Samsung Galaxy S8: DeX Station ist ein aktiv gekühltes Desktop-Dock

Der koreanische Elektronikriese Samsung stellt in der nächsten Woche sein neues Flaggschiff-Smartphone Galaxy S8 und dessen größeres Flaggschiff-Modell Galaxy S8 Plus erstmals offiziell vor. Mit den neuen Geräten hält auch eine Art "Continuum-Modus" für den ... mehr... Samsung, Leak, Samsung Galaxy, Samsung Galaxy S8, Galaxy S8, Continuum, Samsung Galaxy S8 Plus, Samsung Galaxy S8+, Galaxy S8+, DeX Station, Samsung Galaxy Desktop Experience Bildquelle: Samsung Samsung, Leak, Samsung Galaxy, Samsung Galaxy S8, Galaxy S8, Continuum, Samsung Galaxy S8 Plus, Samsung Galaxy S8+, Galaxy S8+, DeX Station, Samsung Galaxy Desktop Experience Samsung, Leak, Samsung Galaxy, Samsung Galaxy S8, Galaxy S8, Continuum, Samsung Galaxy S8 Plus, Samsung Galaxy S8+, Galaxy S8+, DeX Station, Samsung Galaxy Desktop Experience Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klingt erstmal nicht schlecht. Bleibt abzuwarten, wie sich das in der praxis bewährt .
 
@iPeople: Kann ich mir nicht vorstellen das das Ding von Samsung sein soll!!! USB2.0 und 100mbit Et.!! Dazu ein scheußliches Design und diese lachhafte "Kühlung". Nie im leben, und wenn man das Handy direkt per Kabel am Monitor anschließt und 4K ausgibt wird auch nichts gekühlt.
Also für mich seid ihr da einer schönen Ente aufgelaufen.
 
@kluivert: Es macht schon einen Unterschied, ob man ein Smartphone lediglich als Speicherplatz für Dateien benutzt und einem Fernseher oder einem sonstigen Gerät die Wiedergabe der Dateien überlässt oder ob man diese direkt vom Smartphone aus wiedergibt und den Fernseher lediglich als Bildschirm nutzt.
USB 2 und 100mbit LAN sind natürlich etwas lahm, im wahrsten Sinne des Wortes; da allerdings alles durch den einzelnen USB-Port des Geräts durch muss, wären ohnehin nicht viel größere Datenraten zu erwarten.
 
@kluivert: Das musst du anderes sehen. So wird Samsung die Akkus der zurückgeholten Notes doch noch los. ?
 
@kluivert: "...Dazu ein scheußliches Design ..." LOL, aber dann passt es doch zu den Samsung Geräten. Billiges hässliches Design ist doch deren Stärke. (Ich freue mich über jedes Minus, da es für einen beleidigten Samsung Fanboy steht. :D )
 
Wie smart soll denn ein Handy noch werden bis die Hersteller ENDLICH eine neue Plattform definieren, die grundlegend nicht primär dafür gestaltet wurde um mit Jemanden zu telefonieren? Offenbar ist doch eine reine Medienplattfrom das Ziel... immerhin braucht es wohl mittlerweile schon externen Zusatz um den kompletten Funktionsumfang zu nutzen.
 
@erso: Warum siehst du nicht die Vorteile? Ein Gerät zum Telefonieren hat man immer dabei, wieso also nicht das Gerät immer weiter mit Funktionen erweitern? Sollte man lieber ein Handy und so ein Medienplattformdingens mit herumtragen? ^^
 
@erso: Warum denn auf eine Medienplattform reduzieren? Dieses stumpfisnnige Medien- und Socialnetwork-Zeitverschwendungsdinngens ist doch viel zu belanglos um die ganzen Reccourcen für F&E und Produktion dieser Geräte zu reduzieren. Sie sollen einfach endlich mal begreifen, dass Android eine schöne Sache ist, dass Android aber definitiv der Desktopmodus fehlt. Ich will einfach ein Gerät, mit dem ich unterwegs alles mit einem auf kleine Displays angepasstem GUI nutzen kann und zu Hause oder auf Arbeit stecke ich entsprechende Hardware an und kann mit dem Teil zumindest Officeaufgaben vernünftig an Monitor Tastatur und Maus erledigen kann. Ich bin kein Microsoft Mobile User aber zumindest mit der Continuum Funktion haben die Redmonder echten Mehrwert bei der Handynutzung geschaffen...wesentlich nützlicher als irgendwelche Pixelschlachten oder wer hat das Dünnste.
 
@fieserfisch: So ein All-in-One Gerät hat aber eben auch Nachteile. Was wenn du telefonieren musst, während du es als Dekstop nutzt?
Ich finde es ist generell eine gute Sache, aber es kann Geräte, die für ihre Tätigkeit optimiert sind nicht ersetzen. So toll ein Smartphone als Desktop auch ist, ich will mir nicht vorstellen müssen, wie das Ding ins Schwitzen kommt, wenn man da so einige riesige Excel Tabellen damit öffnen muss.
Es ist ein cooles Feature, wenn man spontan mal eine ausgiebige email schreiben muss, mit mehreren Anhängen und Empfängern. Da ist das rumfrickeln am smartphone doch eher lästig. Aber für sowas dann immer eine Docking Station mit sich rumtragen ist dann auch lästig. Und den Arbeitsplatz nur auf eine Docking Station zu reduzieren ist bei vielen Leuten einfach nicht möglich. Die schmilzt das Smartphone weg oder die Ladezeiten sind zu lang.
Ein gutes sync zwischen verschiedenen Geräten ist wesentlich sinnvoller, als ein All-in-One Gerät, meiner Meinung nach.
 
@erso: Ich hab das Gefühl, dass dein Mediendings genau so aussehen wird, wie ein Smartphone, großer Bildschirm, kompakt genug für die Hosentasche, nur ohne Mikro. Ach halt.. ich will ja noch skypen mit dem Teil, also doch Mikro ;) . Rein technisch gesehen braucht man so ein Dock nicht. USB mit MHL ist völlig ausreichend. Und selbst 4k Inhalte lassen sich entspannt über wlan streamen. Aber 150€ für ein bisschen Plastikschrott greift doch jeder gern ab.
 
Echt jetzt? In 2017 nur Ethernet-Port mit 100 MBit/s Bandbreite? Soll das ein Witz sein?
 
@3Komma14: Reicht doch. Was willst du denn damit runterladen?
 
@TomOnline: Bei 100 MBit/s kann man sich den Netzwerkanschluss aber sparen. Da geht's selbst schneller im 2,4GHz Wlan.
 
Ich frage mich schon länger warum es noch so wenig Android Geräte für den TV gibt...
Ich habe mir vor einer Weile die K1 Plus Android TVBox (mit DVB T2 und DVB-S) geholt und bin sehr zufrieden.
Da ich das Gerät aber als DVB T2 Empfänger und als Mediacenter nutze habe ich mir LibreElec 8 installiert... dadurch leider die Möglichkeit verloren auch Android Apps im großen Umfang zu nutzen...
Wenn ich mir aber vorstelle das es auch via Android die Möglichkeit geben würde in Kodi den internen Empfänger zu nutzen, währe das Gerät schon jetzt fast perfekt.
Ich bin gespannt was da in Zukunft noch so kommen wird... denn die Hersteller werden sicher nicht müde immer und immer wieder zu versuchen "DAS" Gerät auf den Markt zu bringen...
 
Feine Sache, je eher Konkurrenz zu Continuum auf den Markt kommt um so eher muss MS mal wieder Gas geben um das Feature voran zu treiben.
Oder Android macht das Rennen und man bekommt da in wenigen Monaten ein wirkliches "Continuum" das einem PC näher kommt.
Egal wie es ausgeht, am Ende ist Konkurrenz nur ein Vorteil für den User.
Jetzt muss Apple Ende des Jahres auch noch mit etwas in der Richtung kommen, dann wird die Vision das ein Smartphone den PC ersetzen kann vielleicht schon 2018 Realität ohne das man weiterhin auf ein Märchen Surface Phone warten muss, weil andere mal wieder besser sind als MS
Mir persönlich ist das OS egal solange es mein Nutzungsverhalten bestmöglich abdeckt.
 
Und ich dachte, Nintendo mit ihrem 90€-Preis für das Switch-Dock wäre teuer. Aber 150€ für das hier? Alle Achtung.
 
das wird kaum jemand kaufen. viel zu teuer. dss ist n dock... nicht mehr und nicht weniger egsl wie viele snschlüsse man ran ballert. und selbst wenn androif ist eh ksum für srbeit mit pc und maud gedscht also totsl murks auser msn will sm tv zocken. das geht sicher sber such billiger.
 
899€ + 149€ > da könnte man gleich ein Laptop mit 15 Zoll kaufen.
Ich habe günstigere Handys Huawei entschieden die kostet 499€ und hat mehr Leistung als S7 Edge.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr HR Sport GPS Smartwatch, OMORC Sportuhr Laufuhr Fitness Activity Tracker Herzfrequenz Schlaf Monitor 5ATM wasserdicht Laufen Schwimmen Radfahren Armbanduhr mit anpassbaren ZifferblätterHR Sport GPS Smartwatch, OMORC Sportuhr Laufuhr Fitness Activity Tracker Herzfrequenz Schlaf Monitor 5ATM wasserdicht Laufen Schwimmen Radfahren Armbanduhr mit anpassbaren Zifferblätter
Original Amazon-Preis
127,99
Im Preisvergleich ab
127,99
Blitzangebot-Preis
108,79
Ersparnis zu Amazon 15% oder 19,20
Im WinFuture Preisvergleich