Antivirus umgangen: So soll die CIA Windows-PCs angegriffen haben

Das umstrittene Whistleblower-Portal WikiLeaks hat eine Reihe von Dokumenten veröffentlicht, die angeblich dokumentieren sollen, wie der US-Auslandsgeheimdienst CIA versuchte, mit angepassten Varianten eines ursprünglich aus Russland stammenden ... mehr... Usa, Cia, Central Intelligence Agency Bildquelle: Central Intelligence Agency Usa, Cia, Central Intelligence Agency Usa, Cia, Central Intelligence Agency Central Intelligence Agency

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie schön, das sich intensiv drüber ausgeschwiegen wird, wie genau und an welchen Gesetzen vorbei das Zeugs, von der CIA aus, auf Privatrechner hüpfen konnte bzw. gehüpft wurde..
Schade auch, das sich Wikileaks drüber auszuschweigen scheint, ob da schon der große Hüpfer von den CIA Labors in die BND Labors gelungen worden ist. Im Rahmen eines tiefgehenden und freundschaftlichen Amtshilfeverfahrens bzw. Informationsaustausches oder so ähnlich. Völlig legal also *fg
 
@DerTigga: Wo steht im Text was davon das es in Deutschland oder der EU eingesetzt wurde ?
Ansonsten ist dieses völlig Legal sofern es auf US Boden Passiert ist deren Gesetze decken das ab.
Bei uns wäre das Illegal da ohne entsprechende Verfügung keine Handhabe besteht.
 
@Freddy2712: Irgendwie wirkst du kräftig überfordert, was das korrekte mitlesen angeht.
Ich fragte nämlich eindeutig nur: OB da ... was von Labor zu Labor...
Schrieb aber kein Wort vom von dir, wie auch immer heraus gelesenen: DAS da.. ?
Und um dich sicherheitshalber mit der Nase drauf zu stoßen: das 2te, von dir überlesene aber sehr relevante Wort lautet: Labors - was wohl klar und deutlich signalisiert, das ich nichtmal ansatzweise von (d)einem "öffentlicher" Einsatz schrieb ??
 
@Freddy2712: Maaal gaaanz krass: Legal, illegal, scheißegal, Geheimdienste! Meinst Du wirklich allen Ernstes, dass z.B. der BND oder Verfassungsschutz und Konsorten hier in und für Deutschland nur mit solchen Verfahren und Methoden arbeiten, die ihnen nachdrücklich und ausdrücklich per entsprechender Gesetze (mit nachfolgender Kontrolle) zugewiesen und erlaubt wurden / wären?
 
Wer glaubt, dass die Gehimdienste das Internet und die angeschlossenen PCs nicht beobachten, ist naiv.
 
@Remotiv: na dafür sind sie da, das ist deren Job ... klar muss mir nicht gefallen. Ändert aber nix an der Tatsache.

Oder glaubt hier irgendwer Geheimdienste sind dazu da Omas Plätzchenrezepte zu tauschen?
 
@serra.avatar: Ja die dauer Empörten die sich über jeden Furz aufregen und mit Aluhut rumlaufen.
 
@serra.avatar: ...kriminelle Aktivitäten, ausgeführt mit kriminellen Mitteln (in diesem Fall Software) sind also ein "Job" - gut zu wissen...
Oder anders formuliert: Wenn's der Geheimdienst macht, isses legal - alle anderen wandern ins Gefängnis - merkwürdige Auffassung von Rechtsstaatlichkeit...
Der Zweck heiligt die Mittel - oder: wenn's der Staat macht, dann ist das ok - lol - verrückt!
U nited S tates of A ssholes!!!
 
@Zonediver: "Oder anders formuliert: Wenn's der Geheimdienst macht, isses legal - alle anderen wandern ins Gefängnis - merkwürdige Auffassung von Rechtsstaatlichkeit..."

Oh der Staat darf viele Sachen legal für die andere in Gefängnis kommen. Sind einige Monopole die der Staat hat, und das ist auch gut so. Nichts desto trotz muss es natürlich überwacht werden und ob Gesetze gebrochen werden, also Bestrafung oder Anpassung der Gesetze erfolgen muss.

Aber Pauschal zu sagen alles wäre Illegal oder weil es andere nicht dürfen, darf es der Staat nicht, ist blanker Unsinn.

Und ja, Spionage und Geheimdienste heißen so, weil sie Spionieren und es im geheimen machen. Und dabei geht es um Nationale Sicherheit und das umfasst alles nicht nur andere Staaten oder Regierungen.
 
@daaaani: ...du bist auch blanker Unsinn...
Wenn sich der "Staat" alles rausnimmt, dann ist die Diktatur nicht mehr weit. Aber offensichtlich war bei dir die politische Bildung ein Freifach...
Und in Geschichte hat er wohl auch nicht aufgepasst... Thema: 3. Reich? schon vergessen. Oder der Roman "1984", der im jahr 1946 entstand - warum wohl? Hat sich Orwell das aus den Fingern gesogen? Wohl kaum...
 
@Zonediver: Was hat das mit meiner Aussage zu tun? Und was ist bei dir überhaupt kaputt das du hier ein auf Erdogan machst und mit der Nazi Keule kommst und persönlich wirst?

Staatliche Behörden haben immer andere Rechte wie natürliche Personen! Und das ist auch gut so!!! Schon beides vergleichen zu wollen ist absurd!

Auch deine Einstufung als Kriminell ist völlig überzogen! Hier wird nur über einen Vorgang berichtet aber nicht wie und wo er zum Einsatz kommt. Du kannst also gar keine Aussage darüber treffen.

Und jetzt musst du mir mal erklären wieso eine Demokratie keinen Geheimdienst haben darf? Oder was auch immer du mir sagen willst.

Oder überhaupt wieso du alle Begriffe in einem Topf wirfst?

Unsinnig sind extreme Menschen wie du, egal ob Links oder Rechts!
 
@Zonediver: "...Hat sich Orwell das aus den Fingern gesogen?..." ? Mal gaaanz nebenbei, Orwell hat als Schriftsteller (neben anderen Jobs) mit "1984" eine Zukunftsvision von einem totalitären Staat verfassst. Dies ist literaturwissenschaftlich eine Antiutopie, eine Literaturgattung, die ein Gegenbild zur positiven Utopie, der Eutopie, ist. In der Literaturwissenschaft eine fiktionale, in der Zukunft spielende Erzählung mit negativem Ausgang.

Klartext: Eine fiktionale Erzählung und keine historischreale Begebenheit. Von daher mehr "aus den Fingern gesogen" als an der Realität orientiert!
 
@Zonediver: Wenn sich der Staat " alles rausnimmt", wäre er in der Tat eine Diktatur. NUR daaaani schrieb, "...der Staat darf viele Sachen legal für die andere in Gefängnis kommen..."! Nochmal und deutlich und wortwörtlich: "... Staat darf viele Sachen legal...". Das wichtige Wort hier heißt "legal"!!! Das heißt, auf der Basis von bestehenden und rechtmäßig beschlossenen Gesetzen. UND dann hat das nichts mehr mit Diktatur zu tun.

Beispiele hierfür sind eben staatliches Gewaltmonopol (z.B.Polizei), auch Geheimdienste (deren Umfang / Aufgaben ja in Gesetzen festgelegt ist und von demokratischen Institutionen überwacht werden). Insofern nimmt sich hier der Staat eben nicht alles raus, sondern ist legal / auf gesetzlicher Basis tätig.
 
@Zonediver: zum zehnten mal es ist nich kriminell
 
@he@dy: der Staat ist nicht Kriminell?

Der Syrieneinsatz der deutschen Bundeswehr verstößt ganz klar gegen das Völkerrecht !

Der ESM der EZB ist ein Verbrechen gegen die Finanzstabilität der Bundesregierung (also der Bürger) und wird mit einem gewaltigen Crash Epischen Ausmaßes enden.

Und noch einmal. In der Welt der Geheimdienste gibt es kein BGB, Bundesverfaschungsgericht oder sonstwas - die agieren da mit allem was möglich ist, um an Informationen zu kommen. Das wichtigste ist aber, das niemand was mitbekommt - man will doch nicht die Schlafschafe beunruhigen ....

Hier noch eion paar Links :

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/03/11/brutale-realitaet-us-spionage-auf-deutschem-boden-ist-vollkommen-legal/

CIA gecharterte Maschine mit 4 Tonnen Koks abgestürzt :
http://quer-denken.tv/948-cia-jet-mit-kokain-abgestuerzt/

PS : Einem Staat, der mit der Erklärung, er wolle Straftaten verhindern,
seine Bürger ständig überwacht, kann man als Polizeistaat bezeichnen.*

*Ernst Benda (ehem. Präsident des Bundesverfaschungsgerichtes. Interview Tagesschau 5.Juni 2007)
 
Also Fakt ist auch ein Wechsel zu Linux bringt keine Vorteile selbst das immer Propagierte Tails Linux ist keine Alternative da NSA und Wahrscheinlich auch CIA Programmierer bei Linux Mitarbeiten.
Natürlich setzen genau diese entsprechende Hintertüren und Funktionen ins System ein.
Die Angebliche Unmöglichkeit des Unterfangens die immer Erklärt wird sollte jedem sofort als Unfug aufgehen. Als ob da wirklich Leute sitzen die jeden Code Prüfen alleine der Kernel hat so 10 bis 20 Millionen Code Zeilen die sich auch noch laufend verändern, eine fertige Distri hat locker Milliarden an Code Zeilen.
Das kann niemand mehr Prüfen zumal nicht alles so Perfekt Dokumentiert wird wie es sollte.
Und da jede Linux Distri immer auf einem der Offiziellen Kernel basiert dürfte jede auch Unterwandert sein.
Und wirklich 100% Offen ist keine Distri schon die Flut an Formaten und Protokollen sowie notwendigerweise Treiber macht das unmöglich.
Als ob sich jemand wirklich hinsetzt und einen Offenen Treiber für jede erdenkliche Hardware Bastelt.

Schon bei React OS haben wir ja gesehen wie Lange die gebraucht haben ihren ganzen Code zu Überarbeiten und dann soll bei Linux der Bastelbude Nummer 1 im Entferntesten klappen ?
Also wer wirklich ernsthaft glaubt Linux und gerade Linux wäre Frei von irgendwelchen Hintertüren oder Spionage Funktionen der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann.
 
@Freddy2712:
Es macht einen Unterschied ob das Unternehmen schon Daten sammelt u. diese an Regierung/Geheimdienste weitergeben (muss). Immerhin kann man davon ausgehen, dass bei Linux bzw. OpenSource meistens kein Unternehmen hinter steht auf das die Regierung bzw. Geheimdienste u.a. mit Gesetze für Terrorabwehr usw. Druck ausüben kann.
 
@ContractSlayer: Macht gerade Linux um so Perfekter für solche Vorhaben.
Je mehr ich den Eindruck vermittel das Kommerzielles durch Druck gezwungen wird, je mehr werden sich eventuell Linux zuwenden.
Obendrauf schicke ich Bauern wie Snowden ins Feld die angeblich Hochbrisantes verraten und sich dadurch den Zorn der Regierung oder Geheimdienste zuziehen.
Dann Propagiert einer wie Snowden eine Angeblich Sichere Linux Distri und ich bekomme dadurch eventuell genau die Rechner auf die ich es abgesehen habe ohne mich mit Anwälten irgendwelcher Firmen rumzuschlagen.
Obendrauf empfiehlt er noch Tools wie Tor und ich habe selbst die die auf Verweigerungshaltung von Google, Apple oder Microsoft setzen
Ich weiß Aluhut lässt Grüßen aber ist das so Abwegig ?.
Genauso würde ich nämlich Arbeiten wenn zu Entscheiden hätte irgendwas das Schlagzeilen macht von jemanden medienwirksam Verraten lassen mich Empört und Angepisst geben und alle Welt glaubt dem alles.

Aber sind wir wirklich Ehrlich als ob gerade die USA und deren Geheimdienste nicht in der Lage sind so jemanden wie Snowden oder Wikileaks Auszuschalten.
Entweder ist das alles Gewollt und die Arbeiten ohne es zu merken im Sinne der USA weiter oder alle sind im Bilde und freuen sich über den Monatlichen Scheck.
Und um es wirklich Glaubhaft zu halten bringt man Wissentlich eigene Leute in Lebensgefahr.
Oder es stimmt alles und man ist wirklich so hilflos und muss mit ansehen wie höchst Vertrauliches unkontrolliert an die Öffentlichkeit gerät.
Das das hochgradig Paranoid und Verschwörungstheorie ist weiß ich selber.
 
@Freddy2712:
Um dein Umfeld musst du dir mehr Gedanken machen als um die Geheimdienste. Dein Arbeitgeber, deine Versicherungen, deine Bank u. dein sonstiges Umfeld kann viel mehr mit deinen Daten anfangen u. ist daran sicherlich auch interessierter als die Geheimdienste,für die bist du nur eine 0180 Nummer, so wie viele Million weitere Menschen. Die Geheimdienste konzentrieren sich erstmal auf die großen Fische zu denen hier die wenigsten gehören. Deine Versicherungen wie Krankenkasse, Unfallversicherung usw. sowie die Bank, Arbeitgeber interessieren sich schon eher um dein Leben/Privatsphäre u. würden bzw. tun Bares auf den Tisch legen um über dich mehr zu erfahren.
Wer weiß, vielleicht hat Microsoft, Google etc. schon Anfragen bekommen. Mit genügend Geld u. Macht ist da auch sicherlich was möglich.
 
@ContractSlayer: Das weiß ich alles ich wollte es nur mal so anmerken wie ungleich Gefährlicher so Open Source sein kann, wenn sich jemand da einbringt aber ganz eigene Ziele verfolgt.
 
@Freddy2712: Software u. Betriebssysteme auf openSorce sind eben nicht gefährlicher, da sie nicht von Konzernen abhängig sind die Daten sammeln, auswerten u. diese ggf. weiter geben (müssen) oder zum eigenen Profit verkaufen. Zumal OpenSource auch transparenter als geschlossene Systeme ist. Jeder der Kenntnisse hat, kann somit das System nach Spyware, Hintertüren usw. durchsuchen u. die Informationen weitergeben. Bei einen geschlossenen System ist dies gar nicht erst möglich. Da werden Vereinbarungen hinter verschlossenen Türen getroffen. Nimmt mal das Thema Sicherheit, Privatsphäre u. Transparent zusammen bleiben da nicht so viele Möglichkeiten um andere (Gefährliche) Ziele zu verfolgen.
 
Ich frage mich nur, warum der CIA und die NSA so kompliziert arbeiten, wenn laut Aussagen Vieler doch Microsoft mit der NSA zusammen arbeitet. Da ist doch schwupps ne Hintertüre offen, die extra von Microsoft in Windows gepackt wurde. Also bräuchte man doch die ganzen Tools für Überwachung und Zugriff auf Systeme gar nicht. Aber die Bashing-Truppe wird nun mit dem Argument kommen, dass man nur verheimlichen kann, wenn eine andere Möglichkeit in der Presse breitgetreten wird. Schooooon klar.
 
@SunnyMarx: Nun, auch bei der Verwendung von Microsoft-Produkten wird es auch Personen / Gruppen / Institutionen gebeben, die sich trotzdem so gut es geht abschirmen und schützen, aus den jeweiligen eigenen Interessen und die wissen, wie sie das zu machen haben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen