Vodafone: Red-Kunden können Daten in den nächsten Monat mitnehmen

Der Mobilfunkbetreiber Vodafone startet in zwei Wochen neue Tarife für seine Smartphone-Kunden. In der Red-Reihe bekommen die Nutzer dann ein höheres monatliches Datenvolumen sowie die Möglichkeit, ungenutzte Kontingente mit in den folgenden Monat ... mehr... Vodafone, Tarife, Red Bildquelle: Vodafone Vodafone, Tarife, Red Vodafone, Tarife, Red Vodafone

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ob das Zusatzvolumen auch bei bestehenden Verträgen übernommen wird?
 
@Steven100: ist nicht vorgesehen (nach nachfrage bei VF)
 
@Eagle02: NIch ganz. GigaDepot soll auch für Bestandskunden gelten.
 
Weis eventeull jemand über ein Sonderkündigungsrecht Bescheid wenn die obig Änderung in Kraft tritt?
 
@Zwerchnase: gibt es nicht laut Auskunft von VF
 
@Zwerchnase: Wozu Sonderkündigungsrecht? Das gäbe es nur, wenn der bestehende Vertrag zu Deinen Ungusten, sprich teurer, werden würde. Da nur Neukunden "betroffen" sind, gibt es natürlich kein Sonderkündigungsrecht.
 
@Holger_B: Ok, für mich ging aus dem Artikel nicht klar hervor dass es nur für Neukunden gilt. Dann hat sich Sonderkündigung erledigt ;)
 
@Zwerchnase: Häh? Du kannst nur selbst in den neuen Tarif wechseln, automatisch passiert da nichts... Leute, lest ihr auch !?
 
@densch: Aus welchem Teil des Artikel geht denn hervor dass es ausschließlich Neukunden betrifft?
 
ich schiebe schon seit 3 Monaten meine Vertragsverlaengerung hinaus. Bisher habe ich immer ein gutes Angebot vom Rueckgewinnungsteam bekommen. Aber mittlweile spiele ich mit dem Gedanken zu O2 zu wechseln. Mir bringen 2 oder 3 GB mehr im Monat nicht viel, wenn die Drosselung am Ende zuschlaegt und ich mit Modemspeed surfe. Wie kann man nur so am Kundenvorbei arbeiten und die Vertraege teuerer machen, obwohl der Mehrwert nicht gegeben ist....
 
@Fettman: Stimmt. Einfach nur 2€ mehr ohne Sinn und ohne Mehrwert. Pöser Laden.....
 
@Fettman: http://mdz.me/5yi nur so als tipp. ;) die 1 MBS klingt wenig aber eigentlich Gehr alles normal weiter kommt imme? auf den Anwender an. Aber mit Verkauf des s7 .. kostet der Tarif nichts mehr;) guck ob o2 bei dir gut ist und dann wechsel. War such lange bei VF und die kundeneückgewinnung war zuletzt eher ein schlechter witz.
 
@Fettman: Hab auch lange gewartet aber VF jetzt gekündigt. Die O2 Drosslung sind mir deutlich lieber als ein Vertrag bei dem am ende des Monats eh nichts an Volumen übrig bleibt.
 
@sk-m: die Netzqualität ist wichtiger als das inkludierte Volumen.
Was bringen Dir 10 GB, wenn davon nix ankommt und die Gespräche abbrechen?
Nix!
Da Zahl ich lieber n paar Euro mehr und hab ein top Netz
 
@Da Malesch: lesen du musst besser junger Malesch. Deswegen sollte sich jeder vorher über die nettabdeckung erkundigen online sowie bei bekannten und freunden. Leute in Ballungsräumen sollten sich aber kein Kopf machen müssen und dürfen gerne die 10€ sparen die du ausgeben willst.
 
Ich wunder mich immer, warum Traffic hierzulande immer noch so unverschämt teuer ist. Meine Kumpels aus Österreich lachen immer über solche Tarife.. 2GB für 32 Euro; 25 GB für über 100 Euro.. *vogelzeig*

die kriegen bei UPC in Österreich inzwischen 20 GB für 20 Euro bei 150MBit/s, inkl unlimitiert SMS und Gespräche. (https://www.upc.at/mobile/upc-mobile/). Solche negativen Preis/Leistungsdifferenzen hierzulande sind ja kaum noch erklärbar.
 
@Trashy: könnte an den 100fach teureren Lizenzen liegen...
 
@densch: Oder einfach daran das gewisse Personen den Hals nicht vollkriegen die Lizenzen sind selbst mit den LTE Frequenzen lange weider reingeholt. Aber Datenvolumen ist in De das einzige womit sich noch geld verdienen lässt.
 
@Trashy: Weil Anbieter hierzulande Angst haben, dass die Kunden aufgrund hoher oder gar unbegrenzten Datenvolumen mit solchen Verträgen den so lohnenswerten Festnetzvertrag ersetzen, die sich hier noch größter Beliebtheit (gezwungenermaßen) erfreuen. Im EU-Umland, z.B. in Skandinavien, gibt es kaum Internet-Festnetzverträge und mobile sind fast grundsätzlich uneingeschränkt. Das ist in Deutschland eine sehr lohnenswerte Ausnahme
 
wer schliest solche verträge ab? klar wenn man nicht ins o2 netz kann idt kacke aber jeder andere der innder stadt wohnt ist ein idiot wenn er sich so ein tarif macht. blau L mit 3 gb allnet/sms flat für effektiv 6,66€ weil es 200€ für das gerät gab was dabei war. und die tarife sind noch um längen besser geworden in den letzten wochen. o2 free s mit s7 edge für 20€ im monat also lasst euch nicht weg fangen und guckr mal wie das o2 netz so bei euch ist.
 
@Tea-Shirt: Wie kommst du auf die Zahlen? O2 Free S ohne Handy 23,75€, das S7 Edge gibt es Online nicht einmal und Blau kannst du höhsten mit KlarMobile vergleichen aber nicht mit Vodafone.
 
@sk-m: wenn ich mitten in Berlin lebe oder einer anderen großen Stadt spielt es keine Rolle welches Netz ich habe dann lässt sich das durchaus vergleichen und ja die genauen Konditionen sind evtl ein wenig abweichend aber im großen und ganzen die besten Preise die es bisher gab. http://mdz.me/5yi und ja n normaler Link ^^
 
@Tea-Shirt: Doch gerade in Ballungsgebieten ist der Anbieter wichtig. Frag mal z.B. in einem ausverkauften Fussballstadion nach Netzempfang in der Halbzeitpause. Ich kann Dir aus sicherer Quelle mitteilen das die Netzbetreiber wie z.B. Vodafone ihre eigenen Kunden bei Einbuchungen in Funkzellen und beim Datendurchsatz bevorzugen, selbst gegenüber den eigenen Prepaid Kunden, als auch insbesonders den "billig" Resalern.
 
@Holger_B: ja nur renne ich nicht jeden tag zu nem fussball spiel und ich kann durchaus auch mal 10 min ohne mein handy leben sofern ich echt kein netz haben sollte. was ich für ziemlich unrealistisch halte. die bevorzugung bei den providern gibt es durchaus allerdings hab ich davon weder bei vodafone noch bei o2 jemals was davon mit bekommen. ansonsten könnte ich mir nicht erklären wie ich letzen sommer bei den ganzen festivals mit aber tausenden menschen empfang hatte und normal surfen konnte. und nur aus einer eventuellen lage raus werd ich doch nicht nen teureren vertrag abschließen. du kommst hier grad mit argumenten die sich die provider basteln genau damit leute wie du dort kaufen weil sie denken es wäre besser.
 
@Tea-Shirt: Falsch, ich brauche da nicht kaufen, ich bekomme es so. Und nein, die Netzanbieter, egal ob die Magenta, Rot oder Blau sind, haben alle annährend gleich Priorisierungen in Ihren Netzen hinterlegt quasi eine Art QoS auf Netzzugang und Ressourcenverteilung. Sind genug Ressourcen in der Zelle verfügbar werden alle gleich behandelt, werden die Resscourcen knapp fliegen als erstes die "billig" Provider und dann die Prepaids entweder ganz aus dem Netz oder werden gebremst.
 
@Holger_B: Du kannst nicht die Preise der Billiganbieter wie AldiTalk oder Blau mit einem Netzanbieter wie Vodafone oder O2 vergleichen, mal davon abgesehen das die eine ganz andere Zielgruppe haben.

Und wenn du die offiziellen Preise von Vodafone vergleichen willst kannst du auch nicht einfach die O2 Verträge bei einem Drittanbieter nehmen und dazu noch bei dem einen den JungeLeute Rabatt abziehen und beim anderen nicht.

Auf deiner Seite bekommst du das gleiche Telefon mit Vodafone Vertrag (Vodafone Young S Basic) für 20,83€/monat, also nicht mal ein Euro mehr.
 
@sk-m: Bist Du sicher das Du mich meinst???
 
@Holger_B: Ich bin mir ziemlich sicher das ich dich nicht mein :D Sorry, meinte natürlich Tea-Shirt
 
es gibt immer noch viele Leute die solche teuren Verträge abschliessen. Für Normalnutzer reichen die Tarife von 1&1 völlig aus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen