Apple: Krankenberichte deuten auf Augmented-Reality-Prototypen hin

Gerüchte über einen möglichen Einstieg von Apple in den Markt für Augmented-Reality-Produkte gibt es schon länger, spätestens seit Firmenchef Tim Cook ihnen eine große Zukunft vorhersagte. Jetzt machen ausgerechnet interne Unfallberichte deutlich, ... mehr... Augmented Reality, Datenbrille, BMW, Mini Augmented Vision Bildquelle: BMW Augmented Reality, Datenbrille, BMW, Mini Augmented Vision Augmented Reality, Datenbrille, BMW, Mini Augmented Vision BMW

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oh whee und hier sieht man wieso sowas intern bleiben sollte. Wer will schon ein Ding aufsetzen welches die Augen zerschießt. Wenn weitere Infos im verlauf nach außen kommen, könnte damit das Vertrauen in das fertige Produkt zerstört werden. Den Leaker würd ich feuern!!!
 
@daaaani: Dem Leaken können wir sehr dankbar sein, warnt er uns doch vor solch Produkten. Aber ich bin mir sicher, dass du lieber so ein Montagsgerät hättest, dass dir mal eben das Auge weglasert, statt einfach auf solch Firlefanz verzichten zu können.
 
@bLu3t0oth: Laber nicht so ein Müll, hier geht es um Prototypen. Damit bist du nämlich der eindeutige Beweis genau dessen was ich meinte! Vom Prototypen aufs fertige Produkt zu schließender "idiot".
 
@daaaani: 1. JEDER Laser kann das Auge schädigen, der Grad der Schädigung wird durch Dauer und Intensität (Wellenspektrum) des Lasers bestimmt.
2. Niemand weiß wie es am Ende beim Serienmodell sein wird, nicht Apple und du erst recht nicht !
3. Beleidigungen bringen dich hier auch nicht weiter, wenn du keine Argumente mehr hast.
 
@SuperSour: "1. JEDER Laser kann das Auge schädigen, der Grad der Schädigung wird durch Dauer und Intensität (Wellenspektrum) des Lasers bestimmt."

Du schreibst es ja selbst "kann" weder muss es das noch ist nix über das fertige Produkt bekannt! Daher spekulativ!

"2. Niemand weiß wie es am Ende beim Serienmodell sein wird, nicht Apple und du erst recht nicht !"

Ja eben und darauf bezieht sich ja mein o1 und weshalb es nicht ratsam ist, dass diese Infos an die Öffentlichkeit kommen. Kannste folgen? Könntest du es, dann würdest du erkennen, dass er es ist der auf dem Vorwurf passt den du mir machst! Und welchen ich bereits in o1 formulierte! Ich denke jeden ist Sinn und Zweck eines Prototypen ist klar?! Und warum man sie nicht als fertige Produkte bezeichnet.

"3. Beleidigungen bringen dich hier auch nicht weiter, wenn du keine Argumente mehr hast."

Nun offensiv ist eher er geworden, wohlgemerkt grundlos! Und Argumentationslos! Er verwechselt auch ganz klar Produkte und Prototypen, welches ja mein Argument von o1 ist und ich da auch abermals deutlich mache! Und welches du mir idiotischer weise mit 2. Vorwirfst.

Daher ist dein Vorwurf "du keine Argumente mehr hast" nicht nur haltlos sondern auch dumm. Und wie ich ein verhalten einstufe und welche Meinung ich dazu habe ist wohl meine Sache. Die Causa ist klar!

Dein Denkfehler besteht darin, anzunehmen man könne sachlich mit jemanden diskutieren der das von vornherein Ausschließt! O1 war sachlich re:1 hingegen schon nicht mehr! Wie du ja teilweise schön mit 2. festgestellt hast.
 
Dann muss man zum Augen lasern endlich nicht mehr in die Klinik sondern lädt sich einfach die App herunter! :-D
 
@Verbrutzelmann: Jo, den "Ashampoo Face-Optimizer 201x", als one-click-Lösung ^^
 
@tomsan: great again... you make my feierabend :-)
 
@tomsan: Der wäre gut wenns nicht so traurig wäre.
Ich würde ja so ein Ding weder kaufen noch nutzen.
 
Da bekommt der Ausdruck "ins Gedächtnis einbrennen" eine neue Bedeutung.
Ich möchte nicht wie oben in der Werbung dauerhaft $9.03 auf der Iris haben.
 
Warum das jetzt mit einem AR-Spielzeug in Verbindung gebracht wird, obwohl man genau weiss, dass Apple auch an selbstfahrenden Autos arbeitet und dort ebenfalls Laser im Einsatz sind (neben zig anderen Einsatzgebieten wie z.B bei der Herstellung von Prototypen), wissen wohl nur die Götter.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr