Ausgezockt: Gaming- und PC-Peripherie-Hersteller Mad Catz ist pleite

Es war eine Pleite mit Ansage, jetzt ist es aber offiziell: Der kalifornische Peripherie-Hersteller Mad Catz hat seine Insolvenz angemeldet und hat den Betrieb auch bereits eingestellt. Überlebensaussichten gibt es keine, man wird in den nächsten ... mehr... Controller, Mad Catz, LYNX 9 Mobile Hybrid Controller Bildquelle: Mad Catz Controller, Mad Catz, LYNX 9 Mobile Hybrid Controller Controller, Mad Catz, LYNX 9 Mobile Hybrid Controller Mad Catz

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das war zu erwarten. Das Design der Produkte war top, aber die Qualität hat leider nicht zum Preis gepasst. Nur Probleme damit gehabt.
 
@5pl3nd1d: hatte ein RAT9.. an und für sich wars ne geile Maus, aber mit zwei nervenden Schwächen: 1. Das zweite Mausrad(Daumen) war kein echtes Mausrad und dafür nicht zu gebrauchen 2. Der Akku war täglich leer
Die Treibersoftware hätte auch besser sein können..
 
@5pl3nd1d: etwas bessere Sensoren und eine größere Öffnung am selben damit nicht jedes kleine Staubkorn die Maus nur in eine Richtung funktionieren lässt, und man hätte das Problem nicht. Das Design war ansichtssache, aber keine Maus lag mir bisher besser in der Hand als meine RAT7. Schade eigentlich
 
eigentlich Schade aber wie :o1 schon schreibt war die Qualität leider mangelhaft bei dem Teuren Preis.
 
Schade, hatte zwei Mäuse von denen (R.A.T. 3 und R.A.T. 5), sehen cool aus und laufen beide heute noch. Die Qualitätsprobleme kann ich zumindest nicht bestätigen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen