Project Scorpio: Preis aufgetaucht und der wäre eine Kampfansage

Die technischen Daten von Microsofts Project Scorpio genannter nächster Konsole sind vor zwei Wochen enthüllt worden, damit fehlen "nur" noch einige wenige, aber wichtige Details, darunter Design und Preis. Letzterer ist nun bei einem Shop ... mehr... Microsoft, Xbox, Xbox One, Prozessor, Amd, Xbox Scorpio, Project Scorpio, Jaguar Bildquelle: Microsoft Microsoft, Xbox, Xbox One, Prozessor, Amd, Xbox Scorpio, Project Scorpio, Jaguar Microsoft, Xbox, Xbox One, Prozessor, Amd, Xbox Scorpio, Project Scorpio, Jaguar Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bis die Scorpio kommt, fließt noch viel Wasser den Rhein runter. Und ganz ehrlich: Ich vermute, die haben einfach als Platzhalterpreis den der PS4Pro genommen. Das ist einfach zu viel Zufall.
 
@LoD14: Klar, das hab ich auch extra betont. Aber dennoch finde ich, dass 400 Euro Sinn ergeben würden. Denn Microsoft ist klar der Herausforderer und hat beim Launch der Xbox One den Preis mehr oder weniger verkackt (Kinect und so...). Mit einem Startpreis von 400 Euro würde man Sony ordentlich "weh tun", bei 500+ wäre das deutlich schwieriger.
Und ja, das alles ist derzeit letztlich noch pure Spekulation, aber eine höchst interessante wie ich finde...
 
@witek: Microsoft hat beim Launch der One noch mehr verkackt als nur den Preis. Die One kam ein halbes Jahr nach der PS4. Und war zu teuer. Ich würde die PS4 Pro aber nicht als Konkurrenten zur Scorpio sehen, sonder zur One S. Ich würde in der Scorpio eher eine neue Generation sehen. Microsoft wäre mit ihr alleine auf dem echten 4K Sektor unterwegs. Man könnte eigentlich ruhig mehr verlangen, warten bis Sony was positioniert und kann dann mit dem Preis runter. Und dann Sonys Gegenprodukt als teuer aussehen lassen oder Sony zwingen, deutlich subventioniert zu verkaufen.
 
@LoD14: Ich muss dich bei einem korrigieren: In (den wichtigsten) westlichen Märkten kamen beide Konsolen im November 2013 auf den Markt. Beim Rest widerspreche ich aber nicht ;)
 
@LoD14: Denkst du an eine andere Konsolengeneration? Xbox One und PlayStation 4 erschienen fast zeitgleich. Nur die Kinect-lose Variante wurde später nachgeliefert.
 
@LoD14: Also wenn ich Spiele auf der One S und auf der Pro sehe dann würde ich sagen du bist da falsch unterwegs. Spiele auf der Pro können wirklich fantastisch aussehen. Und optimierte Spiele um längen besser. Wenn ich mir Wildlands auf der One S ansehe und daneben das gleiche Spiel auf der Pro starte...auch wenn youtube Videos das nicht so zeigen. Der Unterschied ist krass. Somit steht die Pro wahrscheinlich eher zwischen der One S und der Scorpio. Bin gespannt ob MS den Preis bringt. Ich kann es mir vorstellen. Wenn sie von einem mehr haben als Sony dann ist es Geld. Vieeel mehr Geld.
 
@LoD14: in Konkurrenz zur One S steht aber die PS4 Slim. Die Scorpio ist die Antwort auf die Pro. Es wird keine neuen Generationen im klassischen Sinne mehr geben, nur noch Upgrades (mit voller Kompatibilität zu den Vorgängern)
 
@ExusAnimus: Zumindest bei Microsoft sehe ich das auch so. Bei Sony wäre ich mir bezüglich der Kompatibilität nicht ganz so sicher... ;)
 
@DON666: Sony hat auch nie was bezüglich PS5 gesagt. Würde mich aber nicht überraschen, wenn alles wieder inkompatibel zu den Vorgängern wird, denn Sony braucht Geld. Die werden es sich meiner Meinung nach nicht nehmen lassen ihre Kunden doppelt und dreifach zur Kasse zu bitten um viel neues Zubehör zu verkaufen. Sieht man aktuell ja schon bei deren "abwärtskompatibilität". Jedes Spiel 15 Euro und Sony wird dafür noch gefeiert...
 
@ExusAnimus: Das die PS3 noch einen nicht x86 Prozessor hatte, berücksichtigst du schon bei deiner Unterstellung? Natürlich muss da mehr Aufwand betrieben werde, um es auf einen neuen Prozessor lauffähig zu bekommen. 360 und die One sind sich da deutlich näher. Und gefeiert wird das nur von Leuten die sich eh jeden dlc und season pass kaufen.
 
@Mandharb: Aha. Also ich kaufe mir nicht jeden DLC oder Season Pass, hab aber eine Xbox One, hatte nie eine Xbox 360, und kann trotzdem einen ganzen Haufen 360er-Spiele auf der One nutzen, ohne extra Geld in die Hand nehmen und mir auch noch die Vorgängerkonsole hinstellen zu müssen. Ich finde das prima.
 
@Mandharb: erstens meine ich die noch älteren Schinken von der PS2 und zweitens muss ich bezüglich x86 überhaupt nichts berücksichtigen, denn die 360 hatte auch keine x86 Architektur. Und es ist keine Unterstellung, sondern Fakt dass Sony ps2 Spiele für 15 Euro verkauft. Microsoft bietet da deutlich mehr, und das gratis. Dein Minus ist übrigends nicht von mir
 
@DON666: Ist ja (mMn) gut das du das nicht machst. Und auf der anderen Seite darf die auch jeder kaufen wer möchte. Das will ich ja auch keinem verbieten.

Aber wenn ich dich zitieren darf: "...Bei Sony wäre ich mir bezüglich der Kompatibilität nicht ganz so sicher... ;)..." unterstellt ja, das Sony seine Kunden gezielt abzockt. Und das finde ich nicht ganz korrekt. Man muss schon berücksichtigen, das Sony bei der Anpassung einen größeren Aufwand betreiben muss, als MS.

Die nächste Unterstellung (nein, nicht von dir!) ist dann, das sie von den Fanboys auch noch dafür gefeiert werden. Das stimmt auch nur, wenn sich die "Ultra" Fraktion ansieht. Der Rest der Sony Kundschaft hat das schon kritisch betrachtet. Aber winfuture gehört eh zur XBox Hochburg! ;-)

PS. Danke fürs Minus (wer auch immer! ^^)

Wäre mal schön, wenn man hier auf wf sehen könnte, wer welchen Kommentar wie bewertet hat. Dann könnte man mal wenigstens gezielter Nachfrage, welches Problem der jeweilige Nuzter mit Fakten hat!
 
@ExusAnimus: Deswegen schrieb ich ja, das sich die Architektur näher sind als die von PS3/PS4. Das Sony die Spiele für 15€ verkauft ist auch Fakt.

Aber:

1. Wird Sony dafür auch nur von wenigen "gefeiert", "Ultras" gibt in jedem Konsolen Lager,

2. Musste MS auch einigen Boden bei den User gutmachen, das die sich das was kosten lassen ist auch ok.
 
@Mandharb: Ich möchte mal behaupten dass sich die Architekturen von
XBOX360 und Xbox One genauso unterscheiden wie PS3 und PS4.

Denn die 360 basiert genau wie die PS3 auf einer PowerPC Architektur,
während PS4 und One beide X86 sind.

Die Abwärtskömpatibilität auf der One wurde realisiert indem man weite Teile des XBOX360 Frameworks auf die One portiert hat und die alten Spiele für x86 neu kompiliert wurden.
Deswegen kann man die Spiele auch nicht direkt von Disk spielen, sondern muss diese vorher runterladen. Die Disk wird nur zur Legitimation eingelesen.

Somit ist das technisch auch keine Abwärtskompatibilität im eigentlichen Sinn.

Interessanter ist eher warum Sony das nicht genauso macht.
Technisch sollte es kein problem sein. Ist nur mit riesen Aufwand verbunden....
 
@Mandharb: die sind sich eigentlich nicht wirklich ähnlicher, aber ist auch nicht das Thema.

1. Die gibt es überall, und wird es leider auch immer geben.

2. Und genau deswegen will ich, dass sich die PS auch weiterhin besser verkaufen wird als die Xbox. Denn Sony braucht das Geld und Microsoft die Konkurrenz, bzw den Druck seitens Sony, um uns mit noch mehr Updates und Features zu verwöhnen. Der Kunde profitiert dabei immer
 
@MrLongDong: Also den Punkt das sich 360/One genauso deutlich unterscheiden würde ich nicht zu 100% gelten lassen, deine weiteren Ausführung kann ich aber vollstens zustimmen.

Und "riesen Aufwand" ist halt ein Kostenfaktor. Das MS das jetzt dazu nutzt um sich wieder mehr auf die Seite der Spieler zu stellen, finde ok und gerechtfertigt.
Das Sony da Geld für nimmt ist mMn auch ok, obs aber unbedingt 15€ seien müssen, kann man an anderer Stelle diskutieren.
 
@ExusAnimus: Sehe ich wie du. Der Kosten Faktor wurde halt (von jemand anderem) Sony gegenüber wieder sehr negativ ausgelegt. Und das finde ich so nicht 100%ig ok.
 
@MrLongDong: Nein!

Die PS3 hat eine CELL Architektur. Nicht nur das damit eine Abwärtskombatibilität sich nicht einfach so bewerkstelligen lässt...

Hersteller von Multiplattformspielen hatten meist nicht das volle Potenzial der PS3 ausgeschöpft, weil die CELL Architektur schwieriger in der Handhabung war, als die X86 Power-PC Architektur der Xbox. Und diese Kosten und Mühen wollten die Unternehmen meist nicht eingehen, weshalb die PS3 trotz theoretisch besserer Perfomance in punkto Multiplattform mit der Xbox 360 lediglich in etwa gleichzog.

Wenn doch ein Hersteller keine Kosten und Mühen scheute (was sehr selten war), dann sah das Resultat auf der PS3 besser aus als auf der XBox 360. Ein Beweis hierfür ist Metal Gear Solid Ground Zero, was auf der 360 mit Abstand am schlechtesten aussieht, während die PS3 selbst gegenüber den neuen Generationen keine allzu schlechte Figur machte.

Die PS4 und PS4 Pro haben x86 Architektur, weshalb sie näher an den "XBoxen" ist, wie zum eigenen Vorgänger.
 
@LoD14: Was ist denn "subventioniert verkaufen"?
 
@witek: preis der hardware is das eine, das was die hardware abspielen kann bzw. zukünftig soll - das andere. wenn microsoft nicht auf softwareseite sowas von raustut, kann selbst der attraktivste hardwarepreis nicht darüber hinwegtäuschen, dass ich nachwievor 360 spiele in aufgeblasen darauf spielen soll - und dass die dann natürlich performanter sind, ist keine kunst bei einem leistungsversatz von mehr als 10 jahren zwischen 360 und scorpio... die müssen mit software überzeugen, dann ist selbst ein hoher einstiegspreis egal, wenn man es schafft titel anzubieten, die die leute wollen. sony senkt den uvp der pro und hat zudem ein fast unaufholbares software lineup als argument... dagegen muss microsoft erstmal anstinken... nur mit neuer hardware und den abgenuddelten aufguss standards wird das zur marktführung nicht reichen.
 
@Rikibu: unaufholbares Software lineup? Auf welchem Planet lebst du den? Die einzigen beiden echten PS4 Spiele die mich dazu bewegen würden eine zu kaufen sind UC4 und Horizon und das ist mir momentan viel zu wenig in 4 Jahren die die Konsole auf dem Markt ist. Da habe ich bei Ms weitaus mehr Spiele, die sich in meinen Augen lohnen gespielt zu werden. Aber das ist ja letzendlich Geschmackssache. Verallgemeinern sollte man das auf keinen Fall. Jeder hat andere vorlieben.
 
@lurchie: Nur weil du dir die Spiele nicht kaufen würdest, heißt das nicht, das Software-Angebot ist gering.
 
@xploit: du kennst aber schon den unterschied zwischen eigener Meinung oder ich spreche für alle Menschen wie Rikibu? Für mich persönlich ist das Softwareangebot der PS4 nichts, das hast du richtig erkannt, da spricht mich die Xbox halt mehr an. Für andere kann das natürlich anders sein und genau das habe ich gesagt. Ich habe von mir gesprochen (ICH). Aber zu sagen die PS4 hat ein unaufholsames Softwarelineup ist schlichtweg nicht richtig. Den damit vertretet ich nicht mehr meine eigene Meinung sondern probiere für alle zu sprechen und nicht für mich selber (Fanboy war on ;). Nichts anderes habe ich bemängelt. Ob einem das Softwarelineup zusagt entscheidet schließlich der Käufer. Da gibt es kein unaufholbares Softwarelineup.
 
@lurchie: In diesem Jahr erscheint noch ein dickes Single-Player Addon für Uncharted 4, Days Gone, God of War ist auch in den Startlöchern.

Darüber hinaus sind auch nicht sooo erwachsene Titel wie "Ratchet & Clank" durchaus spielenswert. Vorausgesetzt man kann sich darauf einlassen.

Da einige X-Box Gamer das mittelmäßig geratene Quantum Break gerne mit als Kaufgrund in den Raum werfen, könnte man auch The Order 1886 in den Raum werfen. Der einzige wirkliche Negativ-Punkt dieses Spiels war fehlende Addons und Modis für einen Wiederspielwert. Ansonsten echt ein guter Titel.

Was ist denn so toll an X-Box Exclusives. Jo, wegen Gears of War habe ich mir primär ne X-Box gekauft, die 360er wie auch die One. Aber HALO? Nicht im Ernst. Fader kann ein Ego-Shooter kaum sein.
 
Ach, und da wäre noch das Spiel NIOH zu erwähnen, was zu einem (PS4-exklusiven) Überraschungshit wurde. Und Nier Automata (für PS4 und PC) ist auch ganz gut geraten, wenn auch umstritten, da die Wertungen im Internet von 65 bis 92% auseinanderklaffen.
 
@witek: Es wäre ein Traum wenn das ding für den Preis zu haben ist. Ich für meinen Teil habe beschlossen das ich bis maximal 500 Euro vorbestelle und ansonsten abwarte.
Letztlich darf die Konsole aber nicht viel Teurer werden, sonst verliert Microsoft zu viel Boden gegenüber der PS4(Pro) und das wäre für alle schlecht. Der Markt braucht mindestens zwei Konkurrenzfähige Player, drei wären Besser, aber leider hat sich Nintendo ja aus dem Core Bereich ausgeschlossen.
Ich hatte ja gehofft, daß die Switch wenigstens PS4 Pro Leistung hat aber da sie nicht mal an die der one ran kommt ist Nintendo, so toll seine Spiele auch sind, leider raus.

Auf einem 65" TV sehen 900p einfach nicht gut aus und wenn die Leistung dann nicht mal für hervorragende Kantenglättung reicht ist mir das zu hässlich. Ich sitze beim Zocken auch nur in 2m Abstand davor, sonst kann ich auch gleich am Schreibtisch mit Monitor Zocken, wirkt dann genau so groß.

Möglicherweise bin ich ja nicht Mainstream, aber ich sitze auch im Kino eher Mittig bis vorne, denn ich möchte so sitzen, das ich das Bild möglichst komplett im Blickfeld habe ohne störendes drumherum, sonst kann ich eben auch einen kleinen TV nehmen.
 
@LoD14: PS4 Pro kostet im dem Shop 394.95 und je mehr Wasser den Rhein herunterfließt, desto günstiger werden die Komponenten. Aber Danke für deine Ehrlichkeit.
 
als wenn irgendson spanischer onlineshop den preis vorab erfahren würde.
 
@moniduse: jup, 400€ ist unrealistisch...

Es gibt ja auch die aussage von Microsoft, dass eine Premiumkonsole einen Premiumpreis verlangt... 400€ ist KEIN Premiumpreis...
Auch wenn ich mir als Kunde wünsche am besten nichts dafür Zahlen zu müssen bin ich der Meinung, dass sogar 500€ nicht Premium wäre...

ich schätze ja 600€... Straßenpreis 550€ zu Weihnachten
 
@bear7: Klingt plausibel, aber vielleicht überascht uns MS ja noch. Ich werd sie mir jedenfalls vorbestellen und plane mit 500 Euro für die Konsole. Verglichen mit einer entsprechenden Grafikkarte (und evtl neuer CPU mit Mainboard und Speicher), kommt das dann immer noch günstiger^^
 
@bigspid: 500€ wären Top...
> ich will sie eigentlich auch. Aber das traurige ist, ich bin kein Spieler, d.h. das wäre ein reiner Mediacenter :P ... aber einfach weils geil ist...
 
@bear7: Das mit dem "Premium Preis" hat nie jemand von Microsoft gesagt. Nur immer verschiedene Newsseiten. Es wurde lediglich von einem "Premium Produkt" gesprochen, wie zB auch bei den Surface Pro oder den Smartphones - und man weiß ja, dass die günstiger waren als die direkte Konkurrenz, trotz besserer Leistung.
 
@DARK-THREAT: und wer ist für dich dann der "Phil Spencer"?
 
@bear7: Dieser hat gesagt, dass man einen "fairen Preis" haben wird.
 
@DARK-THREAT: dann hör dir mal die komplette aussage an... ich widerspreche dir nicht mit dem "fairen Preis" ... aber du widersprichst mir mit dem Premium preis und das obwohl das DEFINITIV so gesagt wurde!
 
@bear7: Nein, es handelte sich immer von einem "Premium Produkt". Man solle bitte mir den genauen Wortlaut von "Premium Preis" zeigen, dann glaube ich das...
 
@bear7: Der Preis könnte fürs Grundmodell durchaus passen.
Wenn ich mich recht an die bisherigen News und Spencers Interview zurückerinnere, lautete die Aussage, sie wird mehr als die Xbox One S kosten und die war als Basismodell mit 300€ gestartet (die Version mit 2 TB Festplatte waren dann aber auch direkt 400€).

Wobei mir da allgemein noch einige Ungereimtheiten erscheinen, was die Hardware bieten soll und das für den Preis.
Vor allem wäre das ein echtes Armutszeugnis, was bislang im PC Bereich fabriziert wurde, wenn man mit deutlich stärkerer Hardware nicht das hinbekommt, was die Scorpio dann mit schwächerer Hardware schaffen sollte - Spiele auf die Hardware abgestimmt oder nicht.
 
@Tical2k: Wieso Armutszeugnis? Dir ist schon bewußt, das die Spielehersteller an die Konsolenhersteller zahlen müssen, wenn sie einen Titel für die Konsole veröffentlichen wollen. Daher auch meist der höhere Preis bei Konsolen Titeln. Da ist die Marge für die Hersteller mit drinne, wärend die PC Entwickler nicht noch jeden Hardware Hersteller bezahlen müssen. Mehrkosten werden ja immer an den Kunden weiter gereicht. So verdient der Konsolen Hersteller nochmal extra Kohle und kann sich einen Kampfpreis für die Hardware leisten.
 
@Mandharb: Es ist aus meiner Sicht ein Armutszeugnis, wenn ein PC, der deutlich mehr Leistung bietet, es nicht schafft die Spiele mit konstanten 60fps in 4k schafft, wenn dass angeblich eine Konsole mit schwächerer Ausstattung schaffen soll.
Viele Schlüsse lässt das dann nicht zu und der nächstliegendste wäre entsprechend, dass der PC mit Absicht noch stärker ausgebremst wurde, als man eh schon wusste.

Was genau hat das eigentlich mit den Preisen und den Margen zu tun, auf die du dich beziehst?
 
@Tical2k: Mit Preisen und Margen beziehe ich mich auf deine Aussage zum Thema Preis der Konsole/Leistung. Und wieso "günstige" Hardware mehr leistet als teure PC Hardware. Die Konsolenhersteller haben früher immer ihre Konsolen günstiger verkauft, als sie in der Herstellung kosten. Nur um sie in den Markt zu drücken und sich dann halt das Geld über die verkauften Spiele zurück zu holen. Sprich "teure" PC Hardware wird nicht durch Spiele verkauf subventioniert.

Das nächste Problem ist einfach die Einstellung der Entwickler. Bei Konsolen hast du einen nicht veränderbare Hardwarebasis. Also müssen sie damit leben was sie vorfinden und passen ihren Code an. Was Zeit und Geld kostet.
Beim PC sagen sich halt viele Entwickler, das sich der Kunde halt eine neue Graka oder einen neunen Prozessor kaufen soll. Also das Problem zum Kunden schieben. Spart ja Entwickler Geld.

Gerade am Wochenende war ja wieder so ne Scene Demo Part auf Twitch. Es ist schon ein Wahnsinn, was man aus alter Hardware rausholen kann, wenn man sich nur mit ihr beschäftigt.
 
@Tical2k: Man sollte bedenken da man mit einer Konsole alle Komponenten auf einer Platine direkt packen kann und nicht durch den Flaschenhals der Steckplätze muss, wodurch man mehr Leistung bekommt als bei einen zusammen gesetzten PC.
 
@Tical2k: Es geht nicht nur um Auflösung und Framerate. Auf dem PC wird in aller Regel der maximale Detail- und Effektgrad getestet und verlangt, während auf Konsolen gerne am Regler gedreht wird.
 
@Tical2k: Mach mal den Taskmanager von Deinem Windows 7/8/9/10 auf und schau mal nach wie Viele - teils unsinnige - Anwendungen Dein Rechner mit in den Speicher schaufelt und von der CPU am Leben erhalten werden müssen.

Die Betriebssysteme der Konsolen hingegen sind bereits schon für das Spielen ausgelegt, und nicht für zig andere Tätigkeiten und Abläufe...

Und nen Kasperky möchtest Du erst recht nicht mitbenutzen.
 
Wenn die 400 Euro Kostet wird sie ganz sicher nicht 4K 60 FPS schaffen...
 
@LMG356: Wieso? Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Zur Erinnerung: Hardware verkauft Software. Es ist also nicht relevant, ob Microsoft an einer Konsole etwas verdient, denn das geld bringen die Games ins Haus...
 
@witek: Das ist mir klar, sie werden aber dennoch nicht auf Charity Organisation machen und die Konsole weit unter dem Wirklichen Hardware Preis (es ist mir klar das Unternehmen weniger Zahlen für Hardware...) Verkaufen.
 
@LMG356: Und wissen wir derzeit, was Scorpio in der Herstellung tatsächlich kostet?
 
@witek: Nein, nur das es unwahrscheinlich ist da der preis der One (500€ bzw ~400€ -Kinect) die vor 4 Jahren nicht mal konstante 1080p 60 FPS schaffte, plötzlich bei der Scorpio die auf die 4 Fache Leistung (bzw. Auflösung) aber den gleichen oder sogar geringeren Preis kommt.
 
@witek: Nein, aber wir wissen was derzeit GPUs kosten, die mit würgen und brechen 4K auf den Schirm zaubern.

Was nicht heißt, dass da nicht eine 'kleine' Marge existiert ;)
 
@LMG356: Konsolen werden nicht selten mit Verlust verkauft und die Gewinne kommen dann über die Spiele. 399 EUR wäre wirklich ein Kampfpreis.
Es wird sich zeigen, wie viel Geld es Microsoft wert ist, Marktanteile von Sony zurück zu holen. Zur Einführung rechne ich allerdings eher mit 499 EUR. Es wäre verschenktes Geld zur Einführung, denn die Erstkäufer werden bei der Leistung locker 499 EUR zahlen. Dann nach 2-3 Monaten den Preis senken bzw. Bundles anbieten, um die breitere Masse anzusprechen. Aber mal abwarten.
 
@Runaway-Fan: Konsolen werden schon lange nicht mehr mit Verlust verkauft... Das rentiert sich einfach zu lange nicht für den Hersteller. Die meisten Konsoleros haben nicht dutzende von Spielen gekauft sondern nur eher wenige, sodass der Gewinn erst viele Jahre später kam, wenn überhaupt.
 
@LMG356: Und wieso sollen sie das nicht tun? Eine Subventionierung ist nichts Neues. Das war schon bei der PS3 (150$) und der 360 (100$) Gang und Gäbe.
 
@Ryou-sama: Die Scorpio ist aber das Premium Produkt. Die normale One wird ja nicht fallen gelassen. Die wird es weiterhin geben und sie wird den günstigen Einstieg darstellen.
Wer würde schon sein Premium Produkt unter Selbstkosten verkaufen und durch zukünftige Einnahmen subventionieren?
 
@Wuusah: Die normale One bzw. One S wird aber schon seit langem mit deutlichem Gewinn verkauft. Schon bei Release musste die One inkl. Kinect nicht subventioniert werden und wurde mit 15$ Gewinn verkauft. MS macht also so oder so Gewinn mit der One.
 
@Ryou-sama: du denkst also sie würden mit der normalen one Gewinn machen und entscheiden sich deshalb mit dem flagship kein Gewinn zu machen? Das ist so als würde Apple sein neuestes iPad Pro mit Verlust verkaufen weil sie machen ja Gewinn mit dem Air und dem AppStore.
 
@Wuusah: MS wird mit der Scorpio so oder so nicht mit Gewinn verkaufen können. Ob sie jetzt mit 100€ pro Konsole Verlust verkauft wird oder zum Einkaufspreis spielt keine Rolle. Denn teurer als 500€ dürfen und können sie sie nicht anbieten. Sie wäre preislich keine Option ggü. der PS4 Pro und nur ein weiterer Ladenhüter.
 
@Ryou-sama: Keiner von uns hat eine Ahnung was deren Selbstkosten sind.
 
@Wuusah: Das stimmt. Aber laut Richard Leadbetter's Analyse von Digital Foundy sollten es grob geschätzt 500€ sein.
 
@Wuusah: Und wie man sieht, könnte Appel das machen und würde noch Gewinn machen. Aber Appel sieht auch, das ihre Kunden eh bereit sind, einen höheren Preis zu bezahlen. Also nehemen sie das Geld auch noch mit. Alles eine Frage, wie man seine Kunden erzieht bzw seine Produkte plaziert. Also win/win Appel kann man da nur sagen.
 
@Mandharb: das hat nix mit Erziehung der Kunden zu tun. Man verkauft einfach nicht sein Flaggschiff für unter Wert. Normalerweise ist das das Produkt welches die großen Gewinne abwirft, während die Einstiegsprodukte diejenigen sind, die man knapp über Selbstkosten verkauft.
Mit der Scorpio wäre das aber genau andersrum. Ein Betriebswirt würde sich mit jeder Faser seines Körpers gegen so eine Entscheidung wehren. Es ist keine neue Konsolengeneration. Es ist eine Deluxe Version der bestehenden Konsole. Sowas verkauft man einfach nicht mit Verlust.
 
@Wuusah: Ich würde ehr sagen, das in der heutigen Zeit, der entsprechende App Shop den Gewinn macht, als das Produkt selber. Aber einige Hersteller (völlig neutral gemeint) schaffen es halt, einen "Haben wollen" Effekt bei den Kunden auszulösen, und daran noch zusätzlich zu verdienen. Werf ich hier mal direkt Appel auch nicht negativ vor. Der Kunde entscheidet ja selber. Ob diese Entscheidung aber manchmal mit Verstand getroffen wird, möchte ich aber stark bezweifeln.
 
@Mandharb: Natürlich macht der App Shop einen riesen Gewinn aber nur Apple hat diese extra Einnahmen. Samsung kann ihr S8 nicht unter Selbstkosten verkaufen weil Appstore. Wer nutzt schon den Galaxy Appstore. Und selbst wenn es die Leute nutzen würden, warum sollte Samsung ihr Flaggschiff unter Wert verkaufen? Ein Unternehmen hat nix zu verschenken. Ein niedriger Preis ist nur dazu da um Marktanteile zu bekommen. Und diesen niedrigen Preis erreicht man nicht durch mit Verlust verkaufen, sondern durch Einstiegsgeräte mit schwächerer Hardware, was MS mit der One und One S hat.
 
@Wuusah:

1. Den Galaxy App Store nutzen mehr als du denkst. Bitte nicht immer vom eigenen Umfeld als Nabel der Welt ausgehen. Bzw vom westlichen Markt.

2. Appel, google, Sony, MS, Steam und viele, viele andere haben ihren "App" Store, wo sie nochmal extra Gewinne machen. Und ja, Apple gehört da mit zu den erfolgreichsten.

3. Akzeptiere bitte, das es früher gang und gebe, Hardware mit Verlust zu verkaufen. Das hat für viele Hersteller funktioniert. MS und Sony hatten extra für diese Konsolengeneration angekündigt, das nicht mehr zu machen.

Das Argument mit der One und One S lasse ich auch nicht ganz gelten, da sich diese "Einstigsmodelle" ja erst durch die Scorpio ergeben.
Früher mussten die eingeständig am Markt agieren.
 
@Mandharb: Eben, "früher". Das hat nicht gut funktioniert.
 
@Wuusah:
<<das hat nix mit Erziehung der Kunden zu tun. Man verkauft einfach nicht sein Flaggschiff für unter Wert. Normalerweise ist das das Produkt welches die großen Gewinne abwirft, während die Einstiegsprodukte diejenigen sind, die man knapp über Selbstkosten verkauft.>>

Widerspruch, Euer Ehren. Die Premium bilden eine Marke, die günstigen sind die Lidls (hey, die haben Premium) und mit dem in der Mitte wird Geld verdient.
Deswegen haben sie es ja mit den Lumias versaut (Leute, die kaum zwei Sätze ohne Fehler schreiben konnten waren plötzlich Insider) und besseres konnten sie nicht anbieten.
Bei Surface hat es geklappt, das waren wenigstens Leute mit Geld aber viele mit den zwei Sätzen, aber es hat geklappt.
Und wenn sie es so machen, dass die guten Leute, das sind nicht die am Büdchen, die Konsole loben dann ist das ein immenser Imagegewinn. Und wenn sich DANN ein Image breit macht, dann kann man subventionierte Hardware in der Mittelklasse verkaufen, die aber natürlich ein gehöriges Stück unter Premium liegt.
Marktgesetze kann man halt nicht umgehen.
 
@witek: Ich sehe einfach nicht, wie der Preis funktionieren soll.
Eine GeForce GTX 1060 kostet über 250€ und schafft bei 4K meist nicht einmal 30fps - laut heise in "GTA: V" und "Rise of the Tomb Raider" gerade mal 24fps.
Eine GeForce GTX 1080 Ti kostet über 750€ und schafft bei 4K dann fast 60fps - laut heise in o.g. Spielen auch nur 55fps bzw. 58fps.
Klar sind Grafikkarten teuer und auf Konsolen kann man ordentlich optimeren, zudem wurde mit "Maximal" oder "Ultra" Settings getestet. Aber ich sehe trotzdem nicht, wie man eine Konsole für 400€ verkaufen will - also Grafikkarte plus CPU, RAM, SSD/HDD, Netzteil, Gehäuse, dazu Entwicklungskosten, Servicekosten, und und und - die dann 4K mit 60fps schafft, außer auf quasi "niedrigen" Settings, aber dann ist 4K 60fps wohl eher Augenwischerei.

Ich bin gespannt und das wäre sicherlich genial, wenn der 400€-Preis stimmt und man "echtes", also durchaus mit akzeptablen Settings, 4K 60fps für den Preis bekommt. Aber es scheint einfach unrealistisch. Ein Gaming-PC, der das packt, kostet mindestens 1200€ oder mehr. Und das will MS magisch auf 400€ drücken?

EDIT: Das würde nVidia und Konsorten quasi zwingen, ihre Preise DRASTISCH zu reduzieren. Wer würde denn noch eine Grafikkarte für mehr als 200€ kaufen, wenn eine komplette 4K-60fps-Konsole schon für 400€ zu haben ist? Kann mir das kaum vorstellen.
 
@eN-t: In Konsolen werden keine dedizierten Grafikkarten verbaut. Und selbst wenn, Die 750 für eine Grafikkarte ist der Endkundenpreis, da sind aber noch einige Stationen zwischen, an denen aus dem eingekauften Chip nach und nach eine Grafikkarte entsteht. Eine Konsole ist kein PC
 
@LotuSan: Klar werden da keine Dedizierzen Karten verbaut. Die Grafikchips sind aber im Grunde die Gleichen wie bei den Consumer Karten und werden deswegen in der Produktion nicht billiger. Gerade jetzt da die Konsolen x86 System sind unterscheiden sie sich kaum. Für 400€ bekommen die da keinen 4K60FPS Chip rein. Keinen Hochwertigen. Höchstens Defektchips die durch den Qualitätstest gefallen sind und nun mit schwächeren Takt und Voltage laufen damit sie stabil sind. Ist ja eine Bekanntes verfahren. Siehe Triple-Core CPUs welche auch in der XBOX 360 zum einsatz kamen.
 
@LotuSan: Außerdem sind die Grafik Einstellungen bei Konsolen automatisch vom Entwickler niedriger.Pc 4K Details Ungleich Konsole 4K Details
 
@LMG356: Dann bringt mir 4K aber ggf. weniger optischen Vorteil als 1080p 60fps auf "Ultra". Und genau das meinte ich mit Augenwischerei.
 
@eN-t: 4K ist doch sowieso nur für Marketing. Wird dann wahrscheinlich auf Hochskalliertes 4K oder 30 FPS in manchen Spielen hinaus laufen.... siehe Xbox one...
 
@eN-t: MS kauft keine 1060GTX bei Nvidea, eher Komponenten wie VGA Chip, VRAM etc.
Dann gibt es noch Mengenrabatt und Vertragliche absprachen was die Preise angehen.
MS zahlt so für einen guten Nvidea Chip weitaus weniger als Dritthersteller wie EVGA und Co.
Hat die Scorpio überhaupt einen Nvidea VGA Chip ? oder ist es nicht ATi?
Da bin ich Aktuell gar nicht so recht informiert.
Außerdem wurden Konsolen eigentlich schon immer durch die Spielverkäufe Subventioniert.
Heißt Konsole wird mit Verlust oder zum Herstellungspreis (der ja auch wesentlich geringer ist als VK) verkauft und die Verlustmarge über die Spiele wieder rein geholt.
Fragt sich halt nur, wie viel MS das wert ist, Sony druck zu machen.
399 oder auch 499€ (Bundles) sind ziemlich Realstich.
Warten wir erst mal ab...
 
@Devil7610: Weder "Nvidea" (gibt es nicht), noch "ATi" (gibt es nicht mehr), sondern einen von AMD. ^^
 
@DON666: Er meinte Nivea, die Kühlpaste
 
@Milber: Ach so! ;)
 
@eN-t: Allein die Stückzahlen einer Konsole übertreffen die eines Grafikkarten-Modells um Welten. Da stehen ein paar 10.000 - 100.000 Stück zu zig Millionen. Dazu kommen über mehrere Jahre garantierte Absätze für die Hersteller der Komponenten und der Assembler - für ein unverändertes Produkt / Dienstleistung. Auch in der Entwicklung sind Soft- und Hardware viel enger verwoben, und deren Kosten können durchaus erst über den Vertrieb der Inhalte 'abgerechnet' werden.
An (Spiele-) Software verdient ein Grafikkarten-Hersteller nichts, der muss allein mit der Hardware sein Geschäft machen. Da haben allenfalls AMD und Nvidia eine Kooperationen mit Entwicklern.

Deshalb denke ich, man kann die Kalkulation für Konsolen mit der für PC-Komponenten einfach nicht vergleichen.
Nichtsdestotrotz sich 400 € natürlich ein Kampfpreis.
 
@Zumsl: Das ist mir alles bewusst. Trotzdem kenne ich bisher keine andere Konsole, die bei vergleichbarer Leistung eines PCs nur ca. ein Drittel dessen gekostet hätte, wie hier bei Scorpio 400€ ggü. 1200€ Gamer-PC. (Es sei denn, die Scorpio setzt grafische Details etc. auf niedrig... wobei sie dann ja auch nicht mit einem 1200€-PC, sondern eher 600€-PC vergleichbar wäre...)
 
@eN-t: Ich stimme LotuSan zu. Außerdem hat der Typ von Digital Foundry in dem Video zu den Scorpio-Specs angemerkt, dass die Leute nicht verstehen können wie die Scorpio 4K/60FPS/Ultra Settings schafft weil sie die Konsole andauernd mit PC-Hardware vergleichen - was eigentlich der falsche Ansatz ist. Die Scorpio ist ein proprietäres System welche auf die Spiele zugeschnitten/optimiert ist, während PCs verschiedene Hardware-Konfigurationen haben, die nicht optimal zusammenarbeiten und die Entwickler ihre Spiele für die "Allgemeinheit" programmieren. Aus diesem Grund arbeitet ein Mac mit deutlich schwächerer Hardware effizienter als ein PC.

PS: Ich bin kein Mac-Nutzer ^^
 
@eN-t: Da gibt es ja auch keine Mischkalkulation, jede Karte muss gewinn abwerfen. Das ist bei Konsolen aber anders. Da reicht es wenn sie wenig/keinen oder sogar leichtes Minus machen.
 
@witek: In diesem Fall verkauft Hardware sogar weit mehr. Da wird vor allem der Microsoft-Store mit verkauft, der eine Konkurrenz zu Steam werden soll. Und vor allem wird Windows 10 und PC als Spieleplattform mitverkauft.

Froh bin ich nur über den zweiten Punkt, möchte weiter gute Spiele auf meinem Windows Rechner sehen.
Aber der Windows Store ist mir zu instabil (bei Anniversery Update angeknackst, bei Creators Update total tot -> neue Profil und dann Upgrade und nun läufts wieder), die UWP Packages eine Zumutung und die Preise würden sich sehr zu Ungunsten der Spieler erhöhen.
Ich möchte meine Spieleverwaltung unabhängig vom OS updaten und installieren können.
Denn Steam hat noch nie Produkte von meiner Platte gelöscht, zurückgezogen oder mir sonst das Recht auf meine gekauften Produkte entzogen.
 
@witek: dass es nicht relevant ist, kann man so auch nicht sagen. Wenn Microsoft die Konsole, sagen wir mal ganz optimistisch 600€ kostet, dann müssen sie an jedem durchschnittlich an jedem Verkäufer 200€ GEWINN durch Verkauf von Spielen und Zuberhör. Das ist schon ein ganz schöner Batzen. Microsoft nimmt glaube ich 10% Lizenzgebühren, was so 6-7€ Pro Spiel wäre. Der Einfachheit halber gehen wir mal von 10% Gewinnmarge für Eigenproduktionen aus, in Wirklichkeit wahrscheinlich weniger. Heißt jeder Konsolenkäufer müsste ca. 30 Spiele kaufen, damit Microsoft insgesamt einen GEwinn macht. Klar, es kommen noch andere Faktoren wie Onlinegebühren und Zubehör hinzu. Aber 200€ Subvention wäre mit grßer Wahrscheinlichkeit ein absolutes Verlustgeschäft. Und das hat Microsoft nicht nötig, dafür ist die Gamingspart ezu unbedeutend.
 
@witek:
Wieso wieder Hardware verkauft Software?
Den Spruch kennst anscheinend nur du da du ihm schon bei der Switch news letztens gebracht hast.
Es heisst Software (Gute Spiele, Exklusive Spiele) sells Hardware.
Keiner kauft sich Hardware ohne Spiele. Und den Spruch Hardware sells Software gibt es nicht. Das wär wie "links vor rechts" im Strassenverkehr.
 
@Reude2004: Eigentlich stimmt beides. Nicht immer natürlich. Ich würde es eher als klassischen Teufelskreis bezeichnen.
 
@Matico: Zumindest für die Entwickler! ^^
 
@Reude2004: Für die PS4 galt Hardware sells Software. Die hatten 2 Jahre keine Software und wurde wahnsinnig oft verkauft.... Oh moment. Doch Sie hatten hunderte Remastered Titel die alle schon für die PS3 hatten und noch einmal neu gekauft haben... >.<
 
@LMG356: Total logische Schlussfolgerung! :D xD
 
@LMG356: Es wurde Anhand von Forza schon gezeigt, dass sie 4k und 60FPS kann, mit einer große Reserve im Rücken.

Ja selbst die PS4 Pro hat einige Spiele mit 4k. Die XBOX ist um 40-50% stärker, hat 8GB statt 4,5GB nutzbaren Ram und die Speicherbandbreite ist auch deutlich schneller), also sollte das funktionieren.
 
@DARK-THREAT: Das heißt Garnichts Forza ist einer der Best Optimierten Spiele das es für sie entwickelt wurde.
 
@LMG356: Und dabei wurde gesagt, dass sie die Forza-Engine nicht auf die Scorpio optimiert haben.
https://cdn.gamer-network.net/2017/screenshots/Forza-Tech-Screenshot.png
 
@DARK-THREAT: Schön und meinetwegen können die auch behaupten das die One 1080p 60 FPS in jeden spiel schaft ändert nur nichts...
 
@LMG356: Niemand redet von "jedem Spiel".
 
@LMG356: Und schon gehen die Argumente aus. Nun kommen die Unwahrheiten die durch konsequentes leugnen der Fakten entstanden sind :)
 
@dekay: Welche Fakten? nur weil der Entwickler das behauptet...also glaube ich jetzt auch jeder Werbung/Unternehmen.
 
@LMG356: Digital Foundry ist nicht der Entwickler. Und diese Jungs sind dieselben die die PS4 immer hoch gelobt haben und die xbox one kritisiert. Dadurch waren Sie nun Jahre lang DIE Referenz für alles. Nun loben Sie die Scorpio und haben plötzlich keine Ahnung mehr?
 
@dekay: Haben sie einblick in die Entwicklung vom Spiel...? Ich habe mit keinem Wort behauptet das sie keine Ahnung haben (interessant wie man jemanden der ja keine "Fakten" nennt dennoch die Worte im Mund herum drehen muss :D) bzw. ist es mir egal. Die Fakten sind dass Microsoft viel behaupten kann (wie z.b 1080p 60 FPS bei der Xbox one) aber solange sie noch nicht release ist, ist und bleibt es nur gebrabbel von einer Firma die ihr Produkt verkaufen will. Das mein lieber ist ein Fakt.
 
@LMG356: Mal so nebenbei. Microsoft sagte nie, dass alle Games 1080p und 60 FPS wären. Und meines Wissens nach ist Forza auf der Xbox One 1080p mit 60 fps.
 
@dekay: Wie schon oben "können die auch behaupten das die One 1080p 60 FPS in jeden spiel schaft" außerdem habe ich selbst eine und weiß dass. Und wie schon wieder oben gesagt "Das heißt Garnichts Forza ist einer der Best Optimierten Spiele da es für sie entwickelt wurde." das gleiche wird wohl auch bei der nächsten Konsolen Generation der Fall sein bzw optimiert. Schon wie ich ja keine Fakten habe aber dennoch deine "Fakten" aka Behauptungen von einem noch nicht veröffentlichen Produkt wiederlegen kann.
 
@LMG356: Du blubberst irgendetwas vor dich hin und erzählst was von wiederlegt? Lustig.
Du hast nichts wiederlegt sondern hälst dir die Augen zu und sagst "nö stimmt nicht", gut wiederlegt..... ach ne. Doch nicht.

Fakt ist Scorpio hat massig Dampf unter der Haube.
Fakt ist Sie schafft Forza in 4k und 60 FPS ohne voll ausgelastet zu sein.
Fakt ist Digital Foundry sagt, dass mit optimierung die Konsole stark ausgerüstet ist um 4K und 60 FPS hinzubekommen.

Das sind Fakten. Du hast nichts. 0. Garnichts. Ausser Behauptungen und deine Aussage, dass du alles anzweifelst. Das ist kein Beweis sondern quatsch.

Du versuchst es irgendwie schlecht zu reden, spekulierst über andere Spiele die das vielleicht auch nicht schaffen ohne einen Beweis zu haben (geht schwer da die Konsole noch nicht da ist, aber es sofort für unmöglich abzustempeln ist großer schwachsinn).

Ich lese nur da nur Realitätsverweigerung. Sorry
 
@dekay: Fakt ist die "Dampf unter der Haube"aussage ist kein Fakt sondern eine Vermutung aufgrund von unbestätigten behauptungen einer Firma. Davon abgesehen das ich mit keinem Wort das gegenteil behauptet habe.
Fakt ist Digital Foundry hat KEINEN einblick in die Entwicklung und kann nur sagen dass ein Spiel welches GENAU für DIESE bzw. die ältere Konsole Entwickelt wurde und dadurch selbstverständlich gut Lauft. Forza Horizon 3 läuft auch auf der One viel besser als z.b Projekt Cars das nur mit 900p und manchmal sogar unter 50 FPS Läuft aber Grafik Technisch identisch ist, da es wie schon erwähnt nicht extra für sie Entwickelt wurde.

Eine Konsole aufgrund von EINEM extra dafür Entwickelte spiel zu bewerten ist einfach nur idiotisch wenn hinterher die anderen spiele schlechter Laufen (siehe Projekt Cars <----Fakt). Ich sage nur das man eine Konsole nicht aufgrund von behauptungen bewerten sollte, aber anscheinend ist das wohl zu vernünftig für Herr Spekulation Fakten. Lieber Kritiker als blinder Fanboy.
 
@LMG356: Bei entsprechend heruntergestellten Details vielleicht schon ...
 
gibr es echt leute die ps und xbox haben ? also weil sonst spielt es docz keine rolle ob sie besser ist. entweder mag man das eine mehr oder das andere. kenne kaum jemand der mit beidem klar kommt. ^^
 
@Tea-Shirt: Ich hab in der Regel in jeder Generation jedes System. Nicht immer jedes von Tag 1, aber im Laufe der Zeit. Xbox One zB gleich zum Launch, PS4 ist geplant, wenn etwas mehr interessante Games da sind, also wohl so 2018 schätze ich. Aber ich denke auch, dass es schon einige Multikonsoleros gibt, in meinem Bekanntenkreis haben viele mehrere Systeme
 
@LotuSan: Jap ich auch. Xbox One seit Tag 1 und die PS4 für Exclusives knappe 2J später. Aber mein Umfeld ist vom Xbox-Controller überzeugt und hat nicht mehrere Systeme, daher die Multiplattformer auf Xbox.
 
@LotuSan: Ja, hab eigentlich auch immer beide Konsolen, aber bei dieser Gen konnte ich mich noch nicht für den Kauf einer XBox begeistern. Dann kam die Ankündigung der Scorpio und die wollte ich jetzt noch abwarten. Mal sehen was MS auf der E3 ankündigt. Dann wird entschieden, ob ich bis zur Scorpio warte, oder ob es doch ne OneS wird. Dank Gold Abo und meiner 360 hab ich ja schon ein paar Titel zum zocken. Für mich ist aktuell einfach das Problem, das es (für mich) auf der XBox keinen exclusiv Titel gibt, den ich nicht auch auf PS4 oder meinen PC zocken kann. Von den Pads sind mir beide Konsolen eigentlich egal, find beide gut. Wobei das Elite schon echt nen geiles Stück Hardware ist.
 
@Mandharb: Jop, der Elite Controller ist ein schönes Stück. Ich hab mir davon die Gears 4 Edition gegönnt und (trotz heftiger Investition) nicht bereut. :)
 
@Tea-Shirt: Doch, Viele besitzen beide Konsolen. Hauptsächlich wegen den Exklusiv-Titeln. Das war schon immer so. Vor allem da sie später noch viel günstiger werden oder man sich Gebrauchte kauft.
 
@Ryou-sama: Ich habe sonst oft direkt zum Release gekauft und dann den Titel auf den pile of shame" gelegt. Als ältere Generation kommt man halt nicht mehr ganz soviel zum zocken. Ich werde / hab mein Kaufverhalten aber auch schon umgestellt, und kaufe jetzt eigentlich erst immer einige Monate später. So dringend brauch ich die Spiele nicht mehr und man kann eine Menge Geld sparen. Den ein oder andere Titel gönnt man sich aber natürlich noch zu Release.
 
@Tea-Shirt: Ich habe auch diverse Konsolen, ergibt sich einfach so über die Zeit. Ich vevorzuge weder die eine, noch die andere..
 
Interessant finde ich, dass WF aus einem Platzhalterpreis einen spekulativen Artikel konstruiert.
 
Was wollen die auch für eine hochgezüchtete Maschine verlangen, für die in naher Zukunft keinerlei besondere Titel erscheinen und wenn doch, alles auf PS4 oder PC ebenfalls spielbar ist? 499€ Wäre ein Schuss ins eigene Knie geworden, da es doch in direkter Konkurrenz zu Sonys Pro Version der PS4 stehen wird.
 
Bringt auch nix denn die Xbox hat halt keine tollen Spiele.
Da bringt mir auch 4k@60fps nix wenn ich nur im Menü rauf und runterscrollen kann :(
 
@Kiergard: Was ein Unsinn... Die PS4 hatte 2 Jahre lang nur Remakes, natürlich zum Vollpreis, und alle haben diesen schwachsinn gefeiert. Nun macht MS xbox "exclusives" für den PC spielbar und es ist schlecht? Also ich rieche hier nur volle PS4 Fanboy Hosen. Sonst nichts.
 
@dekay: Hä? Genau deswegen hat ja die Box ein Problem.
Forza, Gears und Halo gibts. 2 von 3 davon besser auf dem Pc.
Für was genau sollte ich mir da noch ne Xbox anschaffen?

Ich persönlich finde die Strategie von Microsoft super.
Leider bringts tatsächlich das Problem des Spielemangels und der fehlenden Kaufgründe.

Klingt eher nach butthurt Xbox Fanboy :)
 
@Kiergard: Warum mangel, oder nicht exclusive? Die spiele gibts für ps 4 nicht, die wenigsten besitzen das gaming pc setup, welches für diese spiele notwendig ist. Plattform übergreifende nutzung von inhalten ist doch toll.
 
@Kiergard: Fehlende Spiele war für die PS4 2 Jahre lang auch kein Problem. Wieso soll das nun für die Xbox ein Problem sein ?
Und nein. HD Remastered von 20 PS3 spielen ist kein Kaufgrund für die PS4 und trotzdem hat man die gekauft.
Weisst du auch wieso ? Wegen den Multiplattform Titeln! Die gibts nun auch für die Scorpio und in schöner als auf der PS4. Das war der Kaufgrund für die PS4 damals und heute zählt es nicht mehr weil ? Genau. Volle PS4 Fanboy Hose. Deswegen.
 
@dekay: Seit der Ankündigung der neuen XBOX auf der letzten E3 hat sich der Wind der Fanboys und Hatern um 180° gedreht. Nun zählt plötzlich nicht mehr jeder Pixel oder Grashalm oder 2 Frames mehr, obwohl es 3 Jahre nur darum ging...
 
@dekay: Hör auf zu heulen. Es sollte inzwischen klar sein das ich kein Fanboy bin. Mein Favorit ist der Pc und wie gesagt begrüße ich die Strategie von MS.

Also hör auf anderen Dinge zu unterstellen nur um von deinen Unzulänglichkeiten abzulenken.
 
@Kiergard: Falls du einen Gaming-PC und ne PS4/PS4Pro hast, dann hast du natürlich absolut Recht. Falls du aber weder Gaming-PC, noch PS4/PS4Pro hast, dann hast du auf jeden Fall einen Kaufgrund. Besonders ohne Gaming-PC bleiben die Xbox-Exclusives immer noch für jeden PS4ler ein Xbox-Exclusive.

Aber entscheidend ist ohnehin immer das Umfeld. Falls du mit irgendwelchen Freunden online zockst, gibt es immer ein paar davon, die NICHT mehrere Systeme haben. Bei mir ist das so und ich finds von MS sehr geil, dass ich mit Play-Anywhere dann am PC wenigstens die Grafik aufbohren kann, während mit Freunden per Xbox gezockt wird...ohne das gleiche Spiel zwei Mal kaufen zu müssen.
 
@bigspid: Ja da hast du Recht :)
 
MS muss einen Kampfpreis raushauen welcher zumindest 499.- nicht überschreiten darf! Sollten Sie das Ding für 449.- anbieten um so besser, wenn es 399.- sind WOW! Aber wenn es mehr als 499.- sein werden (Womit ja heimlich niemand rechnet), dann wäre dies eine Totgeburt!

Wichtig dürfte aber auch sein was mit dem Preis der Xbox One S passiert. Auch da kann MS BOden gutmachen. Xbox One S für 149.- z.b wäre auch eine Kampfansage. Der Einstig in die Xbox Umgebung wird damit attraktiv für potenzielle Käufer. Scorpio dann für 399.- oder 449.- und gut ist.

Mal schauen wie MS kalkuliert. Entweder wollen Sie nicht zu viel drauflegen und vertrauen auf die Scorpio bzw. die Entwickler, machen dafür die One S günstiger. Oder MS möchte Sony echt ans Bein pinkeln und haut einen Kampfpreis raus, reduziert die One S im Preis und alle sind zufrieden.
 
@barnetta: Deine Behauptung zum Thema "Totgeburt" ist Schwachsinn. Vor 4 Jahren haben auch genügend Leute die One für 500€ gekauft und das werden sie bei der 4 Fachen Auflösung auch wieder tun.
 
@LMG356: Ok, Totgeburt war etwas hart. Aber es wird schwer für MS, verdammt schwer!

Und Du vergisst dass zum Zeitpunkt der Xbox One Erscheinung, MS doch noch gewisse Credits aus seinen erfolgreichen Xbox 360 Zeiten hatte. Diese waren danach komplett verspielt und Sony macht aktuell ordentlich Dampf, sowohl was Games als auch was Werbung angeht.

MS ist aber in der glücklichen Situation dass die Xbox so nebenbei läuft, bei Sony geht es da schon ums Überleben, da der Konzern nur noch bei der Playstation und evtl. in Hollywood Punkte machen kann.

Ich bin einfach der Meinung, dass MS einen attraktiven Preis, ja sogar einen Kampfpreis (399.- wäre dies ja) raushauen sollte um mal auf den Tisch zu hauen. Und ich wäre auch überzeugt dass sich die Scoprio bei einem Preis von 549.- oder sogar 599.- wohl nur schwer etablieren könnte.
 
@barnetta: Für die Scorpio gibt es (bis jetzt) keine Konkurrenz und somit kann sie sich auch einen Höheren Preis erlauben, vor allem wenn sie tatsächlich 4K 60 FPS schafft (was ich immer noch bezweifel). Ich finde einen Preis von +500 Nachvollziehbar und Realistisch wenn sie tatsächlich die Leistung liefert.
 
@LMG356: Keine Konkurrenz? Klar hat sie keine Konkurrenz, denn zuerst muss MS mal den Vorsprung zur PS4(pro) aufholen.

Dem Casual Kunden ist es herzlich egal ob dies nun eine Power-Konsole ist oder nicht (Siehe PS3) sondern der möchte einfach zocken. Wenn dann eine PS4pro (Welche Sony Ende Jahr sicher günstiger anbieten wird) dort für 349.- steht und daneben eine Xbox Scorpio für 499.- (Oder sogar 599.-) dann musst Du den Kunden nicht fragen was er möchte.

Sony hat ja schliesslich zurecht einen guten Ruf, bietet mehr Auswahl an Spielen und mit der Pro immerhin eine durchaus brauchbare Konsole (Auch wenn die Vorteile bei den Games eher mager ausfallen).

MS sollte, ja muss, jetzt die verlorenen Kunden zurückgewinnen. Und dies geht einerseits über den Preis um sich nicht zu weit weg von Sony zu positionieren und auf der anderen Seite über die Spiele. Ersteres kann MS beeinflussen und bei Erfolg kommen die Games von ganz alleine.

Ich persönlich würde für die Scorpio wohl auch bis zu 600 Euro hinblättern, aber nicht jeder kann und will sich A: Diesen Betrag leisten und B: Für eine MS Konsole so begeistern lassen.

Also hoffe ich dass MS hier gut abwägt um auch ein Zeichen zu setzen! Aber evtl. ist es denen auch egal, die ONE verkauft sich ja ganz ok und wie erwähnt ist das Xbox Geschäft für MS so oder so nur ein "Hobby" dass man sich eben leisten kann. Sony hingegen muss auf die PS setzen, sonst sieht es dort düster aus.

Ein Mittel wäre evtl. auch eine Core Konsole, also ohne Spiele/Controller. Da das Xbox One Zubehör ja kompatibel ist, könnte man so den Preis noch mehr drücken.
 
@LMG356: Und ergänzend zu barnetta: MS muss mir/den Käufer auch einen Mehrwert bieten. Bedenke, die Titel müssen auf der One und der Scorpio laufen. Das bedeutet für die Entwickler Mehraufwand. Mehraufwand = Kosten. Zum Release werden wohl einige Titel erscheinen, danach wird sich aber die Marktdurchdringung angesehen und ne einfache Kosten / Nutzen Rechnung erstellt.

Sprich auf der E3 muss MS so richtig in die Vollen hauen. Machen sie das nicht, wird es für viele keinen Kaufgrund geben oder sie warten weiter ab. Wo wir dann wieder beim Thema Marktdurchdringung wären.

Also entweder habe ich top Titel und kann sie zocken oder ich hab ein teures Stück Hardware sinnlos zu hause stehen.
 
@Mandharb: Ja, MS ist unter Druck, obwohl Sie eine neue Konsole auf der E3 präsentieren. Denn das Netz wartet nur schon darauf MS zu zerpflücken. Wenn da nur die gleichen Top Spiele wie jedes Jahr (Halo, Forza, Gears und co.) gezeigt werden und die üblichen Verdächtigen die gerade in der Pipeline sind (Crackdown, Sea of Thieves und State of Decay) und sonst nix Neues kommt, dann ist der WOW Effekt einer etwaigen Forza 7 4K Demo auch schnell verpufft.

Sony kann dann wieder lässig kontern, seine vielen Thirds Präsentieren, noch 1-2 neue IPs raushauen und dazu noch eine PS4pro Demo auf die Beine stellen. Am Ende heisst es dann wieder, dass Sony die MS PK richtiggehend abgeschmettert hat. Auch wenn ich so oder so damit rechne dass Sony Spielemässig mehr präsentieren wird, hoffe ich dass MS ein Zeichen setzen kann.

Xbox Scorpio, 399.-, ab Mitte/Ende Oktober in den wichtigsten Märkten verfügbar! Dies wäre immerhin eine Ansage, denn ein Preis steht für sich selber. Mit wirklich neuen Top-Spielen, kann MS dann auch noch auf der E3 2018 punkten oder Ende Jahr ankündigen.
 
@barnetta: Was macht Halo (5) Bitteschön zu einem Top-Spiel?
 
@LMG356: Haben sich denn genügend Leute für 500€ die One gekauft? Ist nicht der Preis sehr schnell auf 400€ gesunken als man eingesehen hat, dass man die Kinect entfernen muss um konkurrenzfähig zu sein?
 
@Wuusah: Ja nur mit dem unterschied das 4K gut genug klinkt um die Ziel Gruppe zu erreichen. Außerdem hat sie wesentlich mehr Leistung (wenn die Behauptungen stimmen).
 
@LMG356: sei dir da mal nicht so sicher. Der absolute Großteil der Leute hat nichtmal einen 4k TV.
Mit super highend Hardware reizt man nicht die Masse. Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis reizt die Masse. Und mit Leistung meine ich nicht rohe Hardware Leistung, sondern das was der Nutzer wirklich bemerkt.
 
@Wuusah: Genau dass ist es ja...sie haben keine Ahnung und werden genau deswegen interessiert sein. Genauso wie vor ein paar Jahren 1080p. Man braucht nur ein Buzzword das jeder kennt und sich gut anhört und schon ist das Produkt gekauft.
 
Ich hoffe die unterstütz die oculus inkk oculus store..
 
Ist doch nicht das erste Mal, dass Konsolen unter ihren Produktionskosten verkauft werden. Wenn die Spiele dafür zukünftig 5 Euro mehr kosten, vieles per DLC oder inGame-Käufe nachgekauft werden muss oder auf die Vermarktung eines "Xbox Game Pass"-ähnlichen Prinzips hinausläuft, haben sie die kleine Preisdifferenz schnell wieder drin. Ist doch logisch, dass man erstmal die Konsole ansich an den Mann bringen will - über den Content wird hinterher der Gewinn gemacht.
 
Tja, leider MS im Vergleich zu Sony einfach keine richtig guten Exklusivgames. Daher völlig uninteressant. :(
 
@Knuffig: immer die gleichen aussagen von PS Fanboys.. Mal schauen auf der E3 .. Microsoft hat viele überraschungen angekündigt..
 
Also der Preis ist auch für mich voll realistisch.. Die one kostet ab und zu sogar nur noch 199 €uro.. gerade bei Geizhals nachgesehen..

Also wäre 400 eh das doppelte also Premium..

und eben klar geht es sich mit dem Preis aus.. ist ja kein PC sondern eine Konsole von der Millionen exakt gleiche produziert werden.... Jeder Pc ist inividuell anders..

Die Grafikeinheit sollte ja ziehmlich gleich der GTX 1070 sein.. nur vergesst eins nicht die Spiele werden exakt für diese Konsole produziert.. genau darauf abgestimmt.. dadurch werden 60FPS in UHD kein Problem sein..
 
@gucki51: Welches Spiel wird denn exakt für eine XBox produziert? Alle XBox-Spiele werden auch für den PC veröffentlicht.
 
@SegFault: Sunset Overdrive? Halo 5: Guardians?
 
@SegFault: Genau das ist ja genial das die Spiele auch am PC weiterspielen kannst.. Du muss allerdings natürlich einen starken Pc haben.. Weil im Prinzip sind fast alle Exklusive ich kann dann alle Spiele die du eventuell hochskaliert auf deiner PS4 Spielen kannst in echten UHD Nativ Spielen.. das ist exklusive
 
Da es die XBOX One S mit 500 GB und 2 Spielen (Horzion 3, FIFA17) auf dem Markt für 199 Euro gab, sollte klar sein, dass selbst der Markt denkt, dass die neue XBOX recht "günstig" angeboten wird. Also muss die One S raus.
399 Euro, oder auch 449 Euro, halte ich für sehr wahrscheinlich. Microsoft hat immer davon gesprochen, dass man einen für die Spieler bezahlbaren Preis haben möchte, einen "typischen Konsolenpreis". Und die Grenze scheint bei vielen Spielern diese 400 Euro zu sein.
Auch das angekündigte Tauschgeschäft XBOX One S gegen Project Scorpio spricht sehr für einen niedrigen Preis.

Spiele sollten nicht das Problem sein, davon gibt es extrem viele.
 
@DARK-THREAT: Microsoft sprach aber auch von einem Premiumprodukt zu einem Premiumpreis. 400 Euro ist kein Premiumpreis.
 
@SegFault: Niemand sprach wortwörtlich von einem Premium-Preis! Niemand, außer die Gamingnewsseiten.
 
@DARK-THREAT: Doch, Phil Spencer hat dies so in einem Interview geäußert.
 
@DARK-THREAT: Du erzählst wie immer nur Märchen. Aber dich kennt ja mittlerweile jeder hier. Zum Thema:
"I call it a premium console because I want people to be clear that the customer we're building that for is the premium gaming customer," said Spencer. "The person who buys the majority of the games, the person who's playing the most games, spending the most hours, spending the most dollars. It's like our Elite controller. I call that a premium controller.

Man muss schon auf den Kopf gefallen sein, um nicht zu verstehen, dass sich das auf den Preis bezieht.
 
@Knuffig: Oder er bezieht sich auf genau die 4 Punkte, die Microsoft offiziell und aktuell schon bewirbt:

- Scorpio Engine (die APU)
- Vapor Chamber (der Kühlkörper)
- Zentrifugal-Gebläse (der Lüfter)
- Hovis-Methode (das Stromverteilungssystem)

http://www.xbox.com/de-de/project-scorpio

Daher sollte man langsam erahnen, was Microsoft genau mit "Premium" meint.
 
@DARK-THREAT: Hast du bitte mal einen Link zur Ankündigung für dieses Tauschgeschäft?

Edit: Hat sich erledigt, beim 2. Versuch hat die Suchmaschine was dazu gefunden.
Werd ich mir mal ansehen.
 
399$ = 499€
So wird es doch wieder ablaufen.
 
@Croft: Stimmt. So war es noch nie also wird es wieder so sein.
 
@Croft: Wir sind hier nicht bei Apple oder Samsung. Konsolenpreis war in den letzten 10 Jahren immer USD = Euro.
 
@Croft: Bitte dabei berücksichtigen, das die Angaben in $ fast immer der Netto Preis ist.
Die Angabe in € meist aber der Brutto Preis. Das macht es zwar nicht viel besser. Aber so schlimm, wie es immer wieder dargestellt ist, ist es nun auch nicht.
 
alles darürber würde MS eh schaden als sich lohnen.
 
Lieber Autor: Wenn eine amerikanische Quelle als UVP einen Preis von 500 $ nennt, dann lässt sich das nicht einfach als 500 Euro annähern. Der Wechselkurs lässt dies zwar durchaus zu, US-amerikanische Preisempfehlungen verstehen sich jedoch OHNE Mehrwertsteuer, da diese von Bundesstaat zu Bundesstaat unterschiedlich ausfällt. In Deutschland wäre also ein Verkaufspreis von etwa 600 Euro die korrekte Umrechnung der US-amerikanischen UVP.
 
@SegFault: Schau mal in den US-Shop von Microsoft und sieh dir die Preise an, dann gehe in den deutschen Shop.
Warte, ich spar dir die Mühe:

XBOX One S 500GB inkl Forza Horizon 3

299 USD - https://www.microsoftstore.com/store/msusa/en_US/pdp/Xbox-One-S--Forza-Horizon-3-Bundles/productID.5090707100

299 EUR - https://www.microsoftstore.com/store/msde/de_DE/pdp/Xbox-One-S---Forza-Horizon-3-Bundles/productID.5091008500?icid=XboxConsole_ModD_dual_30012017
 
@DARK-THREAT: Herzlichen Glückwunsch, du hast soeben entdeckt, dass Du in einem Endkundenshop direkt den Endkundenpreis inklusive der lokal fälligen Mehrwertsteuer bezahlst. Wow. Es ging aber um eine UVP und diese wird in den USA in aller Regel exklusive Mehrwertsteuer angegeben.
 
@SegFault: Und wo belegst du damit deine 500 USD = 600 EUR These? Wenn es danach geht steht es in dem Beispiel bei zB 8% Saletax 323 USD = 299 EUR.
 
@DARK-THREAT: Du weißt aber schon, dass die Mehrwertsteuer in Deutschland bei etwas über 8% liegt? Just do the math ...
 
@SegFault: Bei uns sind unsere 19% MWSt in den 299 Euro enthalten! In den Staaten sind die zB 8% (Kalifornien) nicht in den 299 USD.
 
@DARK-THREAT: Und noch einmal: Du kannst mir so oft du willst irgendwelche Consumer-Endpreise vier Jahre nach Release zeigen - nur leider läuft das total am Thema vorbei. Worum es geht, sind unverbindliche Preisempfehlungen VOR dem Release. Wenn du diese umrechnen möchtest, ist die Mehrwertsteuer zu berücksichtigen. Eigentlich nicht so schwer, oder?
 
@SegFault: Und wie war das bei der XBOX One zum Release? Da waren es auch 500 USD (+ Tax) und 500 Euro (inkl MWSt).
Was willst du hier bei reden?
 
@SegFault: Es ist absolut normal, dass US-Preise ohne USt. angegeben werden. Schon aus dem Grund, weil jeder Bundesstaat eine andere USt. hat, machen es sogar alle Hersteller so. Der US-Bürger weiß das, und rechnet, entsprechend seinem Bundesstaat, die USt. entsprechend drauf.
Ebenso, wie es vollkommen normal ist, dass bei unseren Endkundenpreisen die USt. enthalten ist.
Und wenn du jetzt mal alles berücksichtigst, nämlich dass bei US-Preisen keine USt. enthalten ist, und den Wechselkurs berücksichtigst, wird dir auffallen, dass der Netto-US-Preis eigentlich fast, bis auf ein paar Cent/Euro Unterschied, auch dem Europreis inkl. USt. entspricht.
Und wenn hier einer vollkommen am Thema vorbei ist, bist das im übrigen du. Der Preis, der oben geleakt wurde ist der Europreis.
Mal ganz davon abgesehen, dass in der News von einer Schätzung in Euro oder Dollar die Rede ist: "500 Dollar/Euro waren bisher die "optimistischste" Schätzung".
Das bedeutet nur, dass entweder in US-Dollar oder in Euro 500 Tacken als optimistischstes Scenario angenommen wurde, das bedeutet aber noch lange nicht, dass es auf beiden Kontinenten gleich sein muß. Erfahrungsgemäß ist es aber dann doch meist so.
 
@SegFault: Hoecker. Sind sind raus.
 
@DARK-THREAT: https://www.alternate.de/Microsoft/Xbox-One-S-500GB-Spielkonsole/html/product/1321979?event=search

Ist von 230 (Januar 2017) auf 240€ gestiegen.
 
https://www.amazon.de/Microsoft-5050013409272-Project-Scorpio-Xbox/dp/B01GVN15IA/ref=sr_1_cc_1?s=aps&ie=UTF8&qid=1492696846&sr=1-1-catcorr&keywords=xbox+scorpio

Platzhalter ist schon da

Flüssigkühlung .. das müssen PS Fanboys auf der Zunge zergehen lassen *g*
 
@gucki51: Scheint ein interessantes Kühlkonzept zu sein, um den Lüfter nicht wie bei der PS4 zum Düsenjet zu verwandeln.
 
@gucki51: Flüssigkühlung? Es geht hier lediglich um eine Vapor Chamber, wie sie zum Beispiel in leistungsstarken Notebooks verwendet wird, um die Abwärme auf einer größere Fläche zu verteilen. Da der Wärmetransport in Flüssigkeiten eher langsam erfolgt, dient eine Vapor Chamber aber nur als ein Bestandteil eines Gesamtkühlkonzeptes.
 
Wieso sollte die neue Xbox mehr als 400€ kosten? Nur weil die ps4 pro 400€ kostet? Hätte Sony die Konsole für 600€ rausgehaut dann würde man heute behaupten das die Scorpio 700-800€ kosten würde. Würde die pro 200€ kosten dann würden alle sagen das die Scorpio 300-400€ kosten würde!
Wenn die neu Xbox wirklich das alles kann was vor 2 Wochen gesagt wurde dann wäre der Preis von 500€ fair. Was Spiele und Zubehör angeht mach ich mir keine sorgen, ist ja auch der grund wieso ich die Xbox bevorzuge und nicht die Ps. Ich werde sie definitiv kaufen. Ob zum launch oder erst viel später da muß ich erst noch gucken wie sehr ich sie will und wie teuer sie im Endeffekt wirklich wird. Und wenn MS wirklich ins Konsolenrennen einsteigen will dann sollten sie die Konsole so günstig wie nur möglich anbieten, denn Geld hat MS zu genüge!
 
@Djoko: Dass man das behauptet liegt an der Tatsache, das Spencer von einer "Premium" Konsole gesprochen hat, und nicht, was die PS4 Pro kostet.

Seit der PS3 hat Sony Playstation sich offensichtlich auf die Fahnen geschrieben für ihre Geräte nicht mehr als 399$/€ zu verlangen. PS4, PS4 Pro und PS VR hatten bei ihrer Einführung immer exakt diese unverbindliche Preisempfehlung.

Sony hatte ein anderes Konzept mit einer 5,5 TFlops starken PS4 Pro vorliegen, aber die hätte bei ihrer Einführung November 2016 mindestens 499$/€ gekostet, also entschied man sich für das günstigere 4,2 TFlops Konzept.

Tatsächlich könnte, nachdem MS ein Jahr später erst sein Upgrade bringt man einen Preis von 399$/€ anvisieren, schließlich war die XBox one Slim jetzt schon zweitweise für 230€ zu haben...im Bundle mit Minecraft. Bis dahin kann Sony die PS4 Pro durchaus für 300€ anbieten, aber das ist eben a) den bis dahin günstigeren Produktionskosten und b) dem Bestreben nach Konkurrenzfähigkeit geschuldet.

Die Frage ist dann eben, wer bietet mehr fürs Geld, und da gehören eben auch die verfügbaren Spiele dazu. Und da sieht es bei Sony derzeit besser aus.
 
Ich denke MS wird schon es schon schaffen sich den nächsten Start wieder selbst zu versauen.

Hier ein paar Vorschläge:
- Hololens absolut notwendig
- Games starten (und bleiben) bei 89,90€ (Wenn der Scorpio-Preis wirklich stimmt - wird der Hardwarezuschuss halt über die Games und das Zubehör wieder reingeholt.)
- Keine Spiele mehr auf Datenmedien
- Werbung inGame
- VR funktioniert ausschließlich mit der Oculus und setzt Facebook Konto voraus.

Klar sind einige Ideen davon ziemlich dämlich - das war die Verknüpfung mit der Kinect aber auch :)=

Ich hol schon mal das Popcorn.
 
@bynare:
- HoloLens ist kein Gaming-Device, Kinect war es
- Gamespreise bestimmt zum großem Teil der Markt und ich kaufe meine Spiele immer so um 40-60 Euro
- die Konsole hat ein UHD-LW und soll 100% XBOX ONE kompatibel sein
- gibt es schon lange
- VR kommt 2018 mit mehreren Partnern
 
hololens ist natürlich mehr als doof..
 
"Die leistungsstärkste Konsole aller Zeiten wird Project Scorpio auf alle Fälle sein"

Ähm nein? "Aller Zeiten" schließt auch alle zukünftigen Generation ein.
 
@tehace: Hirn wie trump
 
Shut up and take my money.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles