Abo-Start: Xbox Game Pass nähert sich der Fertigstellung

Im Februar hatte Microsoft ein neues Service-Angebot für die Xbox angekündigt. Mit dem Spiele-Abo-Model Xbox Game Pass sollen Spieler künftig für nur 10 Euro im Monat den Zugriff auf über 100 Titel erhalten. Nun soll der Konzern den Start des ... mehr... Microsoft, Konsole, Spielkonsole, Xbox, Xbox One, Microsoft Xbox One, Abo, Xbox Game Pass Bildquelle: Microsoft Microsoft, Konsole, Spielkonsole, Xbox, Xbox One, Microsoft Xbox One, Abo, Xbox Game Pass Microsoft, Konsole, Spielkonsole, Xbox, Xbox One, Microsoft Xbox One, Abo, Xbox Game Pass Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich bin so gespannt. Das kann ein Game Changer werden. Mal schauen.
 
@s2g: Klar, wenn Microsoft bessere Spielehersteller an sich zusätzlich bindet, könnte es das werden.
 
Mieten, mieten, mieten. Erst Musik (Spotify), dann Filme (Netflix) und nun auch Games. Nein Danke. Ich kaufe mir die Sachen lieber, die mir gefallen. Dann habe ich davon auch noch was, wenn ich die Miete nicht mehr bezahlen kann/will. Sonst zahlt man jahrelang und hat am Ende nichts.
 
@Runaway-Fan: Es kommt halt drauf an, was man möchte. Wenn man eher darauf raus ist, etwas langfristig zu besitzen, weil man es vielleicht in x Jahren noch einmal nutzen/schauen/hören will, dann ist der Kauf sicher die bessere Option. Wenn man aber viele verschiedene Dinge ausprobieren möchte, ist so ein Abo preislich quasi immer unschlagbar. Wenn ich überlege, was ich z.B. über Netflix schon alles geschaut habe, hätte ich weit mehr als für das Abo in den nächsten fünf Jahren ausgegeben. Und bei vielen Dingen hätte ich mich geärgert, sie gekauft zu haben.
 
@Runaway-Fan: Dann aber auch die physikalischen Datenträger. Wenn du die Musik / Filme / Spiele nur deinem virtuellen Account zufügst, dann macht später der Anbieter dicht und du hast auch nichts mehr.
 
@Spacerat: Das ist pauschal falsch. Die Filme/Musik/Spiele der Anbieter, welche kein DRM verwenden, kannst du auf einen anderen Platz deiner Wahl kopieren und verwenden.
 
@iPeople: Welcher Anbieter hat bei aktuellen Filmen oder Spielen kein DRM?
 
@Spacerat: z.B. GoG
 
@Spacerat: Jede deren spiele man ohne zusatzsofzware runterladen und per Keks freischalten kann.
 
@Runaway-Fan: Da gehen die Meinungen eben auseinander.
Ich lese Bücher, Comics, besitze mehrere Konsolen, einen PC und schaue gerne Filme und Serien.
Würde ich mir alles kaufen um es ins Regal zu stellen, dann könnte ich bald nicht mehr darin wohnen.

Ich habe immer mal wieder große Teile meiner Sammlungen verkauft und bin für mich an den Punkt gekommen, dass ich nichts besitzen muss. Warum auch. Der Vorteil, dass ich alles immer wieder anschauen kann oder verwenden kann bringt mir nichts. Ein Spiel, spiele ich meistens exakt einmal. Einen guten Film schaue ich vielleicht 2 mal, meinee Lieblingsfilme vielleicht auch mehrmals. Rekord liegt bei 10 mal, dann habe ich aber auch dann Film.
Gleiches gilt für Serien.

Jetzt wohne ich nicht alleine, sondern habe eine Familie. Der Platz für Besitz ist nicht so groß.
Ich kaufe mir dann Spiele/Filme (Musik sowieso schon lange) wenn überhaupt digital.

Seit Netflix, Prime und den Musikservices kaufe ich fast gar nichts mehr.
Ich muss nicht alles besitzen ein Abo reicht mir völlig. Wenn ich nicht mehr zahle, ist alles weg, ganz ehrlich, das ist mir egal. Es gibt wenige Spiele, Filme, Serien, Musik, die ich wirklich für immer und ewig haben möchte. Und diese wenigen Dinge gönne ich mir dann auch. Der Rest ist Überfluss, den ich nicht brauche und schon gar nicht als Staubfänger im Regal.

Wie gesagt, dies gilt für mich.
 
@Runaway-Fan: Das Miet bzw. Servicemodell wird die Zukunft sein. Die Unternehmen können so mehr Umsatz erwirtschaften.
Ich persönlich finde die Idee eines Mietmodells wirklich gut und begrüße das.
 
@Runaway-Fan: Ich nutze die Abos um auszuprobieren. Wenn mir ein Film auf Netflix gefällt kauf ich ihn mir. Gleiches bei Büchern, lesen auf dem Kindle, wenn gut, dann echtes Buch kaufen. Bei Musik das gleiche, die Abos machen es praktisch neue Sachen zu finden, auszuprobieren etc. Btw. probier mal eine Netflix Serie zu kaufen ;)
 
Habs mir gestern angeschaut. Bisher sind nur Spiele dabei, welche bisher kostenlos im Rahmen von Games with Gold verteilt wurden.
 
@Arhey: Das hat ja eventuell nur damit zu tun, dass das Ganze jetzt noch im Insider-Test-Mode läuft, wo es wohl mehr darum geht/ging, die Technik zu testen.

Man wird sehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen