Vodafone auf dem Weg zu Gigabit: Kabel ermöglicht nun 500 Mbit/s

Der Kabelnetzbetreiber Vodafone Deutschland möchte seinen Kunden noch in diesem Sommer höhere Datenübertragungsraten zur Verfügung stellen. Auch für das Mobilfunknetz sind ähnliche Pläne veröffentlicht worden. Ab 2019 sollen im Kabelnetz sogar Über­tra­gungs­ra­ten von ... mehr... Vodafone, Unitymedia, Kabel Bw, Liberty Global Bildquelle: Vodafone / Liberty Global Vodafone, Unitymedia, Kabel Bw, Liberty Global Vodafone, Unitymedia, Kabel Bw, Liberty Global Vodafone / Liberty Global

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
... und wenn sie noch ne Null dranhängen. Zu Vodafone werde ich ganz bestimmt nicht wechseln.
 
Wann verraten Sie endlich die Preise und ab wieviel Gb gedrosselt wird?!
 
@Amiland2002: 2 Jahre Vodafone/kabel deutschland Nutzung und nie eine drossel gehabt. Selbst bei 500gb im Monat mit voller Geschwindigkeit.
 
@xerex.exe: Ich meinte das Handyfunknetz, weil in dem Artikel stand das Mobilfunk auch ausgebaut wird, bzw. ist ja bekannt das 5G kommen wird.

Aber mit 10Gb Traffic usw bringt das nix, brauch auch keine 10Gbit aufm Handy für Whats App,Threma und email, Browser etc.
 
@Amiland2002: nein, das sicher nicht. Allerdings gibt es Leute die gerne Radio streamen möchten und da kann es gar nicht genug Volumen geben. Direkt zu Vodafone wechseln würde ich aber auch nicht, viel zu teuer für das gebotene.
 
@P-A-O: Radio verbraucht praktisch nichts an Bandbreite.
 
@Nunk-Junge: summiert sich aber trotzdem. Ich habe vor einiger Zeit fast ein ganzes UEFA-Cup Spiel ins Auto gestreamt (TuneIn-->BT-->Autoradio) und war mit knapp 100-120MB dabei. Für den täglichen Gebrauch nicht geeignet wie du siehst.
 
@Amiland2002: Aktuell hat Vodafone/KD in keinem der aktuellen Tarife eine Drossel.
 
Ich bin überrascht, dass Stuttgart bei den drei Städten dabei ist. Ich dachte Stuttgart -> BW -> Unitymedia Gebiet.

EDIT: Der Artikel ist ein bisschen verwirrend. Nach dem lesen der Pressemitteilung ist klar, dass sich die 3 Städte auf die Mobilfunkverbindungen mit 500 mBit beziehen. Nicht auf die Verfügbarkeit von 500 mBit im Kabel.
 
@Meteorus: Ist korrigiert, war etwas umständlich formuliert. Vielen Dank für deinen Hinweis! LG
 
Die sollen sich mal beeilen... bei mir läuft aktuell eine Datensicherung in die Cloud von fast annähernd 15TB, bei dem Upload braucht das noch ne Weile...
 
Und wenn sie sagen, dass das Kabel ein Shared-Medium ist, wo sich alle auf einem Segment die Bandbreite teilen, dann weiß man auch genau wann einem die max. Bandbreite zur Verfügung steht.
 
@basti2k: Das ist zwar wahr, aber gilt ebenso für (V)DSL und wird mit Vectoring eher noch schlimmer. Von Mobilfunk braucht man gar nicht erst zu reden.
 
@basti2k: Das Zauberwort ist Cluster-Splitting. Die einzelnen Cluster sind im Regelfall so ausgelegt, dass ca. 75% der anliegenden Anschlüsse mit der maximalen Leistung versorgt werden können. Wenn dieser Wert überstiegen wird, müssen die Cluster geteilt werden, was die Netzlast, einfach ausgedrückt, halbiert.
 
Der Download ist mir sowas von schnuppe... Ich brauche mehr Upload :/ Ich verschiebe regelmäßig Bilder und Videos so im 19GB Bereich... das dauert schon mit meiner 12mbit upload leitung so mies lange :/
 
@Hektik: Blu-ray's zu share-online.biz? :D
 
@Paradise: share-links.biz "schützt" nur Links. Du meinst sicher zu Sharehostern :-D
 
@wertzuiop123: Ups ich meinte natürlich share-online.biz
 
@Paradise: Ich arbeite im Film und Marketing... ;) Das sind den auch mal 45GB Videos die verschickt hochgeladen werden müssen.
 
@Hektik: Na dann sag das doch gleich ;-)
Ist ja eher selten. Die wenigsten die großen upload wollen dürften wohl in so einem Bereich arbeiten.
 
Oh wie schön, 500 mbit welche womöglich so selten anliegen dass man darauf auch verzichten kann. Warum wirbt denn jeder immer mit mehr wenn er nicht mal das aktuelle "wenige" zu Stoßzeiten liefern kann? DAS wäre mal eine Werbung wert: "Vodafone: Jetzt auch volle Bandbreite zu jeder Tageszeit"
 
@Mu3rt3: Man liest halt fast immer nur von Problemen, weil eben fast nur die mit Problemen darüber schreiben. In der Realität haben die meisten Kabelkunden, die ich kenne, keine größeren Schwierigkeiten mit der zur Verfügung gestellten Bandbreite. Dafür gibt es Härtefälle, bei denen dann wirklich fast gar nix geht. Da bleibt dann nur fristlose Kündigung und Wechsel zu anderem Anbieter.
 
@mh0001: Ich kenne beide Seiten. Ich hatte bis November 2016 einen 200MBit-Anschluss, welcher durchgehend stabil lief und ein Kumpel in einer anderen Stadt bei gleichen Anbieter hat nur die Hälfte der gebuchten Leistung. Die Lösung dafür habe ich oben schon gepostet. Und was den Anbieterwechsel angeht, stehen die Chancen schlecht, da aufgrund geltender Gestattungsverträge immer nur EIN Kabelanbieter vor Ort ist. Und bei DSL ist aktuell bei 100MBit Schluss.
 
Bin Kabel Deutschland/Vodafone Kunde mit einer 100er Leitung. Weiß garnicht, wofür ich mehr Speed bräuchte? Streame Filme(HD), WLAN für mehrere Geräte- keine Aussetzer- nix! Und das gleichzeitig. Selbst wenn der Traffic auf 40 oder weniger sinkt- überhaupt keine Probleme bei der Nutzung. Und Drosselung gibt es auch keine. Möchte den Anbieter eigentlich nicht mehr wechseln. Im Schnitt sind es immer um die 60 bis 80Mbps, also easy und absolut ausreichend für den Heimgebrauch.Was soll mir da eine 500er "Leitung" bringen? Upload übrigens 12Mbps. Wohl nur besser für schlechte Zeiten wie 18°° und viele Abnehmer zu Trafficlastigen Zeiten ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen