Microsofts Chromebook-Killer: Hardware-Anforderungen für CloudBooks

Microsoft will Anfang Mai bekanntermaßen im Rahmen einer Veranstaltung zu Bildungsthemen neue Hardware vorstellen. Mit den sogenannten CloudBooks will der US-Softwarekonzern bald den Google Chromebooks kräftig Konkurrenz machen. mehr... Notebook, Acer, Netbook, Cloudbook, Acer Aspire One 11, Acer Aspire One, Acer Aspire One Cloudbook, Acer Aspire One AO1-131, AO1-131 Bildquelle: Acer Notebook, Acer, Netbook, Cloudbook, Acer Aspire One 11, Acer Aspire One, Acer Aspire One Cloudbook, Acer Aspire One AO1-131, AO1-131 Notebook, Acer, Netbook, Cloudbook, Acer Aspire One 11, Acer Aspire One, Acer Aspire One Cloudbook, Acer Aspire One AO1-131, AO1-131 Acer

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
300 Euro in die Hand nehmen und ein gebrauchtes Business-Laptop bei ebay kaufen. Da ist meistens schon eine Win10-Lizenz mit dabei. Wozu Einschränkungen? SSD einbauen, und die Dinger gehen ab wie Rennpferde.
 
@Qemm386: Für Bildungseinrichtungen aber eher nichts.
 
@Qemm386: Zu Klobig und bestimmt Akku Laufzeiten werden sich so im Bereich um die 4 Stunden bewegen das reicht kaum bis zur Mittagspause.
Man darf nicht vergessen unsere Schulen und Unis denken noch nicht so weit das man eventuell auch Steckdosen für die Schüler/Studenten benötigen könnte.

Da würde ich doch eher zum MEDION AKOYA E2212T MD 99720 oder ähnlichem greifen bekommt man schon für 250 bis 300 Euro NEU.
Kein Überflieger aber dürfte so alles bieten was man braucht mit seiner 64GB SSD leider nur 2GB Ram aber 6 bis knapp 8 Stunden Akku Laufzeit.
http://www.computerbild.de/artikel/cb-Tests-Notebooks-Netbooks-Medion-Akoya-E2212T-Aldi-Notebook-Test-14655137.html

Alle Lösungen egal was man so macht sind nicht nicht der Bringer auch mit voll aufgedrehten Stromspar Optionen wird es schwer auf 10 bis 12 Stunden zu kommen.
Selbst die MacBook Air schaffen es Real kaum auf 10 Stunden auch wenn 12 angegeben werden zumal auch deutlich Teurer und nur für die wenigsten eine Option durch den Preis.
Ich würde da entweder nach einem Älteren Netbook schauen wie dem Samsung N150 SSD rein sowie Neuer Akku und 2 GB Ram dann läuft auch Win 7 halbwegs anständig sofern nicht eh Win 10 drauf ist. Mein N150 läuft unter Win 10 besser wie unter Win 7 mit nur 1GB Ram und einer 16 GB SSD allerdings kann ich jetzt die Helligkeit nicht mehr Einstellen da Samsung kein Update für den Display Manager anbietet.

Ich denke wenn die Cloudbooks wirklich um die 300 Kosten und die Versprochene Laufzeit bieten sind die definitiv eine Option.
 
Chromebook Killer8
 
@Abcdefghijklmnopqrst: in Europa braucht man da nicht viel "killen" ^^

ich bin gespannt was da kommt... ich sehe hier nicht NUR den Bildungssektor als interessant, sondern auch ältere Leute die mal ne Email schreiben wollen oder sich Online Fotos bestellen wollen, wenn da ein SD-Karten Slot verbaut wäre und ein USB-Anschluss für eine externe Festplatte, könnte ich spontan das teil an 10 Leute empfehlen...

> Die Zeit in der man sich mit gebrauchten Laptops rumschlägt, bei welchen der Akku kaputt ist oder man nur "sonstige" Probleme hat (inkl. Treiber und Co.) ist jetzt hoffentlich mal rum. <- Ich hab nix gegen Recycling und find es auch wichtig, der Umwelt nicht "zuviel" zuzumuten. Aber mehr als 8 Jahre find ich "Fragwürdig" <- auch wenn in Einzelfällen es noch OKAY ist...
 
Die vollwertigen Office Apps stehen bereits im Store bereit: (sind aber noch nicht downloadbar) https://windowsunited.de/2017/04/22/vollwertige-office-apps-sind-bereits-im-store-aber-noch-nicht-downloadbar/
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen