OnePlus 3T: Variante in mattschwarzem Farbton vorgestellt (Update)

Nachdem heute morgen ein mysteriöser Countdown auf der Website des chinesischen Smartphone-Herstellers OnePlus erschienen ist, sorgt das Unternehmen nun für Klarheit: Hinter dem Geheimnis steckt einfach eine neue Farbvariante des beliebten ... mehr... Smartphone, OnePlus 3T, Limited Edition, Colette, Colette Edition Bildquelle: OnePlus / Colette Smartphone, OnePlus 3T, Limited Edition, Colette, Colette Edition Smartphone, OnePlus 3T, Limited Edition, Colette, Colette Edition OnePlus / Colette

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
250 Stück? Ne ganz schöne Menge.
 
Es mag kleinlich klingen, aber mir wurde in der Schule beigebracht, dass Schwarz keine Farbe sei. Es ist eher das ausbleiben jeglichens Reizes bzw. Absorbtion jeder Farbe. Folglich kann es auch keine Farbvariante sein.

Rein objektiv schaut diese Variante des Gerätes um Ecken besser aus.
 
@erso: Schwarz ist sehr wohl eine Farbe. Präzisiert gehört Schwarz zu den unbunten Farben. Kannst du u.A. auch hier nachlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarz bzw. https://de.wikipedia.org/wiki/Unbunt
 
@RebelSoldier: Ich verstehe schon die Definition von Unbunt, aber weigere mich den folgenden Begriff "Farbe" anzuerkennen.
Meines Wissen nimmt der Mensch die Spektralbereiche Rot, Grün und Blau war bzw. entsteht beim Auftreffen auf die Netzhaut (Auge) ein spezifischer Farbeindruck. Bei Schwarz gibt es in der Netzhaut keinerlei Erregung. Bezugnehmend auf den Menschen kann Schwarz also keine Farbe sein.
Würde hinter Unbunt allerdings der Begriff Farbsättigung stehen, wäre für mich alles in Ordnung. Farbsättigung ist klar definiert und umschließt das reine Empfinden von Helligkeit.
 
@erso: Also wenn du es ganz genau an den objektiven Fakten festmachen willst, dann ist das so nicht ganz korrekt, denn ein "perfektes" Schwarz gäbe es nur, wenn sämtliches auf das Objekt auftreffende Licht absorbiert und absolut nichts mehr reflektiert würde. Das wiederum würde bedeuten, dass du keinerlei Struktur oder Form an diesem Objekt mehr erkennen kannst (es gibt solche Materialien, bei denen das annähernd der Fall ist. egal aus welchem Winkel du draufschaust oder in wie starkes Licht du es hältst, es sieht immer wie eine homogene zweidimensionale tiefschwarze Fläche aus). Da das bei schwarzen Dingen, mit denen wir normalerweise hantieren, nicht der Fall ist, bedeutet das, dass die Teile eben doch noch Teile des Spektrums reflektieren. Somit kommt beim Auge etwas davon an und führt zu Helligkeitsempfinden. Demnach wäre es eine Farbe. Man erkennt ja oftmals sogar Unterschiede in den "Schwarztönen", wenn im direkten Vergleich ein Schwarz gräulicher ist als das andere. Das lässt ja dann auch gar keinen anderen Schluss mehr zu, als dass das, was wir in der Praxis unter Schwarz verstehen, eben doch eine Farbe ist.
 
@RebelSoldier: Mir wurde Schwarz/weiß als Kontrast beigebracht. Da der Wikipedia Artikel "Schwarz" an den entscheidenen Stellen keine Quellen angegeben hat, ist der Artikel für mich als Quelle unbrauchbar. Das selbe gilt bei "unbunt".
Farben entstehen durch Wellenlinien und diese sind bei Schwarz und Weiß nicht konstant. Weißes licht gibt es eigentlich gar nicht, sondern ist für das Auge viel mehr ein Eindruck. Da wirkliches schwarz, also absolute Dunkelheit, gar keine Wellenlinie hat, kann es also auch keine Farbe sein. "Schwarz" ist nur eine Definition dessen, was wir sehen - nichts.
Die Graustufen zwischen schwarz und Weiß sind Kontraste.
 
Wen interessiert das eigentlich noch in welcher Farbe das One plus 3 T erscheint ?? Die sollen mal ein neues Handy präsentieren oder eine Version mit ordentlicher Kamera und gutem Sound und nicht so einen krüppel.
 
@Mclanecxantia: Keine Ahnung, welche Erfahrungen du mit dem Phone gemacht hast...ich fand das T3 das beste, was ich je hatte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot