Surface Pro 5: Patent zeigt USB Typ-C & geänderten Kopfhöreranschluss

Handys & Smartphones Dass Microsoft an neuen oder zumindest aktualisierten Surface-Produkten arbeitet, ist im Grunde selbstverständlich, ist der Vertrieb der hauseigenen Tablets und 2-in-1-Convertibles doch mittlerweile ein sehr einträgliches Geschäft. mehr... Tablet, Microsoft Surface, Surface Pro 4, Microsoft Surface Pro 4, Type Cover, Surface Pro Type Cover 4

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Der proprietäre Stromanschluss des Surface soll anscheinend durch eine modernere Alternative ersetzt werden...".
Also ich mag das magnetische Kabel mehr als USB Typ C.
 
@mlodin84: Praktisch ist der Magnetanschluss auf jeden Fall. Aber USB-C könnte ja noch mehr Sachen als nur Strom liefern, steht ja auch im Artikel. Dafür würde ich dann auch den Magnetclip hergeben...
 
@danieltapoka: Sehe ich ähnlich, außerdem sind USB C-Netzteile einfach jetzt bereits weiter verbreitet - so hat man immer ein Ladegerät zur Hand.
 
@danieltapoka: Ich habe ein Talent dafür am Kabel hängen zu bleiben. Zwei Notebooks mussten bisher schon daran glauben. Beim Surface ist mir das bisher nicht passiert, auch nicht beim MacBook. Aber ja, USB-C hat auch seine Vorteile.
 
@mlodin84: https://www.amazon.de/Griffin-GC42251-BreakSafe-Magnetic-Kabel-Schwarz/dp/B01CQTK6GU
 
@rafterman: Sehr geil, danke. Wusste nicht, dass es so etwas gibt :)
 
@rafterman: Hatte ich auch schon getestet, leider funktionieren diese Kabel nicht so gut. Die "Verbindung" ist fummelig und klappt nicht immer.
 
@rafterman: Erhalten diese Magnet Adapter auch die Theoretisch mögliche Geschwindigkeit oder ergeben sich da Einbußen ?
Wäre nämlich doch eher uncool wenn man von 3.1 Speed auf 2.0 dadurch absackt.
 
@danieltapoka: Der aktuelle Anschluss kann auch mehr. Durch die Dockingstation kannst du damit 2 Monitore und mehrere USB Anschlusse betreiben.
Am besten wäre beides, damit man aktuell angeschaffte Dockingstations nutzen kann. Und der Magnetanschluss hat mein Gerät schon unzählige Male vor dem Sturz gerettet.
 
@mlodin84: Ich würde beides verbauen für den Stationären Betrieb ist der Typ C die bessere Wahl und für Unterwegs der Magnet.
Wie schnell gerade in Zügen ist da mal ein Unglück passiert.
 
@danieltapoka
Einfach beides einbauen?
 
Ich mag den Magnetanschluß auch sehr. Schade drum. Aber mein SP3 läuft ja noch. Und ein KO Kriterium wäre der Wegfall für mich jetzt auch nicht zwingend.
 
Die Zeichnung könnte auch einfach das Surface 3 (non-Pro) zeigen. Denn dieses hatte genau die eingezeichneten Buchsen (microUSB statt Type C) an eben jenen Stellen.
Dafür würde auch das Alter des Patents sprechen. Zudem hat Microsoft angeblich eine Garantie gegenüber Firmen ausgesprochen, das der SurfaceConnect-Anschluss noch länger verbaut wird, um bereits erworbene Docking-Stations nicht obsolet zu machen.
 
@QU3NTIX: das wären auch meine größten Bedenken, dass meine 2. Netzteile bzw. Docks dann mit dem Wechsel obsolet wären.

Kopfhöreranschluss auf der rechten Seite finde ich persönlich nervig, ist ja schon beim SurfaceBook so. Bleib dauernd mit der Maus im Kabel hängen oder hab das Kabel quer auf der Tastatur liegen. (Und ja, ich weiß, ich könnte nat. auch auf ein kabelloses headset ausweichen, aber dann muss noch mehr dauernd aufgeladen werden...)
 
@scar1: Nimm doch ein Klingen Verlängerungskabel und führ das Kabel hinterm Gerät entlang.
 
@Freddy2712: ja, das wäre noch ne Idee. Und bei soviele Adapter und was man so mitrumschleppt fällt ein extra Käbelchen auch nicht ins Gewicht. Glatt mal schauen ob ich sowas noch in der Kabelkiste im Keller habe...
 
@QU3NTIX: Denke auch das es so ist
 
"Microsoft steigt auf USB-C um." - "Nein!" - "Doch!" - "Ooooh!" …

Das konnte nun wirklich keiner ahnen.
 
Ich glaube nicht, dass MS den eigenen Anschluss aufgibt. Damit würden sie die Kompatibilität zwischen den Generationen brechen. Und der USB Typ C kann auch nicht mehr, als der MS-Anschluss. Letzterer ermöglicht neben dem Laden des Geräts ebenfalls Netzwerk, USB, Display etc.
 
@HeadCrash: Leider verführt der Typ C aber auch dazu es auf einen Anschluss zu Reduzieren was eine Hub Flut zur Folge hat.
Auch wenn ich die Vorzüge der Typ C Schätze mark ich die Minimalisieren Politik mancher Hersteller die sich dadraus ergibt überhaupt nicht.
 
das widerspricht direkt der Aussage von Paul Thurrott
https://twitter.com/thurrott/status/850080349778587648

ich würde fast eher vermuten dass der usb-c zusätzlich zum connector kommt. möglicherweise wird das pro 5 mit einem neuen ladegerät ausgeliefert aber der alte connector bleibt noch am gerät für docking etc.

mich würde es nicht stören wenn der alte connector weg fällt aber leute die upgraden müssten dann ev eine menge neu kaufen. das ist nicht der übliche stil von microsoft ... sowas macht eher apple :P
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen