Kakerlaken "lieben" die PlayStation 4 und zerstören viele Konsolen

Kaputte Spielekonsolen sind an sich nichts Ungewöhnliches. Gamer, die in Großstädten leben, klagen immer wieder über "ungebetenen Besuch", denn vor allem Kakerlaken lieben dunkle und warme Räume, wie sie in Konsolen zu finden sind. mehr... Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Design, Sony PS4 Bildquelle: Sony Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Design, Sony PS4 Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Design, Sony PS4 Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bugs also in der PS4 - im wörtlichen Sinne.
 
@Der Lord: Das ist doch nichts Neues ;) Vor 2 Jahren oder seo gabs doch nen Bericht wo ne Schlange in einer Konsole gegrillt wurde.

Der Klimawandel hinterlässt eben seine Spuren. Man hatte ja davor gewarnt.

Aber so ist das eben, wenn der März zu warm ist. Die Insekten suchen sich schon ihre Räume. Und wenns in der Konsole eines Nutzers ist. Ist dem Insekt ja egal. Hauptsache schön mollig-warm.

Und aktuell wird vor dem Tornadosommer gewarnt xD

Das heißt schön schwül und heiß. Reiche Niederschläge. Perfekte Mischung eben. Auch manche Insekten mögen es gerne warm und feucht *g*
 
@Der Lord: Millionen von fliegen (Kakerlaken) können nicht irren :)
 
@darius_:

Laut Bericht heißt es sowieso "Weil die Lebensbedingungen in einer PS4 ideal für die Kakerlake sind..."

Also nein. Sie irren nicht. Eine Kakerlake ist ja genau deshalb so ein Überlebenskünstler.

Du kannst nichtmal mit "Kakerlaken-Fallen" die mit Pheromon Männchen anlocken, die ausrotten.

Das ist laut einer Studie so, weil die gelernt haben sich an die Falle anzupassen.

Deshalb wird immer auf Nummer sicher gegangen. Die tasten ihre Männchen daher vorher ab, ob es auch tatsächlich ein Männchen ist.
 
@BestUser: .....Die tasten ihre Männchen daher vorher ab, ob es auch tatsächlich ein Männchen ist. ..... Ich schmeiß mich weg.
 
@darius_:

Ist aber wirklich so ;) Kakerlaken machen das. Denn es könnte ja auch ein Trick sein, z.b. ein Männchen getarnt als Weibchen.

Forscher haben das durch Tests herausgefunden. Und das erklärt auch warum "Kakerlaken-Fallen" nicht funktionieren.

Du kannst 100 Pheromone versprühen. Die Kakerlaken juckt das nicht, weil zwar die Männchen angezogen werden. aber a) die Kakerlake kann sich zur Not auch ohne Männchen vermehren. Nur ist die Kakerlake leider auch so klug und macht das nur wenn kein Männchen in der Nähe gibt! und b) wie gesagt: Zum Schutz wird vor der Paarung immer sichergestellt dass es auch ein Männchen und ein Weibchen ist, die sich paaren.

Daher "abtasten". Die tasten nicht ab, ob da ein Pimmel ist. Sondern ob die Antennen und Fühler denen eines Weibchens/Männchens entsprechen. Es gibt also tatsählich eine rudimentäre Prüfung. Die außerem Erkennungsmerkmale werden geprüft.

Ist in etwa vergleichbar wie bei uns ein Iris-Augenscan.

Und genau diese Fähigkeit- dieses "Handeln nach Instinkt", dieses Prüfen- die Forscher nennen das "Die Kakerlake macht das, weil sie weiß, damit haben die Kakerlaken-Kinder später die besten Chancen zu überlegen"

macht die Kakerlake zum zähesten Insekt da draußen. Wie schon gemand sagte:

kannst ne Atombombe draufschmeißen auf ne Stadt. Die Kakerlaken löschst du damit aber nicht aus. Die leben auch von Hautschuppen wenns sein muss xD

Die Kakerlaken gibts übrigens seit ca. 350 Mio Jahre. Etwa so alt wie Dinosaurier.

Kein Wunder, dass die so perfekt angepasst sind. Evolution eben.

So schlau wie manche Kakerlaken sind, müsste man sie eigentlich mit Raben oder Krähen vergleichen. Sie sind schlauer als man mal annahm.
 
@BestUser: Glaub' nicht alles was du liest, alles nur Mythos, ich habe mal die Wahrheit für dich rausgesucht (geht nur ein paar Sekunden). Traurig aber wahr.

https://youtu.be/1oZ503mkVj0?t=12m58s

(ich liebe dieses Spiel)
 
@otzepo: Liest du denn, was ich schrieb?

Was soll mir dieses Video sagen (auser einem kindischen Videospiel mit einer scherzhaften Art)?

Wenn auch nur eine einzige Schabe/Kakerlake bei ner "Atomexplosion" (eigentlich sollte man das nicht wörtlich nehmen, aber egal) überlebt, pflant sie sich asexell im Notfall fort. Es wird nicht zwingend ein Männchen benötigt.

Glaubst du wirklich, ne 350 Mio Jahre alte Spezies lässt sich einfach so ausrotten durch ein bisschen Strahlung? Junge, das ist ein Videospiel!

Die Schabe existiert seit 350 MILLIONEN Jahren! Das ist mehr als der Mensch!

Ein Videospiel spiegelt selten die Realität wieder.

Der Mensch sollte froh sein, dass die Schabe nicht wesentlich größer ist. Denn dann hätte er nämlich ein mächtiges Problem.

Oftmals sind die zähesten Lebewesen die kleinsten. Und diejenigen, die sich ruck-zuck innerhalb weniger Monate an andere Gegebenheiten anpassen können.

Ich glaube deinem Video nicht. Ansonsten wären wir die Schaben längst als Plage losgeworden. Aber wie schon gesagt: So eine Spezies interessiert nicht mittlerweile nichtmal mehr für Ungeziefermittel. Die sind schlichtweg- genau wie Menschen auch- IMMUM Gegen Schadmittelbekämpfer geworden.

Die verscheuchst du damit nur vorübergehend. Die Schabe kann aber entwischen (und wir wissen ja alle, wie stabil so eine Chitin-Haut ist, oder?) und damit beginnt dann der Kreislauf von vorne.

Und wie hoch die Wahrscheinlickeit ist, wenn von 1000 Schaben bei einem typischen Befall auch nur eine überlebt muss ich dir nicht sagen oder?

Und die Studie geht sogar noch weiter: Sollten auch nur 5 von 1000 Schaben überleben, stört die Insekten das nichtmal sonderlich, weil dann fleißig weiter Babies gemacht werden. Schließlch sind dann in der Regel noch genug Männchen und Weibchen als Auswahl da.

Erst wenn die letzte Schabe vor der Entscheidung steht "was mach ich jetzt um zu überleben? Wo sind meine Chancen am Höchsten? Soll ich mich selbst paaren ohne Partner?" bricht die Panik aus.

Was glaubst du, warum es in der Werbung immer so schön heißt "Tötet 99,9% der Bakterien ab"?

Eben, weil 0,1% Bakterien den Kram und Chemieschleuder überleben. Das nennt man Evolution. Bakterien passen sich an. Heutige resistente Bakterien interessieren sich nicht mehr für uralte "Heilmittel" wie bestimmte Pilze, die man mal standardmäßig vor 100 Jahren nutzte.

Es werden neue Heilmittel benötigt, um resistente Keime abzutöten.

So wie sich Schaben in den vergangenen Jahrzehnten an den Menschen angepasst haben.

Alles passt sich mit der Zeit an. Selbst Motten haben sich angepasst und sie werden zunehmend resistent gegen bestimmte Chemiekeulen.

Hast du dich nie gefragt, warum viele Filme immer so enden, dass genau ein Exemplar einer Spezies in einem Film überbleibt? Z.b. in Godzilla?

Wo genau ein Ei die ganze Prozedur (Komplette Bombardierung etc) überlebt?

Es soll dir zeigen, dass die Chance besteht, dass ein Ding überlebt (0,1%) und das Ganze von vorne losgeht.

Und genau das ist das Problem. Und man nennt das Evolution.

Denn wenn ein Tier überlebt, geht das Ganze von vorn los. Und dann überlebt womöglich wieder eines.

Und das Wissen wie das Tier den Menschen meiden kann bzw. bekämpfen wird munter weitergegeben.

So machen es Bakterien auch. Bakterien "Lernen" praktisch dazu. Sie lernen, gegen bestimmte Mittel des Menschen Gegenmittel zu produzieren, um zu überleben.

Perfekte Anpassung eben.
 
@BestUser: "Glaubst du wirklich, ne 350 Mio Jahre alte Spezies lässt sich einfach so ausrotten durch ein bisschen Strahlung? Junge, das ist ein Videospiel!"

4 Milliarden Jahre alte Spezies wurden durch ein bisschen Luft ausgerottet.
Also, ja, warum nicht?

"Die Schabe existiert seit 350 MILLIONEN Jahren! Das ist mehr als der Mensch!"

Beinahe alles Getier existiert schon länger als der Mensch, das bedeutet gar nix.

"Der Mensch sollte froh sein, dass die Schabe nicht wesentlich größer ist. Denn dann hätte er nämlich ein mächtiges Problem."

Nein, wären sie wesentlich größer, wären sie tot. Der niedrige Sauerstoffgehalt der Luft lässt bei der Tracheenatmung nichts wesentlich größeres zu.
 
Leute, ihr macht mich fertig! Ich habe mir gerade den Kopf am Tischbein gestoßen.

Jungs, das war doch nur

a) ein kleines und albernes Wortspiel und
b) eine Referenz auf die Etymologie (geiles Wort, oder?) des Wortes Bug in seiner Bedeutung als Fehler im oder am Computer (egal ob Hard- oder Software)!

Und ihr fangt an, über evolutionäre Vorteile der Cucaracha zu diskutieren. Verdammt, das gibt Muskelkater im Zwerchfell! :D
 
@crmsnrzl: Es gibt keine eindeutigen Beweise, wodurch Dinosaurier (Spielst du auf die an?) oder Mammuts ausgerottet wurden. Es gibt nur Theorien.

Ich glaube nicht an solche Zufälle. Die sind sicherlich nicht durch Luft gestorben. Oder durch die Änderung der Luft (denn so etwas geschieht ja nicht von heut auf morgen, das ist ein schleichender Prozess der Millionen von Jahre geht).

"Nein, wären sie wesentlich größer, wären sie tot. Der niedrige Sauerstoffgehalt der Luft lässt bei der Tracheenatmung nichts wesentlich größeres zu."

Theoretisch ja.

Praktisch aber, würden sie sich nur schneller vermehren, um das auszugleichen. Und es geht dann um die Existenz des Menschen.

Die Theorie ist immer so eine Sache. Nur rein theoretisch würden sie schneller sterben, weil ihr Stoffwechsel langsamer ist- oder- wie du schon sagtest, ihre Atmungstechnik es nicht zulässt.

Aber laut deiner Theorie dürften große Hunde und Lebewesen auch nicht mehr existieren. Aber wie wir alle wissen sind die Tiere früher anders gewesen.

Und durch Evolution wuchsen bestimmten Tieren Kiemen, um unter Wasser leben zu können. Anderen eben nicht, weil diese nur an Land heimisch waren.

Du machst den Fehler, dass du nur davon ausgehst, dass etwas automatisch ausstirbt, wenn es zu groß ist. Dem ist aber nicht so. Das mag vielleicht für 90% aller Fälle zutreffen. In 10% der Fälle jedoch überlebt die Spezies weil sie schlau genug ist/war sich rechtzeitig anzupassen.

Viele große Lebewesen, u.a. Pottwale, leben auch heute noch. Und sie vermehren sich fleißig.

Auch die haben sich einfach angepasst.

Auch das hat mit der Evolution zu tun. Es ist einfach nur die Fähigkeit sämtlicher Lebewesen, sich an anderer Lebensbedingungen (Hitze, Kälte, Trockenheit usw) anzupassen.

Weißt du, manche Lebewesen (vor allem große) sahen früher mal ganz anders aus. Im Lauf der Zeit aber passten sie sich einfach an die anderen Bedingungen auf dem Planeten an.

Und genau das machen Schaben aktuell auch.

Die Bedingungen ändern sich => Europa wird ab jetzt verregnete und sehr heiße Sommer haben- früher waren diese trocken und warm- die Schabe passt sich an. Europa wird ab jetzt andere Bakterien in der Luft haben => Die anderen Europa-bekannten Bakterien merken das und passen sich entsprechend an. Das geschieht ohne dass es jemand merkt.

Und für Amerika gilt das auch. Und daher fliegt nun auch die Tigermücke nach Deutschland. Weil diese sich ebenfalls nach anderen Territorien umsieht.

Plagen breiten sich nur aus, könnte man sagen.

Du musst die Tiere einfach nur als Bakterien sehen. Und Bakterien breiten sich immer mit der Zeit aus. Dem Bakterium ist es egal, ob dabei 99,9% seiner Artgenossen absterben.

Entscheidend ist nur, dass die 0,1%, die überleben, sich angepasst haben.
Dass diese das Erbgut beinhalten weiterzuleben.

Genau darum gehts.

Und genau deshalb- wegen Evolution- heißt es in der Werbung immer so schön "Tötet 99,9% der Bakterien."

Viele sind halt nicht intelligent genug um zu verstehen, dass genau die 0,1% der Bakterien es sind, die weltweit pro Jahr Millionen an Menschen töten.

Die Werbung sagt das, weil eben niemand garantieren kann oder will, dass durch Evolution der Bakterien das Mittel noch wirkt.

Die 0,1% Restbakterien sind es, die heute für fast alle tödlichen Krankheiten verantwortlich sind. Die Bakterien, die resistent gegenüber jeder Form von Antibiotika und Pilzen geworden sind.
 
@BestUser: "Es gibt keine eindeutigen Beweise, wodurch Dinosaurier (Spielst du auf die an?) oder Mammuts ausgerottet wurden. Es gibt nur Theorien."

Weder noch. Ich bezog mich auf anaerobe Bakterienstämme. Manche sind erst vor paar Millionen Jahren ausgerottet wurden, und das obwohl diese länger existierten als irgendeine mehrzellige Spezies auf der Erde.

crmsnrzl: "Nein, wären sie wesentlich größer, wären sie tot. Der niedrige Sauerstoffgehalt der Luft lässt bei der Tracheenatmung nichts wesentlich größeres zu."

BestUser: "Theoretisch ja. Praktisch aber, würden sie sich nur schneller vermehren, um das auszugleichen. Die Theorie ist immer so eine Sache. Nur rein theoretisch würden sie schneller sterben, weil ihr Stoffwechsel langsamer ist- oder- wie du schon sagtest, ihre Atmungstechnik es nicht zulässt."

Du willst mit "schneller vermehren" "Tod durch Sauerstoffunterversorgung" ausgleichen? Bitte, was?

"Und durch Evolution wuchsen bestimmten Tieren Kiemen, um unter Wasser leben zu können. Anderen eben nicht, weil diese nur an Land heimisch waren."

Völlig verkehrt. Die Kiemen haben sich bei den an Land lebenden Wirbeltieren wieder zurückgebildet. Bei dem Getier, was sich von Landlebewesen zu Meeresbewohnern entwickelt hat (z.B. Wale, Delphine), kannst du dich nach Kiemen tot suchen.
 
@crmsnrzl: Ok, dann hab ich dich nur missverstanden. Ich dachte, du sprachst von Dinosauriern.

Das bezüglich der Kiemen meinte ich auch. Ich nehm es aber nicht so wörtlich. Ich war in Eile. Aber ich wollte halt sagen, dass durch Evolution bestimmte Dinge verändert wurden an den Tieren. Um zu überleben. Sie haben sich eben angepasst.

Lies dir aber mal den Rest durch.

Entscheidend ist nicht, ob 99,9% tot sind. Sondern die 0,1% die überleben.

Das war ja die Kernaussage. Darum darf in der Werbung niemand sagen "Tötet alle Keime."

Denn niemand garantiert dir das. Keime sind eben unsichtbar. Du müsstest jedes mal mit dem Messgerät drüber gehen. Wer macht das?

Und genau diese 99,9%-Sache bezieht sich auch auf die Kakerlaken. 99,9% würden wohl sterben bei nem Versuch, alles auszulöschen. Aber 0,1% würden überleben. Und sich anpassen. Entscheidend sind dann nicht die tausend toten Viecher. Sondern die 5, die das ganze überlebt haben.

Und genau das ist ja die Kernaussage heutiger Filme, die das erklären. Nur 1 Tier oder sogar nur ein Ei eines Tieres übersteht das ganze...und die Plage wird zurückkehren, sobald das Ei geschlüpft bzw. das Tier geschlechtsreif ist bzw. sich asexuell verbreitet.

Das ist in etwa so, wie ein Computervirus, der sich auf 1 Million Computer ausbreitet. Niemand garantiert dir da, dass du alle Viren auslöschen kannst.

Irgendein Computervirus wird immer überleben. Und "dazulernen". Und irgendwann mutieren.

Im Grunde so funktioniert ein Krankenhauskeim auch. Er passt sich einfach nur an. Das dauert viele Jahre.

Der Unterschied mit Computerviren ist nur- bei denen passt sich der Mensch den anderen gegenüber an. Denn der Computervirus existiert nicht ohne einen Programmierer.

Du weißt es sicherlich schon, aber die Anpassung nennt man "Mutation".

Im Lauf der Zeit hat sich der Mensch auch vielen Herausforderungen stellen und sich anpassen müssen. So sind wir heute keine Steinzeit-Menschen mehr, die in Höhlen hausen.

Bezüglich der Bakterienstämme:

Was heißt ausrotten? Der Mensch nimmt es einfach ein, dass es ausgerottet ist. Das heißt, wenn in einer bestimmten Zeit kein Exemplar mehr gefunden wurde. Ich würde darauf aber nichts geben.

Gab schon etliche Bakterien die als ausgerottet galten und dann plötzlich Jahrzehnte später woanders auftauchten.

Bakterien sind schließlich für das Auge unsichtbar. Ergo ist es ein Unding ein Bakterium als "ausgerottet" zu markieren, wo man das gar nicht zu 100% garantieren kann.

Siehst du auch hier wieder? Die 99,9%-Kernaussage. Das Bakterium mag vielleicht in 99,9% der Welt ausgerottet sein (Sämtliche Messtationen). Aber die Natur findet einen Weg. Die Natur interessiert sich nicht für Messgeräte oder Viren/Bakterien-Nachweis-Stationen oder ähnliches.

Die 99,9%-Kernaussage kannst du auf fast alles anwenden. Z.b. auf die Wahrscheinlichkeit eines Kometeneinschlags. Wie hoch ist die? 0,1%?

Ja. Aber ausschließen kann man es nicht. Weil kein Messgerät genau genug und kein Computer leistungsfähig genug für eine tatsächliche Wahrscheinlichkeitsberechnung mit allen Variablen ist.

Denn was Kometenforscher machen ist einfach nur ne simple Flugbahn-Berechnung.

Worauf du aber keinen Einfluss hast- was wenn in 5 Jahren X passiert und die Flugbahn sich ändert?
Was, wenn die Sonnenstrahlung Einfluss auf X hat, wodurch sich die Flugbahn ändert? Der Mensch weiß das erst, wenn es 5 vor 12 ist und der Komet bereits im Anflug ist.

Nicht umsonst werden nur- wieviel Prozent der Objekte im Weltall- beobachtet? 3%? 1%? Der Rest bleibt unsichtbar und ein unkalkulierbares Risiko.

Siehst du?

Genau dafür benötigst du einen Computer, der die Energie eines Atomkraftwerks frisst um solche genauen tatsächlichen Risiken zu berechnen, wo alle Variablen (wieviele Möglichkeiten und Wahrscheinlichkeiten, dass X eintrifft) mit einkalkuliert sind.

Und genau den gibts ja nicht. Kein einzelner Computer ist leistungsfähig genug um in einer annehmbaren Zeit die tatsächliche Wahrescheinlichkeit eines Kometeneinschlags mit allen unbekannten Variablen zu berechnen.

Die machen immer nur ne simple Flugbahnberechnung, was im Prinzip jeder machen kann. Die nehmen einfach nur die Entfernung, die Geschwindigkeit und schon ergibt sich die Flugbahn. Und die wissen wo und wann es aufschlägt.

Aber das ist eben alles nur Theorie. Evolution hält sich nicht an Theorien.

Im Prinzip ist das einfach nur die Kernaussage von "Jurrassic Park".

"Das Leben findet einen Weg."

Damit ist gemeint "Der Mensch mag Wahrscheinlichkeit X annehmen, es zu 99,9% ausschließen. Aber das Leben wird die 0,1% Chance ausnutzen und das "Unmögliche" möglich machen."

Wenn du nicht an Wahrscheinlichkeiten glaubst, empfehle ich dir dringend, mal diesen Film anzusehen. Denn der beruht auf Tatsachen.

Im Film wird sehr schön erklärt "Durch die Haare, die winzigen Falten & Risse auf deiner Handoberfläche wird der Tropfen Wasser nie an der exakt selben Stelle herunterfließen. Sobald die Hand auch nur minimale Bewegungen macht, ändert sich das Ergebnis drastisch."

Das ist ein generell schweres Problem in der Mathematik.

Hunderte, Tausende oder Millionen unbekannte Variablen in Gleichungen einfügen, um die Wahrscheinlichkeitsberechnung tatsächlich genau zu machen. Die meisten heutigen Formeln sind einfach aufgebaut und mit nur wenigen Variablen. Aber je mehr Variablen du hinzufügt umso komplexer wird das ganze und selbst Supercomputer & Rechenzentren benötigen mehrere Tage für die Durchführung der Rechnung, weil die Gleichung eine Reihe von Einsen und Nullen ergibt, die sich über mehrere DinA4-Seiten erstreckt...

Es geht einfach darum, dass winzigste Änderungen zu einem ganz anderen Ergebnis führen können.

Es geht um das korrekte Einschätzen eines Risikos bzw. einer Wahrscheinlichkeit.

Nicht das simple Einschätzen eines Risikos. Das kann jeder.

Es geht darum, dass du jede mögliche Wahrscheinlichkeit zum Risiko dazuaddierst.

Und genau das wird heute nicht gemacht.

Um mal ein Beispiel zu liefern was du alles für VARIABLEN benötigst um eine genaue Wahrscheinlichkeitsrechnung der Hand-Tropfen-Formel aufzustellen:

- Wind- du benötigst eine NANOMETER-genaue Windanalyse (das gibts überhaupt nicht bei Computern bisher, kein Computer kann das so genau berechnen) da jedes Haar auf der Haut vom Wind angehaucht wird und das Ergebnis massiv beeinflussen kann, ein heutiger Wettercomputer berechnet das noch nichtmal auf den METER genau wie die Windströmung verläuft xD Wettercomputer berechnen das via Gitterboxen: Jede Gitterbox ist xx mal xx Kilometer groß
- Eigendynamik der Hand- jede Hand ist einzigartig mit Einkalkulierung von verletzter Hand, Hautrissen, vernarbter Hand usw
- Temperatur der Hand an jedem Nanometer usw.
- Nanogramm-genaues Gewicht der Hand mit genauem Verlust pro Minute (Hautschuttenabfall etc)
- wahrscheinlich beeinflusst sogar die Schwerkraft selbst, wo der Tropfen langlaufen wird. Ergo wird eine Schwerkraftanalyse fällig
- eventuell noch Millivolt-genaue Spannung der Hand (auch das kann für das Ergebnis wichtig sein)

Das alles beeinflusst das Ergebnis wo der Tropfen an der Hand nachher herunterfließen wird.

Das sind nur ein paar Variablen. Keine einzige davon wird heutige genutzt.

Mit einem heutigen Supercomputer würde es wahrscheinlich Jahrzehnte dauern, bis man allein die Windströmung an jedem Nanometer der Handfläche durchgerechnet hat...xD

Weißt du, eine simple Windströmung auf den Kilometer genau kann heute jeder Computer machen.Das machen Wetterfrösche.

Hier gehts aber um Nanometer-genaue Windströmungen!

Also taugen auch keine Wellenberechnungen aus dem Hallenbad oder aus dem Windlabor für Aerodynamik eines Autos. Sondern du benötigst 1 Mio oder 1 Milliarde mal genauere Messergebnisse.

Und wie du vielleicht weißt, verleiht man die Rechenpower heutiger Supercomputer einfach nur. Man verfügt nicht allein über sie. Sondern die Rechenkraft musst geteilt werden und man leiht sich quasi eine Stunde Rechenzeit für x Dollar.
 
@BestUser: "Ich war in Eile."

Das kauf ich dir bei den Romanen nicht ab.
 
@crmsnrzl: Gestern war ich in Eile.

Sorry. Da musst es halt schnell gehen. Ich bin jetzt auch wieder weg. Ich hab noch anderes zu tun.
 
"Die Empfehlung zu allgemeiner Sauberkeit darf an dieser Stelle auch nicht fehlen"...

> Aber hallo, das war das was ich mir als erstes gefragt habe... Wie kommt eine Kakerlake überhaupt IN DIE NÄHE einer Konsole? Jaja ich weiß Gamer-Klischee, aber einmal im Halbjahr putzen hilft ^^
 
@bear7: du kannst putzen wie du willst oder auch die wohnung mit gift verpesten, wirst die viecher aber nur schwer wieder los...denen reichen zur not ein paar hautschuppen zum überleben, von denen auch du so ca 50k am tag verlierst...
selbst wenn du deine wohnung vollkommen steril einrichtest finden die tierchen immer irgendwelche eintrittspforten und verstecke...zu sehen bekommst du die biester dann erst wenn die sich schon kräftig vermehrt haben...
das größte problem in amerika ist halt die typische bauweise in den altbauten mit teils hohlen wänden, die holzbauweise usw dort...
 
@Rulf: hm, okay, die Holzbuden hab ich nicht bedacht... Aber ich habe noch nie eine Kakerlake in einem Haus / Wohnung im Umfeld beobachten können, es sei denn die Küche sah entsprechend aus, aber ehrlich gesagt, verjagt mich das dann...
 
@Rulf: Deibel! Ich hatte jetzt zuerst "...hautschuppen... von denen auch du so ca 50kg am tag verlierst" gelesen. Leck mich am Zückerli! Das wäre aber mal ein Schneegestöber! :D
 
@bear7: ich hab ne cockroach schon HINTER der frontscheibe vom TV krabbeln gesehen - in WIEN, lol!!!! da stand auch ne PS4 bei, hmmmmm....
 
@sashaman: Kakerlake! Nicht Cockroach. Mann, oder bist du Engländer?
 
@BestUser: Küchenschabe (auch Kakerlake, englisch cockroach, spanisch cucaracha)
und was macht der sprachgebrauch jetzt für nen unterschied?
DerLord (siehe oben re5) is glaub ich auch kein spanier, und wenn wärs auch egal...
Hast Angst, daß das jemand nicht verstehen könnte?
 
@sashaman: Cucaracha klingt lustiger...

Genau genommen haben wir nur die "Deutsche Schabe" in Deutschland ;) So richtige Oschis wie in Amerika sind das nicht. Die sind eher deutlich kleiner hier...
 
@bear7: Ob du deine Konsole/dein Haus putzt oder nicht interessiert eine Kakerlake reichlich wenig.

Ist so ein Vieh erstmal in der Wohnung/Haus wirst du die Brut nur mit viel Glück wieder los. Die vermehren sich nicht umsonst wie die Karnickel :)

Das Einzige was die interessiert: Hast du einen offenen Zugang zum Haus? Wenn ja: Wann ist der offen? Außerdem sind diese Insekten so intelligent, dass sie sogar Tag und Nachtzyklen unterscheiden. Sie kommen also genau dann, wenn du schläfst in deine Bude. Und wenn du aufstehst, verkriechen sie sich, weil sie wissen dass es für sie gefährlich wird.

Meist kommen sie durch die Küche in deine Bude. Dort gibts nämlich lecker Happi-Happi für die...
 
@BestUser: naja und dann laufen sie meinen Frettchen über den Weg, die lieben Proteinshakes ;p
 
@BestUser: Meine vermehren sich leider nicht, muss immer neue kaufen :(

PS: ich hab zwei Leopardgeckos :D
 
vielleicht sollten die konsolenhersteller auch über eine großstadtversion nachdenken...oder vielleicht doch nicht...jede kaputte konsole bedeutet ja auch mehr umsatz, weil hier die garantie natürlich nicht greift...
 
Und die Besitzer einer Kakerlaken-verseuchten Playstation4 kommen nicht auf die Idee, dass Problem "In meinem Haushalt gibt es Kakerlaken!" anzugehen?
Zumindest, liefert man die Empfehlung zur allgemeinen Sauberkeit.
 
@erso: Das wäre zu einfach. :)
 
@marcol1979: Vielleicht kommt ja eine Putzkolonne von Sony vorbei und säubert die Wohnung.lol
 
@lolpop: du müßtest den ganzen wohnblock einpacken, min drei wochen vergasen und dann tagelang entgiften um die viecher für ein paar monate loszuwerden...die viecher finden selbst in einem frisch sterilisiertem op noch genügend futter...
 
@erso: wenn du putzt kannst ja schwer PS4 zocken... hrhrhr
all die spiel süchtis, wann solln die putzen?
 
@erso: Wenn ich über AirBnB oder ähnlich bisher irgendwo in den USA gewohnt habe, waren die Amis zwar nett, aber nicht besonders sauber. Natürlich spielt das Klima für die Existenz der Schaben auch eine Rolle, aber ich habe bisher die Erfahrung gemacht dass viele Amerikaner es mit der Sauberkeit nicht so eng sehen. Da klebt teilweise der Fußboden wie sau, überall Brotkrümel, schmutziger Herd, Spüle voll mit schmutzigem Geschirr. Statt nach dem Kochen oder kaufen der Fertiggerichte sein Geschirr sofort zu spülen, wird es oft einfach in die Spüle gelegt, damit die Essensreste richtig schön eintrocknen. Wieder ein gefundenes Fressen für die Schaben. Bad wird maximal einmal im Monat geputzt....da wundert mich garnichts. Wie gesagt, man darf nicht alle in einen Topf werfen, aber meine Erfahrungen bisher bestätigen mangelnde Sauberkeit im Haushalt. Und falls es anfängt zu müffeln, haben viele automatische Raumsprays die alles überdecken. Von denen wird mir immer schlecht. Jeder benutzt diesen komischen "japanische Blüte" Duft. Zum Weglaufen. ^^
 
Da gibt es demnächst bestimmt Sammelklagen gegen Sony weil die PS4 nicht ausreichend gegen Kakerlaken geschützt ist :D
 
@Freddy2712: dann gibt es eben einen aufdruck auf den kartons oder hinweis in den bedienungsanweisungen und gut ist...
 
@Freddy2712: ja, von den tierschützern!
 
Igitt. Aber: faszinierend, wie flink die Tierchen sind. So schnell, daß der Mensch mit dem Auge nicht mehr mitkommt: 15 Körperlängen pro Sekunde. Und werden sie aufgeschreckt, verschwinden sie blitzschnell unter der Tischkante, Blatt o.ä.. Während sie das träge Menschauge auf den Boden vermutet, haben sie mit einer affenartigen Geschwindigkeit von einem Meter pro Sekunde per "Hackentrick" in einer Art Pendelbewegung ohne abzubremsen die Richtung gewechselt. Faszinierend! Aber auch eklig, weil man nicht weiß, wo sie sich befinden. ;-)

http://www.sueddeutsche.de/wissen/biophysik-wie-schaben-verschwinden-1.1380130
 
@Ezechiel:

Komisch. Ich konnte bisjer JEDE Kakerlake bzw. Küchenschabe, die mir in meinem Leben untergekommen ist, erledigen.

Und zwar durch Austricksen. Mit den Augen hat das gar nichts zu tun. Sie sind zwar schnell, aber unsichtbar nun wahrlich nicht. Vor einigen Jahren ist mir mal so ein Vieh in einen Geschirrspüler geklettert.

Der Artikel ist also für die Tonne.

Wer GUTE Augen hat, wer regelmäßig 60fps-Spiele zockt der wird problemlos die Bewegungen der Kakerlake erkennen und sie erschlagen können (es soll ja auch Menschen geben, die ne Fliege in der Luft fangen, glaubst du das ist für die Magie oder was?).

Aber wer natürlich schlechte Augen hat, wer regelmäßig in die Disco geht und glaubt das hätte keine Auswirkungen auf die Augen oder Ohren, oder wer gar über 60 Jahre alt ist. Ja, der wird Schwierigkeiten bekommen so ein Vieh noch zu erledigen.
 
@BestUser: Dann ist das viele CS am Ende doch zu was gut ;-)
 
@BestUser: gott tust du mir leid...
 
@M. Rhein: Wieso?

Weil ich ne Kakerlake hatte? Das ist hier in meiner Gegend nichts Besonderes. Kommt hin und wieder mal vor, wenn mal von draußen eine reinspaziert.

Wichtig ist dass du sie schnell plattmachst.

Durch die immer wärmen Sommer kommen auch immer mehr Insekten in die Wohnung. Wir hatten hier schon Frösche, Libellen, Spinnen und sogar Grashüpfer.

Die Insekten suchen halt eine warme Gegend. Als letztes Jahr hier ein Frosch oder genauer gesagt ne Kröte durch den Garten reinkam.

Wie ich schon sagte: Das hat nichts mit Sauberkeit zu tun. Die Tiere kommen, weil ihr Lebensraum knapper wird. Und irgendwo hin müssen die.

Und wie man an diesem Artikel deutlich erkennt. Sie finden ein Zuhause.

Und wenns bei jemand zuhause unter der Dusche/Badewanne ist.

Wer reinigt denn schon die dunkle Gruft unter seiner Badewanne/Dusche mind. 1x. monatlich? Genau, niemand.

Aber da ist es oft sehr schön warm. Wenn man dann noch ne Fußbodenheizung hat.

Mich würde nicht wundern, wenn Fußbodenheizungen sogar die Integration von Insekten begünstigen xD
 
@BestUser: "Durch die immer wärmen Sommer kommen auch immer mehr Insekten in die Wohnung. Wir hatten hier schon Frösche, Libellen, Spinnen und sogar Grashüpfer."

Frösche und Spinnen sind keine Insekten.

"Die Insekten suchen halt eine warme Gegend. Als letztes Jahr hier ein Frosch oder genauer gesagt ne Kröte durch den Garten reinkam."

Auch Kröten sind keine.
 
@crmsnrzl: nahezu perfekte wortklauberei! gay-zet!
 
@sashaman: Eigentlich nicht, denn Wortklauberei ist das Ignorieren umgangssprachlicher und/oder metaphorischer Bedeutungen von Wörtern und Phrasen und dem pedantischen beharren auf deren ursprüngliche Bedeutung.

Sowohl metaphorisch als auch umgangssprachlich sind Frösche keine Insekten.
Für die Spinnen ließe sich wohl eine Lanze brechen, da Spinnen und Insekten häufig in einen Topf geworfen werden.
 
@crmsnrzl: Korrekt aber es sind dennoch Tiere. Und nicht gerade unbekannt dafür, in Häuser einzudringen.

Wir hatten sogar schon Maikäfer, Bienen, Wespen und etliches mehr hier reinfliegen.

Das kommt immer auf die Jahreszeit an und das Klima. Aber die verbreiten sich allesamt.

Meine Eltern damals hatten mal nen Vogel ins Haus fliegen lassen xD

Da war einfach nur das Fenster offen. Und der Vogel machte es sich bei denen gemütlich. Das war lustig. Der Hund drehte dann durch und dann kamen noch die Nachbarn dazu...
Ne richtige kleine Party.
 
@crmsnrzl: *nickend zustimm* so, jetzt lies dir nochmal deinen ersten absatz durch.
da du den (metaphorischen) kern von @BestUser 's aussage anscheinend NICHT verstanden hast, kann ich dich nur erneut beglückwünschen!
du beharrst ja pedantisch auf der ursprünglichen bedeutung von insekten (kommt krabbeltieren und allem was kreucht und fleucht schon ziemlich nah).
also eigentlich doch :)
 
@sashaman: Schön dass dir das aufgefallen ist. Aber übersehen hast du, dass ich extra in den letzten Satz noch 2 Metaphern eingebaut habe. Das enttäuscht mich ein wenig.
 
@M. Rhein: weshalb tut dir gott leid? der hat die viecher doch produziert. *sarcout*
 
@BestUser: Ich war einmal in meinem Leben in einer Wohnung mit Kakerlaken - in Venezuela - für eine Nacht während der Durchreise.

Alle Kakerlaken in meinem Gästezimmer lagen morgens gestapelt übereinander.
Jeweils zwei nebeneinander, dann die nächsten zwei um 90° gedreht darüber.
Das gab einen Turm von ca. 8 cm Höhe.

Direkt neben der Tür, damit man sie ja nicht übersieht.
 
@Druidialkonsulvenz: Das kenne ich damals vom Urlaub aus Ägypten.

Da sollten wir ein 4-Sterne-Hotel bekommen. Hinterher wurden 2 Sterne aberkannt, weil da Kakerlaken ne wilde Party machten...

Da war es tatsächlich wegen zuviel Dreck.

Aber normalerweise kommen Kakerlaken nur, wenn man ihnen eine schön warme Gegend bietet. Warm und dunkle Orte sind ideal.

PS: Dieser Ägypten-Urlaub ist schon über 10 Jahre her. Damals war der Klimawandel noch nicht so fortgeschritten. Kakerlaken waren noch nicht auf dem Vormarsch nach Europa und Amerika. Es gab keine Plage.
 
@BestUser: naja, die wollten es sich in meinem Rucksack und in den Schuhen bequem machen.
Im Raum waren es auch nachts so um die 40° C und die hatten keinen Deckenventilator da.
Dauernd fuhren klappernde und röhrende Pickups und andere Uralt-Amischlitten vorbei, die Straße war voller Schlaglöcher - ich konnte einfach nicht pennen und war am verdursten.
Dieses leise Rascheln zum einen und dass ich dann beim Licht einschalten zum anderen die fliehenden Kakerlaken gesichtet habe (Fluchtpunkt Schuhe und Rucksack) brachte mich zuerst dazu, in der Küche eine 2l - Flasche Pepsi leer zu machen (die hatten Dutzende davon, tagsüber hatten die die an der Haustür verkauft, die Tür war teilbar und eine Art Tresen wurde an den Unterteil gehängt) und danach die Kakerlaken aus den Schuhen zu treiben und sie dann mit einem Schuh zu slappen - danach die aus dem Rucksack.

Dann habe ich sie gestapelt und konnte trotz 2l Pepsi einpennen...

Die waren etwas angepisst, dass ich eine Flasche Pepsi "geklaut" habe (die armen Leute) und beim Kacken dann auch noch das Klo verstopft habe, da die Spülung nicht in der Lage war, eine komplette Ladung inkl. Klopapier zu schlucken.
 
@Druidialkonsulvenz: Das ist alles typisch für südländische Gegenden.
 
@BestUser: Schon klar, aber die Ereignisqualität dieser wenigen Stunden war schon kompakt.
Das Erlebte davor (Hinfahrt) war ja auch nicht ohne.
Diese Nacht hatte dem Tag noch die Würze verliehen.

Ich war 4 Wochen in Venezuela und habe so einiges erlebt- drei kleine Beispiele:
Straßenhunde, die brav am Straßenrand stehen bleiben und wie ABC-Schützen mehrmals nach links und rechts schauen, bevor sie über die Straße laufen.
Bierkonvois mit blinkenden Gelblichtern auf dem Dach - Autobahn linke Spur 160 km/h - was Transporter halt so schaffen.
Ich hatte jemanden im Büro in Caracas besucht, da explodierte der Transformator im Keller, also war Feierabend - der geplante Grillabend konnte dann praktischerweise früher angegangen und organisiert werden.
 
Ein Gitter aus feinem Metalldraht, hinter den Lüftungsschlitzen, sollte hier doch Abhilfe schaffen. Plastikfasern beißen die Insekten sicherlich durch.
 
Wie gut, dass ich keine PS4 nutze hahahaha :D

Aber ich habe ja auch keine abrauchende Konsolen. Von daher...verständlich.

Edit: So einen Artikel gabs doch schon vor 2 Jahren schonmal xD Damals wurde ne Schlage in einer Konsole (ich glaube es war auch ne PS4) gegrillt.

Meine Konsolen rauchen niemals ab. Eher fliegt ein Komet in eine Großstadt, als dass sowas passiert.
 
Mal wieder typisch Sony! Drecksladen!
 
@blume666:

Eigentlich ist nicht Sony schuld, sondern der Verbraucher größtenteils xD

Denn der wollte ja "ne superbillige Konsole und superschnell muss sie such sein. Aber für 1,99 Euro bitte" xD

Das ist ja der Witz! Ein ordentliches Lüftergitter kostet Geld. Mehrere Euro, wenns von guter Qualität sein soll. Am PC heute kein Problem...aber für ne 199 Euro-Konsole?

Sehr wohl ein Problem.

Schon die Wii hatte damals auch aus demselben Grund Kakerlaken und andere Viecher befallen. Auch dort gabs kein Lüftergitter. Billigkonsole halt.

Da wird an jedem Cent gespart.
 
@BestUser: Wie siehts bei der One S aus? Die hat soweit ich weis viel kleinere Lüftungsschlitze als die PS4? Zumindest sieht es so aus.
 
@Edelasos: Auch die Xbox One wird hin und wieder von Insekten besiedelt.

Da sind es halt deutlich weniger Fälle. Eben weil es kleine Lüftergitter sind und weil die Kiste nicht so warm wird.

Aber so ein Insekt macht vor nichts halt. Das quetscht sich selbst durch engste Schlitze, wenns das wert ist...
 
@blume666: und warum ? Weil die leute zu faul zum putzen sind ? Du tust mir auch leid
 
@M. Rhein: Da haben wohl mal wieder die Sarkasmus-Tags gefehlt. Tut mir Leid. xD
 
Ich denke nicht dass Kakerlaken in enier PS4 das Problem sind, sondern eher dass die Leute überhaupt Kakerlaken haben. Ist ja nicht so dass es ohne eine PS4 dort dann keine Kakerlaken gäbe.
 
@CrazyWolf: Es wurde aber schon gesagt:

Selbst in der saubersten Wohnung/Haus können Kakerlaken auftreten. Das hat nichts mit der Reinlichkeit zu tun.

Dass die kommen liegt einfach an den geänderten Klimaverhältnissen.

Oder glaubst du, Frösche wandern auch so einfach in die Wohnung? Oder Grashüpfer/Spinnen oder andere typische Haus-Insekten?

Nein. Das machen die, weil ihr Lebensraum zerstört wird. Das machen die, um eine Überlebenschance zu haben.

Selbst Riesenspinnen wurden schon in Deutschland gesichtet. Die sind hier gar nicht heimisch!

Die kommen aber wegen dem geänderten Klima.

Selbst wenn du hinterher den Frosch/Kröte wieder in den Garten bringst. Der Frosch hat ja dadurch Zuneigung von dir erfahren.

Also nochmal: Du kannst die sauberste Wohnung/Haus haben und trotzdem machen Kakerlaken ohne dein Wissen irgendwo ne Party in deiner Wohnung...Viele wissen gar nicht, dass Kakerlaken & Insektene gerne auch im Inneren von Wänden hausen. Wer schaut denn da schon nach?

Wie neulich auch ein Artikel gezeigt hat: Mit dem Wüstensand kommen sogar mittlerweile andere Bakterien nach Deutschland geweht. Z.b. Malaria. Oder auch Tigermücken fühlen sich in Deutschland mittlerweile pudelwohl durch das geänderte Klima.

Und die Frösche z.b. mögen es ebenfalls warm und feucht und möglichst dunkel.
 
@CrazyWolf: Das war auch mein erster Gedanke.
 
@CrazyWolf: Hier ging es um Fälle in den USA. Ich weiß ja nicht, in welcher Gegend dort das passiert ist, aber warst du schon mal dort? Als Beispiel nenne ich jetzt nur mal Texas, in meinem Fall war es San Antonio. Ob dort Kakerlaken mit dir leben oder nicht, hast DU als Mensch nicht wirklich zu entscheiden, die sind halt da. Und weil es in der Ecke auch nicht gerade frostig ist, lebt man eben auch zu einem großen Teil draußen, sprich: Du hockst nicht in deiner verrammelten Bude, sondern die Türen sind ständig bzw. viel offen. Dazu dann noch die typische Holzbauweise mit vielen Hohlräumen, zusätzliche Öffnungen nach außen durch z. B. Klimaanlagen usw., usw. Ob du nun so ein typisch deutscher Putzfimmel bist oder nicht, ist da vollkommen irrelevant, es wird dir nichts nützen. Und die Mentalität ist halt auch völlig anders: Niemand wird jemand anderen als "dreckig" bezeichnen, weil da ein paar Kakerlaken rumlaufen, denn man selbst hat sie ja schließlich auch. ;)
 
@DON666: So ist es.

Die Holzhäuser begünstigen dann dass Kakerlaken & Co die Hausbewohner besuchen kommen.

In Deutschland mag das schwieriger sein. Aber auch da klettern die gerne über Kellerluken und ähnliches rein.

Aber Holzhäuser werden auch von anderen Viechern angegriffen wie etwa Termiten.

Ich glaub bei Termiten würde ich durchdrehen.
 
Warum offen hinstellen? Man braucht doch nur ein feines Gitter oder Dämmwatte von innnen verbauen.
 
Konstruktionsfehler, wenn die Luftschlitze "so" groß sind ;-)))
Wenn sie kleiner sind, dann wohnen eben "nur" Ameisen im Gerät xD
 
@Zonediver: Nee, Ameisen würden nie in eine Konsole einziehen ;)

Die mögen es lieber dunkel und kühl. Also keine heiße Brutzone. Außerdem ernährt sich die Ameise nicht von Hautschuppen oder anderen Kleinteilen.

Edit: Die Ameise bevorzugt eher kleine Insekten als Futter.
 
Eieiei, hat da Sony etwa für die falsche Zielgruppe entwickelt? ;)
 
@exefile: Na toll, wenn ich jetzt "nein" sage, bin ich das Arschloch. :D
 
Man sollte AMD die schuld für den Klimawandel geben. Unnötige verschwendung an Hitze und Energie, für Wenig Leistung und mehrwert.
 
@cs1005: Intel ist auch nicht ganz unschuldig...
 
@BestUser: naja werden immerhin mehr konsolen als pcs verkauft. und amd produziert da mehr.
 
Ganz einfach: Zukleben! :o
 
Einfach mal putzen, dann zocken.. unglaublich das erst man daran denkt, was man an der Konsole ändern muss. Kakerlaken in einer Wohnung. Klingt nach Sauberkeit hoch 10.
 
@Hoshie223: nochmal langsam für die schnelldenker:
sauber oder nicht is denen latte, abhängig von klima und "infrastruktur" (bspw. saubere nachbarn) sind die da oder nicht. die leute in den gegenden, die nichts mehr dagegen unternehmen, haben dazugelernt und sich schon damit abgefunden.
und wenn du nur mehr putzen würdest ohne erfolg... würd' ich dich auch dazuzählen.
 
@sashaman:

Und das ist witzig, weil ich mich als Putzfimmel ansehe xD Wenn ich schon ne verstaubte Konsole sehe, krieg ich Ausschlag.
Und so bin ich halt, weil ich eher Feinstaub-Allergiker bin.

Und irgendwann seh ich es auch nicht mehr ein meine Bude 1x am Tag sauberzumachen. Irgendwann gibt man einfach auf, weil die Viecher eben doch machen was sie wollen, egal ob sauber oder nicht.

Habe gerade erst meinen Frühjahrsputz hinter mich gebracht.

Na, wer hier kann das schon von sich behaupten? Wir haben sogar sämtliche Bodenfliesen-Ränder gesäubert.

Sind allerdings keine regulären Fliesen, sondern ein Parkett aus Kunststoff.

Und @Hoshi223:

Kakerlaken können auch in einer Bude sein in Rohren, unter dem Fußboden oder sonstwo (z.b. in Wänden). Du hast nie eine 100%ige Sicherheit. Gerade alte Häuser sind ideal für Kakerlaken, weil die Rohre brüchig, die Heizungen veraltet und alles voller Löcher ist. Die sind eben dort, wo es warm ist.

Und meist huschen sie in dein Haus, wenn du gerade einkaufen bist und ein Fenster offengelassen hast.

Ich persönlich hab aber schon seit Jahren keine Kakerlaken mehr gesehen.

Dafür genug Bienen, Käfer, Wespen, Stechmücken usw.
 
@BestUser: solange das Spiel gut ist , können sich wegen meiner auch Fuchs und Hase in der Konsole ne gute Nacht wünschen . XD
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr 100W Solarpanel MOHOO 5.5A 18V + 50W Solarpanel MOHOO 20A 12V-24V + 20A Solar Panel Regler Laderegler100W Solarpanel MOHOO 5.5A 18V + 50W Solarpanel MOHOO 20A 12V-24V + 20A Solar Panel Regler Laderegler
Original Amazon-Preis
85,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
57,79
Ersparnis zu Amazon 33% oder 28,20
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles