Astronomisch: Auch im Weltraum findet Protest gegen Trump statt

Die Politik von Donald Trump wird schon seit jeher kontrovers diskutiert. Dass nicht jeder dazu bereit ist, sich mit der Vorgehensweise des US-Präsidenten anzufreunden, ist dabei nichts ungewöhnliches. Auch Demonstrationen und Proteste stehen hier ... mehr... Usa, Donald Trump, trump, Donald, No Bildquelle: Edited Usa, Donald Trump, trump, Donald, No Usa, Donald Trump, trump, Donald, No Edited

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na mit Hass und Beleidigung kommt man bestimmt weit!
Klar kann man Trump sagen, dass man mit ihm nicht "überein" stimmt. Oder dass man seine Worte und Taten unter dem Niveau dessen eines Amerikanischen Präsidenten sehe.

Aber gleich die "YouTuber Kommentar Standard Beleidigungen" auszupacken ist nicht nur Niveaulos sondern auch nicht ernst zu nehmen!
 
@bear7: Ich hab die News mal um das einigermassen komplette Zitat von Edgar D. Mitchell ergänzt. Eigentlich war das nämlich gar nicht als Beleidigung des Präsidenten gedacht, sondern der Spruch war lediglich ein Auszug dieses Zitates.
Und ja, die Aktion ist besch euert. Eine bessere Planung, ein anderes Zitat, das nicht auf den ersten Blick eine dermassen beleidigende Wirkung erzielt hätte vermutlich erheblich mehr erreicht :)
 
@Breaker:
Außerdem hätte man nach den letzten tagen auch mehr, wichtigere Gründe aufführen können warum man gegen ihn ist.
 
@bear7: Die Frage ist aber wirklich, wie man mit so viel Blödheit und Lügen umgehen soll und wie man die Wahrheit für jeden begreifbar macht?
 
@L_M_A_O: Definitiv nicht wenn man sich auf das Niveau "herab" begibt. Oder?
 
@bear7: Schwierig zu sagen, vielleicht gibt es ja den ein oder anderen der sich dabei fragt : "Warum wird er beleidigt, was soll diese Aktion, was steckt dahinter?" Wenn diese Person dann selbständig versucht herauszufinden "wer wie was warum", hat es schon einen positiven Effekt.
 
@L_M_A_O: winfuture, das polit magazin
 
@bear7: Manche schaffen es mit Hass und Beleidigung bis ins Präsidentenamt.
 
@TiKu: gut, natürlich muss man sich überlegen was einem mehr liegt, "ehre" oder "Arschloch dasein" ... und es ist bekannt, dass das kaltschnauzige Arschloch oft weiter kommt im Leben.

Nur ob man selbst Glücklicher wird!?
 
@bear7: Keine Sorge, ich sehe das prinzipiell genauso und bin dagegen, sich auf das selbe Niveau herabzulassen. Dein Kommentar war einfach nur eine gute Vorlage. ;)
 
Was haben die den alles gegen Trump,so einen bräuchten wir hier bei uns, meine Stimme hätte er sofort.Da kommt einer der versucht seine Wahlversprechen umzusetzen und dann wird es von allen nur abgeblockt.
 
@lolpop: Das liegt daran, dass nicht alle Wahlversprechen sinnvoll sind und umgesetzt gehören. Würde es dir denn gefallen, wenn Trump bei der Wahl versprechen würde, zum Beispiel Russland oder Deutschland mit Atomwaffen auszulöschen und sein Wahlversprechen auch noch so umsetzt? Trump ist als President einfach zu unberechenbar und dadurch auch sehr gefährlich für die Sicherheit und Frieden auf der Welt.
 
@lolpop: Du willst eine Inkompetente Person wählen, nur weil sie bescheuerte Wahlversprechen umsetzt? Ernsthaft?
 
@L_M_A_O: Ich gebe dir Recht mit der Aussage. Für Deutschland sehe ich aber das Problem das es auf zwei inkompetente Personen, die beide auch nicht viel Wahlversprechen halten, hinaus läuft.
 
@chris899: Ich halte Schulz und Merkel nicht für Inkompetent, das sind beides hoch intelligente Menschen. Die Sache ist nur ob die Politik der beiden einen selber gefällt/überzeugt, das muss jeder selber entscheiden. Das man daraus aber sagt das die Inkompetent sind, kann ich nicht nachvollziehen.
 
@chris899: Kompetenz ist auch keine Bedingung für ein solches Amt. Weder in sozialer noch in fachlicher Richtung.
Entscheidend ist wie der Mensch psychologisch wirkt. Da ist Merkel für mich ein reines Paradox, denn die Frau ist abschreckend und nicht mal intellektuell wirkend. Dazu null Empathie.
 
@kkp2321: Senya sagte in SWTOR Knights of the Fallen Empire (oder war es Knights of the Eternal Throne?), dass sie in der Arbeit als Vollstreckerin des Ewigen Imperiums nur die es, die sie für die Arbeit sein muss, aber privat und persönlich komplett anders ist. Bei Merkel und einigen anderen Politkern wird es wohl auch so sein.
 
@eragon1992: Das mag in Teilen sicher stimmen und ist auch sicher notwendig, sich beruflich einen Panzer anzulegen um gewisse Dinge vor sich abzuschotten.
Ich bleibe aber bei der Überzeugung, das Merkel keine empathische Person ist. Hat man sehr gut bei diesem Flüchtlingskind gesehen, Merkels Unbeholfenheit Gefühle zuzulassen. jeder kann zu dem Thema Flüchtlinge stehen, wie er mag, will ich nicht zum Thema machen. Aber Merkels Verhalten in dem Moment, hat ihre menschlichen Defizite klar aufzeigen lassen: Sie war hilflos.
 
@lolpop: Du glaubst ernsthaft noch, das ein Präsident eine solche Macht hat? Diese Figur ist eine Marionette, ein Protokoll, ein Ventil für die hiesige Bevölkerung. Sie ist aber kein Instrument von dem Volk für das Volk... Das diese Illusion immer noch bei so vielen anhält, geht mir echt nicht rein.
 
@kkp2321: Eigentlich ist es auch besser so, dass ein Präsident nicht so viel Macht in der Politik hat.
 
@eragon1992: Das Problem ist, das intransparente Mächte diese Figur steuern (Geheimdienste, Militär, Wirtschaftslobby) und nichts gegen solche Praktiken unternommen wird.
 
@kkp2321: Da hast du natürlich recht.
 
@kkp2321: Du weißt schon, das Trump ohne weiteres Atomwaffen zünden kann? Der Angriff auf Syrien war nur weil es ihn persönlich berührt hat, so macht man keine Politik.
 
@Knerd: Also die Aussage ist so erstmal absolut falsch, die du getan hast. Entscheiden über den Einsatz von Atombomben tut das NCA. Das ist der Präsident der vereinigten Staaten und der Außenminister. Nur ein gemeinsames Ja genehmigt den Einsatz dieser Waffen, laut Protokoll.
 
@lolpop: Was von seinen Wahlversprechen hat er denn bisher umgesetzt? Der Typ ist ein Lügner, nichts weiter! Und bevor jetzt das Argument kommt, dass er ja nichts umsetzen könne, weil er blockiert würde, denk mal darüber nach, ob es nicht Aufgabe eines Präsidenten ist, a) sich an Gesetze zu halten und b) die Regierung, der er vorsteht, mit Argumenten zu überzeugen. Trump gelingt es noch nicht einmal, die eigene Partei hinter sich zu vereinen.
 
@TiKu: Stimme dir da vollkommen zu.
 
Grossartige, witzige Aktion. Ich denke aber nicht, dass Trump intellektuell in der Lage sein wird zu erfassen, dass diese 'Beleidigung' eben keine Beleidigung sondern ein leidenschaftliches und zugewandtes Bekenntnis zur Menschheit ist.

Naja, wär er in der Lage so etwas zu verstehen, wär's ja auch überflüssig.
 
Donald Duck - äh Dump - äh Trump wird das herzlich egal sein ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte