Huawei-CEO: Smartwatches sind unnötig, wenn man ein Smartphone hat

Der chinesische Hersteller Huawei hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona zwei neue Smartwatches vorgestellt. Doch viele Kunden dürften sich nach Kommentaren des CEO noch einmal überlegen, ob eine Entscheidung zum Kauf noch als sinnvoll ... mehr... Microsoft, Smartphone, Betriebssystem, Windows Phone, Logo, Huawei Bildquelle: Huawei Microsoft, Smartphone, Betriebssystem, Windows Phone, Logo, Huawei Microsoft, Smartphone, Betriebssystem, Windows Phone, Logo, Huawei Huawei

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wundert mich sowieso das überhaupt noch welche davon gebaut und verkauft werden.
Die Hersteller aller Klassen und Marken haben sich am Anfang soviel davon versprochen und die Dinger waren bis heute ein Flop.
Ich persönlich seh für mich auch kein Mehrwert in den Teilen.
Für Sportler mag das hier und da eine nette Sache sein oder auch für Leute die aus Gesundheitlichen gründen eine Überwachung brauchen sicherlich sinnvoll aber ich seh da halt eher ein Nischen Produkt drinne als das es sich doch nochmal irgendwie durchsetzen wird.
 
@Eagle02: Mit der Uhr bezahlen zu können ist schon praktisch ;)
 
Ich bin für Implantate!
 
Zu teuer, zu kurze Laufzeit, mir teilweise auch zu Klobig (das trifft aber aus meiner Sicht auch auf viele klassische Uhren zu) und durch den limitierten Funktionsumfang (teilweise ist ja nicht mal GPS drin) selbst als alternative zum Smartphone beim Sport nicht zu gebrauchen.
 
@terminated: Als Alternative nicht zu gebrauchen, aber als Ergänzung ganz nett. Gerade wenn man z. B. zu Fuß unterwegs ist und man mit einer Vibration an den Erhalt einer E-Mail aufmerksam gemacht wird oder auf der Arbeit, wo man nicht das private E-Mail-Konto ständig im Blich hat. Die Musiksteuerung ist auch praktisch. Ich meine: Wenn man schon eine Uhr trägt, dann hat man ein gewisses "Mehr".
 
@regulator: Aber für so eine Ergänzung hunderte von Euro ausgeben? Dafür hab ich das MiBand 2 für unter 20 Euro, wobei es bei mir auch mehr zuhause liegt als ich es tatsächlich trage. Als Wecker nutze ich das MiBand aber sehr häufig wenn ich früher aufstehen muss als meine Freundin. Die Vibration am Arm weckt halt nur mich und nicht das ganze Haus.
 
@terminated: Ich habe auch das Band 2, nur hat meins damals noch knapp 200 Euro gekostet... Da hatte man noch Hoffnung, Microsoft würde es ernst meinen. Jetzt hat das Band sicher seit Dezember kein Update mehr gesehen, kommt wohl auch nichts mehr. Schade.
 
@regulator: Nein, das MiBand 2 von Xiaomi (http://www.mi.com/en/miband2/) das hat noch nie mehr als 20-30 Euro gekostet.
 
ich mag meine Kollegen die so ein Teil tragen bei der arbeit und schwups ist der erste Kratzer drin.
 
Habe sehr lange überlegt und mir dann doch die Apple Watch 2 42mm gekauft. War teuer-aber bereut habe ich es nicht. Nutze die auch für Laufen oder Rad fahren- GPS inside- aber auch so macht die Spaß. Hohe Reichweite zum iPhone und koppelt sich immer sofort, der Akku vom Smartphone wird durch perma Bluetooth auch nicht schneller leer. Mal schnell einen Blick auf eingehende Nachrichten oder Mails werfen, Uhrzeit, Wetter usw.- da kann man das Smartphone durchaus des öfteren mal unberührt lassen. Ich habe den Kauf nicht bereut- es gibt doch auch für Android wirklich schicke Uhren, wesentlich schicker und dezenter als es die apple Watch ist. Und der Akku der Uhr hält mittlerweile- bei dezenter Nutzung und ohne GPS- bis zu 3 Tage durch, aufgeladen in 1h, passt. Hatte vorher ja eine Polar M600, die basiert aber mittlerweile auf android wear und das funktioniert zwar auch mit einem iPhone, aber eben nicht so perfekt abgestimmt wie die apple Watch.
Ich denke auch, lasst dem CEO seine Meinung, ist ja auch wirklich nicht so, dass alle Hurra und nach neuen SmartWatches schreien. Aber die, die es gibt, können schon sehr viel.
 
@Large: Ich habe die Apple Watch series 1 und bin begeistert. Nutze sie zwar nicht für Sport, aber sie ist trotzdem die perfekte Ergänzung fürs iPhone. Mal eben in der Küche beim Reinschieben der Pizza Siri einen Timer anschaffen oder einfach sagen "Hex Siri, ruf xy an!" - ohne das iPhone überhaupt zu berühren. Meine Gesprächspartner haben noch nie gemerkt, dass ich mit der Uhr telefoniere. Oder im Bett noch Musik hören mit den AirPods und an der Uhr die Musik steuern (ich habe iTunes Match, sodass meine komplette CD-Sammlung mit klassischer Musik auf allen Geräten einschließlich der Uhr zur Verfügung steht). iMac und MacBooks mit der Uhr entsperren. Die Navigationshinweise beim Zufuß-Gehen muss ich mal noch ausprobieren, die sollen ja fürs links und rechts Abbiegen unterschiedlich vibrieren. - Ich würde jedenfalls nie mehr auf die Apple Watch verzichten wollen! Den Kaufpreis hat man in kürzester Zeit verwunden, wenn man merkt, wie sie sich nützlich macht, finde ich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen