OnePlus 5 zeigt sich erstmals per Bild, bietet neues Kamerasystem

Das chinesische Startup OnePlus ist eine der ersten Adressen für Nutzer, die viel Smartphone für verhältnismäßig wenig Geld wollen. Auch das aktuelle Modell OnePlus 3T beweist das, der Hersteller bereitet aktuell auch den Nachfolger vor, das OnePlus ... mehr... Leak, OnePlus, OnePlus 5, Kameras, Rückseite Bildquelle: India Today Leak, OnePlus, OnePlus 5, Kameras, Rückseite Leak, OnePlus, OnePlus 5, Kameras, Rückseite India Today

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kein Fingerprint Reader auf der Rückseite. Jetzt schon uninteressant für mich.
 
@noneofthem: also genau das würde mich nerven, also entweder vorn oder man kann ihn auch weglassen. ich hebe mein handy nicht immer aus dem ständer zum entsperren oder heb es von dort auf wo es gerade liegt.
 
@blgblade: Naja, es soll Leute geben, die mehr unterwegs sind als dass sie sitzen. Und wenn man dann in die Tasche greift, ist er auf der Rückseite wesentlich intuitiver zu bedienen. Mir ist es egal. Aber ich verstehe nicht wie man die Meinung des anderen darüber nicht verstehen kann. Es gibt halt aktive Leute und Sesselpupser. xD
 
@blgblade: Ich finde die seitliche Variante super. Passende Hüllen lassen den Platz idR auch frei so dass man in nahezu jeder Situation dort ran kommt. Erinnert von der Handhabung auch an ältere Geräte bei denen der I/O-Schalter seitlich lag und auch zum sperren/entsperren des Displays genutzt wurde.
 
@noneofthem: War das Sarkasmus oder willst du mir wirklich erzählen, dass es auf dieser Welt tatsächlich auch nur einen einzigen Menschen gibt, der einen Fingerabdruck-Scanner auf der Rückseite besser findet als vorne?
 
@gutenmorgen1: naja... es gibt schon Situationen in denen es vorteile hat...

Für Menschen welche z.B. NIE in einem Büro oder Raum Arbeiten sondern eher von Unterwegs ihr handy nutzen, können schön den Zeigefinger auf der Rückseite legen...

Ich mag den Front-Fingerabruckleser auch lieber, aber aus der Tasche raus funktioniert das "bei weiten" nicht so gut, wenn dieser vorne ist. <- zumindest bei meinen Händchen
 
@bear7: Psst, du sollst arbeiten und nicht ständig auf dein Handy schauen. ;-)
Beim interagieren nimmst du dein Handy in die Hand, aus Ergonomiegründen ist da natürlich die Position auf der Rückseite bei eigentlich allen Lebenslagen zu befürworten.
 
@gutenmorgen1: Ja, da gibt es mehr als eine Person. Für mich bedeutet Fingerabdruck-Sensor an der Front, dass das Gerät verkrampft gehalten werden muss. Hingegen auf der Rückseite liegt er auf der Position, wo die Finger beim halten ruhen.
 
@floerido: Ich weiss ja nicht welches Gerät du hast, aber ich bediene meines nicht per Telepathie und habe deswegen eigentlich immer den Daumen für Eingaben auf der Vorderseite parat.
 
@gutenmorgen1: Aber nicht am unterem Rand, wo der Frontscanner sich befindet.
Der Daumen schwebt etwa mittig übers Display. Der eine Displayrand wird vom Handballen gestützt. Zeigefinger auf dem Rücksenor. Mittel- und Ringfinger stützen den anderen Rand. Kleiner Finger an der unteren Ecke.
 
@floerido: Ich würde mir nie ein Handy kaufen, dessen Fingerprint-Reader auf der Rückseite ist! Wie absolut umständlich es ist, jedes Mal diesen mit dem Finger zu treffen!
 
@Schneegestöber: Das geht automatisch, einfach mal ausprobieren.
 
@noneofthem: gott sei dank nicht. Unpraktischer gehts jawohl nicht.
 
@AlfredoTorpedo: Ich habe mein Smartphone meist in der Hosentasche oder in der Hand. In diesen beiden Situationen ist es sinnvoller, den Fingerprint Reader auf der Rückseite zu haben, da der Zeigefinger ja eh naturgemäß dort ist. Wenn mein Gerät auf dem Tisch liegt und es kommt eine Nachricht rein oder so, dann ist das wichtigste automatisch sichtbar. Wenn ich mehr sehen oder machen möchte, nehme ich das Gerät dann in die Hand, wo dann auch wieder der Zeigefinger nach hinten wandert. Vorne macht für mich in keiner Situation Sinn und ich bin da mit Sicherheit nicht der einzige, der so funktioniert.
 
@noneofthem: das wichtigste ist vlt in deinen einstellungen sichtbar. Gibts genug leute, wie auch mich, die ihr smartphone für max batterie laufzeit optimieren und dann soll das phone nich bei jeder benachrichtigung den bildschirm kurz aktivieren. Und dann muss ich das ding ebeb extra in die hand nehmen wenn ich sehen will was los is. Und da bin auch ich nicht der einzige der so funktioniert.
Ich persönlich finde den sensor auf der rückseite halt ziemlich unpraktisch und bin froh, dass er bei meinem oneplus 3 vorne auf dem homebutton ist.
 
@noneofthem: Vielleicht ist er ja auf der rechten Seite da dort noch ein Button vorhanden ist. (Was richtig klasse wäre) Auf der Rückseite mit der Größe des Geräts ist das Handling für Leute die kleinere Hände haben extrem unpraktisch.
 
@noneofthem: für mich gerade interessant.
 
Hab das OP3, absolut top das ding. Wird das 5er mit sicherheit auch sein. bin mal auf den preis gespannt. langsam zieht oneplus ja auch an.
Aber behalte meins solang bis es den geist aufgibt.
 
@AlfredoTorpedo: Ich denke, dass es an die 500€ Grenze kommen wird. Das Topmodell drüber...also das mit 256GB Speicher.
 
@Comromeoz: jap denke ich auch. Das 3t war ja schon 450 glaube ich.
 
@AlfredoTorpedo: Geht mir ebenso. Tolles Gerät, laufend Updates, tolles Forum, zukunftssicher (6GB RAM), extrem schneller Fingerabdruckscanner (hab in der Firma Samsung, kein Vergleich) und Preis/Leistung einfach spitze. 4 Jahre sollten das Minimum für das Gerät sein, man kann es ja leicht mit Mods versorgen wenn OnePlus den Support einstellt.

Ich würde mich ja sehr über ein Tablet von OnePlus freuen.....
 
@DailyLama: jop, 4 jahre minimum. So denk ich auch. Custom rom support ist spitze für das ding. Nutze selbst freedomOS (Auf oxygenOs basis, da mir OxygenOS schon so ziemlich gut gefällt) und bluspark kernel.
Bisher ist aber auch die update politik seitens oneplus spitze. Glaub es gibt wenige die die updates schneller raushauen, ausser natürlich google mit nexus und pixel.
Ja ein tablet wär schon genial. Bin grad im urlaub und da wär ein tablet schon nich schlecht. Hatte bisher aber auch noch keins.
 
@AlfredoTorpedo: Hatte davor Nexus4 (super) und Nexus5X (ganz schlecht): klar kamen da auch beim 5X jedes Monat Android-Updates, aber die zahlreichen Fehler mit dem Gerät wurden nicht behoben. Daher finde ich die Updatepolitik von OnePlus wesentlich besser: viele Bugfixes, einige neue Features und alle paar Monate ein Android-Upgrade. Im Forum werden Fehler auch ernst genommen. Im google-Forum konnten hunderte schreiben, dass die Kamera-App nach 6-24 Stunden das handy zum Einfrieren bringt, Google hatte auch nach 6 Monaten keinen Fix -> zurück zu Amazon im Rahmen der Gewährleistung und OpePlus3 geholt :)
 
@DailyLama: guter tausch würde ich dann mal sagen ;)
Dann hoffen wir doch mal, dass wir noch lange freude an dem gerät haben und es nicht schrotten.
 
Bin auch auf den Preis gespannt. Aber hat mal jemand die Idee gehabt vielleicht 2 Fingerprints einzubauen. Einen vorne und einen hinten, wäre doch möglich, dann wären alle Glücklich. Manchmal kann die Lösung so einfach sein!
 
@MancusNemo: Wäre zu teuer, außerdem ist man ja schon dabei den Sensor unter das Glas zu bekommen, damit man ihn jederzeit und überall am Display parat hat. Dann wäre es egal wo du drückst, es kann einfach entsperrt werden mit dem Finger auf dem Display.

Samsung hat es ja versucht ist dieses jahr aber leider noch gescheitert, ich hoffe da tut sich schnell etwas.
Solange bin ich aber froh wenn OP5 den vorne behält, hinten würde mich echt nerven, hab das Phone oft nur auf dem Tisch liegen :D

Ich kann beide Varianten nachvollziehen, aber nicht die Begründungen :D
Wer hier schreibt, dass es ja ein Krampf im daumen gäbe wenn man den sensor vorne unten mittig hat, wie verwendet dieser dann den Homebutton am handy? Gar nicht??? :D
Also ich halte es immer so, dass ich bequem an die Menü/Home/Zurück Buttons komme, also wo ist das Problem dort eben auch den Fingerabdrucksensor zu platzieren?
Klar kann es gemütlicher sein ihn, sollte ich das Handy in der Hand haben, hinten zu haben, aber der Komfort geht auch verloren sobald man das Handy mit 2 Händen gleichzeitig festhält um z.b. etwas zu schreiben.
Unten mittig komme ich IMMER heran, ansonsten könnte ich nichts schreiben (Leertaste) und niemals auf den homebildschirm zurück kommen (Homebutton) :D
Also für mich praktischer so!
Ich hoffe das bleibt so, ich brauche ein neues Smartphone und das 5 ist ein top Kandidat!!!
 
@yumperz: Kann ich mir nicht vorstellen, das ist bestimmt wieder so ein 50 c Baustein den man nur nicht bezahlen will. So wie manche Handys kein Gyrosensor mehr haben oder Magnetfeldsensor. Sind aber mittlerweile Standartbausteine im Centbereich. Also momentan sind der Bildschirm und das Bord die teuersten Komponenten soweit ich weiß.
 
@MancusNemo: die Bausteine selbst bestimmt, aber die Platine muss darauf ausgelegt werden alles verkabelt/gelötet werden etc. Ich denke da kommt was zusammen was schon den ein oder anderen Euro kostet und solche Kosten sind auf die Masse gerechnet hohe Kosten die weniger Gewinn einbringen für das Unternehmen abwerfen ;)
Daher lieber warten bis eine vernünftige Lösung existiert, wie z.b. Sensor unter dem Bildschirm, dieser wird wohl nächstes Jahr existieren.

Ich habe leider keine Wahl und muss dieses Jahr schon nach einem neuen Smartphone suchen, das alte OP1 gibt den Geist auf :(
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte