PlayStation 4 durchbricht Marke von 60 Millionen verkauften Konsolen

Die PlayStation 4 ist und bleibt für den japanischen Elektronikriesen Sony ein Segen: Im letzten am 31. März 2017 zu Ende gegangenen Geschäftsjahr konnte das Unternehmen rund 20 Millionen Geräte verkaufen, es war das beste Jahr für die Konsole ... mehr... Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Design Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Design Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Design

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ausgeliefert, nicht verkauft. Und ich denke, dass jeder sieht, dass 10-20 Mio PS4, XBOXen oder sonst welche Konsolen in den Läden weltweit zu kaufen gibt.
Aber wie die echten Verkaufszahlen aussehen, weiß niemand. Nur die Nutzungszahlen von PSN oder XBL, das wissen Sony und Microsoft. So wie die Downloadkäufe der Spiele im Store.
 
@DARK-THREAT: Nein, bei den Händlern liegen doch viel mehr als 10 bis 20 Millionen rum.

Sag mal, rauchst du?!? Kein Händler der Welt hortet lagerweise Konsolen. Die haben genau so viele im Lager, bis die nächste Lieferung eintrifft. Das sind bei der PS4 natürlich mehr als bei der One, aber nicht multiple Millionen.
 
Verdient, freue mich für Sony! Tolle Konsole, gute Preispolitik verbunden mit sehr guten Exklusivtiteln. Diese Generation der Konsolen hat die PS4 absolut dominiert.
 
@kffeee: Bei den Spielen stimme ich zu.
Jedoch tut Microsoft mehr für die user und die Weiterentwicklung des Systems.

Bsp.: Xbox Insider, monatliche Feature Updates, KOSTENLOSE Abwärtskompatibilität, gut Entwickelter Onlineservice, gute Zusatzauswahl an Zubehör (Controller)
 
@Black._.Sheep: Wie auch bei Nintendo sieht man ja sehr deutlich, dass die Spiele das absolute Zugpferd für die Hardwareverkäufe sein können. Microsoft kann noch so viel für die User tun. Wenn keine anständigen Games erscheinen, wird auch eine hochgezüchtete Scorpio nichts am Absatz ändern.
Und vergiss bitte nicht, was für einen Quatsch Microsoft kurz vor Release der XboxOne noch angepriesen hatte. Von der anfänglichen Präsentation, bis hin zur angeblichen Überwachung durch Kinect, dem Onlinezwang etc.
 
@kffeee: ... und auch viele neue Spiele hatte Microsoft gezeigt und rausgebracht. Schien nur niemanden zu interessieren. Leider.
 
@DARK-THREAT: Ausser der Forza Reihe hat Microsoft leider keine tollen Exclusives mehr. Das X-te Gears of War oder Halo ziehen nicht mehr. Und auch für 2017 ist nichts bahnbrechendes angekündigt.
Das kann man nun sehen wie man will, aber entspricht leider der Wahrheit und zeigt sich deutlich beim Absatz.
 
@kffeee: Cuphead - Semi-Exclusive (glücklicherweise auch für PC)

Gibt auch sonst noch ein paar andere, die den ein oder anderen interessieren (Titanfall z. B.).
Ansonsten mal bis Juni warten was MS so ankündigt, nachdem es hieß die E3 soll sich eher auf Spiele als auf die Scorpio als Hardware konzentrieren.
 
@kffeee: Ja, Spiele sind das Zugpferd, aber nicht für jeden.
Bei meiner Entscheidung für die One hat das Gesamtpaket eine Rolle gespielt und das ist bei Microsoft (für mich persönlich) runder.
 
@kffeee: es ist ein Marathon und Microsoft hat einen langen Atem. Für die sind die Xbox Umsätze Nice-to-have, während Sony quasi von der Playstation abhängig ist. Sollte MS mit der Scorpio tatsächlich in den Preiskampf gehen, hat Sony ein Problem. Aber ich rechne nicht damit.
 
@FuzzyLogic: Microsoft ist ein gewinnorientierter Konzern wie jeder andere. Bill Gates hat die Veräußerung der Xbox-Sparte bereits mehrmals begrüßt, nur hat der neue CEO daran festgehalten. Die Gewinnmarge bei der Xbox ist sehr gering und man müsste viel mehr am Markt absetzen um da etwas rauszuholen.
Seit Mitte 2016 wird von Analysten prophezeit, dass Microsoft in Zukunft eher die Richtung: Dienstleister für Cloud-Computing und Online-Services einschlagen wird. ES SEI DENN auf der E3 werden noch gute Titel vorgestellt oder man nimmt einen letzten Konsolengenerationsanlauf, in dem man alle bisherigen Fehler von Anfang an besser macht und massig auf Exclusives setzt. Ansonsten gibts die X-Sparte nicht mehr lange, da bin ich mir sicher.
 
@FuzzyLogic: Stimmt Sony würde es ohne die Playstation nicht mehr geben..... Egal ob Tv oder Handy überall im minus
 
OMG und ich hab eins von 60milion hier stehen ^^
 
@WilsonMalo: Aber dann ist es doch gar nix besonderes mehr.. :-P
Ich bin einer von weltweit 15 Windows Phone Usern. DAS ist was besonderes :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen