Nintendo Switch: Lego City-Kaufmodul enthält nur Teil des Spieles

Wer sich bereits eine Nintendo Switch gekauft hat und bei Gelegenheit auch einmal etwas anderes als Zelda spielen will, bekommt demnächst mehrere Gelegenheiten. Allerdings muss man sich darauf einstellen, dass andere Spiele nicht gerade in einer ... mehr... Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Nintendo Switch, Controller, Switch, Nintendo NX Bildquelle: Nintendo Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Nintendo Switch, Controller, Switch, Nintendo NX Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Nintendo Switch, Controller, Switch, Nintendo NX Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das war halt schon immer ein großer Nachteil der Module. Die Teile sind leider wesentlich teurer als optische Datenträger.
Unfertiges Spiel + Zwangsdownload welcher mehr als ein Drittel der Speicherkapazität der Konsole einnimmt ist für mich ein No Go. Besonders für die Leute, die Konsolen für ihre Kinder aus Unwissenheit kaufen und sich hierüber sehr ärgern werden. Sind ja nicht alles Technik Junkies, sondern wollen oft auch was einfaches was sofort funktioniert. Da war Nintendo bisher die beste Adresse....
 
@thekidrocker: es mag sein dass module mehr kosten, aber sie sind wiederstandsfähiger, und benötigen keine mechanik um zu funktionieren, deswegen bleibt die PSP die einzige Portable Konsole mit einem CD-artigen Medium (UMD)

als kleine anmerkung, nur weil ich verstehe dass module teurer sind, toleriere ich nicht dieses verhalten, absichtlich n kleineres Modul zu nutzen.
 
@thekidrocker: An sich und in der heutigen Zeit, wäre die Überlegung auf Datenträger komplett zu verzichten und ala Steam eine reine immaterielle Auslieferung via Download und entsprechender Verschlüsselung für autorisierte Endgeräte eigentlich, zumindest in meinen Augen, viel sinnvoller. Kann die Switch das, oder ist die auf Module an sich angewiesen?
Und noch ein Aspekt: Ich bin zwar kein Öko, aber auch der Umweltcharakter würde für mich da eine entscheidende Rolle spielen. Nicht nur was den Abfall für Verpackung der Module, die Module selber etc. angeht, sondern auch die eingesparten Ressourcen bei deren Herstellung würden letztendlich die Umwelt schonen.
 
@venture: Als Microsoft einen ähnlichen Ansatz mit der One durchziehen wollte, wurden sie von den Leuten buchstäblich zerfetzt. Die Spiele wären an der Konsole gebunden und könnten nur sehr umständlich den Besitzer wechseln. Zwei Jahre später wollen es plötzlich alle. Auch die PSP Go wurde aus diesem Grund von den Leuten nicht akzeptiert. Grundsätzlich kann das jede Konsole, das wird mittlerweile auch vermehrt praktiziert. Nur käme die Switch als reine Download-Game Konsole (wie die PSP Go) auf den Markt, würde sie das gleiche Schicksal erleiden.
 
@Ryou-sama: Das ist nur die halbe Wahrheit. Microsoft wollte nämlich zusätzlich einen Always-On-Zwang einführen! Ohne Internetverbindung wäre die Xbox One damit beinahe unbrauchbar gewesen. Dies in kombination mit einer zunächst geplanten Gebrauchtspiele-Sperre wäre absolut inakzeptabel gewesen und fern von dem, was du hier suggerierst. Gegen accountgebundene(!) Spieledownloads spricht hingegen nichts und das tat es meines Wissens auch nie.
 
@SouThPaRk1991: Ich versuche hier ein einfaches Beispiel zu setzen und keinesfalls etwas zu verbergen. Wäre die Switch eine PSP Go-ähnliche Konsole gäbe es dafür ebenfalls keine gebrauchten Spiele.

Und nun zur One: Diese "Gebrauchtspielsperre" von der alle so gerne reden gab es nie in Aussicht. MS hatte einen brauchbaren Ansatz geplant und noch bevor sie es erklären konnten wurden sie mit massigem Shitstorm zugemüllt. Man hätte die Spiele in der Tat weiterverkaufen können. Allerdings nur sehr umständlich, habe ich oben schon geschrieben. Jedes Spiel hätte einen eigenen Code welcher bei Aktivierung des Spiels an die MS-Server geleitet würden. Anhand dieses Codes hätte man die Spiele eben auch weiterverkaufen können, indem man diesen Spiele-Code von seiner Konsole trennt und ihn dem neuen Besitzer weitergibt. So müsste das Spiel vom neuen Besitzer an dessen Konsole gebunden und wieder aktiviert werden usw... Anhand dieses Ansatzes würden wir heute auch Family Sharing nutzen können. Auch müsste die Disk nach der Installation nicht zwingend im Laufwerk verbleiben da MS genau wüsste wem das Spiel gehört. Der Weiterverkauf wäre zwar ein wenig umständlicher aber dadurch hätte der User enormere Vorteile in anderen Ansichten.

Den Online-Zwang gäbe es nur bedingt. MS sah vor dass die Konsole spätestens alle 48 Stunden mit deren Servern kommunizieren müsse. Dementsprechend müssten nur wenige Kilobyte gesendet werden was auch problemlos mit einem Smartphone umgesetzt werden könnte. In einer Zeit in der beinahe jeder zuhause einen Internetanschluss oder Flat am Smartphone hat, sollte das das geringste Problem sein. Und wo ist denn nun hier der Unterschied zu Heute? Beinahe jede One und PS4 ist ständig mit dem Internet verbunden, außerdem ist das sowieso Pflicht wenn man online spielen will. Übrigens: ein ähnliches "DRM-System" hat sich Sony schon zuvor patentieren lassen. Gerüchte-weise ursprünglich für die PS4 geplant, und als MS die One präsentierte haben sie es schließlich fallen gelassen. Laut Sony könnten deren nächsten Konsolen-Generationen eine Art PS-Now sein. Also ein Konsolen-loses System.

Gegen Account-gebundene Spieldownloads spricht HEUTE nichts. Vor ein paar Jahren wollte niemand etwas darüber hören.
 
@Ryou-sama: Die von dir geschilderte Funktionsweise der Gebrauchtspielesperre ist meiner Meinung nach reine Spekulation. So wurde das Ganze meines Wissens nie kommuniziert. Also entweder hatte Microsoft tatsächlich schlechte Absichten oder eine miserable Kommunikationsstrategie.

Zum Always-On-Zwang: Zum einen war wohl ein 24 Stunden Zyklus vorgesehen und zum anderen wäre es auch heute noch ärgerlich, wenn man die Konsole irgendwo hin mitnimmt und entweder erstmal ein WLAN Passwort eingeben muss oder gar kein Internet zur Verfügung steht und man eigentlich nur irgendwas lokal spielen möchte.
 
@Ryou-sama: accountgebundene spiele sind sine sache. accountgebundene spiele ohne alternative ne andere. ich hole mir idr alle games die ich auf disc/modul holen kann, auch genauso, gerade auf 3DS weil es ja ja eher umständlich ist, die spiele cvon nem kaputten 3DS auf nen neuen zu übertragen (geht nicht ohne support, bei playstation werfe ich die geräte ausm acc, das geht einmal alle 6 monate, und fang von vorn an) und verkaufen konnte man seinen 3DS auch nicht bevor man nen neuen hatte da die übertragung nur unter präsenz beider konsolen ging.

gut ne komplett kaputte switch krieg ich auch nicht einfach ausm account aber man kann wenn man seine switch loswerden will oder so sich zumindest von ihr sicher trennen
 
Immerhin ein Teil des Spiels und nicht nur ein Link wie beim neuen MGS. :)
Nebenbei: Das Spiel wird dadurch schon teurer, da man grad bei Modulen normalerweise das Medium auf dem die Daten gespeichert sind mitkäuft, so muss man früher oder später mehr Speicherplatz kaufen.
 
@andy01q: was ist den MGS
 
@My1: Metal Gear Solid. Gemeint ist der aktuelle Ableger "Phantom Pain".
 
@SegFault: aber dass die da nur nen link reinwerfen, das können die alleine der umwelt zu liebe es auch gleich lassen.
 
@SegFault: Ist das am PC so gewesen?
Kann ich auf der Xbox One so nicht bestätigen ;)
 
@thekidrocker: Nur die PC-Version. http://winfuture.mobi/news/88716
Ist halt sogar ne DVD und keine CD und dann sind 4,693GB/4,7GB frei und weil gepresst nichtmal beschreibbar.
 
Naja, bei ner Nintendo Konsole halb so wild. Mehr als 2-3 gute Spiele im Jahr gibts eh nicht. Dann reicht auch der interne Speicher.
 
@chillah: Die Nintendo Konsolen haben mehr gute exklusive Titel, als PS/ XBox zusammen ;)
 
@tomsan: Von welchen Exklusivtiteln für xbox redest du? ;) Außerdem gibt's ja fast nur Exklusive für Nintendo Konsolen, was keinesfalls negativ zu bewerten ist! Lieber 3 gute und authentische Spiele als 20 austauschbare, jedes Jahr neu aufgelegte Massenware von EA und Konsorten.
 
@chillah: Mal überlegen welche GUTE es für die WiiU allein gibt. Bayonnetta, Mario Kart, Donkey Kong Tropical Freeze, Pikmin, Splatoon, Paper Mario, Cpt Toad, Super Mario 3D, Super Mario 2D, Xenoblade, Zelda, Yoshi Wolly World, Wonderfull 103, dieses Leo Spiel hier (lange zeit jedenfalls), Mario Maker ist auch spitze (aber kein Spiel im engsten Sinn)... fallen mir so sponan ein. Bestimmt auch noch was für wie virtuelle Konsole.

Gbt schon n paar paar. :)
Für andere Spiele habe ich dann halt meinen PC.
 
Vorbestellung direkt storniert. Danke WinFuture für diesen Hinweis.

Hier sollte Nintendo einen Riegel vorschieben und vorschreiben, dass ein gekauftes Modul ohne jede weitere Voraussetzung genutzt werden kann. Insbesondere dann, wenn die Verpackung des Spiels nicht auf diesen Umstand hinweist, ist es vermutlich sogar rechtswidrig, das Spiel so in Deutschland zum Kauf anzubieten, denn ohne Download und erforderlichen freien Speicherplatz ist das Modul ja dann quasi unbenutzbar.

Ne, nicht mit mir.
 
@eN-t: bzgl dass es unbedingt ohne vorraussetzung genutzt werden kann ist so ne sache die kann man sanft kritisch sehen, denn wenn selbst die großen chips zu klein werden, wirds chaotisch.
Wenns aber verhindert werden kann, wie hier, isses ne andere story.

aber klar wenn da kein hinweis is is doof, wobei vlt der hinweis auf der rückseite steht, die man ja aber bspw auf amazon und co nicht zu sehen bekommt.
 
@My1: Meines Wissens gehen die Cartridges bis zu 64GB (oder noch mehr). Wenn ein Spiel nicht auf 64GB passt, läuft was schief. Im Falle von LEGO hier ohnehin nicht denkbar, denn auf BluRay wird es ja vermutlich vollständig ausgeliefert, und die fassen normal 25GB (oder 50GB bei DL). Klingt eher danach, als wollten sie Kosten sparen und haben eine 2GB-Cartridge genommen (oder etwas in der Größenordnung, weiß nicht was das kleinste ist) und laden quasi das komplette Spiel nach, denn Zelda: BotW ist selbst ~13GB und das Spiel ist RIESIG. Kann mir nicht vorstellen, dass LEGO nennenswert mehr Speicher braucht, schon gar nicht über 30GB.
 
@eN-t: wie gesagt, in diesem fall gehe ich auch davon aus dass es vermeidbar gewesen wäre.
aber dass die spiele in zukunft größer werden sieht man ja schritt für schritt. und diw switch soll ja hoffentlich n weilchen halten.

aber joa ich sehe das ähnlich, n bissl lego mit der größe ner kleinen karte und dem DL von Dark Souls, ähem Zelda ist schon heftig.
 
@My1: Bei gleichbleibender Hardware bzw. "leicht" verbesserter sollte es nicht in nennenswerter Weise zu entsprechenden Überschreitungen der vorhandenen Speicherkapazitäten kommen.

Das PC spiele inzwischen gut und gerne jenseits der 70GB unterwegs sind liegt häufig genug an Mangelnder Optimierung des Codes oder massenhaft Mediendateien.

Wobei ich allerdings sehr schade finde, das Nintendo nicht wenigstens zusätzlichen Speicher in das Dock integriert hat.
 
@Nandemonai: massenhaft mediendateien macht aber auch teils sinn, wenn man pre-rendered cutscenes verwenden kann, und das ganze gilt insbesondere für ne portable konsole wie die switch, woman damit gut akku sparen kann.

und die spielegröße hat nicht ausschließlich was damit zutun, welche hardware man hat, denn wenn man ein wortwörtlich riesiges spieleprojekt durchziehen möchte (bspw den taum vieler pokemonfans, ein game mit allen bisher verfügbaren regionen) kann auch sehr groß sein, mal schauen, SM ist 3,2GB, wenn man annimmt das ca die häfte davon texturen und anderer medienkram ist, ist das multiplziert mit 7 1,6x7+1,6(die andere hälfte) = 11,2+1,6, dazu kommt, dass die switch mit FullHD bzw 720p im portable mode einiges mehr auflösung hat als der 3ds mit 400x240 bzw 320x240px. die switch hat in der höhe ca 4,5 mal so viele pixel, das ganze ins quadrat (auflösung ist ja im prinzip ne fläche) sind 20,25 ich glaube es dürfte jetzt schon klar sein, dass wenn man ein game groß genug machen will, ohne dass man schlecht im optimieren ist (man bedenke der 3DS hatte gerade mal 268mhz und 128MB ram, da wurde garantiert viel optimiert)
 
@eN-t: Die Wii U Version von Lego City Undercover ist ca. 20 GB groß. Die Switch Version soll ohne den Download ca. 8 GB groß sein.
 
@eN-t: Es ist halt Warner bros.... in Deutschland bieten sie nur DD Ton auf der Blu-Ray, kein DTS oder DTS-HD und auf der 4K Scheibe der selbe mist nur hier liefern se wenigstens zusätzlich ne Atmos Spur. und das mit Lego City auf Switch ist jetzt der nächste Witz. Ich kaufe mir von dem Hampelmann Verein schon lange nichts mehr. Wir in Europa bekommen immer die schlechteste Ware, die für wenig Geld produziert wird, aber dürfen den teuersten Preis dafür bezahlen.
 
@eN-t: auf der Packung steht es drauf. Einmal, dass Internet benötigt wird und hinten im Kleinen nochmal wie viele GB Speicherplatz benötigt werden.

Ich würde aber allen von dem Kauf abraten. Dies ist ein billiger Port der Wii U Version von vor Jahren, den sie nochmal zum Vollpreis verkaufen. Es ist reine Abzocke
 
@eN-t: Wurd wohl dementiert von Warner mitlerweile: http://www.eurogamer.net/articles/2017-03-28-fans-have-noticed-something-odd-about-lego-city-undercover-on-switch
 
@eN-t: Ein schlechtes Spiel macht dir die komplette Konsole kaputt? Muss ein hartes Leben sein - so gänzlich ohne Spielkonsolen oder PC.
 
@SegFault: Wo hab ich das geschrieben?
 
@eN-t: Im Prinzip regst du dich darüber auf das es ein Spiel für das Switch geben wird wo man ausnahmsweise kein "Plug and Play" machen kann, was für alle anderen Konsolen die nicht von Nintendo sind, quasi den Normalfall darstellt.

An sich finde ich es aber absolut okay einem Publisher die Quittung für so ein Verhalten zu geben.
 
@eN-t: Sorry, dachte die Stornierung bezieht sich auf die Nintendo Switch Konsole ... vonseiten des Publishers gab es mittlerweile übrigens ein Dementi, schon gesehen? Vielleicht lenkt man ja noch ein.
 
@SegFault: Habe ich gesehen. Ich werde trotzdem abwarten, ob das auch so stimmt, denn wie bereits andere sagten ist die Formulierung etwas schwammig und der eShop-Download wird mit ~7GB beziffert, was genau die 13GB unter den 20GB der Wii-U-Version liegt. Daher warte ich, bis das geklärt ist und kaufe es ggf. dann später.
 
@eN-t: Eine Stornierung ist aber erst einmal auf jeden Fall der richtige Weg. Bleibt zu hoffen, dass genügend andere Vorbesteller ebenso handeln, um ein Zeichen zu setzen.
 
Es geht also immer noch kundenunfreundlicher. Was hier Nintendo und Warner Bros. abziehen ist nur noch unverschämt. Der Käufer entscheidet sich für die Retailversion weil er ein Modul haben will und stellt dann zuhause fest, dass das Spiel nur zur Hälfte auf dem Modul ist. Und warum? Weil der Publisher Geld sparen will in dem er die kleineren Module kauft. Und das für ein altes Spiel das zum Vollpreis von 60,- € verhökert wird. Ich bin sprachlos. Man sollte sie zwingen auf die Schachtel "Achtung, nur das halbe Spiel enthalten" drucken zu müssen.
 
@alh6666: Nintendo zieht hier gar nix ab. Sie mischen sich da nicht ein. Es ist 100% Warner Bros. und WB ist vermutlich der geldgierigste Publisher, den ich je gesehen habe.
 
@Wuusah: Natürlich trifft Nintendo an dem Chaos Mitschuld. Sie sind erstmal nicht in der Lage ohne erhebliche Mehrkosten den Publishern größere Module anzubieten. Sie haben oder sollten zumindest ein erhebliches Interesse an leichtem Spielgenuss haben - ohne Gängelung. Und schon erst recht zu den Preisen. Wir reden hier immerhin von vl. 16 oder 32GB. Schön, dass sie so unheimlich widerstandsfähig sind. Sollen sie dann wenigstens doch mal bei Steam schauen, wie man es richtig macht.
Aber da sie die Konsole ja gleich zum Start mit zu wenig Speicher ausliefern, ist die Investition in eine MicroSD mit 64 oder 128 GB schonmal nötig. Aber sorry! Wer die Switch jetzt noch kauft, tut mir auch nicht leid.
 
@hhf: ich hab die Switch gekauft. Ich hab Spaß mit ihr. Hab ich einen Fehler gemacht?
 
@Wuusah: Nein, hast du nicht. Ich hab auch eine, nur für Zelda bisher :-) Wieso auch, ist ja jeden selbst überlassen. Du solltest evtl. nur aufhören alles was mit Nintendo und Switch zu tun hat schön zu reden. Den Lego City wid sehr kundenunfreundlich verkauft und Nintendo weiß das sicher auch.
 
@alh6666: ich rede auch nix gut. Ich rate jedem davon ab dieses Spiel zu kaufen. Es ist ein port eines 3-4 jahre alten Spiels mit bissl extra features für Vollpreis. Gieriger gehts kaum.
 
@hhf: Es sind vermutlich keine "erheblichen Mehrkosten". Selbst wenn es nur 1-2 Euro sind wird der Publisher lieber die günstigere Variante nehmen.
Apropros, alle Konkurrenz Konsolen machen es bei jedem Spiel so. Bei Nintendo kann man fast immer Plug and Play machen mit geringem Speicherbedarf.
 
@alh6666: Und was hat Nintendo direkt damit zu tun? Der Publisher tritt an Nintendo heran und kauft ein 8GB großes Modul. Wie der Publisher dann sein Spiel ausliefert ist ja erst mal deren Sache. Nintendo bietet Module bis 32GB an (derzeit). Das hätte also gereicht.
 
@Darksim: Ich glaube kaum das Nintendo nicht weiß wie groß das Spiel ist.
 
Hatte ernsthaft an den Kauf gedacht, auch wenn ich das spiel schon für Wii U habe. Der Mulitplayer wäre durchaus nett gewesen. Aber so nicht. Denn ich wollte explizit das Modul und keinen Download. Patches okay, aber nicht mehr als 50% des eigentlichen Spiels noch nachladen. Sorry, auch einem Nintendo Fan geht das entschieden zu weit. Hier sollte Warner doch mal über eine v2 mit dem kompletten Spiel auf Cartridge nachdenken, das soll mir auch 5Eur mehr wert sein. Es scheint als hätte Warner hier bereits Stellung genommen und man kann auch ohne Download spielen. http://nintendoeverything.com/warner-bros-suggests-well-be-able-to-play-lego-city-undercover-on-switch-without-downloading-the-game/ wobei sich dann noch immer nicht erschließt wozu die 13GiB gebraucht werden.
 
@UreshiiTora: wobei man nicht mit geteilten Joycons lokal Multiplayer spielen kann bei diesem Spiel. Man braucht also unbedingt 2 volle Controller
 
hmpf..... ärgerlich, dass nun auch die Nintendo-Welt sich auf das Niveau der Konkurrenz runterschraubt.

Reinlegen loszocken, kostenfreies Onlinespielen, abwärtskompatibel.... all das ist leider auch hier Vergangenheit.
 
Was erwartet ihr? Es ist halt Warner Bros.... Die machen das doch schon seit eh und je. In Europa bieten sie nur DD Ton auf der Blu-Ray, kein DTS oder DTS-HD oder sonstiges und auf der 4K Scheibe der selbe Mist nur hier liefern se wenigstens zusätzlich ne Atmos Spur. sonst wäre es ja auch vollends lächerlich. Und das mit Lego City ist jetzt halt der nächste Paukenschlag um nen paar Euro zu sparen. Ich kaufe mir von dem Hampelmann Verein schon lange nichts mehr. Wir in Europa bekommen immer die schlechteste Ware von denen, die billig produziert wurde, aber dürfen dann den teuersten Preis dafür bezahlen. Da kann ich auf die paar Filme/Spiele gut und gerne verzichten.
 
Von solchen Publishern würde ich mich direkt distanzieren die nur um mehr Gewinn zu machen zu solchen Maßnahmen greifen. Hier sieht man direkt das der Spieler nicht an erster Stelle kommt.
 
@Feii: Spieler kommen bei keinem großen Publisher den ich kenne an erster Stelle. An erster Stelle steht doch immer der Gewinn. Dafür werden kommerzielle Spiele nunmal entwickelt.
 
Wurde schon dementiert von Warner Brothers. FAKE NEWS :)
 
@Reude2004: Quelle?
 
@FuzzyLogic: http://www.eurogamer.net/articles/2017-03-28-fans-have-noticed-something-odd-about-lego-city-undercover-on-switch
 
@Reude2004: Danke dafür.
Da sieht man mal wieder, wie schnell manche Leute getriggert werden.
Einfach abwarten, wie es wirklich ist. Immer diese Spekulationen bringen absolut gar nichts. und dieses "BESTELLUNG SOFORT STORIERT" geheule ist genau so schlimm.
 
@Reude2004: Sehe ich nicht so. Da wird lediglich geschrieben, dass man auch ohne den Download spielen kann. Aber sicher nicht das ganze Spiel. Die 13 GB werden ja mit Sicherheit kein reines Bonusmaterial sein...
 
@thekidrocker: Warner Bros. has now provided another statement on the Lego City Undercover situation - which states you will be able to play the full game without downloading anything.

An internet connection is only required for updates to the game.

"The information is listed incorrectly on the packaging of Lego City Undercover for Nintendo Switch. Players who purchase a physical copy of LEGO City Undercover on Nintendo Switch at retail are getting the complete game, and do not need to download additional content to enjoy the full experience.
 
Wieviel GB bieten die größeren Module? 32 GB interner Speicher: Da hätten sie die Konsole such ne 128 GB SSD spenden können. Im Großeinkauf bestimmt nicht so teuer. Hätte vielleicht die Konsole für den Endkunden 10 EUR teurer gemacht.
 
Na super, dann gehts also hier genauso los wie mit gekauften PC Spielen und Co.

Am Ende stehen die Switch Spiele doch auch für 60 Euro im Regal. Ist ja sowieso kein "Kinder - Familienfreundlicher" Preis.

Aber dann müsste man ja die Milliardengewinne ein wenig schmälern, wenn man den richtigen Datenträger beziehen würde. Bei der Produktionsmenge wirds dann am Ende bestimmt wieder um 1-2 Euro gehen.

Dafür legt man sich doch eine Konsole zu, damit man das Spiel und Datenträger kauft, diesen einlegt und loslegen kann.
 
@andi1983: Schon lange nicht mehr heutzutage kannste erstmal mit Bumbus Speed daten nachladen ca 4 - 6 std ist der Bundesdurchschnitt bei 13 gb
 
@timeghost2012: Ja mag sein das es Trend ist. Aber gerade bei Nintendo ist man es nicht gewohnt.

Ich habe von Nintendo bis jetzt so gut wie jede, und hatte noch nie eine Konsole am Internet hängen.

Für 50-70 Euro bei einem Konsolenspiel erwarte ich einfach einen fertigen Datenträger mit komplettem Spiel, welches man auch nach zig Jahren einfach einlegen und spielen kann.

Und besonders wegen diesem geizigen Grund, weil man den Speicher auf den Kunden abwälzt.
 
So schnell bzw. langsam Zelda auf der Switch lädt bezweifle ich das es besonderer schneller Speicher bei den Modulen ist. Wahrscheinlich nur normaler SD-Speicher in einer anderen Hülle. Sd-Kartenpreise sind heutzutage lächerlich wenn es um 8 bis 32 GB geht. Ich lasse das als Kostenpunkt der ein Spiel überteuert jedensfalls nicht gelten.
 
http://www.ign.com/articles/2017/03/28/wb-comments-on-lego-city-undercover-switch-download

"The information is listed incorrectly on the packaging of LEGO City Undercover for Nintendo Switch. Players who purchase a physical copy of LEGO City Undercover on Nintendo Switch at retail are getting the complete game, and do not need to download additional content to enjoy the full experience. An internet connection is not required to play the game. The only internet connection suggested is to download the typical content update patch."

Finde ich trotzdem nicht plausibel. Die Wii U Version benötigte 20GB, die Switch Download Variante 7 GB, da würden die 13 GB Download genau passen.
 
@thekidrocker: Also abwarten und notfalls erst später kaufen. Vorbestellung ist jedenfalls storniert. Aktuell bin ich eh noch mitten in Zelda. Als Completionist wird das auch noch eine Weile dauern...
 
@eN-t: Sorry, aber wenn du vorbestellst, brauchst du dich nicht über Überraschungen wie diese wundern. Einen halben Tag, wenn überhaupt, nach Veröffentlichung warten kann dir viel Ärger ersparen. Und wenn du's ganz nötig hast, bist du sogar schneller als der Postmann.
 
@chillah: Geht weniger um die Geschwindigkeit (zumindest in diesem Fall), als um Bequemlichkeit. Habe alles Switch-bezogene am gleichen Tag bei amazon bestellt und brauche nur warten, bis es im Briefkasten liegt.
(Bei der Switch-Konsole selbst war mir der Empfang am Erscheinungstag dann doch wichtig, da sie ja auch vielerorts ausverkauft war.)
 
Aehm, das schlimmste an dieser Meldung, ist das sie FALSCH ist und trotzdem weiterhin hier steht !!!
 
Mal wieder eine Falschmeldung von winfuture. Das Spiel erfordert auf der Switch keinen Download und ist komplett ohne Internet spielbar.

Hauptsache ungeprüfte Gerüchte veröffentlichen und dann noch eigene Fantasien dazu dichten, echt top winfuture...
 
@haihoo: Meine Meinung: Das mit der Falschmeldung glaube ich frühestens dann, wenn das Spiel draussen ist und wirklich keinerlei Zusatzdownload benötigt. Irgendeinen Grund wird es nämlich sicherlich haben, dass folgendes auf der Verpackung steht:
Up to 13 GB storage required for game download. Storage requirements may change. Visit LEGO.com/videogames for details. microSDXC card (sold separately) may be required to expand system storage.
Siehe Quelle.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vgate iCar 2 Bluetooth EOBD OBDII OBD 2 KFZVgate iCar 2 Bluetooth EOBD OBDII OBD 2 KFZ
Original Amazon-Preis
15,30
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,31

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles