler.
 
Jetzt wo Windows Mobile tot ist, machen UWP Apps überhaupt noch Sinn?
 
@FuzzyLogic: Wenn man davon ausgeht, dass UWP ebenfalls auf der Holosens, dem Hub, der XBOX One und weiteren Geräten Anwendung findet, JA.
 
@Talkabout: HoloLens und Surface Hub betrifft nur einen sehr eingegrenzten Kundenkreis. Die wenigen Apps, die auf einer Spielekonsole Sinn machen, also Streaming Apps, Skype und Mediatheken, kann man auch einfach nativ entwickeln. Klappt auf der PS4 ja auch.
 
@FuzzyLogic: diese Aussage zeigt, dass das Konzept von UWP nicht verstanden wurde. Microsoft möchte, und dass ist das einzig Richtige, auf allen Geräten die selben Apps zur Anwendung bringen. Wenn man sich das durch den Kopf gehen lässt ist das eigentlich genial, denn damit verringert sich der Entwicklungsaufwand auf das Minimum pro Plattform, genauso wie der Pflegeaufwand (Bugs müssen in den meisten Fällen nur an einer Stelle behoben werden). Es gibt keine Einschränkungen mehr weil eine Plattform Features erst später erhält und überall sieht die App gleich aus. Wenn ich eine App auf meinem Tablet habe, kann ich sie theoretisch überall anders auch verwenden. Mit Windows 10 ARM kommt dann noch das i-Tüpfelchen, wenn auch Geräteklassen <= 6 Zoll die selben Apps verwenden werden. UWP wurde nie mit dem Hintergedanken "Windows 10 Mobile" konzipiert, sondern dem Gedanken "One Windows for all devices".
 
@FuzzyLogic: Die Entwicklung läuft, so ganz tot also nicht, diesen mobilen Bereich wird MS vermutlich auch nicht aufgeben, mal schauen wie es da weitergeht. Apps machen allgemein Sinn, besonders was neben Smartphone auch Tablet/2in1 betrifft aber auch für den Desktop-PC eine Bereicherung - sind schließlich universell einsetzbar.
 
@FuzzyLogic: UWP ist ein modernes Anwendungskonzept, Win32 ist extrem veraltet und benötigt eine Riesenmenge an Legacy Code. So, ja mit Sicherheit machen sie sinn.
 
@FuzzyLogic: Vielleicht nicht der universelle Aspekt davon, aber wenn innerhalb der nächsten Jahre die Mehrheit der Windows-Nutzer Windows 10 benutzt, könnte UWP einfach als parallele "gleichberechtigte" Technologie zu Win32 existieren. Bis dahin wird UWP auch sicherlich in vielen (nicht allen) Bereichen noch gegenüber Win32 aufholen, während es in einigen anderen schon von Beginn an Vorteile bot. Von daher würde ich schon sagen, dass es weiterhin Sinn macht, UWP weiter zu entwickeln, wenn auch vielleicht aus einer anderen Perspektive als ursprünglich angedacht.
 
Wenn sie wenigsten mal die Kernfunktionen verbessern würden. Unter Windows 7 kriege ich Javascript-Fehler der integrierten Browser-Engine (Internet Explorer) wohl wegen der miesen Werbefunktionen. Das ist wirklich Schrott in Binärcode gegossen.
 
@hhf: Windows 7 + UWP ?
 
@PakebuschR: Sorry, wenn das grad nicht passt! Nur wenn ich grad eine Skype-News lese, kommt's immer wieder hoch. Leider muss ich Skype noch nutzen, da der noch im Unternehmensbereich häufig genutzt wird. Aber auf Android und auf Windows 7 ist der Messenger einfach sch....
 
@hhf: Liegt vielleicht an der Java Installation bzw. den IE mal auf Werkseinstellungen setzen, für Videotelefonie gibt es meiner Meinung nichts besseres.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen