US-Behörden feiern ihren Triumph gegen Russen-Hacker als Symbol

In den USA will man die nun verhängte Rekordstrafe gegen einen russischen Kriminellen auch als Zeichen verstanden wissen, dass man Attacken aus dem vermeintlich sicheren Ausland auf US-Unternehmen nicht hinnehmen werde. Das kann sich der betroffene ... mehr... Betrug, österreich, Innenministerium, Online-Kriminalität, Betrugsfälle, Internetkriminalität, Telefonbetrug Bildquelle: Bundesministerium für Inneres Betrug, österreich, Innenministerium, Online-Kriminalität, Betrugsfälle, Internetkriminalität, Telefonbetrug Betrug, österreich, Innenministerium, Online-Kriminalität, Betrugsfälle, Internetkriminalität, Telefonbetrug Bundesministerium für Inneres

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Um ein langes Auslieferungsverfahren zu umgehen, flog man ihn umgehend nach Guam aus"
Die USA, wie man sie kennt... Krass...
Und die eigenen Verbrecher, die viel mehr Schaden angerichtet haben, lässt man laufen.
 
@Freudian: um dem recht zur geltung zu verhelfen, muß man das recht erst beugen...außerdem stehen nur us-bürgern die rechte aus der amerikanischen verfassung zu...beides höchstrichterlich abgesegnet...mit the people sind also nur the us-people gemeint...würde sich ein solcher krimineller in einem land aufhalten, gegen daß die vsa gerade krieg führt und das deswegen nicht ausliefert, dürfte er nach us-recht sogar zum terrorist erklärt werden und an ort und stelle ohne rücksicht auf verluste per drohne ermordet werden...und hinterher dürften sich die verantwortlichen auch noch wegen der gesparten gerichtskosten selbst öffentlich beweihräuchern...so sieht us-recht aus...
 
@Freudian: Sieht mir aus wie die letzten Atemzüge einer Weltmacht, die unfähig ist ihre Daten vor Hackern zu schützen und daher die Hosen voll hat. Dieser Trick klappt genau ein Mal und in Russland, Indien, Nordkorea, China etc. gibt es noch so viele Hacker, dass den Amis solche Tricks in Kürze ausgehen werden.

Die NSA schreibt laut Snowden zur Schadensbeurteilung schon Listen darüber, was sie an Geheimnissen schon alles an Hacker im Ausland verloren haben und was letztere dadurch gegen sie in der Hand haben. Selbst die NSA scheint komplett unfähig zu sein zu erkennen, dass sensible Daten nicht auf Rechner mit Zugang zum Internet gehören. Ihre ganzen schönen Datensammelcenter, wie das erst wenige Jahre alte gigantische Datacenter in Bluffdale/Utah, sind ein einziger Selbstbedienungsladen für ausländische Hacker, denn die hängen alle am Internet.

Was das Strafmaß von Roman Valeryevich Seleznev angeht, würde mich die Höhe des wirtschaftlichen und gesellschaftspolitische Schadens interessieren, den die NSA dadurch anrichtete, dass sie durch einen Fehler beim Installieren von neuer Spionagesoftware auf syrischen Routern (aller Wahrscheinlichkeit nach waren das Geräte eines weltbekannten US-amerikanischen Netzwerkspezialisten und dann kann sich jeder seine eigenen Gedanken dazu machen, wie die NSA auf diesen weltweit verbreiteten und angeblich sicheren Geräten wohl einfach einmal über das Internet das Betriebssystem neu flashen konnte) Syrien drei Tage lang vom Internet trennte.

Rebellen und Regierung schoben sich damals gegenseitig die Schuld für den durch die NSA verursachten Internetausfall in die Schuhe und der Schaden für die ohnehin nicht gerade rund laufende syrische Wirtschaft wird wohl höher gewesen sein als der den Roman Valeryevich Seleznev verursacht hat.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/snowden-nsa-trennte-syrien-versehentlich-vom-internet-a-985949.html

https://futurezone.at/netzpolitik/snowden-nsa-liess-syrien-offline-gehen/80.117.488

Ist von der NSA da schon jemand auserkoren worden, der die Schuld ein ohnehin krisengebeuteltes Land noch weiter geschädigt zu haben auf sich nimmt und für 27 Jahre in den Bau wandert?

Sollen sie sich über ihr "Symbol" freuen so lange sie noch können. Untergehende Gesellschaften haben sich immer an Symbole geklammert, denn das ist das Einzige was ihnen am Ende bleibt. Das weiß wohl niemand besser als die Deutschen, bei denen Symbole noch heute wichtiger als Menschenleben sind und bei denen gewisse Symbole sogar unter Strafe stehen.
 
Hier geht es doch gar nicht explizit darum, dass der Täter gerade Russe war, sondern ein Ausländer, der sich hat schwerwiegende Straftaten zu Schulde kommen lassen. Die Medien versuchen jetzt daraus eine große Affäre zu machen.
 
@regulator: in den vsa wird fast ausschließlich nur noch mit plastik bezahlt...dieses system hat eklatante schwächen, die von kriminellen immer wieder gerne ausgenützt werden...da eine technische lösung sehr teuer und zb für interessenten an den dabei anfallenden daten und den beteiligten sehr unpraktikabel wäre versucht man das system eben nur juristisch abzusichern...zb mit drakonischen strafen...
außerdem wurden in diesem falle ja nicht firmen und bürger, sondern banken geschädigt...
banken sind ja die grundlage des kapitalismus und somit systemrelevant, also besonders zu schützen...
 
Die USA, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten ..., das Richtige zu wollen um es dann doch gewaltig zu verkacken.
Ein Symbolurteil, wobei doch jede Straftat nur nach der Person/den Personen gewichtet werden sollte.
Symbolurteile haben immer den Faden Beigeschmack, einer unfairen und vorverurteilenden Justiz, eines Verfahren das nur dazu dient einen Rekord aufzustellen.

Ich finde es richtig, das solche Typen international verfolgt und abgeurteilt werden, ich bin auch für harte Strafen incl. Lebenslang Internetverbot, aber so ..., ich weiß nicht ..., mir kommt die Strafe verkehrt vor, irgendwo fehlt mir da die Wage zu schweren Verbrechen.

Naja, sobald Politik im Spiel ist bekommt Justitia einen Tunnelblick verpasst.
 
@Kribs: "mir kommt die Strafe verkehrt vor"

Ich denke, das ist auch so. Immerhin handelt es sich hier offensichtlich um einen ausschließlich im 'kommerziellen' Bereich tätigen Straftäter, dessen Habhaftwerdung nun in eine politische Dimension gehoben wird.

Auch ich bin für klare Kante in Sachen Cyberkriminalität. Aber es muss zum einen zwischen wirtschaftlichen und politischen Motiven differenziert werden und zum anderen darf ein Rechtsanspruch auch eines Verdächtigen nicht einfach so wie hier bei der Umgehung des Auslieferungsverfahrens gebrochen werden. Das macht Staat und Justiz unglaubwürdig.
 
Warum habe ich nur das Geführ der Selbstbeweihräucherung der USA???
 
uiih der arme sohn eines russischen Parlamentariers ..war zufällig auf den "Malediven" um die ganze geklaute kohle gut anzulegen....tja das ist wirklich nicht fair..der böse böse westen ..wie kann er nur so einen guten jungen verhaften..tztz
 
@green_87: Du verwechselst etwas ganz arg. Denn dein "böser Russe" macht den Westen nicht besser.
Du reitest wie viele andere auch nur auf Klischees herum.
 
aha, und was ist mit euren eigenen Hackern? Duerfen die auch weltweit festgenommen werden und ohne Gerichtsbeschluss verschleppt werden?
 
... Fakt ist, dass dieses Urteil als Abschreckung dienen soll, doch da man mit zweierlei Maß misst, wird die USA nicht viel erreichen. Oder wie will man die Tatsache schön reden, dass der eigene Nachrichtendienst dazu beitägt, Wirtschaftsspionage in anderen Ländern zu begehen ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen