Call of Duty: WWII angekündigt, Leak zeigt das Erscheinungsdatum

Es geht zurück zu den Wurzeln: Der nächste Ableger der Call of Duty-Reihe wird wieder vom zweiten Weltkrieg handeln. Neben der offiziellen Ankündigung durch Activision sind jetzt Screenshots aufgetaucht, die uns weiterführende Informationen ... mehr... Call of Duty, Activision, Sledgehammer Games, Call of Duty: WWII, Call of Duty WWII, WWII Bildquelle: Activision/TheFamilyVideoGamers Call of Duty, Activision, Sledgehammer Games, Call of Duty: WWII, Call of Duty WWII, WWII Call of Duty, Activision, Sledgehammer Games, Call of Duty: WWII, Call of Duty WWII, WWII Activision/TheFamilyVideoGamers

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt wo das Zumunftsszenario als ausgelutscht gilt kommen garantiert wieder zich Weltkriegsspiele. Bis die auch wieder ausgelutscht sind und man sich in der Geschichte wieder weiter nach vorne bewegt. Das gute daran ist natürlich, dass obwohl man diesselben Schlachten wie in hundert anderen WW2 Shootern spielt, das ganze jetzt noch realistischer und blutiger dargestellt werden kann. Mal sehen mit was für einer platten Antikriegsgeschichte man das dieses mal rechtfertigen wird.
 
Sollte das alles wirklich Stimmen und das Setting auch Historisch Korrekt sein bin ich auf jedenfall dabei.
Hoffentlich gibt es dann auch mal wieder eine gute Kampagne gerade der WW2 bietet doch soviel an, vor allem an noch nicht erzählten Geschichten.
Aber wir sind gespannt nach dem Historischen Desaster Batlefield 1 bin ich da Skeptisch zumal es ja Hipp ist zurzeit bei CoD SciFi Elemente einzubauen.
Ich finde ja auch die SciFi CoD Teile gut zumindest was die Kampagne angeht die nur immer zu Kurz ist nur hätte ich gerne mal wieder was weniger in die Richtung und ein WW2 Setting wäre mal wieder genau das Richtige.

Hoffentlich gibt es eine Open Beta die mal Länger wie 2 Tage geht schon mit meiner Leitung brauche ich bald 2 Tage für den Download :(
 
@Freddy2712: seit wann waren Spiele historisch korrekt?
BF1 findet eine gute Balance zwischen Geschichte und Gameplay.
Historisch korrekt machen Gräbenkämpfe eben nicht viel Laune.
Ich finde den Schritt von Dice hin zum WW1 mutig und erfrischend
 
@Da Malesch: Grabenkämpfe waren aber nicht alles im WW1 stellten aber auch einen große Teil da zumindest was Infanterie angeht.
Natürlich sind die nicht unbedingt Interessant aber Charakteristisch für diesen Krieg.
Viel Interessanter waren da der Luft und Seekrieg wobei es auch im WW1 Stoßtrupps gab.
Man sollte trotzdem da Historisch genau bleiben und auch Grabenkämpfe einbauen wenn auch Stark Verkürzt.
Rein von der Fülle der Möglichkeiten der Umsetzung gibt der WW1 deutlich mehr her als der WW2 durch den dort Stattgefundenen wandel und anfangende Motorisierung der Armeen.

Ich gebe dir Recht wenn man alles zu 100% Korrekt Historisch gestaltet wird es wohl eher Langweilig, aber rein wegen der Spielmechanik wird das ja dann Reduziert auf den Zeitpunkt wo es zur Sache geht.

Du hast recht Dice hat einen Mutigen Schritt gewagt nur hatte ich es so verstanden das man dann auch Historisch Korrekt bleibt.
Nur muss ich eingestehen das ich auch eher Schlecht Informiert bin über diesen Krieg wie wir alle, in der Schule wird ja meist nur grob drauf eingegangen.
Dokus über den WW1 gehen auch selten auf mehr wie Richthofen und Verdun ein.
Angeblich ist ja alles Real ob das Stimmt weiß ich nicht das gestehe ich ein das wohl auch schlechten Berichten aufgesessen bin.
http://www.pcgameshardware.de/Battlefield-1-2016-Spiel-54981/News/Bevor-man-etwas-erfindet-sollte-man-sich-die-Geschichte-ansehen-Lars-Gustavsson-1196538/

Dennoch würde ich mir ein Epos mit WW1 Setting wünschen Multiplayer sollte dort eine Untergeordnete Rolle Spielen zumindest der Klassische lieber Koop wie bei Diablo 3.
Jeder kann mit jedem Spielen sofern es der Hoster zulässt das Leute in sein Spiel einsteigen.
Dann aber bitte mit allen Truppengattungen und mit allem was die Waffenkammern damals so hergaben Historisch Korrekt versteht sich.
Alles Historisch Korrekt wenn es zu Beginn etwas nicht gab sollte man es auch erst haben wenn man im Spiel im jeweiligen Kriegs abschnitt ist.
Dürfte aber kein Mainstream Spiel werden daher wird sich kein großer an so ein Spiel trauen.
Außer EA lässt auf einmal wieder Mods zu dann könnte auch BF1 zu einem Klassiker werden wie BF2 oder Bad Company.
 
@Freddy2712: Ich gebe Dir Recht Freddy.
Sicherlich hätte Dice mehr geschichtliche Korrektheit einbauen können? Aber geht es denn darum? Schließlich ist das ein Battlefield Spiel.
Da geht es um epische Multiplayer Schlachten tu Land, Wasser und in der Luft.
Es geht um authentisches Setting, viel Action und den gemeinsames Spaß, egal ob mit oder ohne Freunden.
Für die korrekte Geschichte sind wohl eher andere zuständig.
In Summe ist Dice mal wieder ein optisch überragender Shooter geworden, mit viel Atmosphäre und Spielspaß.
Nur die Langzeitmotivation lässt zu wünschen übrig..
Der Spagat zwischen Geschtichte und gutem Gameplay ist gelungen.
Ich bin mir sicher, dass einige Kids virtuelle mehr über den WW1 gelernt haben, als im Geschichtsunterricht ;)
 
wie einfallsreich von Activision.
Gut, mit der Zeitreise hat EA auch ne Menge Spieler für sich gewonnen..
In ein paar Jahren kommen dann wieder linerae Schlachlevel mit Exoskeletten und Wallruns..
Warum nicht mal die Gegenwart nutzen und böse Jungs mit langen Bärten bekämpfen...?
Das wäre seit Jahren mal wieder was frisches
 
@Da Malesch: weil activision sonst im Fadenkreuz stehen würde.
 
nettes Wortspiel :)
Activison sollte man lieber über eine neue Engine und frische Ideen nachdenken.
CoD ist abolut ausgelutscht, da hilft auch kein Zeitreise
 
Irre! Ein CoD Teil, der im November veröffentlicht wird ...
Wie etwa 80% aller CoD Teile....aber gut, viel mehr gibts darüber ja auch nicht zu berichten.

Korrektur: Die letzten 11 Jahre kam immer im November ein neuer Teil raus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot