Switch "Warp": Konsole macht im TV-Modus die Biege, wird krumm

Auf Besitzer der Nintendo Switch kommt ein neues Problem zu: Nach der Fehlkonstruktion der linken Joy-Cons häufen sich jetzt Meldungen über sich verbiegende Konsolen. Das Problem tritt demnach auf, wenn die Switch zu lange und zu intensiv im Dock ... mehr... Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Controller, Nintendo Switch, Switch, Nintendo NX Bildquelle: Nintendo Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Controller, Nintendo Switch, Switch, Nintendo NX Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Controller, Nintendo Switch, Switch, Nintendo NX Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum ist auf dem Bild ebenfalls das Cover unten um den selben grad der angeblichen Verbiegung verbogen? Sieht aus wie ein Fake.
 
@topsi.kret: passt sich nun ein cover der form des eingesteckten geraets oder das geraet der form des covers an... das ist eine auesserst philosophische frage.
 
@laforma: Aber nicht in diese Richtung.
 
@topsi.kret: was du siehst, betrifft nur die äußeren Bereiche des Bildes und ist eine sog. Kissen-Verzerrung, typisch für Handy-Kameras. In der Mitte verlaufen die Linien des Covers gerade.
 
@ZappoB: Die Linien des Covers sind oberhalb des Switch gerade, aber unterhalb gebogen.Das ist keine normale Linsen abhängige Verzerrung.
 
@topsi.kret: weil es sich evtl. um eine zugeschnittene Version des Bildes handelt.
 
@ZappoB: Beim Schneiden verzerren ausgerechnetdie unteren Bereiche des Bildes?
 
@topsi.kret: Vielleicht wurde ja einfach der obere Teil des Bildes angeschnitten, weil dort etwas anderes zu sehen war oder einfach zu viel frei Fläche?

Zumal es viele andere Berichte und Bilder gibt, die genau das bestätigen. Schau dir halt andere Fotos an, die das selbe zeigen, ohne den (für dich) störenden Effekt.
 
@Scaver: Und wenn man den oberen Teil eines Bildes schneidet, entsteht auf dem unteren Teil (und nur da) eine Verzerung?
 
@topsi.kret: Du hast es nicht verstanden oder? Die Verzerrung entsteht bei der Bildaufnahme. Je nachdem hat man die Verzerrung an 2 gegenüberliegenden Seiten (oben und unten oder rechts und links) oder an allen 4 Seiten.
Gehne wir davon aus es wären hier 2 Seiten, oben und unten. Dann bearbeitet er das Bild und schneidet nur den oberen Teil weg. Die Verzerrung oben sieht man nun nicht mehr, denn der neue "Schnitt" wird ja nicht automatisch auch "krumm".
Die Verzerrung unten bleibt aber bestehen. Ist logisch oder?
 
@Scaver: Da ist aber einer schwer von Begriff, das tut ja schon weh... ^^

Manchmal nervt es wirklich, sich nur per Text austauschen zu können. ;)
 
@topsi.kret:
Woran erkennst das das Cover verbogen ist? Ich sehe es nicht.
 
@Andy2019: Die Linien sind unterhalb der Konsolenkrümmung gebogen, oberhalb nicht. guck hin.
 
@topsi.kret:
Ich weiss immer noch nicht wie du es siehst.
Auf die ersten zwei Linien unterhalb der Konsole wird ein Schatten geworfen, selbst mit unterschiedlichsten Kontrasten vermag es nicht zu sehen ob diese Linien gerade oder gebogen sind. Die unterste Linie des Covers habe ich mit einem Lineal nachgezeichnet. Ist gerade.

Das einzige was unterhalb wirklich als gebogen gesehen wird ist die Stange unterhalb des Covers. Die hat ein Bogen drin, welche aber deutlich weniger gebogen als die Switch selber ist.
 
Bestimmt hat der kleine Bruder das Ding fallen lassen und dann "Das war das Dock!"
 
Das Teil ist einfach nicht ausgereift. Nicht genug Leistung für flüssiges spielen am TV, keine Multimedia Funktionen, das Dock ist absolut billiges Plastik und die Switch hängt da drin wie Wurst auf trockenem Brot, lauter Lüfter, Speicherstände sind nicht übertragbar (ein absolutes No-Go) und als Krönung keine Spiele. Trotzdem verkauft sie sich gut. Ich verstehe es echt nicht...
 
@feikwf: Es ist relativ einfach zu verstehen: Das Konzept ist hervorragend :-) ich (Jahrgang 87) hatte seit dem N64 keine Nintendo-Konsole mehr weil mir im Gegensatz zu meiner Kindheit einfach die Zeit gefehlt hat. Jetzt mit der Switch kann ich auch die 5 Minuten die ich im Empfangsbereich auf den Kunden warte für ein wenig Zeld - echtes Zelda und kein Gameboy Zelda - nutzen.

Und so schlimm wie du es beschreibst ist es übrigens auch nicht, lass dir das von einem Switch-Besitzer sagen: Die Leistung von Zelda hat sich mit dem letzten Patch wirklich verbessert, Multimedia-Funktionen sind denke ich ganz absichtlich erstmal ausgeklammert, folgen aber ganz sicher. Das Dock tut was es soll, mehr brauche und erwarte ich auch nicht, aber ich bin guter Hoffnung das für Menschen die ein anderes Design bevorzugen Dritthersteller früher oder später alternative Docks liefern ;-) Meine Switch sitzt ganz gut im Dock, ich kann mich da nicht beschweren und der Lüfter ist für mich auch nicht merklich laut. Das mit den Speicherständen ist wirklich etwas schmerzhaft, aber ich bin auch hier guter Hoffnung das spätestens mit der neuen Online-Plattform ein Cloud-Speicher auch dafür Einzug hält und die Spiele... die kommen :-) Tropfen für Tropfen.
 
@Svenson0711: Das Konzept ist ja auch nicht schlecht, da steckt schon Potenzial drin. Nur zu dem Preis (mit Zelda+Pro Controller) bekommt man meiner Meinung nach zu wenig Gegenleistung und die Qualität lässt zu wünschen übrig. Für 200€ sofort, oder wenn mal ne neue Revision/Switch2 kommt.
 
@feikwf: Lol. Dir ist schon bewusst, dass ein Nvidia Shield mit vergleichbarer Hardware aber OHNE Bildschirm bereits über 200 Euro kostet? Was soll dann deine Preisvorstellung?
 
@SegFault: Die Leute wissen es eben immer besser. Sind meistens diejenigen, die noch nie im Ein- und Verkauf gearbeitet haben und keinen Einblick in Preisbildung etc. haben. Hauptsache man kennt die billigsten Onlinepreise und schließt darauf irgendwie auf die bloßen Materialkosten zurück und schon sind sie die Experten wo behaupten die Switch kostet in der Produktion 67,67€. Folgedessen muss Nintendo das Ding für 75€ an den Endkonsument raus hauen. Das sich solche Experten nicht alle selbständig machen und mit ihrem enormen kaufmännischen Wissen nicht reich werden, wundert mich. Sollten doch alle ne Flotte Karriere machen und all die großen die es so gibt in den Schatten stellen.^^
 
@feikwf: Herstellungkosten der Switch liegen bei ~$250, wie gestern gelesen. Dass sie die überhaupt für $299 verkaufen ist schon gut. Und den Pro Controller braucht man nicht. Ich habe den gekauft und der liegt nur rum, habe ich nur 10 Minuten benutzt. Der Pro Controller ist hervorragend - wirklich - aber die JoyCon sind irgendwie bequemer, obwohl sie so klein sind. Diese Freiheit mit den Armen und Händen und das Motion Control sind einfach toll.
 
@feikwf: ALLE Konsolen haben Kinderkrankheiten. Die PS3 war anfangs kaum nutzbar, die Xbox 360 war auch nicht optimal. Der Launch der PS4 und XBox One war nicht so schlimm wie bei den Vorgängern, aber auch da gabe es genug Problem. Auch bei der Wii und Wii U war nicht alles rund am Anfang!
Zum Glück konnten die meisten bei diesen Konsolen pr Software Update behoben oder zumindest verbessert werden. Technische Mängel werden dann in den folgenden Chargen behoben.
Übrigens gilt dies auch für Betriebssysteme (sei es Windows, Linux, Android oder iOS), Smartphones (Hardware, Firmware), PCs/Laptop und Co. generell und Software im allgemeinen, vor allem auch Treiber.

Beurteile also Produkte nicht unbedingt nach den Problemen beim Release, sondern danach, ob und wie die Probleme behoben werden.
 
@Scaver: Ja, gerade bei den von dir genannten Konsolen PS3 und XBOX360 war es extrem. Da führten die Fehler zu Totalausfällen/-defekten der Geräte.
Siehe YLOD und RROD.
Da sind Fehler wie instabile Funkverbindungen und krumme Gehäuse noch harmlos.

Also: Bei einem Gerät welches in einer so großen Menge produziert wird, ist ein gewisser Ausschuss normal.
Dafür kann man nicht direkt das ganze Produkt verteufeln.
So lange der Kundenservice sich um Nachbesserung/Reparatur/Austausch bemüht ist alles in Ordnung.

Insgesamt sind sicher deutlich weniger als 1% aller Geräte betroffen.
Nur sind halt die mit den Fehlern, die am lautesten schreien.
Die 99% bei denen alles gut ist, posaunen das natürlich nicht überall raus und Produzieren Youtube-Videos davon wie gut ihre Geräte funktionieren.

PS: Meine Switch weist keinen der Fehler auf.
 
@MrLongDong: Viele der YouTube-Videos sind definitiv auch "Fake", einfach weil sich mit Skandal-Videos auch gut Geld verdienen lässt. Ein Video vom 03. März (Erscheinungstag) mit dem Titel "DAS DOCK VERKRATZT DEN SCREEN" und richtig fetten, tiefen Kratzern im Thumbnail wird eben Hunderttausend bis Millionen mal angeklickt und zack verdienst du gut Geld an dem Video. Dass das Dock angeblich lange, horizontale (!) tiefe Kratzer in das Display gekratzt hat, obwohl es Plastik auf Plastik ist und man die Switch vertikal reinschiebt, hinterfragen wohl nur die wenigsten... das einzige echte Problem bisher scheint das JoyCon-Signalproblem, aber das repariert der Kundenservice ohne Umstände und notfalls kann man es auch selbst reparieren (auch wenn man das nicht sollte, aber theoretisch kann das jeder ohne zwei linke Hände). Und das mit verbogenen Switches... das erste Video vom User, der das Problem gezeigt hat, zeigt, dass sein Switch-Dock auf seinem AV-Receiver oben drauf steht, direkt an den Lüftungsschlitzen. Ob einfach das das Problem ist? AV-Receiver können durchaus verdammt heiße Luft abgeben...
 
@feikwf: Was brauchst du an Multimedia? In zeiten von Apple TV und FireTV und Chromecast und Smarttv brauch ich nicht noch ein Gerät was Netflix abspielen kann, für Unterwegs nehm ich lieber mein Handy zum Musik hören.
Und ALLE Konsolen und PCs (nicht selbstbau) sind aus billigen Plastik, wenn man nur mal durch die Laptopabteilung im Mediamarkt läuft sieht man dass auch ganz gut.
Ich vermute mal du verstehst es nicht weil du kein Zelda Fan bist.....
 
@starchildx: Ich verstehe das auch nicht mit Multimedia. Da liest man Sachen wie "dann brauche ich mein iPad nicht mehr". Ich glaub die Leute vergessen irgendwie dass dies ein 6,2 Zoll Gerät ist. Das ist nicht viel anders als auf dem Smartphone Videos anzuschauen. Die sind ja heutzutage fast genauso groß.

Ich meine, es kann nicht schaden Multimedia Apps zu haben, aber wirklich brauchen tut man die nicht auf der Switch
 
Herzlichen Dank für dieses Paradestück schlechten Journalismus'. Sind es nicht tolle Zeiten, in denen ein Bild und Kommentar bei reddit als valide und verlässliche Quelle erachtet werden?
 
@SegFault: Artikel gelesen, oder nur Überschrift und Bild angeguckt?
 
@DON666: Worauf willst du hinaus? Auf die anderen Einzelfälle? Wow.
 
@SegFault: Selbst wenn es "Einzelfälle" sind, sollte sowas einfach nicht passieren, oder?

Ach so, ich habe absolut nichts gegen die Switch, falls du jetzt denkst, ich wäre nur so ein Hater oder so. Aber man sollte halt auch den Tatsachen ins Gesicht schauen und sie nicht stumpf ignorieren oder als "Fake News" abstempeln. Siehe Washington.
 
@DON666: Nein, das ist kein guter Journalismus. Es geht nicht um Fake News, sondern um eine mangelhafte Quellenkritik vonseiten dieses journalistischen Portals. Gute Recherche wäre es zunächst zu prüfen, welche Temperaturen im Dock unter Last auftauchen (dafür gibt es Messgeräte...) und dann zu schauen, wie die Temperaturspezifikationen des Kunststoffs aussehen. Huch, gar nicht so kompliziert, oder? So sieht guter Journalismus aus.
 
@SegFault: Genau. Die WFler sollen mal eben - direkt nachdem sowas von mehreren Seiten an die Öffentlichkeit gelangt ist - ein Testlabor aufbauen (was ja ihre Spezialität ist), das alles höchstwissenschaftlich durchtesten, und dann irgendwann mal was dazu veröffentlichen.

Ja nee, is klar. Wir sind hier ja auch bei der c't oder so...

Unsinn. Diese Sache darf durchaus beschrieben und kommentiert werden. Sollte sich das später als unwahr herausstellen, wirst du mit Sicherheit auch das hier zu Lesen bekommen.

Wir befinden uns hier auf einer Website mit ein paar festen Mitarbeitern, und nicht bei millionenschweren Leuten wie stern, Spiegel oder dem Heise-Verlag, das wird immer wieder sehr gern (absichtlich?) "vergessen".
 
@SegFault: Du scheinst uns mit Multimillionen-Euro Konzernen wie Axel-Springer, Spiegel-Verlag, Washington Post und wie sie auch alle heissen zu verwechseln. Wir sind eine kleine, private Nachrichtenseite, die keine unbeschränkten Mittel zur Verfügung hat.
 
@Breaker: Ein Temperaturmessgerät habt ihr doch aber doch bestimmt oder? Und vllt noch ne Switch.
So ganz unrecht hat SegFault da dann schon nicht. Für mich wäre zumindest die Frage
"Wie heiß wird das Ding nun im Dock?" schon naheliegend ;-)
 
@moerssel: Nein, wir haben kein Temperaturmeßgerät. Das alleine würde auch nicht genügen, was bringt es denn auch, wenn wir euch erzählen dass wir mit unserem (natürlich nicht geeichtem) Fieberthermometer eine Aussentemperatur von 38,2° gemessen haben? Das wäre unerheblich, da sich bei den Aussentemperaturen, die erzielt werden noch kein Plastik verformt. Interessant wäre die Kerntemperatur. Also müssten wir sie aufschrauben und zerlegt messen, um an verwertbare Temperaturen heranzukommen.
Wir hatten leihweise eine Switch von Nintendo, die aber natürlich längst wieder zurück ging. Wir haben noch 2 Redakteure, die bestimmt nicht begeistert wären wenn wir ihre privaten Konsolen zerlegen.
Also, wir gehen in den nächsten Laden, kaufen uns eine Switch, ein geeichtes Temperaturmeßgerät und fangen an eine Meßstrecke aufzubauen. Wir bespielen die Konsole den ganzen Tag lang, um verwertbare Ergebnisse zu erzielen. In der Zwischenzeit kommen hier die ersten Beschwerden, warum heute noch keine News online ging.
Wir haben jetzt erste Meßergebnisse, ups, unser Fieberthermometer war gar nicht so übel, die Außentemperatur beträgt 38,4° Celsius im Maximum. Ok, gut.
Wir versuchen herauszufinden welche Plastikarten verbaut sind, um nachvollziehen zu können weswegen sich die Switch bei so geringen Temperaturen verzieht. Uns fällt nichts ein, also senden wir die Switch an die TU in Berlin, und bitten da um Mithilfe. Nach 3 Wochen erhalten wir Antwort mit höchst wissenschaftlichen Aussagen, Fazit steht auch untendrunter "is halt so!!".
Ok, cool, wir können jetzt anfangen eine News darüber zu schreiben, wir haben dazu auch ganz viele lustige neue Wörter von der TU erhalten, die ich zwar nicht verstehen kann, aber sicherlich die meisten unserer Leser.
Ups, Nintendo hat inzwischen eine revidierte Softwareversion der Konsole gebracht, die das Problem nicht mehr hat, Konsolen die einen bestimmten Biegeradius überschritten haben werden anstandslos getauscht.
Frage: Liest du unsere mit viel Mühe und Geld gebaute News jetzt noch? Insbesondere wenn z.b. die Experten von iFixIt das Problem schon seit 2,5 Wochen aufgedeckt hatten? Die haben nämlich die Leute und die Ausrüstung dazu. Oder erklärst du uns vielleicht eher (zurecht) für bescheuert, was wir mit so einem alten Schinken noch wollen, wo wir doch schon vor 2,5 Wochen über iFixIt (oder andere) berichtet hatten?
 
@Breaker: Du schreibst es selbst: Ihr seid eine Nachrichtenseite. Oberste Priorität muss also sein, dass die Informationen, die ihr verbreitet, korrekt und eure Quellen verlässlich sind. Dafür braucht man keine Millionen, sondern lediglich etwas Anspruch.
 
@Breaker: Aber ihr verkauft das in dem Text auch als Fakten. Es gab einen Reddit User der das berichtet hat. Ob die Biegung wirklich durch das permanente Nutzen im Dock aufgetreten ist oder er sich einfach mit seinem Hintern drauf gesetzt hat... Das weiß man nicht. Man kann einen Bericht schon so schreiben das es auch so rüber kommt das einer sich beschwert mit einer Geschichte und ein paar andere darauf angesprungen sind. Das geht aber mit jeder Geschichte... Es finden sich immer ein paar Lemminge die auf einmal das gleich Problem haben von dem sie 10 Sekunden vorher nichts wussten. Statt dessen kommen Sätze wie diese:

"Auf Besitzer der Nintendo Switch kommt ein neues Problem zu"

oder auch:

"Der Lüfter kann dann in einigen Situationen - je nach Umgebung und Spieldauer zum Beispiel - einfach nicht mehr für ausreichend Kühlung sorgen."

Das wird einfach mal als Fakt hingestellt. Alles für die Klicks und "weil das ja alle Nachrichtenseiten gerade so schreiben". Nur weil das alle nun so schreiben heißt es noch lange nicht das es wahr ist.

Ob es wahr oder falsch ist wird man sehen. Aber es wäre schon wünschenswert wenn nicht immer gleich jedes Gerücht als Fakt verkauft werden würde.
 
@Yamben: ja mir gefällt diese Art der Berichterstattung auch nicht. Das ist Panikmache. Selbst wenn diese Switch wirklich irgendwie fehlerhaftes Material hat und dadurch durch Hitze verbogen wird, dann ist es immernoch ein Einzelfall. Es wurden MILLIONEN von denen verkauft. Wenn das ein ernstes Problem wäre, wäre das nicht nach einem Monat von einer Person aufgefallen. Aber das wird hier so beschrieben als ob sich nun JEDER Switch Besitzer Sorgen machen muss.

In Zeiten von Smartphones und social media können eine handvoll Leute wie Hunderte von Leuten wirken. Da sind News Redaktionen in der PFLICHT für Klarheit zu sorgen und nicht einfach aufzuspringen und das alles nur noch schlimmer zu machen, weil dann plötzlich die Hunderte von Leuten wie Zehntausende von Leuten wirken. Bei Millionen von verkauften Produkten gibt es immer wieder mal einen Makel hier und da. Dann wendet man sich an den Hersteller und lässt es austauschen. Stattdessen gehen die Leute aber gleich auf reddit und machen eine riesen Sache daraus und die Newsseiten springen auf und machen eine noch größere Sache draus.

So wie dieser Artikel hier geschrieben ist, ist er Fake News.
 
echt schade das nintendo gerade an der Dock gespart hat. dahinter steckte Potential und bequeme Ugprade Möglichkeioten der hardware zuhaue. Untewegs braucht man nicht so viel davon
 
Wow da hat man echt ein Qualitatives Gerät und Zubehör entwickelt.
 
Afaik würde die Hardware einer Konsole die für ein Verbiegen des Gehäuses notwendige Temparatur gar nicht unbeschadet überstehen. Ich glaube nicht, dass dies die Ursache der Krümmung ist. Entweder handelt es sich um ein Produktionsfehler, oder die Konsole würde anderweitig unsachgemäß behandelt.
Aber schön, dass WF offenbar aufgehört hat, jeden Switch-Artikel mit dem "Die langweiligste Konsole der Welt" Video zu beenden :-)
 
man das ganze ding ist eine fehlkonstruktion. so schade es auch ist. aber nintendo hätte sich mehr zeit lassen sollen dann aber den mega hammer landen. das dock hätte durchaus platz für ein lüfter das ist doch leer außer dem kleinen adapter für das kabel. kapieren muss man nintendo nicht. die hatten wohl einfach angst pleite zu machen also werfen sie das ding aufn markt greifen noch mal in die taschen der dummen und dann? das hätte so cool sein könn mit der switch. aber ich kenne 2 leute die das ding haben und beide hatten schon einiges an problemen und sind nicht sonderlich zu frieden außer wenn sie dann am spielen sind. das gerät an sich.... total absturz. die idee ist aber super nur halt.... extrem mies umgesetzt.
 
@Tea-Shirt: Und ich kenne 5 Leute, die eine Switch haben, und keiner von denen hat irgendwelche Probleme oder Beschwerden - abgesehen von einem Fall mit den Joy-Con, was aber nicht allzu gravierend ist und vom Service repariert wird. Und jetzt?
 
@eN-t: wenn du das kein problem nennst. Dann weis ich auch nicht weiter.
 
@Tea-Shirt: die Switch Besitzer, die ein Problem haben, sollen sich einfach an Nintendo wenden und es reparieren lassen. Der absolute Großteil der Switch Besitzer hat keine Probleme. Wer so dämlich ist und sich ärgert aber nix dagegen tut, ist selbst Schuld.
 
@Tea-Shirt: Ich sagte doch sinngemäß "keine Probleme, außer das Joy-Con-Problem" - nur ist das eben einer von fünf und in dem Fall repariert bzw. tauscht Nintendo aus. Somit ist das Problem für mich erledigt.
 
It's not a bug, it's a feature!
Sind curved displays nicht DAS Ding? Und bei Nintendo gibt's das gratis dazu, wenn man nur lang genug daddelt. Ist wie ein Achievement: Du hast den Konsolenmodus lang genug benutzt, dafür belohnen wir dich mit einem curved display für den mobilen Modus :D
 
Ich frage mich wie soll sich etwas, nur weil es warm wird, verbiegen?
Sollte doch maximal instabil werden
 
@deischatten: eigentlich ist es nahezu unmöglich, dass es sich durch Hitze verbiegt. Die Leute zeigen dann gerne auf das Plastikgehäuse und dass es ja nicht hitzeresistent sein kann (was bullshit ist. Plastik ist nicht gleich Plastik), aber wenn man mal 10 Sekunden google nutzt und sich den Innenraum der Switch anguckt, sieht man, dass zur Stabilität der Switch Metall-Schienen eingebaut wurden. Da hat also angeblich die warme Luft, welche das Gerät auf 40-50°C erwärmt im Dock beim Spielen die Platine, Metallschiene und Plastikgehäuse nachhaltig verbogen. Ja ne, ist klar.
 
"wenn die Switch zu lange und zu intensiv im Dock für den TV-Betrieb genutzt wird"

Wie kann man denn geziel "zu intensiv" nutzen?! :D
Also scheint das Tei lnicht zum Dauerbetrieb im Wohnzimmer ausgelegt?

Oha.... wer hat denn da geschlafen?
Schon schräg, was in der heutigen Zeit so alles biegt
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles