Ask-Toolbar: Update-Mechanismus manipuliert, Malware ausgeliefert

Die Toolbar der US-Suchmaschine Ask.com ist eine Belästigung für sich und auch per se für viele schon so etwas wie Schadsoftware. Denn Ask findet immer wieder Wege, sich als Plugin und Browser-Erweiterung auf die Rechner unbedarfter Nutzer zu ... mehr... Toolbar, Ask Toolbar, Ask.com Bildquelle: Ask.com Toolbar, Ask Toolbar, Ask.com Toolbar, Ask Toolbar, Ask.com Ask.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Haben diese Toolbars überhaupt noch eine Funktion? Benötigt man diese wirklich?
 
@balthazar: Hat man nie benötigt, zumindest war und bin ich dieser Meinung, egal ob Ask, Google, Yahoo! oder sonst eine von diesen Dingern. Das ist alles nur Zeugs, um dein Nutzerverhalten ausspionieren und dir noch "bessere" Werbung aufs Auge drücken zu können.

EDIT:
@Minusgeber: Dann erläutere mir doch mal die Vorteile, würde mich echt mal interessieren. Schließlich will ich nicht dumm sterben.
 
Hat die Ask-Toolbar also sich selbst ausgeliefert? ;D
 
soviel zu den "brain.exe nutzen dann barucht man keinen Virenscanner"-Brüller... auch wenn ich die Toolbars unnütze finde, so zeigt es doch super, dass brain.exe nur ein weiteres instrument ist im kampf gegen viren aber auf keineñ fall das einzige sein sollte!
 
@Maggus2k: Nö, das einzige natürlich nicht. Aber Brain.exe beschreibt ja idealerweise ein gesammtes Konzept. Bei mir gehört AV Software nicht dazu. Jedenfalls nicht installiert.
 
@ThreeM: aha und du meinst alle 2 Wochen ein offline scan über ne live cd schützt dich aussreichend? In der Zeit haben im doofsten fall sämtliche daten deinen verseuchten PC verlassen...
 
@Maggus2k: Nö, ich spreche von einem Sicherheitskonzept. Noscript, Adblock, Pihole, keine Mailanhänge öffnen (im Zweifelsfall in der VM), keine USB Speicher von Freunden/Verwanten, neue Software prinzipell in der VM testen, leicht verzögerte Updates, Software nur von der Originalquelle und diese vor installation auf Virustotal checken, regelmäßige Backups, Traffic und Dienste im Auge behalten. Offline Scans führe ich weit weniger frequentiert aus als deine vorgeschlagenen Wochen. Windows bringt ja nen Scanner mit. Somit war ich mit "keine AV Software" etwas voreilig, da der aber seit Win 8 Defaultmässig dabei ist, dachte ich das wäre selbstverständlich.
 
@ThreeM: Also ich bin ja auchn Verfechter von Brain.exe und keinen übetriebenen Sicherheitssuiten... aber den Aufwand den du betreibst lass ich dann doch lieber den Defender erledigen und nutze einfach 2 Rechner, zumindest was "Usb Sticks von Freunden" "fremde Software" und "Traffic und Dienste" angeht...
 
@ThreeM: Sehr aufwendig... Ich bin ja auch vorsichtig aber das wäre mir zu aufwendig... Aber wenn du den Defender anhast, und auch meinst er wäre sinnvoll als zusätzliches Sicherheitselement, machst du nichts anderes, als ich oben geschrieben hatte ;) brain.exe ist wichtig, sogar sehr wichtig, aber kann einen halt nicht vor allem alleine schützen...
 
@Maggus2k: Um ehrlich zu sein ist es weniger Aufwand als es vielleicht aussieht., man installiert ja eigentlich recht selten neue Software, das kommt alle paar Monate mal vor. Backups laufen automatisiert. Der rest wird nach ner Zeit routine. Die Belohnubg: Seit 20 Jahren Viren/Malware frei :)
 
@Maggus2k: ich hab nur den Defender und passe auf was ich installiere und hatte nie eine Toolbar seit Windows 8 mit installiert

also kann man sehr wohl ohne AV-suite und nur mit Brain.exe auskommen
 
@CARL1992: "nur den Defender" = ein Antivirus. Also bist du nicht nur mit brain.exe unterwegs
 
@wertzuiop123: ich hab AV-suite geschrieben die weit aus mehr draufhaben als der Defender

einige behaupten ja das der Defender gar nichts kann und dem nie vertrauen würden ist mir aber egal benutze es in der kombo schon seit 2013 und hatte keine probleme dabei
 
@CARL1992: Man braucht auch keine "Suite". Es reicht ein einfaches AV-Programm und das ist der Defender auch -> also hast du nicht brain.exe allein <- (auf mehr will ich nicht hinaus) Eine "Suite" hat nur die ganzen Schwachsinns-Programme neben dem eigentlichen AV-Programm mit.
 
@CARL1992: was schreibst du denn da? weder das eine noch das andere ergeben im bezug auf meine Kommentar einen Sinn! ich habe nie von suiten geredet und es ging auch nicht um toolsbars, sondern um offizielle updates die verseucht sind!
 
@Maggus2k: Die Ask-Toolbar findet sich aber in der Regel nur auf Rechnern auf denen "brain.exe" nicht aktiv ist.
 
@noComment: Bedeutet also, dass Menschen, die neue Medien nutzen wollen, aber mit denen nicht aufgewachsen sind bzw. ihnen damit Fehler passieren, Dumm sind, wenn sie sich Beispielsweise die Ask-Toolbar einfangen?
Dann wollen wir hoffen, dass die nächste Generation dir nicht das Vorhandensein der "brain.exe" absprechen, wenn dir im fortgeschrittenen Alter ein Fehler beim Anwenden der dann aktuellen Medien unterläuft.
 
@erso: Zwischen "brain.exe" aktiviert und "brain.exe" nicht vorhanden, ist aber ein kleiner aber feiner Unterschied.
 
@noComment: Ein Gehirn hat jeder Mensch - deine Aussage klingt stark nach Stammtisch.
Die entsprechenden Erfahrungen um den Umgang mit einer Situation zu meistern ist etwas anderes. Du kannst dein Gehirn auch noch so aktivieren, wenn du nie rechnen gelernt hättest, würdest du nie 1+1 lösen können.
 
@erso: *Edit* OK, nehme alles zurück, mein erster Kommentar kann so verstanden werden.
 
@noComment: Oftmals sind diese PUP so gut versteckt, da übersieht man den Haken oder muss mitten in der Installationsroutine auf Abbrechen klicken anstatt auf weiter. Auch hat man gerne Installer die nur gelegentlich versuchen etwas mit zu installieren (zB PDFCreator, da wurde mir von zehn Installationen vier mal WEB.de angeboten und sechs mal war er sauber).
 
@otzepo: Deshalb zerlege auch auch vorher die Installer oder mache auf meinem Testrechner eine Probeinstallation. Klar, dass das für den normalen Anwender nicht machbar ist.
 
@noComment: Testrechner in einer VM? Hat da nicht auf pwn2own jetzt jemand gezeigt, dass auch da Brain.exe nicht hilft und ausreicht? ;o)
 
@SunnyMarx: Ohne VM. Der Testrechner dient nur zum Testen und wird bei Bedarf neu aufgesetzt bzw. ein Image zurückgespielt. Dafür taugt der alte Rechner noch... wozu die Kiste verschrotten.
 
@noComment: Dann mach Dich mal schlau, wo sich Schadsoftware überall einnisten kann. Du wirst mit den Ohren schlackern. Aber halt... Du bist ja nur hier um zu trollen. Also troll schön weiter.
 
@SunnyMarx: Achso, der Herr macht wohl immer eine Low-Level-Formatierung bevor er neu installiert und der Bios-Chip wird zuvor auch jedesmal neu überschrieben.
 
Ach man, muss man bei manchen Leuten hier immer echt expliziet schreiben was man sagen will? Man kann es doch ganz deutlich rauslesen: brain.exe ALLEINE taugt nichts, da man sich auch durch infiltrierten offizielle Software verseuchen kann! Weniger habe ich nicht geschrieben! Das gleiche kann auch beim nächsten ccleaner update passieren oder cdburnerxp... Es geht hier nicht speziell um die ask toolbar, man kann sie hassen oder unnütze finden, das ist hier erstmal egal...
 
@Maggus2k: Und damit hast Du auch vollkommen recht. Kein Mensch ist in der Lage, kompilierte Daten zu lesen. Und niemand hat Lust, vorher das Programm zu dekompilieren, bevor man es verwenden kann. Ein Antiviren-Programm macht das im vorübergehen.
 
@SunnyMarx: Und vorsichtshalber heruntergeladene Dateien drei Tage nicht anrühren, bis auch die Antivirenhersteller ihre Signaturen auf dem neuesten Stand gebracht haben. Macht aber niemand!
 
@noComment: klar weil nur niegel nagel neue Viren im Netz unterwegs sind und auch nur die gefährlich sind...
 
@Maggus2k: Es reicht wenn nur ein Schädling unentdeckt bleibt. Frage mal die Leute die sich einen sogenannten Verschlüsselungstrojaner eingefangen haben.
Die AV-Hersteller mitsamt ihren vielgepriesenen Heuristiken hinkten da gnadenlos hinterher.
 
@noComment: Natürlich langt es im Schadensfall... Fakt ist aber, der Großteil wird erkannt... Und gegen die bin ich "geschützt", ohne AV nicht... Ganz einfach... Ein bisschen Schutz (was ja im AV Bereich nicht nur ein bisschen ist) ist immer noch besser, als gar keiner...
 
@Maggus2k: Dagegen hab ich ja auch nichts einzuwenden.
 
@noComment: Einfach nur dumm. Mehr kann ich zu deinem Kommentar nicht sagen.
 
@SunnyMarx: Genau, AV-Suite installiert und dann unüberlegt alles starten oder anklicken was nicht bis drei auf den Bäumen ist. Viel Spaß dabei.
 
@Maggus2k: Naja, auch in diesem Fall hätte das "brain.exe"-Konzept gegriffen, denn dieser Mist wurde ja als UPDATE für die Ask-Toolbar ausgeliefert. Welcher brain.exe-User hat denn bitteschön das Ding überhaupt installiert?!?
 
@DON666: Die die sie toll finden... Hebe dich doch nicht einfach über andere... vlt war sie auch einfach im Hintergrund bei einen Browser aktiv, den man nicht nutzt und so gar nicht mitbekommen hat! Man weiß es nicht...
 
Ich dachte eigentlich auch das die Ask Toolbar an sich schon Malware ist O.o
Das ist keine Ironie oder nen Spaß.Ich dachte das tatsächlich.
 
Ask ist nicht das Problem. Das Problem sind Computerlesgatheniker, die wie blöde auf den OK-Button kloppen, ohne zu lesen was sie damit überhaupt bestätigen, und weil es für durchschnittlich begabte Menschen offenbar eine unlösbare Aufgabe ist, bei der Installation irgendwelcher Programme aus irgenwelchen öminösen Quellen wenigstens diesen einen verdammten Haken zu entfernen...

Seit ich Leuten meine Hilfe bei der Bereinigung nach eingehender Aufklärung ab dem zweiten Mal in Rechnung stelle, sind derartige Vorkommnisse allerdings seltener geworden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles