Neue NASA-Satellitenaufnahme: So sieht die Erde bei Nacht aus

Dank Diensten wie Google Maps ist es zum Alltag geworden, die Erde aus der Vogelperspektive zu betrachten. Die NASA hat jetzt interessante neue Aufnahmen veröffentlicht, die unseren Planeten bei Nacht zeigen - bald soll es solche Bilder öfter geben. mehr... Europa, Nasa, Nacht, Nachtaufnahmen Bildquelle: NASA Europa, Nasa, Nacht, Nachtaufnahmen Europa, Nasa, Nacht, Nachtaufnahmen NASA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das sind schon sehr beeindruckende Bilder
 
Ich find das hat immer einen seltsamen Nachgeschmack wenn man Adobe Photoshop in den metadaten der Bilder ließt.
Die Bilder wirken extrem künstlich und die Lichter wirken nicht wirklich authentisch. Mich würde mal eine untouched Variante interessieren, denn diese sind definitiv nachbearbeitet.

Hier mal ein Vergleich zu einer Fotoaufnahme über Mitteleuropa. Man sieht Deutschland, Belgien, UK und Frankreich. Sehr schön kann man erkennen, das die Länder eine nicht identische Lichtfarbe haben. Die BeNeLux Staaten sind sehr viel rötlicher als Frankreich und Deutschland. DE hat sogar einen sehr kalten Ton.
https://eol.jsc.nasa.gov/SearchPhotos/photo.pl?mission=ISS050&roll=E&frame=66246
 
@kkp2321: Die Noobs haben halt gegen die Sonne fotografiert :P
 
@kkp2321: das war auch mein erster Gedanke. Schön wäre auch mal ein 24/48 Std. Zeitraffer Video ...natürlich von dieser Entfernung.
 
@cvp: Ich zweifel sogar an, das es sich wirklich um eine Erdaufnahme handelt. Das sind komplett gerendert Bilder
 
@kkp2321: also das zweite Bild ist auf jeden Fall echt. Es zeigt die Erde so flach, wie sie ist...*Augen drehen sich ganz wild gegeneinander*
 
@Bengurion: öhm, okay... darf ich dir was anbieten, ne Ibuprofen, ne Valium...? XD
 
@Bengurion: hier, ne diazepam ;)
 
@Bengurion: hmm... ein flacherdler? meinste wirklich? :D
 
@kkp2321: Ja und?! Natürlich sind die bearbeitet! Das sähe 'untouched' total scheisse aus und zweitens gäbe es diese Bilder so dann gar nicht. Und solange es nicht die rohen Bilddaten in Hexadezimalausgabe sind, ist es sowieso schon 'touched'.

Schon mal was von Tag und Nacht und der Sache mit dem Licht, der Erdrotation und der Zeit gehört? Statt Flickenteppich wird hier eine Darstellung präsentiert, die es in 'authentischer' Form gar nicht geben kann.

Und sowas macht man nun mal mit PS oder ähnlichem. Natürlich auch Ufos und geheime Weltkriege wegretuschieren. Stünde kein PS in den Metadaten müssten wir uns eher Gedanken machen, was da draussen ist, das wir nicht kennen und das solche Bilder am Stück liefert.

Lasst doch mal dieses 'Beijedergelegenheitüberirgendwasnörgeln' beiseite und benutzt dafür einfach mal die gute altbekannte brain.exe.
 
@Zumsl: Den letzten Satz kann ich nur zurück geben. Denn durch den starken Eingriff ist einfach jede Faszination verloren gegangen. Jede Hollywood Produktion sieht epischer und realistischer aus als das, was wir hier zu sehen bekommen.
 
@kkp2321: Liess einfach den Artikel der verlinkt ist. Da steht, worum's geht und was die Herausforderungen sind, so eine Grafik überhaupt herstellen zu können. Du hast schlicht null Ahnung, erkennst aber sofort den 'schlechten Beigeschmack'. Das ist wie wenn du dich beklagst, das das Brot vom Bäcker im Ofen war... o.O
 
@Zumsl: Ich erkenne, dass das Brot vom Bäcker nicht vom Bäcker hergestellt worden ist. Das bist nur du nicht bereit anzuerkennen.
 
@kkp2321: Nochmal für einfache Gemüter: Es kann keine authentischen Fassungen dieser Bilder geben, da es nicht-reale Darstellungen sind.

Deshalb ist es völlig schwachsinnig, sich genau darüber zu beschweren und da mal wieder so ne dieverarschenunsdochehalle-Kiste draus zu machen.
 
@Zumsl: Dann frag ich mich wie Hollywood das hinbekommt. Die haben eindeutig die besseren Grafiker. Aber Scherz bei Seite, ich habe nicht nur von den Bildern des Planeten gesprochen, sondern auch von der Direktaufnahme, von der ich ausgehe, das es eine Satellitenaufnahme ist. Da sieht sogar Google Maps besser aus, wenns auch keine Nachtansicht ist. Ich bin mir aber sicher, wenn Google sowas anbieten würde, würde die nicht so einen Schabernack vorzeigen.
 
@kkp2321: Es geht aber überhaupt nicht um tolles aussehen oder Stimmung. Es geht um Information, darum, Strukturen sichtbar zu machen und ihre Veränderung verfolgen zu können. Und darum, das täglich bereitstellen zu können und die dafür erforderlichen Prozesse. DAS ist die beeindruckende Leistung.
Augenbeschmausende Space-Gadgets können Hollywood und Google sicher besser.
 
@Zumsl: Also das es darum überhaupt nicht geht, steht mit keinem Wort in dem verlinkten Artikel. Im Gegenteil "They have provided a broad, beautiful picture". nun bist du der jenige, der da was hinein Interpretiert, was nicht der Tatsache entspricht.
 
@Zumsl: Nachtrag: Schau mal hier... da siehste das gleiche aus dem Jahr 2012. Und irgendwie leuchtet da alles noch viel heller, als es bei 2016 sein soll. Also was immer uns die Nasa da zeigen möchte, da stimmt so einiges nicht. Für mich wirkt das eher willkürlich.

https://visibleearth.nasa.gov/view.php?id=79765
 
@kkp2321: Du kannst ja nicht mal sinnerfassend lesen. Lass doch einfach gut sein. Das 'broad, beautiful picture' bezieht sich weder auf die aktuellen noch ältere Grafiken, sondern es geht um das 'Bild' im Sinne von Vorstellung und /oder (Er-)Kenntnis, das 25 Jahre Satelliten-Aufnahmen bei Nacht gebracht haben.

" dozens of economic, social science and environmental research projects."
"and are targeting the release of such data to the science community later this year."
"This has the potential to aid short-term weather forecasting and disaster response"
" the United Nations has already used night lights data to monitor the effects of war on electric power "

Ok, es geht nicht um Daten und Informationen. Es soll nur schön aussehen. Steht da ja ausdrücklich... EDIT: ...nicht.

Nimmst du irgendwas, was du besser nicht nehmen solltest? o.O
 
@Zumsl: nein, ich habe mich an das Bild zurück erinnert. ich verfolge das Thema ja selbst interessiert. und dafür, das es einfach nur ein Bild zum schön aussehen sein soll, hat es mir zu viele stimmige Ähnlichkeit(en).
 
@kkp2321: Es tut mir ja leid, aber du überzeugst mich zunehmend, dass du dem Thema nicht folgen kannst. Beenden wir das an dieser Stelle.
 
@Zumsl: Wie du wünscht.
 
@Zumsl: Noch ein kleiner Nachtrag " Es soll nur schön aussehen"... genau das tuts ja eben nicht :P
 
@kkp2321: Ich finde deinen Beitrag fast interessanter als den des Artikels. Danke für diesen Denkanstoß sowie den Link.
 
@kkp2321: Die Bilder sind zusammengestückelt, da muss man nachbearbeiten. Erdkrümmung etc spielen da eine Rolle. Schau doch mal eine plane Landkarte an und dann einen Globus, die Maßstäbe der Landflächen sind komplett falsch. Auch ist die Erde nicht kugelrund wie auf diesen Bildern, es ist einfach nur zum Veranschaulichen.
 
Wer schon einmal in den Niederlanden war, weiß dass dort die Autobahnen beleuchtet werden.
Des weiteren ist dort die Straßenbeleuchtung orange!
In Frankreich werden nur Autobahnabschnitte beleuchtet, z.B. Abfahrten und/oder Autobahnkreuze.
Auch wird in Städten, mehr als in Deutschland, z.B. Paris, mehr Gebrauch von dieser orangenen Beleuchtung gemacht.
In Deutschland sind Autobahnen grundsätzlich unbeleuchtet und die Straßenbeleuchtung wirkt kalt weis, weil in immer mehr Gemeinden auf LED umgerüstet wird.
 
@rOOts: Und das sagt uns jetzt was?

Btw: In Frankfurt/M. - Bornheim gibts noch Gaslampen.
 
@rOOts: In Belgien werden die Autobahnen beleuchtet, nicht in den Niederlanden.
 
@Corsafahrer: In den Niederlanden wird gut ein Drittel der Strecke beleuchtet und in Belgien sind die schon seit ein paar Jahren dabei die Autobahnbeleuchtung abzuschalten.
 
Da, wo Nordkorea sein sollte, ist immer noch ein schwarzes Loch.
 
@Klaus-Bärbel: Das wird sich auch so schnell nicht ändern.
 
@Klaus-Bärbel: Da ist ein kleiner Lichtpunkt in Nordkorea. Kim Jong-Un hat nachts das Licht an. ^^
 
ui, 90% von australien hat noch keinen strom. danke NASA!
 
@zeus0r: Es leben nur 25 Millionen Menschen in Australien-
 
ich will auf jeden fall an den stellen urlaub machen, an denen 0 lichtverschmutzung herrscht, astrofotografie....
 
weil die ganze welt zur gleichen zeit dunkel hat*muhahahah
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.