Betrunkener schlägt nachts einen 150-Kilo-Roboter nieder

Wachleute ziehen gern einmal allein durch ihre Position die Aggression bestimmter Menschen auf sich. Das ändert sich scheinbar nicht, wenn es sich gar nicht um einen Menschen in Uniform, sondern lediglich einen Roboter handelt, wie ein aktueller ... mehr... Roboter, Knightscope, K5 Bildquelle: Knightscope Roboter, Knightscope, K5 Roboter, Knightscope, K5 Knightscope

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist das nicht logisch das das passiert?
So ein Teil setzte ich doch leichter außer Gefecht als einen menschlichen Wachmann.
Es werden öffentliche Gegenstände beschädigt wie Zigarettenautomaten oder Telefonzellen - dann doch auch solche Teile.
Und 150 Kilo in dieser Form umwerfen ist ja wohl keine Kunst.
 
@Paradise: nun, aber mir etwas Hirn (und da ist der GROßE unterschied zum Wachmann) weiß man doch, dass der Roboter eben nicht vergisst wer ihn "außer Gefecht" gesetzt hat.
Ein Mensch tut sich da schon schwerer!

Klar, und ganz bestimmt ist das für diverse Jugendliche sogar eine Challange, aber egal ob man ein Auto verkratzt, einen Roboter angreift oder eine Scheibe zerstört... Sachschaden ist Sachschaden.
=> Die einzige Change die der Angreifer hat wäre, wenn er den "Erstangriff" auf dem Roboter abwälzen könnte.
 
@bear7: Ähm, was ist der GROSSE Unterscheid zwischen Kriminellen und normalen Bürgern? Genau: das Hirn. Mal abgesehen von Psychopathen werden intelligente (!= gebildet) Menschen nicht kriminell. Ein normaler, intelligenter Mensch kommt also gar nicht erst in diese Situation.
 
@sboesch: Das glaube ich so nicht. Kriminell = Dumm ist platt und falsch. Soziale Notstände, Gier, Langeweile und viele weitere Faktoren lassen Menschen kriminell werden. Dummheit bestimmt auch, aber sicher nicht alleine. Und auch Bildung hat damit nur wenig zu tun. Gebildete lassen vielleicht lieber Geld im Ausland verschwinden als besoffwn auf einen Roboter einzuprügeln aber das ist wieder ein anderes Thema.
 
@sboesch: Ich glaube nicht das irgendein Mafia-Boss der immer wieder davon kommt dumm ist. Es gibt genügend die Millionen auf illegale Art und Weise machen und ganz sicherlich das Gegenteil von Dumm sind.
 
@Paradise: Verwechsle nicht Dummheit mit "Mangel an Wissen"
- denn ungebildet ist, wer nicht gebildet ist, klar...
- Dummheit ist allerdings erlernbar (Falschwissen, schlechtes Bildungssystem, Proll-TV etc.)
 
@Paradise: Die hauen aber keinen Wachroboter nieder, sondern werden Banker oder Politiker. Da kann man ja quasi legal 'ne Menge Kohle scheffeln und viele vertrauen einem sogar noch ihr Geld freiwillig an... ne, wer so einen Wachroboter niederhaut ist entweder strohdoof, sturzbetrunken, ein Jugendlicher der eine Wette eingegangen ist oder wird dafür bezahlt...
 
@bear7: Hab mir das Ding nicht bis ins Detail angeschaut. Aber Kameras haben tote Winkel, ich warte hinter der Hecke, Farbe/Rasierschaum auf die Linse(n), Sack trüber...

Bei so einem Teil das viel kostet und HiTec ist denke ich ist die Verlockung groß das gewisse Individuen randalieren wollen.
Einen Wachmann werden wohl die wenigsten Randalieren wollen. Dieser wird wohl meist nur dann außer Gefecht gesetzt wenn ein anderes Verbrechen vertuscht werden soll.

Und in Texas sitzen sie hinter der Hecke, Lasso drum und umwerfen :D
 
@bear7: Hirn != Alkohol ;)
 
@dodnet: das ist nur halb richtig... zwar dämpft alkohol die hemmungen, aber grundsätzlich ist das genau so in dem Menschen verankert...

> also wer nie einer Fliege was zuleide tun würde, würde dies auch nicht Betrunken machen, wer aber bereit ist eine Fliege zu quälen nimmt mit Alk auch einen Hund vor...

Diese "ich war unzurechnungsfähig" Sache finde ich (als KEIN Verhaltenspsychologe [und damit nicht erfahren genug]) eher FRAGLICH
 
Alles kann er, nur aufrichten kann er sich nicht ;-)
 
@andi1983: Für 60,000 Dollar im Jahr auch noch Extrawünsche?
 
Wan es alles so gibt.. Habe noch nie von einem solchen Robo gehört.
 
Ok, wo ist jetzt hier der Vorteil gegenüber einer lautlosen, unauffälligen, unerreichbaren und günstigeren Kamera mit den gleichen Sensoren?
 
@sboesch: Kameras überfahren keine Kleinkinder und sind somit langweilig :-)
 
@sboesch: Gut ich könnte mir schon vorstellen, dass gerade Kleinkriminelle vor so einem Roboter mehr Respekt haben, als vor einer Kamera. Denke da z.B. auch an Parkhäuser und Autoaufbrüche. Da kann sich so ein Dieb ja nie sicher sein, dass das Ding plötzlich um die Ecke kommt und sich dann neben dem Dieb parkt :-)
 
@andi1983: Wie viel PS hat so ein Teil? Da könnte man doch ein Seil drum legen und sich den Safe raus ziehen lassen *lach
 
@Paradise: Haha oder die Autotür zu einem Wagen aufziehen lassen :-)
 
Hmm, Watchdogs 2 rauskram ...
 
Er muss sich nun wegen öffentlicher Trunkenheit und Herumstreunens verantworten.
wie geil :D
 
K5 ist noch harmlos, aber der K9 wird dann gefährlich. Kann man bei PR schon lesen ;)
 
Wie definiert man denn in Murica "herumstreunen"? Vielleicht ist der Typ auch einfach nur spazieren gegangen und die Kiste ist ihm über'n Fuß gerollt? Das würde mich auch geringfügig auf die Palme bringen... :-p
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen