Kantar: Windows Phone ist tot, wir leben in einer "Zwei-OS-Welt"

Es ist natürlich keine wirklich neue Erkenntnis, dass das mobile Microsoft-Betriebssystem bzw. die dazugehörigen Windows Phones inzwischen praktisch non-existent sind, aber nun hat auch noch Kantar Worldpanel die Microsoft-Bemühungen in diese ... mehr... Windows 10 Mobile, Windows 10 Smartphone, Moly PCPhone, Coship Moly, PCPhone Bildquelle: BVC Coship Windows 10 Mobile, Windows 10 Smartphone, Moly PCPhone, Coship Moly, PCPhone Windows 10 Mobile, Windows 10 Smartphone, Moly PCPhone, Coship Moly, PCPhone BVC Coship

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
na und ich mag mein Lumia 950 und bleib bei Windows 10 mobile
 
@Quasyboy: Gab ja auch damals 2-3 Leute, die bei BETA-Max geblieben sind ;)
 
@topsi.kret: Schallplatten erleben gerade auch ein revival :-) Ich mag mein Lumia auch noch :-)
 
@Spacerat: Ja, und diese erfreuten sich aber auch schon einmal großer Beliebtheit.
 
@Spacerat: Mit "Revival" hast du dir ja selbst das Stichwort gegeben. Denn "Revival"bedeutet, dass Schallplatten im Gegensatz zu WP/WM vorher zumindest einmal gelebt haben.
 
@Spacerat: Mein Lumia 920 ist leider (!) letztens kaputt gegangen und musste ersetzt werden... Bei einer Neu- bzw Ersatzbeschaffung kann man (obwohl ich das Bedienkonzept nach wie vor für überlegen halte) niemandem ernsthaft mehr ein Windows-Gerät empfehlen... Ein Mittelklasse-Android eines guten Herstellers (in diesem Fall BQ x5) mit installiertem Outlook tut's genauso gut bzw (was die App-Versorgung betrifft) erheblich besser.
 
@rallef: Das kann man pauschal nicht sagen, das kommt auf jeden selbst drauf an. Wem ne gute Cam wichtiger ist als Apps (so wie mir), kann man das 950(XL) immer noch empfehlen. Hab mir erst wieder eins gekauft, nachdem das andere abgesoffen ist.
Apps kommen und gehen, aber Fotos sind für die "Ewigkeit", macht man nur einmal, in dem Moment, in dem man sie macht. Da sollten sie passen.
 
@topsi.kret: Da gab es sogar mehr als VHS und Co. BETA-Max hat sich aus anderen Gründen nicht durchgesetzt und nicht wegen zu geringer Akzeptanz.
VHS wie auch BlueRay waren die Nieschen Verlierer die die wenigsten wollten... aber die Industrie wollte sie (unter anderem haben beide der Porno Industrie ihren Siegeszug mit zu verdanken).

Ginge es nur um die Anzahl der Nutzer, hätten sich VHS und BlueRay niemals durchgesetzt!
 
@Scaver: Das ist jetzt relativ irrelevant, denn darum ging es nicht.
 
@Scaver: BLURay war von anfang an Klar die Zukunft. HD-DVD hatte nur die Pornoindustrie im Rücken da Sony sich von Pornographie distanzieren wollte. Damals hatte man nämlich ein einfaches Problem: Immer mehr Menschen hatten ein TV Gerät, das Hochauflösend war (1080p) und der 1080p Content mit Surround Sound konnte einfach nicht mehr auf eine DVD gepackt werden, darum musste was neues her und selbst wenn es damals nicht passiert wäre, jetzt mit 4K und Dolby Atmos sound für zuhause braucht man BluRays einfach.
 
@topsi.kret:
ymmd, der war wirklich gut. Ich mag mein Lumia 640 auch, beschwert seit einem halben Jahr meine Briefe aber mit meinem Huawei habe ich nun eine Komfortzone, die ich in den letzten Jahren mit WM nicht hatte....
 
@Quasyboy: ich auch - Daumen hoch
 
@Quasyboy: Geht mir mit meinem 535 auch so. Also kann Windows 10 Mobile noch nicht tot sein, denn wir beide halten es schon einmal am Leben. Und ich wette, es sind noch einige Tausend Leute mehr.
 
@Quasyboy: Das normale 950 oder das XL? Wollte mir auch noch ein Test Gerät wie das 550er, 640er oder 650er zulegen nur um zu sehen wie das System sich entwickelt hat. Aber man wird ja immer wieder vom Kauf abgeraten weil die Meinungen gehen zuviel in das Negative.
 
@Quasyboy: ist ja auch ein gutes telefon mit einem guten OS - aber leider ohne apps und nichts ist mir wichtiger. von daher ist es mir ein rätsel wie man damit richtig glücklich sein kann.
 
Windows Phone wird seinen Platz in der IT-Geschichte haben - als abschreckendes Beispiel für Marketing-Fehler und Missmanagement.
 
@Bengurion: Microsoft hätte Windows Mobile nie aufgeben dürfen... und diese ständige Veränderung von Namen in dem Unternehmen trägt auch nicht grad dazu, Erfolg zu haben.
 
@kkp2321: das Problem war weniger der Name, sondern das ständige von vorne anfangen nach dem Motto "aber diesmal wird alles besser", anstatt einfach mal ein Konzept zu nehmen und darauf aufzubauen, wie es die Konkurrenz seit Jahren gemacht hat.
 
@Wuusah: So ist es! Das originale Windows Mobile (bis Version 6.5.3) konnte viel mehr als dieses komische Windows Phone, das in der ersten Version (7) noch nicht mal Copy & Paste beherrschte, dafür aber ein abgeschlossenes System bot (Sideloading war nicht möglich). Ein Upgrade von Windows Mobile auf Windows Phone war übrigens nicht möglich. Mit Windows Phone 8 kam dann ein neuer Kernel - wieder kein Upgrade von 7.x möglich. Windows Phone 8 hat sich allerdings ganz passabel entwickelt, aber dann hat MS lieber "Windows 10 Mobile" mit den Lumia 950 (XL) auf den Markt gebracht, was zu Anfang eine Katastrophe war. Bis dann das Upgrade für ausgewählte ältere Modelle kam hat es auch ewig gedauert. Absolut keine Kontinuität, kein Konzept, kein Plan. Dazu das nichtvorhandene Marketing.
 
@regulator: Das "original" Windows mobile war von der Benutzbarkeit eine Katastrophe.
 
@topsi.kret: Da gehen die Meinungen sicherlich auseinander, aber mit diesem Produkt waren sie über etliche Jahre der Marktführer bei Smartphones. Ich hatte bis WM6.5 immerhin vier Geräte... und dann kam Android. ;)
 
@Johnny Cache: Mangels Alternativen war das auch keine Kunst. Ich musste den Mist beruflich nutzen und hab jedesmal geflucht. Diese umständliche Stiftbedienung war grottig.
 
@topsi.kret: Zu der Zeit aber das beste was es gab, manche trauern dem auch heute noch nach.
 
@PakebuschR: Man sieht aber, wie schnell "das Beste, was es gab" weg war vom Fenster, als andere Hersteller nutzbare Smartphonesysteme auf den Markt brachten.
 
@topsi.kret: MS hätte ja gerne neue neue Oberfläche schaffen können. Haben sie ja mit Windows Mobile 6.5 sogar angefangen, nur wie üblich nicht durchgezogen (scheinbar haben sie darin keine Ausdauer - schau dir Windows 10 an, wie viele verschiedene Designkonzepte aus den letzten 25 Jahren an irgendwelchen Ecken überlebt haben. Da wird immer mal wieder ein neues Design eingeführt, aber nie durchgezogen). Mit der allerletzten Version 6.5.3 kam dann sogar die Unterstützung für kapazitive Touchscreens.
 
@regulator: Ich hatte meine Geräte damals auch mit fingerfriendly Apps halbwegs nutzbar gemacht, sogar eine Tastatur hatte ich drauf, die ohne Stift bedienbar war. Aber das Gelbe vom Ei wars nicht, instabil.
 
@topsi.kret: Kann mit Android/iOS genauso schnell passieren, hatte Nokia mit Symbian damals auch nicht geglaubt. Vielleicht wird Continuum/Win10ARM das große Ding oder Hololens oder ganz was anderes aber das Smartphone in der jetzigen Form wird wohl auch bald abgelöst bzw. bekommt Konkurrenz in ander Form.
 
@topsi.kret: Das stimmt auch. Aber meiner Meinung nach hätte es eine bessere Grundlage ergeben als das, was Microsoft mit "Windows Phone 7" versucht hat, was im Grunde nichts konnte (zu Beginn waren nicht mal eine Taschenlampen-App oder Screenshots möglich!!) und sämtliche Kompatibilität zum Vorgänger verloren ging (keine einzige App von WM war lauffähig).
 
@PakebuschR: Weder mit iOS noch mit Android hatte ich bisher soviele Abstürze und Probleme, wie damals mit Windows mobile.

Vielleicht, möglicherweise ;) Siehe unten, meinen Respekt habt ihr 3 letzten, hoffnungsvollen Nutzer wirklich.
 
@regulator: Das App-Angebot für Windows Mobile war damals auch überschaubar, weswegen man diesen Cut machen konnte. Es war schon nicht verkehrt, den Kernel der Desktopvariante und der mobilen Version zu vereinheitlichen und komplett neu durchzustarten. Nur hat man das Durchstarten vergessen.
 
@topsi.kret: Die Kernel wurden erst mit Windows Phone 8 vereinheitlicht, weswegen es auch kein Upgrade WP7 > WP8 gab... Von daher sprechen wir nicht davon, einmal "komplett neu durchzustarten", sondern von drei Neustarts. Aber an sich ist die Diskussion müßig, der Zug ist abgefahren und Ende. (Allerdings läuft es auf ein "Schrecken ohne Ende" hinaus)
 
@regulator: verstehe auch nicht warum man da nicht versucht hat einfach ne neue Oberfläche drauf zu setzen und mit .net unten Rum die Entwicklung zu Vereinfachen. Am Ende war man damals mit dem Handy viel näher an win32 dran als jetzt. Und jetzt versucht man genau da wieder hin zu kommen. Hin und her.
 
@topsi.kret: Das mobile hat damals schon einen großteil der win32 API unterstützt. Ich erinnere mich bspw. an einen großartigen Sim Tower Port der damals auf den popeldingern flüssig lief. Scummvm lief auch toll auf ehemaligen Windows 5 mobile Navis. Die Oberfläche war natürlich ein Krampf, activesync auch ganz schlimm.
 
@Toerti: Du wirfst da einiges durcheinander. Windows Mobile war damals ARM, und dieser Sim Tower - Port war eben eine Portierung. Das hat nichts, aber auch gar nichts mit Win32 zu tun.
 
@Toerti: ActiveSync empfand ich als weniger schlimm als dieses Zune-Programm, das mit Windows Phone 7 kam. Nicht zu vergessen: Auf den Gerätespeicher bei WP7-Systemen konnte man normalerweise gar nicht mit dem Explorer zugreifen (dazu musste man erst drei Werte in der Registry ändern...). WP7 unterstützte auch keine Speicherkarten, was bei Windows Mobile kein Problem gewesen war! (Einige WP7-Geräte hatten eine Speicherkarte fest eingebaut, deren Speicherplatz aber fest vom System verwaltet wurde). Je mehr ich darüber nachdenke, desto zweifelhafter erscheint mir dieses WP7.
 
@topsi.kret: natürlich war das win32, mit bspw. GDI+ und dem meisten anderen Schnickschnack. MFC ging darüber hinaus auch.Ein einfaches Windows Mobile Programm in C ist praktisch identisch zur Desktop Variante. Der Compiler spuckt halt am Ende arm Code aus anstatt x86. Die API ist trotzdem ein großteil win32.
 
@regulator: Oh je, das zune Tool hatte ich ganz verdrängt.
 
@Toerti: Nein, da ist nichts identisch. Auch wenn die Programmiersprache evtl die selbe ist.
 
@topsi.kret: Bei WP8/Win10M kenne ich keine Abstürze, natürlich zickt ein Smartphone auch mal aber das ist bei Android weitaus schlimmer, iOS kann ich nicht beurteilen, sagt mir von der Bedienung her nicht zu, hab dort daher keine langzeit Erfahrung.

Ich warte auf ein Smartphone ähnliches Gerät das auch als PC/Notebook Ersatz herhalten kann, dem kommt MS mit Continuum am nächsten, auch u.a. die Interoperabilität ist mir wichtig. - meine Hoffnung liegt allerdings eher in Win10 ARM, wird wohl noch was dauern aber mit dem 950XL bin ich erstmal zufrieden, Android/iOS kann ich nicht viel abgewinnen bzw. kann ich nicht verstehen das da mache soviel Geld investieren wo sich da doch eh nichts tut außer mal schneller Proz. oder so.
 
@PakebuschR: "Smartphone auch mal aber das ist bei Android weitaus schlimmer" Kann ich absolut nicht bestätigen. Selbst mein MS fanatischer Bruder ist ausgeflippt und hat nun ein P8 Lite
 
@PakebuschR: Von WP8/WM10 war auch keine Rede, mein Lumia 640 läuft/lief hervorragend. Ich habe es nur aufgegeben, weil ich doch auf Apps angewiesen bin, die es nicht gibt.

Ja, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt ;)
 
@topsi.kret: Was bei Win an Apps fehlt fehlt mir bei Android/iOS am OS, mir ist ein einheitliches Design/Konzept, die Interoparabilität zwischen den Geräten etc. wichtiger, da kann ich bei Windows was eventuell fehlende Apps betrifft auf mobile Webseites ausweichen (ist teils sogar sinnvoller als die App), bei den anderen nicht bzw. muss mit irgendwelchen frickel Tools aushelfen.
 
@PakebuschR: Dann zeige mir, wie ich die Security-Äpp meiner Bank (zum bestätigen von Überweisungen) per mobiler Webseite realisiere. Den Sametime-Messenger von IBM für die Firma geht ebenfalls nicht per mobiler Webseite.
 
@topsi.kret: Fürs Banking brauche ich keine spezielle App aber wenn du auf auf Apps angewiesen bist, die es nicht gib und du mit Android oder iOS zufrieden bist ist das auch OK, sagt ja keine das ein OS für jedemann perfekt ist, Smartphones betreffend erfüllt kein System meine Ansprüche gänzlich, daher hoffe ich das da bald mal was kommt.
 
@topsi.kret: Nicht die Programmiersprache, die API. https://msdn.microsoft.com/de-de/library/bb278115.aspx "Alle Windows Mobile-Geräte bieten den gleichen, einheitlichen API-Satz. Dies ist ein entscheidender Faktor für die Erstellung einer Anwendungs-Exe-Datei, die auf allen Windows Mobile-Geräten funktioniert. Sowohl das Win32-API als auch .NET Compact Framework 2.0 sind auf allen Windows Mobile-Geräten umfassend und konsistent." Es wird nicht 100% der Desktop API unterstützt, aber eben ne Menge bspw. das genannte GDI+, du kannst ganz normale MDI Anwendungen erstellen, die Microsoft Foundation Classes benutzen etc. Lies bitte Charles Petzold Programming Windows 5th Edition und vergleiche es mit den API aufrufen die man in Windows Mobile Programmierung benutzt siehe bspw. Programming Microsoft Windows CE. Es ist quasi das selbe du bindest windows.h ein und hast dann zu einem großen Teil gleiche API aufrufe. WinMain Methode, Fensterklasse registrieren und dann immer schön GetMessage, TranslateMeasage und DispatchMessage bis du WM_CLOSE kriegst.
 
@topsi.kret: Ich wäre froh es gäbe wieder was neues mit Stylus. Ich finde Bedienung mit Stylus besser und nutze sogar noch eins. Damit trifft man wenigstens immer.

Dem touch haben wir es zu verdienen das Internetseiten nun für Blinde gemacht sind und auf nem 24" Monitor nicht mehr wie ein Satz zu lesen ist :D
 
@Johnny Cache: Soweit ich weiss war Nokia mit Symbian etliche Jahre Marktführer bei Smartphones. Als das Iphone und Android aufkamen sanken die Marktanteile zwar, aber trotzdem war Nokia der grösste Smartphone-Hersteller. Im Jahr 2010 hatte Symbian noch einen Marktanteil von 37.6%, Android 22.7%, Blackberry 16.0%, IOS 15.7% und dann erst Microsoft mit 4.2%. Ich hatte bis 2011 zahlreiche Geräte von Nokia mit Symbian (7650, N-Gage, E65, E75, E7) doch dann wurde Symbian eingestellt und ich musste mir ein neues Betriebssystem suchen. Ich habe mich dann für den neuen Marktführer bei den Smartphone-Betriebssystemen entschieden.
 
@Toerti: Wie Du selber als Zitat gebracht hast, es ist nicht das Selbe.
 
@topsi.kret: Das habe ich auch nicht behauptet [re:14]Toerti am 15.03.17 um 18:24 Uhr "Das mobile hat damals schon einen großteil der win32 API unterstützt". und "es ist QUASI das selbe" Du bringst API und Prozessorarchitektur durcheinander.

"Entwicklung systemeigener Anwendungen Das Kern-API für die Windows Mobile 6-Plattform ist Win32. Diese ist zwar eine Teilmenge, steht jedoch in Einklang mit Win32 auf dem Desktop. In ähnlicher Weise sind sowohl die Active Template Library (ATL) als auch die Microsoft Foundation Classes (MFC) verfügbar, beide sind eine reiche Teilmenge ihrer Desktop-Gegenstücke. Zudem sind große Teile des C\C+ +-Codes, den Sie für Desktopanwendungen geschrieben haben, mit Windows Mobile 6 kompatibel. Der hohe Grad an Kompatibilität rührt daher, dass Visual Studio 2005 den gleichen Front-End C/C+ + -Compiler für Desktop- und Windows Mobile-Anwendungen verwendet." (https://msdn.microsoft.com/de-de/library/bb278115.aspx)
Wenn du nicht für beide Sachen entwickelt hast und mit den Begriffen nix anfangen kannst reden wir eben aneinander vorbei.

Ein anderes Beispiel für deinen Begriffsdreher ist WindowsRT, läuft auf x86 und ARM ist trotzdem, in diesem Fall sogar die komplett identische WinRT API.

Wenn du für Linux was programmierst programmierst du gegen die gleiche Linux API, egal ob du das ganze nachher für x86 oder für deinen Raspberry oder deine Synology Diskstation kompilierst.

Selbst das genannte Windows RT unterstützt Win32. Die einzige Ursache warum du da keine .exe ausführen kannst ist das du dein normales Desktop Windows Programm erstmal für ARM kompilieren müsstest und selbst dann der Kernel verhindert das du code ausführst der nicht von microsoft signiert ist. Sonst hätten ja auch alle Sachen wie notepad.exe, paint, oder der file explorer neu programmiert werden müssen. Geht aber über Tricks trotzdem.
(https://surfsec.wordpress.com/2013/01/06/circumventing-windows-rts-code-integrity-mechanism/)

Wenn du mir nicht glaubst dann versuch doch bitte bitte bitte bitte wenigstens die Diskussion durch eigene Recherche nach vorne zu bringen, bspw. aufzeigen wo du die konkreten Unterschiede zwischen Desktop Win32 und Mobile Win32 siehst wegen denen du beides nicht als selbe API bezeichnen würdest. Dann hab ich nämlich auch was von deiner Trollerei.
Insbesondere deine Behauptung "Nein, da ist nichts identisch", ist einfach falsch.
Ich kann dir von mir aus auch beide windows.h Dateien aus dem Mobile 6.5 und dem Desktop SDK schicken, dann kannst du selber gucken wie viel des Interface IDENTISCH ist.
 
@kkp2321: Sie haben es nicht aufgegeben. Es geht immer noch weiter! Das nächste Große Feature update wird das RS3 Ende 2017 sein (bereits mehrfach von MS bestätigt).
Aber ich gebe Recht, die Kommunikation nach außen ist so undurchsichtig, dass man durchaus den Eindruck gewinnen kann, dass MS W10M aufgegeben hat.

MS ist es halt gewohnt, dass ihre Produkte Selbstläufer sind... und bis auf den Zune und Windows Phones haben sie damit ja auch Recht.
 
@Scaver: o365, azure und die Xbox one sind auch ganz tolle Selbstläufer wenn man hier so die Nachrichten zu Marktanteilen verfolgt.
Onedrive und Skype laufen sogar noch besser.
 
@Scaver: Und alle beiden Anwender so "yeah"!
 
@Scaver: Meinst du das ernst oder ist das Satire?
 
@Scaver: Jepp. Ich denke auch, man sollte das nicht mit der Geschichte Windows / MacOS vs. den Rest der Welt inkl. Linux vergleichen. Dazu wird das, was mit W10onARM aus WM werden wird, doch viel zu solide sein und es wird eine ganz neue Konkurrenzsituation im mobilen Markt entstehen.
 
@Zumsl: wie kann noch so optimistisch sein nach einem halben Jahrzehnt voller leerer Versprechen und reboots? Weißt du was das W10onARM werden wird? Ein Flop und dann kommt MS mit der nächsten Idee daher, die dann aber ja doch viel besser sein wird.
 
@Zumsl: Klar. Weil das nach dem Riesenerfolg Windows 8 on ARM schon fessteht...
 
@Niccolo Machiavelli: Windows RT war ein Flop, weil es keine x86-Programme unterstützt hat. Total unverständlich für den Kunden. Doch diese Einschränkung wird es nicht mehr geben. (Wenn man außen vor lässt, dass x86-64 nicht unterstützt wird.)
 
@Niccolo Machiavelli: Windows 8 on ARM war auch kein vollwertiges Windows sondern eine abgespeckte Variante. Deswegen war es kein Erfolg...
 
@Comromeoz: Und bei Windows 10 wird das ganz bestimmt anders sein. Speziell in den letzten paar Jahren und bei Windows Mobile hat Microsoft ja so oft sein Wort gehalten. Deshalb nutzen wir ja beispielsweise alle so viele Android Apps auf unseren zahlreichen Windows Phones.

Manche lernen es in Bezug auf MS gar nicht mehr...
 
@Niccolo Machiavelli: Es wird zumindest keine abgespeckte Variante sein...Wie das Emulieren dann schlußendlich funktioniert bzw. arbeitet werden wir sehen...

Und auf Bezug mit "Manche lernen es in Bezug auf MS gar nicht mehr..." - wir Windows/Microsoft Fans/Nutzer sind wie Fussballfans. Der Club spielt nicht immer oben in der Liga mit, es gibt Abstiegskämpfe oder auch Abstieg aber es ist immer noch unser Verein und dazu stehen wir :)
 
@Comromeoz: Ach, jetzt dachte ich für einen Moment, dass MS ein Fußballverein wäre, und kein kommerzielles Unternehmen, das die Erfüllung von Verträgen schuldet und Kunden zu überzeugen hat, indem es liefert und nicht nur verspricht.
 
@kkp2321: Microsoft hätte nie Windows Mobile 10 entwickeln dürfen. Wenn sie ihre Schiene schön brav weitergefahren hätten wäre das in Ordnung gewesen. Dazu noch ein paar milliönchen an Top Appentwickler und denen Xamarin Schmachkaft machen und schon wäre die Sache gegessen und man hätte seine 10-15% des Kuchens haben können.
 
@Ludacris: habe auch den Eindruck das Windows 10 den Desktop gerettet dafür leider aber das Lumia gekillt hat. Xamarin ist ja ein gutes brispiel, wenn man da ein Multiplattform Projekt anlegt kriegt man glaub ich neben iPhone und Android allein 3 oder 4 Projekte für Phone, win8 und uwp.
 
@Bengurion: Wenn es das nur wäre, der Windows 10 Release fürs Handy war in erster Linie eine technische Katastrophe.
 
Um etwas für tot erklären zu können, muss es erstmal gelebt haben. Und davon ist und war Windows 10 mobile meilenweit entfernt.
 
@topsi.kret: "what is dead may never die, but rises again, harder and stronger"
Naja, zumindest der erste Teil stimmt bei Windows Mobile.
 
@Wuusah: Das klingt so wie der Schluß vom Zombie-Märchen:
"Und wenn sie gestorben sind, dann leben sie noch heute..." ;)
 
@Johnny Cache: Wuusah zitiert Game of Thrones...der erste Teil stimmt auf jeden Fall ;)
 
Demnach müsste Linux ja schon seit Jahren tot sein. Der Linux-Anteil auf den Desktops ist ja noch kleiner als der Anteil von Windows mobile.
 
@Fortytwo: na ja, wenn ich mir Leute vorstelle, die am Desktop mit Linux arbeiten, sehe ich nicht, dass diese ihre komplette Hardware alle 6 - 12 Monate zum Elektroschrott oder zum Gebrauchtelektronikhändler bringen oder in eine Tüte stecken und "kostenlos"* per Post zum Recycling schicken und das neueste haben müssen...
So kann auch eine kleine Prozentzahl Bestand haben.

*sie bekommen auch nichts dafür, trotz wertvoller Ressourcen
 
@Fortytwo: Hmm Quelle?

Linux 2,05%
Desktop Top Operating System Share Trend https://www.netmarketshare.com

Windows Phone/Mobile 1,41%
Mobile/Tablet Top Operating System Share Trend https://www.netmarketshare.com

Und da sind Server nichtmal mit dabei
 
@Fortytwo: Der Unterschied ist einfach, Linux wird supportet und das auch von dritt herstellern... Das war halt bei Win10 nicht der Fall!
 
@Fortytwo: Linux hat einen extrem stabile Basis auf allen System abseits vom Desktop. MS dagegen sägt mit Windows 10 auch an diesem Bein.
 
Interessant ist auch, dass Windows Nutzer quasi von iOS abgeworben wurden. Fast so viel, wie Windows verloren hat, hat iOS gewonnen, während Android relativ gleich geblieben ist.
Was mich hierbei verwundert, ist dass Windows Phone eigentlich nur wirklich im Billig-Segment ordentlich verkauft wurden und die Leute nun anscheinend von billig zu teuer gewechselt haben.

Wobei es natürlich auch anders abgelaufen sein könnte und WP Nutzer auf Android wechselten und Android auf iOS. So 100% kann man das aus so einer Statistik nicht herauslesen.
 
@Wuusah: Bin auf Android gewechselt. War sehr glücklich mit meine Lumias, aber die Drittanbieter-Apps regieren leider und ich war nicht 100% bedient worden. Nicht der Fehler von Microsoft, aber es wird als ihr Fehler angesehen.
 
@DARK-THREAT: wenn MS das System nicht attraktiv genug macht, ist es ein Fehler von Microsoft. Es ist nicht die Aufgabe der App-Entwickler dafür zu sorgen, dass Windows Phone/Mobile ein Erfolg wird.
 
@Wuusah: Ohne diese wäre Android und iOS allerdings auch nie ein Erfolg geworden.
 
@PakebuschR: Sie führen zum Erfolg, aber es ist nicht ihre Aufgabe das OS zu pushen. Da ist ein deutlicher Unterschied, weswegen nicht die App Entwickler Schuld an Windows Mobile sind.
 
@Wuusah: Natürlich sind die App Entwickler nicht verpflichtet aber schade das sie da Potenzial nicht/kaum erkennen.
 
@PakebuschR: das Potential weniger Kunden zu erreichen als unter android / iOS. Es ist dürfte nicht die oberste Priorität von Entwicklern sein wo das höchste Potential einer Programmiersprache ist sondern eher wo sie am meisten Kunden erreichen.
 
@Balu2004: Das Potenzial sich einen neuen/weiteren Kundenstamm aufzubauen wie man das damals bei Android/iOS auch getan hat und hoffentlich auch bei neuen Gerätschaften wie die Hololens tun wird sonst sind solche und andere Produkte zum scheitern verurteilt.
 
@PakebuschR: Als IOS und Android kamen waren doch alle auf Sybian...Apple und Google mussten schon was bieten was das System angeht....dann kommen die Käufer....dann die Entwickler...und dann läuft das Rad. Wenn MS sich erst Kaputtlacht (IOS) und auf ihren Lorbeeren ausruht dann ENTGEGEN dem Wunsch der Masse ein Optisch (Kacheln) und technisch (copy past no, sdcards no, einfache verwaltung am PC (!) no) völlig vermasselt mit Windows 7 und dann die Chance zum Reboot nur nutzt um die Entwickler vom alten System zu verjagen...tja dann....es gibt noch etliche Apps (70% bestimmt) die für android 2.X funktionieren....wieviele aktuelle Apps gehen noch bei WindowsP 7 ?!? MS macht erstmal nix und dann in Panik wird irgenetwas entwickelt ohne auf die Wünsche der Kunden einzugehen...tja.
 
@PakebuschR: Microsoft hatte im Mobilbereich seine Chance und hatte es wiederholt vermasselt. Dies hat hat aus meiner Sicht mehrere Gründe:

- kein klares Bekenntnis zu windows mobile

- keine klare Strategie wie es weitergeht

- sie kommten App Entwickler nicht überzeugen ihre Apps für windows phone zu entwickeln und diese sich zu pflegen

Was nun eventuell kommt weiß man nicht und daher bin ich skeptisch.
 
@Balu2004: 2017 will man sich mehr auf mobile konzentrieren, warten wir ab was kommt, abgesehen vom Smartphone läuft es gut und die App Entwickler entwicklen nicht für WP sondern für Win10 im allgemeinen.
 
@movieking: Was haben iOS/Andriod denn geboten? Ohne Apps wären wir vielleicht heute noch bei Symbian, die Käufer kamen doch eher durch das App Angebot.
 
@PakebuschR: Apps (Damals hießen Sie noch Programme oder Spiele ;) ) hatte Symbian ja zuhauf. Wenn es nach dem ginge hätte sich nichts geändert. Apple/Google haben halt frische Ideen gebracht sei es die Bedienung (Touch ect.) als auch den Funktionsumfang der auf den kleinen Nokia Displays (Vom Communicator vielleicht mal abgesehen) nicht machbar waren. Den App Entwicklern hat man mehr Tools in die Hand gedrückt sodass diese easy ihre Apps entwickeln konnten und und und.
 
@movieking: Gab welche aber war doch eher überschaubar, man hat mit dem Store eine Anlaufstelle geboten, ohne großen Inhalt wäre das aber auch nichts geworden, Android war in den ersten Versionen nicht so der bringer was Funktion betrifft.
 
@PakebuschR: Microsoft muss aus meiner Sicht mal liefern und nicht immer nur leere Versprechungen machen. Dein so hochgepriesene 2 in 1 Architektur gab es teilweise schon und Microsoft hat es versäumt beim Kunden die Vorteile von Continuum zu bewerben bzw dieser ist da nicht so angekommen wie es Microsoft gern gehabt hätte. Es wird seit Windows mobile 10 damit geworben das das konvertieren in uwp Apps sehr einfach geht und man dann beide Plattformen beliefern kann.

Dann die anfangs so toll beworbenen Bridges um Applikationen von android oder iOS einfach zu portieren. Android Bridge wurde eingestellt, iOS Bridge wird auch nicht so genutzt wie Microsoft das sicher gern hätte.

Die Windows Plattform hatte auch Potential welches Microsoft aus meiner Sicht ungenutzt ließ. Das Problem ist und bleibt das Angebot der Apps. Klar gibt es tolle Funktionen wie halo, dies ist zwar noch ein Alleinstellungsmerkmal aber auch andere Hersteller ziehen hier mit ähnlichen Funktionen nach. Die Kameras der lumia Flaggschiffe waren meist gut, aber auch das bewog die Kunden bisher nicht auf Windows mobile zu wechseln.

iOS hatte im übrigen ganz zu Anfang auch viele fehlende Funktionen wie cut and paste. iOS und android haben aus meiner Sicht allerdings den klaren Vorteil das sie von Anfang an ohne Kompromisse auf Touchbedienung hin entwickelt wurden, für Windows wurde diese Funktion, nach anfänglichem Gelächter des Herrn Ballmer, nachgerüstet. Hier hat Microsoft einen entscheidenden Fehler gemacht, anstelle einer kompletten Neuentwicklung wurde wie gesagt Windows erweitert. Heute ist zumindest Windows Mobile gut über Touch bedienbar aber zu welchem Preis? Microsoft spielt In den Bereichen der Smartphones faktisch keine Rolle mehr, dabei waren sie mit Windows Mobile mal Marktführer.

Die Argumente von Microsoft kann man verstehen das sie gern Kompatibilität auf allen Plattformen hätten, aber sie scheitern ein ums andere mal an ihren eigenen gesetzten Zielen.

Nun kommt das nächste big thing.. Windows für ARM und alle hoffen das es dann endlich aufwärts geht. Man sollte bedenken das wenn man x86 Applikationen auf einer anderen Plattform wie ARM laufen lässt diese unter Umständen langsamer laufen können. Ob die heutigen Prozessoren dies bereits leisten muss sich zeigen. Mich würde es nicht wundern wenn Microsoft wieder Ankündigungen macht in der viele Einschränkungen einhergehen und somit an ihren eigenen Ansprüchen wieder scheitern.

Ich lasse mich gern positiv überraschen, sehe aber noch nicht das große durchstarten welches du mit deiner ein ums andere mal zitierten 2 in 1 Strategie siehst.
 
ach mir fällt da ein altbekannter Spruch ein "Tot gesagte leben länger" ;-)
 
@fks0013: Die Durchhaltekraft der mobilen Windowisten ist wirklich bemerkenswert, dafür meinen Respekt.
 
@topsi.kret: Was soll man auch machen? Ich hab ein tolles Handy, ich hab die Apps, die ich brauche, was soll ich denn in Panik verfallen, weil kaum noch neue Geräte mit diesem System verkauft werden? Mein Handy wird sich doch nicht plötzlich wegen mieser Verkaufszahlen in Luft auflösen.
Eigentlich wundert mich eher, dass in Deutschland immer noch 2,7% aller neu verkauften Geräte Windows Geräte sind. Es wird schließlich quasi nichts mehr angeboten. Also warte ich einfach ab, was sich in einem oder zwei Jahren tut und überlege dann, wie die Zukunft für mich aussehen wird.
Android reizt mich weiterhin nicht, iOS Geräte sind weiterhin zu teuer, insofern habe ich gar keine andere Chance als durchzuhalten und abzuwarten, was Microsoft da machen wird.
 
Und ich bin immer noch bei meinem Lumia 820 und absolut zufrieden :D
 
Interessant wäre wann es sich auch Microsoft eingesteht und es endgültig einstampft. Das könnte womöglich eine positive Wirkung auf die Entwicklung von Win10 haben, wenn man nicht mehr auf eine unbedeutende Plattform rücksicht nehmen muß.
 
@Johnny Cache: Viel zusätzliche Arbeit macht Win10M nicht da gleicher Kernel... aber durch Win10 ARM könnte Win10M dann auch in Zukunft überflüssig werden.
 
@PakebuschR: Das mit der Arbeit kann ich schlecht beurteilen, aber es ist schon auffällig daß die Mobile Plattform mit schöner Regelmäßigkeit hinten anstehen muß wenn es um updates geht.
Dafür daß es sich angeblich um "ein OS" handelt ist das schon etwas verdächtig.
 
@Johnny Cache: Liegt nunmal daran, dass es kein eigenes Team für mobile mehr gibt. Gleicher Kernel hin oder her, es sind dennoch zwei unterschiedliche Projekte und wenn ein Team zwei Projekte betreut, muss eines hinten anstehen.
 
@Johnny Cache: Konzentration liegt derzeit eher auf Desktop/2in1, hat MS ja auch so angekündigt aber dennoch kommen die Release doch relativ zeitnah.
 
@Johnny Cache: Aber es gibt Updates.
 
@Alphawin: Der zeitliche Faktor ist halt auch relevant. Wird ja bei anderen Herstellern von Smartphones auch immer kritisiert.
 
Sieht so aus als würde iOS über kurz oder lang auch zu einer bedrohten Spezies. Grade mal ~20% und in einigen EU-Ländern sogar deutlich weniger bis hinab zu 10%. Irgendwann werden sich auch da die Entwickler die Frage stellen, ob es sich lohnt, für 10-15% Marktanteil noch extra eine App zu entwickeln und zu supporten, da man bei Android ja schon 90% erreicht.
 
@mh0001: Es hat sich aber gezeigt, dass Entwickler auf iOS eher die Chance haben, mit einer App Geld zu verdienen. Nicht umsonst hat Apple trotz des niedrigeren Marktanteils weitaus höhere Einnahmen durch den Store.
 
@topsi.kret: Die Apps im Apple Store sind aber oft auch ausgereifter und funktionabler als die im Google Store. Ich habe iOS und ein Androiden und kann daher auch vergleichen. Die Unterschiede sind manchmal schon echt erschreckend. Bei den Androiden Bezahl Apps hat man manchmal das Gefühl, mal so eben hingeklatscht. Hauptsache auch auf der Plattform was anbieten.
 
@Akkon31/41: mich würde mal interessieren (habe null ahnung von programmierung) welches werkzeug die app entwickler von apple an die hand bekommen. viele apps haben einfach dieses design von iOS. und das mag ich sehr. dadurch wirken apps sehr hochwertig und stimmig. gibt apple da tools mit oder passen die das von hand an den look an?
 
@Matico: Swift und co https://www.youtube.com/watch?v=ojbb6nGvIi8
 
@mh0001: Die iPhone Besitzer sind aber eher als die androidianer bereit Mal ne Mark fuffzig oder mehr für ne App auszugeben von daher wird sich das schon noch lohnen.
 
@Toerti: Ich würde eher sagen, unter Android sind die meisten Apps welche unter iOS Geld kosten, kostenlos und werden durch Werbung finanziert. Wenn du halt weniger Möglichkeiten hast Geld für Apps auszugeben, dann kann man damit auch keine höheren Einnahmen generieren.
 
@BartHD: Finde auch, dass es meist mehrere gute kostenlose Alternativen gibt. Wenn Android App X was kostet, gibt es Android App Y kostenlos, die ähnliches kann. Habe aber bereits recht viel gekauft fällt mir auf hmm
 
@mh0001: Android hat den Marktanteil durch Billig-Phones erreicht. Denkst du Leute sind spendabel bei Apps, wenn sie schon beim Smartphone nix ausgeben wollen?
Wenn es nicht kostenlos ist, wird es nicht installiert oder illegal besorgt. So schaut die Android Realität aus. Da ist iOS wesentlich attraktiver für Entwickler.
 
@mh0001: na ja.. trotz dem geringen Marktanteil macht Apple mit dem iPhone 90% Gewinn. Dies dürfte für Entwickler genug Anreiz sein weiter für iOS zu entwickeln, für den Kunden ist das daher positiv.
 
Keine Ahnung was für Müll ihr schreibt... WU zeigt da einen Anstieg auf, was den Zahlen auch zu entnehmen ist!
Zwar stimmt der Marktanteil von 2,9% in DE, aber er ist nicht um 3% gefallen, sondern um 0,4% gestiegen! Das mag nicht viel sein, aber es geht gerade minimal Berg auf und nicht steil Berg ab, wie ihr es darstellt!

Aber kein Wunder wenn man bedenkt, von wem die News stammt. Fakten sind nachweislich ja nicht seins!
 
@Scaver: WU?
 
@Scaver: Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast, oder wie der Spruch geht.
Was klingt wohl wahrscheinlicher, wenn es in letzter Zeit quasi nix zu Windows Mobile gibt? Keine neuen (guten) Geräte, keine großartigen Updates, immer mehr App Entwickler, die abspringen... Was denkst du ist da logischer? Dass es bergauf geht oder bergab?
 
@Scaver: es geht um den Jahresvergleich wie im Bild deutlich zu sehen ist und ist es nun mal so: Jan 2016: 5,9 %, Jan 2017: 2,9%.

Und das Anteile schwanken ist doch klar. "Dein" +0,4 bezieht sich auf einen einzigen Monat. Fakt ist - und Du willst ja Fakten, dass der Anteil vom Höchstwert in D von Juni 2015 mit 10,5% kontinuierlich auf nun um die 2-3 Prozent gefallen ist. Seit Oktober 2016 sind es immer unter 3%.
 
@SteffenB: Wenigstens sind die Verkaufsstatistiken noch über 2% in DE. Bei der Nutzung ist Statcounter schon bei 1,6%
 
@wertzuiop123: ich versteh Microsoft jedenfalls überhaupt nicht! Die sind doch nicht dümmer als Google und Apple. Und wenn Sie jedem Surfacenutzer noch ein Lumia geschenkt hätten für das Ökosystem-Gefühl.

Auch wenn ich Apple-Fan bin sind 2 mobile Systeme viel zu wenig - genau wie im Desktopbereich. Ohne den Druck des mobilen Sektors würde es bei Windows bis heute keine größeren Innovationen gern. Überall wo Monopole oder Oligopole herrschen herrscht nahezu Stillstand.
 
Das geilste an dem Ganzen ist, dass obwohl Microsoft Mobile tot ist, Microsoft dennoch abkassiert ohne Ende. Das liegt an vielen verschiedenen Patenten, die sich MS bereits in den 90er-Jahren hat schützen lassen. Pro verkauftem Androidhandy gehen 5-13 Dollar direkt an MS. Und da Android auf fast 90% der Handys läuft, ist das wohl ein großer Haufen Kohle.

Leute, die an hippen Apps keinerlei Interesse haben, sind die Geräte dennoch gut. Mein Vater kommt mit MS Mobile sehr gut zurecht, und er kann alles das tun, was ihm in den Sinn kommt.
Unterm Strich ist es dennoch sehr schade, dass es wirklich nur noch zwei wirklich große Handy-OSs gibt.
 
@Aloysius: Mag sein und hätte MS die Kohle genutzt um mehr Werbung und mehr Entwicklung bei WP bringen (Nicht das Miese-App Programm was die hatten...richtig Kohle wenn ihr eure Apps zu WP bringt) dann wäre es was geworden. Aber die Kohle aus den Patenten wurde ja schön auf dem Konto verbucht und die Aktionäre haben sich gefreut....man muss auch mal Geld ausgeben um was zu erreichen vor allem wenn man es hat...
 
Inzwischen hab ich auch die Nase voll von meinem 950XL.. bis heute mit der neusten W10M Version immer wieder Bugs und Probleme, selbst nach einem 10ten Hart Reset inzwischen. WhatsApp ist unerträglich lahm (ja, mir ist klar, dass das nicht MS schuld ist). Aber wenn ich mein altes Nexus4 mit LineageOS daneben lege, was trotz Generation wie langsamer sein sollte, ists am Ende deutlich schneller in der Gesamtperformance..
 
@ConiKost: lass mich raten: du hast eine MicroSD drin. Nimm sie raus. Danach ist WhatsApp schneller und vermutlich auch die Probleme verschwunden. Und falls du danach wieder eine SD brauchst, nimm ein anderes Modell.
WhatsApp ist hier ganz normal schnell, Bugs und Probleme kenne ich nicht.

Neben mir liegt noch ein Moto X Play. Unendlich viele Apps, aber das wars auch. Alles sonst kann das Lumia besser.
 
@der_ingo: Ja, ich habe eine SD-Karte, weil ich sonst meine Musik nicht draufkriege, 32GB sind halt zu wenig. Aber ohne SD-Karte wird WhatsApp nicht schneller bzw. meine Probleme werden kaum geringer. So einfach ist die Lösung nicht ;-) Unter Schnell erwarte ich, dass WhatsApp < 1 Sekunde öffnet und nicht erstmal 5 Sekunden warten, wo es geladen wird.
 
@ConiKost: Mein Lumia 930 mit Win10M öffnet die App <1s und dann sehe ich noch 1s die "Laden..."-Anzeige. Das Ganze übers Mobilfunknetz, über WLAN geht es vermutlich ein paar MSec schneller. Ich bezweifle, dass das unter iOS oder Android schneller geht ;-)
 
@Zeussi: Da hätte ich gerne ein Vergleichsvideo davon mit Stoppzeit :D (gibts nämlich bei WA auf Youtube noch nicht bei den 3en im Vergleich)
 
@Zeussi: Von solchen Zeiten kann ich nur träumen.. das schaffe ich selbst nicht, wenn ich einen Hard Reset mache und als einzigstes WhatsApp ohne Backup installiere.
 
@ConiKost: komisch, Du hast ja eigentlich die potentere Hardware und das gleiche OS. Bei mir gibt es halt keine SD-Karte, kann also auch nicht beurteilen, welche Auswirkungen das hat.
 
@wertzuiop123: das wäre doch was für winfuture.de oder sonstige Magazine, die haben sicher genügend Hardware dafür. Habs jetzt 10x gemacht (also immer wieder die App geschlossen, dass sie aus dem Speicher ist) und es waren vom Klick aufs Icon bis zur Nutzbarkeit ca. 3 Sekunden. Es gab 2 Ausreißer, die haben ca. 5-6 Sekunden gebraucht. Ich schätze, das hatte aber was mit der Internetanbindung zu tun, aber keine Ahnung, nur meine Laien-Antwort. Ist natürlich alles nicht repräsentativ.
 
@Zeussi: Wär sicher interessant, ja. Die Youtube-Videos solcher Dinge sind auch tausendfach geklickt. Computerbase setzt manchmal Tests um, die sie von der Community hören/aufgreifen
 
@Zeussi: Ohne SD-Karte ists ein Tick schneller, gemessen aber immer noch gut 3 Sekunden.
 
Die Welt ist zu groß für nur 2 Systeme, eine Frage der Zeit bis sich die renomierten Hersteller von Google lösen wollen und selbst was auf die Beine stellen.
 
@bebe1231: Du meinst den Tizen-Versuch?
 
@wertzuiop123: Nein, denn das betrifft nur Samsung und das ist nun glaub schon der 3. Versuch. Sony will mit Sailfish OS was machen und HTC soll auch an was eigenem herumdoktern.
Wenn die sich allesamt auf ein eigenes System konzentrieren würden, könnte das durchaus was werden.
 
@bebe1231: die haben doch alle mehrfach bewiesen, dass sie in Sachen Software nix können. Ohne Google als externen OS-Lieferanten, wären die alle aus dem Markt verschwunden.
 
@Wuusah: Das hat nichts mit "nix können" zu tun, Android hat sich so schnell verbreitet weil es umsonst war, nicht weil es so gut ist. So konnte jeder schnell und billig Smartphones produzieren.
Allerdings merken die großen Hersteller nun langsam dass sie davon am wenigsten haben, Google macht damit das große Geld und kein anderer.

Das ganze ist gerade mal an Anfang, da wird sich noch viel ändern.
 
@bebe1231: nein, es liegt daran weil es so gut war. Die haben bevor die auf Android umgestiegen sind alle versucht ihr eigenes Ding zu machen. Alles totaler Müll. Ohne Android hätten die extremst abgestunken gegen iOS und selbst jetzt wird alles was sie selbst entwickeln würden auf Android aufbauen. Zu mehr sind sie nicht im Stande. Wenn die was eigenes machen, dann ein abgewandeltes Android ohne Google Play Store und stattdessen ein eigener Store.
So simpel und dämlich denken die. Einfach das gleiche machen und dann schmeißen sich die Leute auf unsere Produkte und wir kassieren im Store ab.
 
@Wuusah: Dann hattest du nie HP Web OS und ein BlackBerry OS10 in der Hand. Die sind bei weitem "handlicher" in der Bedienung und auch performanter. Allerdings waren das halt nur jeweil ein paar Geräte auf dem Markt. Zu wenig für Entwickler. Keine Geräte -> keine Apps - keine Apps -> keine Geräte,....
Wenn sich z.B. Sony, Samsung, HTC,... auf ein System einigen lönnten, würde das ein völlig neues Bild ergeben und wäre auch erfolgreicher als wie wenn jeder sein Süppchen kocht.
 
@bebe1231: aber das ist nunmal die Sache: Das waren mit die besten Konkurrenten, aber die wurden nicht konsequent weiterentwickelt. Und das würde eine Samsung-Sony-HTC-schlagmichtot Allianz auch nicht machen. Die würden nix eigenes auf die Beine gestellt bekommen, schon alleine weil sie nicht das Talent haben, welches bei Google und Apple arbeitet. Da kannst du noch so viele Millionen in ein Projekt stecken, ohne den richtigen Leuten kommt da nix bei raus.
Und dann stellt sich auch die Frage, ob es diese Firmen überhaupt wagen können sowas auf die Beine zu stellen. Denn wenn deren System fehlschlägt, könnte es einem Sony sehr schnell an den Kragen gehen. Sony geht es momentan gar nicht gut. Es ist wahrscheinlicher, dass sie komplett aus dem Markt austreten, als was eigenes auf die Beine zu stellen.
Und Google ist nicht auf Samsung und Co. angewiesen. Wenn Samsung Android den Rücken zukehrt und ihr eigenes Ding macht, dann wird nicht Android verlieren. Dann wird Samsung verlieren. Die Leute wechseln dann einfach auf einen anderen Androiden.
Die mobilen Betriebssysteme sind mittlerweile so weit fortgeschritten, dass man gar nicht mehr mit denen konkurrieren kann, indem man was neues aufbaut. Man ist entweder viele Jahre Entwicklung hinterher oder aber hat ein "Quasi-Android aber nicht wirklich", welches einem nicht das bieten kann, was man haben will.
 
@Wuusah: Da bist du etwas zu kurzsichtig. Die Sammelwut von Google, tägliche Updatewut der Googleapps und die permanenten Sicherheitslöcher sind alles andere als Zukunftsträchtig. Es gibt genügend die sich nach was anderem umsehen, nur gibt es das halt noch nicht.
Android ist nicht der heilige Grahl und wird ewig fortbestehen.
 
@bebe1231: ich glaube du bist da etwas zu voreingenommen. Die meisten kümmert das alles nicht oder eher nicht genug um auf was anderes zu wechseln.
Wenn die absolute Mehrheit der Leute nichtmal ihr Windows updaten wollen, weil das zu lästig ist, werden sie Sicherheitslöcher in Android nicht kümmern.
Es gibt nicht genügend, die sich nach was anderem umsehen. Wenn es sie gäbe, hätten mehr zu Windows Phone zugegriffen. Die Leute sind nicht unzufrieden mit Android.
 
@Wuusah: Ich glaube dagegen du siehst das etwas zu optimistisch. Was denkst du wieso sich einige die Mühe machen und ein Lineage oder sonstiges CustomROM drauf machen? Weil sie Google so lieben?
Nochmals, WindowsPhone, WebOS, BB OS10 sind nicht verschwunden weil das System schlecht war, sie hätten es nur verschenken müßen, so wie Google sein Android!
 
@bebe1231: selbst dann wäre es nix geworden. Der Großteil der Leute ist nicht technikaffin. Sie wollen keine Änderung und wenn doch, dann muss es schon der hammer schlechthin sein, nicht das gleiche in grün.
Diese einige, die sich die Mühe machen, spiegeln keineswegs den Markt wieder. Wenn man in technik-foren unterwegs ist, kriegt man ein verdrehtes Bild der Realität, weil das ein Sammelpunkt einer Minderheit ist.
 
@Wuusah: In dem Punkt hast du recht, die wenigsten haben es mit der Technik. Deshalb wissen auch die wenigsten dass die ein Android haben!
Es muß WhatsApp, Facebook und anderes drauf laufen und gut ist. Die Kontakte gibt man immer wieder neu ein wenn ein neues Telefon gekauft wird und los geht es.
 
@bebe1231: Tja wenn das nur so einfach wäre. Erstmal wirst du nicht die Apps haben, außer sie bauen auf Android auf und nehmen Android Apps. Dann müssen diese aber dennoch vom Entwickler gepflegt werden. Dann fehlen da noch sämtliche Spiele.
Und dann ist da evtl noch diese eine kleine Funktion, an die man sich gewöhnt hat, die (noch) fehlt, weil es ein neues OS ist. Android und iOS haben Jahre Vorsprung. Es ist unmöglich mit einem neuen OS daherzukommen, was vom Funktionsumfang ähnlich ist. Meine Eltern z.B. haben Chromecast entdeckt (nachdem ich ihnen das vor einigen Monaten eingerichtet habe und sie nun durch zufälliges touchen in der Youtube App es ausversehen anmachten xD. Wenn man denen was zeigt wie es funktioniert, ist es sofort wieder vergessen. Von selbst drauf gekommen und nun nutzen sie es ständig. Sieht man mal, wie wichtig learning by doing ist^^) und wenn ich ihnen nun ein neues Tablet in die Hand drücken würde, was diese Funktion nicht bieten würde, zeigen sie mir nen Vogel.
 
@Wuusah: App-Entwickler sind wie Huren, für Geld machen die alles. Wenn dann genügend Geräte verkauft sind kommen alle anderen nach weil die auch dort ihre Apps verkaufen wollen.
Dann solltest du dir wirklich mal die Welt außerhalb von Android ansehen, solange es noch eine gibt.
Jailfish OS und BBOS10 haben zwar keinen Panik ( Home ) - Button und sind rein gestengesteuert, aber glaub mir, als "normaler" User kommst du damit zurecht. Selbst meine Frau mit 2 linken Händen hat das geschafft und die ist knapp 46 Jahre alt!
 
@bebe1231: warum sollte ich was anderes ansehen? Ich bin mit dem zufrieden was ich hab.
 
@Wuusah: Weil das selbst im gesetzten Alter noch nötig ist, woher willst du wissen ob du mit was anderem nicht besser bedient wärst? Da hilft nur ein Blick über den Tellerrand.
 
@bebe1231: aber ich bin gut bedient. Ich hab mir Sailfish mal angeschaut, um zu sehen, was es so besonders macht. In meinen Augen, nix. Die Idee ist ja ganz nett, aber das ist viel zu kompliziert in der Bedienung. Wenn man ein UI nicht intuitiv nutzen kann, hat das UI versagt. Ist evtl eine nette Spielerei für den Techie, aber so wie es jetzt ist, wird es niemals reif für den Massenmarkt sein. Und ohne Massenmarkt gibt es eben auch keinen offiziellen support bei Android Apps, wodurch es zu Problemen kommen kann. Einer der Gründe, wieso ich von Windows Phone weg bin: schlecht laufende Apps.

und Blackberry ist tot. Was will ich damit?
 
@Wuusah: Bei Blackberry ist noch nicht alles gesprochen, genau dafür gibt es, wenn es gut läuft Lizenznehmer!
 
@bebe1231: evtl schaffen sie es im Business Bereich nochmal Fuß zu fassen, aber im Consumer Bereich sind und bleiben sie tot. Da braucht man sich nun wirklich nichts vorzumachen.
Wobei ich selbst im Business Bereich keine Zukunft für Blackberry sehe. Da hätte Microsoft bessere Chancen, wenn sie sich mit W10M voll auf Businesskunden konzentrieren würden.

edit: ich bin es btw nicht der dir minusse gibt. Entweder ist jemand gespannt am Mitlesen, oder du hast einen Stalker :) oder ich...
 
@Wuusah: Ne, der Business Bereich bekommen die auch mit dem Android nicht mehr, der Gaul ist tot.
Wenn die es nicht kapieren sich an Endkunden zu wenden, dann macht auch TCL bald keine Telefone mehr für die.
Mit den Lizenznehmer meine ich andere Firmen die das dann auf ihren Telefone einsetzen, genau da hätte dann z.B. Samsung, Sony, HTC,..ein fertiges System ganz ohne Google.
Bin gespannt was da noch rauskommt.
 
@bebe1231: ich bin mir sicher die antwort ist "nichts". Nichts kommt dabei raus. Die Leute sind mittlerweile an Android/iOS gewöhnt und bekommen da alles was sie haben wollen. Warum sollte man als Enduser was anderes nehmen? Es gibt einfach keinen guten Grund. Ein anderes OS müsste ein Megafeature haben, welches Android/iOS nicht bieten kann. Bei Blackberry OS10 sehe ich kein "das würde ich gerne haben, aber mein Phone bietet mir das nicht" Feature.
Mit Continuum könnte MS so ein Feature haben. Kommt drauf an, wie gut sie es weiterentwickeln.
 
@Wuusah: Das was OS10 hat und Argument für viele wäre: Kein Google und Updates die es gibt. Selbst jetzt noch in 2017.
 
@bebe1231: kein google ist kein Argument für viele
 
@Wuusah: Für viele genug
 
@bebe1231: Oh ja, weil die große Masse ja auch gefühlt 20 verschiedene Systeme haben will. Der Auswahl zuliebe, was? Ich hab lieber nur iOS und Android als das jeder Hinz und Kunz sein eigenes Software-Süppchen kocht. Oh Gott, bei dem Gedanken daran zittere ich schon.
 
@WindowsNutzer8: Wo siehts du da ein Problem wenn es z.B. noch ein 3. System geben würde?
 
@bebe1231: Microsoft hat es ja versucht. Und nun, wir sehen ja alle, wie das ausging. Ich hätte absolut nichts dagegen, wenn Microsoft zumindest mal halbwegs in den Markt kommt (absolut unwahrscheinlich jetzt).

Ich meinte eher die Hersteller wie Samsung, HTC und wie sie alle heißen. Stell dir mal vor, jeder von denen entwickelt sein eigenes, geschlossenes System. In der momentanen Android und iOS Dominanz würde das sowieso miserabel scheitern. Und das ist auch gut so. Wenn jeder sein eigenes System hätte, oh je, das wäre Chaos pur.

Das Minus ist im übrigen nicht von mir.
 
@WindowsNutzer8: Das Minus juckt mich nicht ;-)
Wenn es zu den ganzen anderen OS auch die gleichen Apps geben würde, wo wär das Chaos?
Wenn jetzt jeder wie Samsung mit Tizen wieder versucht sein Süppchen zu kochen wird das nichts, es braucht mehrere Hersteller und eine breite Entwicklerbasis für Apps, mit etwas Geld in der Hand läßt sich das machen.
HTC und Samsung wollen sich nicht ohne Grund von Google lösen, allerdings funktioniert das nicht wenn jeder was eigenes macht. Da hast du recht.
 
@WindowsNutzer8: Im Grunde funktioniert eine dritte Option doch nirgends, außer der Dritte macht was deutlich anderes. Ist wie mit den Konsolen. Microsoft und Sony haben ihre Schlammschlacht und Nintendo macht sein eigenes Süppchen ohne wirklich in den Konkurrenzkampf zu gehen.
Windows, Mac, Linux. Hier hat man eher zwei, die versuchen ihre Nische zu finden, weil Windows so dominant ist.
Eine dritte Option braucht seine Nische oder es wird übergangen. Microsoft könnte mit Continuum seine Nische gefunden haben, aber im richtigen Smartphone Markt sind sie im Grunde raus.
 
@Wuusah: Weiter oben hast noch gesagt viel anderst als Android soll es nicht sein. Was nun?
Dein Gedanke dass Android bis an dein Lebensende dich begleiten wird, den teiel ich bei weitem nicht. Da hab ich schon zu viel kommen und gehen sehen.
 
@bebe1231: hä? ich habe weder Android noch habe ich gesagt dass es nicht anders als Android sein darf. Wenn du mit Android konkurrieren willst, musst du das bieten was Android bietet UND dazu noch ein Hammerfeature, was Android nicht bietet. Ansonsten gibt es keinen Grund für den Nutzer zu wechseln.
Weil du das nicht hinbekommst, kannst du als Dritter nur in dem Markt Fuß fassen, wenn du eine Nische findest.
 
@bebe1231: Haben viele versucht, und sind alle auf die Klappe gefallen. Letztlich sind dann alle bei Android gelandet.
 
@bebe1231: es gibt niemanden mehr dessen image für ein drittes OS reicht. wenn schon microsoft es nicht schafft, die app entwickler mit vertrauen zu versorgen, wer soll das dann sein? apple, google, microsoft. mehr fällt mir nicht ein was funktionieren könnte.
 
@Matico: Amazon...
 
@Comromeoz: good point!
 
@Comromeoz: Pfff die Apps in derem Ihren Store sind etliche Versionen hinter den Play Store Varianten.
 
Pro Woche ein Bericht dass Win 10 Mobile tot ist, ist schon echt lahm und nervt! Benennt doch bitte auch gleich eure Seite in WinTotMobile.de um!
 
@Romed: Naja wenns bei Nutzung (Statcounter, Netmarketshare) und Verkäufen (Gartner, Kantar) nach unten geht, was sollen sie anderes schreiben? Die News kam schon, dass MS wohl neue Geräte plant (welche auch immer)
 
@wertzuiop123: Bei den Verkäufen kann es ja derzeit auch nicht aufwärts gehen, ist ja nicht viel da was man kaufen könnte.
 
@Romed: Stimmt, da müsste man dringend nachlegen
 
Hatten dieser Tage totalen Festnetzausfall hier. Dank Continuum konnten wir fast ohne Einschränkungen und Rumgefummel um alles per Tethering anzubinden einfach weiterarbeiten. Einen WM-Kunden hat MS auf jeden Fall noch ;)
 
@Zumsl: Toll du schreibst etwas positives und irgend so ein Tr....l gibt dir gleichein Minus!
 
@Romed: mentaler Schluckauf. Vlt. auch postmental.
 
@Romed: vlt. weil es diese Funktion auch bei Apple gibt und jemand Zumsl (hi Didi) so verstanden hat, als ob es WM exklusiv wäre. Nur eine Mutmaßung...
 
@Zumsl: Dazu braucht man nun wirklich kein Continuum, denn Tethering können andere Systeme auch.
 
@topsi.kret: Da ich mit dem Telefon aber direkten Zugang zu Server habe, brauche ich nicht erst jede Workstation mit BT oder Wlan auszustatten (immerhin 8 Geräte in meinem Büro) oder irgndwie den Router einzubinden sondern kann einfach das Telefon anstöpseln und alle online-relevanten Vorgänge direkt bedienen. Das macht mit dem Entfall von Funkadaptern und Zeitaufwand fürs Einrichten ganz schnell 150,- verdiente Euros und geht ohne jeden Zeitverlust.
So is das nämlich, wenn man das Zeug nicht nur als Spielzeug hat ;)
 
@Zumsl: Oder man hat einen richtigen Router, der auch ein Handy mittels USB-Tethering als Zugang zum Internet nutzen kann. So einfach kann die Welt sein.
 
@topsi.kret: Es geht doch nur darum, daß etwas einfach und schnell funktioniert. Ob das jetzt Fahrrad, Bahn oder Auto ist - geht alles so oder so. Was ich beschrieben habe, war halt meine - naheliegendste und schnellste - Lösung.

PS: Das mit dem Router schau ich mir mal an, wenn ein bisschen Zeit und Luft ist für den nächsten 'Ernstfall'. Ist natürlich sehr elegant. Man muss dann allerdings alle Cloud-Dienste wie Sicherung etc abschalten, sonst fliegt einem ganz schnell das Datenvolumen um die Ohren. Auch deshalb habe ich der Continuum-Lösung gerne den Vorzug gegeben.
 
@Zumsl: Und bei der Continuum-Lösung wird kein Datenvolumen verbraucht?
 
@topsi.kret: Nur das, was sich das Handy genehmigt. Keine Serversicherung, keine Onedrive-Uploads, keine System- und Programmupdates... Bevor ich alle Einstellungen und Richtlinien befummel komme ich kurzfristig lieber so zurande und muss mich nicht hinterher drum kümmern, alles wieder zurüch zu setzen.

Allein Autodesk und Adobe beliefern einen manchmal schon mit ordentlichen Datenmengen. Das kann auch mal 1-2 Tage warten.
 
@Zumsl: Es hörte sich eher so an, als ob Du diverse Rechner mit deinem Handy verbunden hast. Wie kann es dann sein, dass nur Traffic entsteht, wenn das Handy etwas benötigt? Kann es sein, dass Du irgendwie nicht weißt, wovon Du sprichst?
 
@topsi.kret: Eben nicht. Nur das Handy im Internet. Damit den notwendigen Mail-Verkehr und Online-Recherche (per Continuum eben am großen Bildschirm, mit Tastatur und Maus), der gesamte Rest war solange offline.

Irgendwie beschäftigt das dich ziemlich, was ich so treibe... ;)
 
Ich habe ein Lumia 640 LTE und das bleibt solange, bis das Surface Phone kommt! Win10 auf dem Handy ist einfach genial...
 
@ChristianH4: Ja, ich würde auch wieder auf Windows 10 wechseln wenn diese App-Gapp nicht wäre...Finde das System richtig gut aber leider fehlen mir die Anwendungen, und wenn die Anwendung gibt, dann werden sie nicht richtig gepflegt, Updates kommen später oder kommen später aber auch mistig...

Wunschvorstellung: Ein Surface-High-End-Phone mit Anwendungen, die qualitativ gleich denen von iOS sind und auch zur selben Zeit Erneuerungen und Updates bekommen...*harrrrr
 
@ChristianH4: Du willst also von deinem Low-Budget-Phone auf ein mögliches High-Budget-Phone wechseln? Mach dir da mal nicht so viel Hoffnung. Billig wird die Technik wahrlich nicht, davon ist auszugehen. Der gebotene Mehrwert für eine private Person ist eher mau: Windows-x86-Anwendungen auf dem mobilen Gerät emulieren, Bildschirm plus Tastatur anschließen und das Gerät per Continuum laufen lassen. Welche Anwendung hast du denn bisher von deinem Desktop auf deinem mobilen Gerät vermisst? Und Anwendungen auf so einem ARM zum Laufen bringen ist das eine, es gibt aber rechenintensive Anwendungen, die brauchen Leistung. Ob also die erste Generation Surface Phone fit genug ist mag ich bezweifeln, die Zukunft ist da offener.
Was im Businessbereich Sinn macht, macht für den Privaten vielleicht weniger Sinn. Wird das Gerät mobil genutzt, bleibt dir die karge App-Welt vom Windows-Store. Da macht es mehr Sinn auf deinem 640er zu bleiben oder vielleicht noch ein 950 mit Continuum irgendwo zu holen. Denn diese Store-Welt wird sich durch das Surface Phone sicherlich nicht ändern, weil sie auf der eher mauen UWP-Welle reiten. Dann sollen ja noch die Bots kommen, aber das ist ja nochmals ein anderes Thema...
Warum sich private Menschen Hoffnung auf das Surface Phone machen, erschließt sich mir nicht. MS hat doch gesagt, deren mobile Zukunft liegt im Businesssektor. Ein Beispiel: Das Surface Studio zielt ja auch auf eine bestimmte Käuferschicht - gut betuchte Designer. Eine private Person kann sich die teuren Dinger ebenso holen, nur macht es für die Steuererklärung, bisschen Office und Surfen im Netz weniger Sinn, wenn man an andere Optionen denkt und auch die Kosten. Ebenso gilt es für das Surface Phone, es wird ja kein klassisches Phone (was auch immer das bedeuten mag), aber Surface Produkte waren noch nie günstig.
Wenn das Surface Phone als mobiler Mini-PC kommt, droht man sogar die eigenen Surface Tablets und Surface Books zu kannibalisieren. Selbst wenn es irgendwann ein Erfolg sein sollte, könnte es mit dem Opfer der eigenen Produkte in anderen Bereichen einhergehen.
Aber was rede ich? Erstmal muss MS liefern.
 
@Lose10:
Der Kostenfaktor ist mir bewusst - Ohne Frage! Wenn ich bedenke, dass ich das Lumia für 25€ (neu) bekommen habe und das Surface Phone ca. 250 aufwärts kosten wird (je nach Ausstattung).

Ich bin halt von einem Android auf das Lumia gekommen, weil ersters fast gegen die Wand geflogen ist. Bis auf ein Problem mit der alten Speicherkarte (die jetzt langsam am Ende ist) funktioniert das Lumia einwandfrei.

Da meine Apps sich beim Lumia auf die grundlegenden Funktionen (Whatsapp, DB Navigator, Facebook und Web) beschränken, vermisse ich da nichts. Dafür habe ich aber einen Laptop immer am Start.

Was ich mir von dem Surface Phone erhoffe? Es für den Beruf zu nutzen:
- anstelle mein T60 (was in den nächsten 2 Jahren noch verwendet wird) nur noch das Surface Phone mitzunehmen.
- es mit Bildschirm und Tastatur zum arbeiten nutzen kann (Office und Audioschnitt benötigen nicht viel Leistung)
- Präsentationen entsprechend darüber zu fahren (Laptop quasi ersetzen)

Die Store-Welt juckt mich ehrlichgesagt nicht sonderlich :D Das was ich brauche gibt es bei MS und das Teil soll dann zum arbeiten und nicht zum Pokemon Go spielen sein :)

Ich kann zwar noch auf ein T61(p) und T500 zurückgreifen, aber wenn es kompakter geht - warum nicht?

Ich will halt keine 700€ aufwärts für ein "angefressenes Firmenlogo" und optisch "cooles" Smartphone ausgeben - Ich will was zum arbeiten! Deswegen nutze ich auch Thinkpads.... Nur das ist eine andere Baustelle :D

Aber ja... erstmal muss MS liefern... :)
 
Den einzigen Fehler den MS bei den Apps gemacht, dafür zu sorgen das genug Spiele gibt's. Wenn man sich die Massen so ansieht, sind die meisten nur am spielen. Ich habe auch immer wieder gehört das dieses und jenes Spiel nicht für WM10 gibt. Als dann ein paar große spiele kamen war es zu spät.
 
@Alphawin: Stimmt, immer mal wieder interessante Spiele müssen her. (Clash Royale ist schon lange sehr beliebt, Ballz z.B. ist recht neu aber gleich in den Tops) Vieles bleibt aber gleich siehe die Top Free Apps https://play.google.com/store/apps/collection/topselling_free

Aber sie müssen auch stabil sein. WhatsApp z.B. haben die Entwickler nie wirklich performant hinbekommen
 
Japan +1%
WhoopWhoop!!! :D
 
dafür werde ich bestimmt abgestraft, ich glaube aber, dass windows 10 mobile auch versagt hat weil die touch oberfläche von windows 10 versagt hat. das hängt aus meiner sicht miteinander zusammen. beide welten haben keine apps und eine grausige usability. windows 10 desktop ist toll. aber ich kenne weder auf der arbeit noch privat irgendjemanden der windows 10 im tablet modus nutzt und damit glücklich ist. das ist furchtbar kompliziert. und apps gibt es auch nicht.
 
@Matico: Hast WP/Win10M sicher auch nie eine Chance gegeben, Oberfläche/Bedienung ist für Touch das beste was es gibt, Windows Tablets bzw. 2in1 sind im Gegensatz zur Konkurrenz im Aufwärtstrend, auf der arbeit (Büro..) wird das eher wenig genutzt, da habt ihr wohl auch überwiegend Desktop PC/Notebooks ohne Touch im Einsatz daher findet der Touchmodus da logischerweise keinen Einsatz.
 
@PakebuschR: das stimmt so nicht. ich habe beides intensiv genutzt und auch in meinem beruflichen umfeld haben die user die wahl. aber das sind eben USER. keine IT guys. und ich habe niemanden, wirklich niemanden der die touch oberfläche von windows dem ipad vorzieht. du hast natürlich recht, der 2 in 1 gedanke ist stark. aber leider nur theoretisch.
 
@Matico: Sieht bei mir genau anders herum aus, der "der 2 in 1 gedanke" macht sich in der Praxis sehr gut.
 
@PakebuschR: ich will da nichts schlecht machen. ich mag microsoft produkte. aber dieses eine segment, windows in der touch version sagt mir nicht zu. und anscheinend sehr vielen anderen auch nicht. ich kann verstehen, dass IT guys das anders sehen. mir persönlich ist das fast egal, ich komme damit zurecht. mein job beinhaltet jedoch auch mich in den anwender hineinzuversetzen. und das kann ich recht gut glaube ich. und aus sicht des anwenders ist windows touch eine katastrophe wenn er es mit android oder ios vergleicht. klar, bei WINfuture sehen die ganzen IT affinen menschen das anders und klicken minus. ich bleibe aber bei meiner frage: wer kennt privat nicht IT menschen die mit windows touch unterwegs sind?
 
@Matico: Dazu muss man nicht "IT affin" sein, das muss man eher bei iOS/Android, mit WP/Win10M kommen gerade Einsteiger deutlich besser zurecht, Umsteiger müssen sich natürlich erst ein-/umgewöhnen.
 
@PakebuschR: meine aussage bestätigt sich durch die anzahl der so eingesetzten endgeräte. ich kenne schon den spruch mit den fliegen und der sch..., erfolg ist sicher nicht immer ein beweis für qualität. aber ich bleibe dabei. usability gibt es bei windows touch kaum. so sehen es anscheinend auch die anwender. aber sicher hat auch windows touch fans. und sicher auch einige tolle features.
 
@Matico: Demnach kommt iOS auch nicht annähernd an Andriod ran. Bestätigt also garnichts. Die steigenden Anteile was mobile Geräte neben Smartphones betrifft spricht wiederum für Windows.
 
@PakebuschR: mobile geräte mit windows? surface & co. meinst du? die sind absolut genial. ich würde gerne mal eine statistik sehen wie intensiv die im touch modus verwendet werden.
 
@Matico: Unterwegs in Bus/Bahn sicher gerne mal, ansonsten nutzt man sie wohl eher als Notebook aber auch reine Tablets gehen ja recht gut weg.
 
@PakebuschR: Die Usability von Windows Tablets ist nicht so gut, wenn man ein unwissender User ist. Schon alleine weil man ungewollt desktop programme öffnen kann und die nicht touch optimiert sind. Es ist und bleibt ein PC und die Touch-Oberfläche ist begrenzt. Da wo bei iOS/Android die Grenzen auftreten und man in seiner "Touch-Blase" bleibt, springt man bei Windows raus und schon ist die Bedienung beschissen. Für technikaffine Menschen ist es genial, wenn man nicht eingeschränkt ist und eben die volle PC Möglichkeiten hat. Für den normalen User ist es das schlimmste überhaupt, wenn das so kompliziert ist.
 
@Wuusah: Bei Win10M bleibt man auch in der "Touch-Blase", öffnet man auf Win10 eine Desktop App ist das gewollt, irgendwie muss diese ja auch auf das Gerät gelangt sein, das ist gerade bei 2in1 der riesen Vorteil.
 
@PakebuschR: "öffnet man auf Win10 eine Desktop App ist das gewollt"
Eben nicht. Du solltest mal nicht von dir ausgehen, sondern jemanden, der nicht mit solchen Geräten umgehen kann.
ich habe die ganze Sache mit meinen Eltern durchgemacht, die langsam in der modernen Welt ankommen. Ein Surface war für sie der Horror in der Bedienung. Jetzt haben sie ein Android Tablet und das ist DEUTLICH angenehmer und logischer in der Bedienung für sie. Aber am meisten gefällt meiner Mutter ihr iPhone, welches sie von meinem Bruder hat. Ein altes 4S. Super langsam, was sie gar nicht so sehr stört. Der Aufbau der Apps und des Homescreens ist einfach so logisch und simpel, dass sie damit am besten zurechtkommt und sie ist ganz sicher kein Apple Fanboy ;)
 
@Wuusah:
Wenn man das nicht möchte reicht statt eines Surface auch jeder andere 0815 Tablet aber auch beim Surface kann man sich ja auf den Store/UWA beschränken, bei Android/iOS muss man es notgedrungen.

"Der Aufbau der Apps und des Homescreens ist einfach so logisch und simpel, dass sie damit am besten zurechtkommt" - höre ich immer von Windows Phone.
 
@PakebuschR: ehrlich gesagt fand ich die Idee mit den Kacheln ganz gut, aber die Umsetzung nicht so stark. Es war erschlagend voll und die App Symbole häufig schwer auseinanderzuhalten. iOS verschwendet zwar viel Platz auf dem Homescreen, aber genau das ist es, was es so übersichtlich und einfach macht.
 
Da hat man ja alles gegeben um WP / W10m gegen die Wand zu fahren ... Respekt!
 
Eigentlich kann man MS nur drei Sachen ernsthaft ankreiden:
1. Der mehrfache Umbruch der Upgrades(WP7->WP8 + WP8->W10m) wodurch deren Updateversprechen nicht ernsthaft gehalten worden (mal abgesehen von der Lumia x30 Geräten)
2. Eine viel zu magere Geräteauswahl insgesamt, besonders im mittleren Leistungssegment (es kamen ja von anfangan ca 20-30 Droiden auf 1 WP im Laden-Regal)
3. Zu wenig Werbung

Unter Ballmer schien WP noch im echten Aufwind zu sein, doch ab dem Inder gings schneller bergab als man schauen konnte

In den Meldungen, die man so liest und hört ist WinPhone entweder nicht existent oder wird totgesagt. So kann man potentielle Kunden und Entwickler natürlich am besten vergraulen.
Hätten sich mehr Entwickler mal die Mühe gemacht auch WP zu beliefern, wären die Chancen für eine Dritte Macht im mobilen Sektor gut gewesen.
Aber nö, WinPhone wurde ja praktisch von Geburt an immer nur zerpflückt und totgelabert(und MS hat selbst zu wenig gegen diesen Umstand unternommen), weshalb es von anfangan keine echte Attraktivität für Neukunden/Neuentwickler aufbauen konnte.

Es kommen jetzt jedenfalls die ganzen Hater aus ihren Löchern gekrabbelt mit ihrem "hab doch immer gesagt, dass WP tot ist"... ja dieses "immer" bezieht sich in meinem Fall übrigens auf über 6 Jahre... Wenns nach diesen Leuten gegangen wäre, wäre WP schon seit 4 Jahren tot.

Wie siehts jetzt aus?
Ich hab hier ein 2,5 Jahre altes Lumia 830, welches gestern wieder ein Update erhalten hat. Das Gerät geht langsam aber sicher in die Grätsche(v.a. Display) und welche Auswahl an neuen Geräten habe ich? Eigentlich keine^^
Es gibt ja keine Mittelklasse... nur son riesen L950(mit dem die Leute in überweigender Mehrheit nicht zufrieden sind) oder das Tellergroße HP Elite x3 zum Killerpreis.
Also was tun? (genau diese Frage werden sich bestimmt viele der eigl zufriedenen WP-Nutzer stellen)
Man wird ja mittlerweile praktisch dazu gezwungen den Unterbau zu wechseln, da es keine Geräte gibt und was macht MS? rump!mmeln!

Ich bin jedenfalls am Punkt angelangt auf das gehasste Android zu wechseln falls mein Handy die Hufe hochreißt bevor es einen Nachfolger gibt, der seinen Taler auch wert ist. Und das liegt weniger daran, dass ich mit WP unzufrieden bin als viel mehr daran, dass mir die nicht vorhandene Strategie langsam tierisch auf die Ketten geht.
 
@bLu3t0oth: Hätte man alleine das Geld aus den Android Patenten genommen und dies (Jahr für Jahr) den Entwicklern um die Ohren geschmissen...bring deine App auf WP hier 1 Mio. usw. nicht dieses pups-App-Entwicklerprogramm was die hatten. Dann mehr Werbung und auf die Kunden hören...die wollen SD Karten (WP7 : Nö...wollt ihr nicht) die wollen Copy-Past (WP7: Nö...ok...nach update jetzt doch) die Kunden wollen eine andere Optik (WP: Nö unserer Kachel Launcher ist das beste EVAAAR) usw. usf.
 
@movieking: Ja, das hätte auch geholfen.
 
@bLu3t0oth: Was ich aber faszinierend fand...klar Fanboys gibts überall. Aber wie du, 0711 und noch paar andere (TurkisFlavor PackbushER) jeden Bullshit von MS verteidigt haben bis zum letzten war echt faszinierend. Selbst IOS Fans geben zu das dies und das bei Android besser ist oder das dies und jenes scheiße ist (Kopfhörerklinke bei IP7) und bei Android genauso (Updates...ios hat dies und jenes besser). Aber WP hat wirklich die Hartnäckigsten Fanboys (gehabt).
 
@movieking: pauschalisiere mal nicht zu stark ;)
Im Großen und Ganzen bin ich mit WP noch immer zufrieden und das einzige Argument pro Android wäre für mich die Appauswahl, dem Rest kann ich nichts abgewinnen und mir kräuseln sich schon jetzt die Nackenhaare wenn ich an das Updatedebakel und die nichtvorhandene Sicherheit denke.
Auch auf die ganzen Googledienste habe ich null Bock.
 
@movieking: Jedes Produkt hat seine Vor- und Nachteile. Wo bestreite ich denn das Android/iOS nicht auch Vorteile haben?
 
@bLu3t0oth: Wir leben in einer Welt wo selbst di eKlospülung eine App braucht. Wenn man sich die Mehrheit der Apps anschaut, dann sind das billige Container die eine Website bloß für die Displaygröße optimieren. Wurde zu einem Zweit Telefon gezwungen, was auf Android läuft und ich hasse dieses Teil! Apps mal außen vor, die Bedienung und Menüübersicht ist der absolute GAU.
 
@robs80: Finde ich genauso ;)
 
@movieking: "die Kunden wollen eine andere Optik" - niemand will ein weiteres Android/iOS, die Bestandskunden lieben die Kacheln überwiegend aber ja WP7 war sch... (meine Meinung, mache trauern auch heute noch nach)
 
@movieking: Ich muss gestehen, dass ich wirklich fassungslos war damals, als das "neue" Windows Mobile kein copy und paste beherrschte. Als ich dies das erste mal hörte, dachte ich, man will mich verarschen. Alleine sowas, copy und paste, ein integraler Bestandteil... ich dachte ich steh im Wald und mein damaliges Interesse schwand so schnell am neuen Windows Mobile, hab mich nie mehr wirklich damit auseinander gesetzt.

Ich bin allerdings auch kein Fan vom Weg, den Windows auf dem PC seit Version 8 geht. Habe privat Windows schon seit 2 Jahren von Bord geschmissen und nur noch selten fürs spielen an. Das selbe Konzept in klein herrscht ja auch bei Windows Phone 10, oder Windows 10 Mobile, wie immer sie es auch jetzt nennen.

Die UI, zusammen mit dem damaligen, ersten Schock über copy und paste haben mich schon abgeschreckt bevor das ganze Mobile Debakel bei MS überhaupt losging.

Und dann das Update Debakel bei MS. Viele Kunden bekamen einfach den Stinkefinger fürs kaufen der ersten Generation des neuen Windows Mobile.

Es gibt so viele Gründe, warum Microsoft schlicht versagt hat, wenns ums mobile geht. Sie kamen auch einfach viel, viel zu spät in den Smartphone Markt. Und jetzt? Jetzt hat jeder ein Google oder Apple Konto mitsamt den damit verbunden Investitionen des Nutzers. Da werden viele nicht einfach wechseln und damit alles verlieren.

Und natürlich die absolut tote Hose die im App Store von Microsoft herrscht. Welcher ist eigentlich mehr "tot", der Desktop Store oder der mobile? :D
 
das wird so lange eine zwei os welt sein bis apple mal ein iphone versemmelt oder ne riesen rückruf aktion hat. das wird dann evtl genau das iphone in normal grße treffen und dann wars das vor erst. es gibt ja keine alternativen geräte mit ios ;)
 
@Tea-Shirt: Dann hätten wir eine 1 OS Welt (Smartphones betreffend), hoffe das es nicht soweit kommt aber was reine Smartphones betrifft hat da heute keiner mehr eine Chance, das hat auch MS erkannt daher versucht man es in Richtung Continuum/Win10ARM d.h. "Smartphone" als PC Ersatz.
 
Seufz. Wann, oh wann wird Microsoft dieses ewige Leiden, das Tränen vergießen, den Schmerz, endlich beenden? Wie lange noch? Nokia wurde vergewaltigt und (fast) kein Mensch auf dieser Erde interessiert sich für dieses System. Bitte, beendet es. Bitte.
 
@WindowsNutzer8: Was Smartphones betrifft macht man sich doch im Grunde "keine" zusatzliche Arbeit, Win10 ist ein allround System, Win10M geht aber wohl irgendwann gänzlich in Win10 ARM auf nur ist die Hardwareseite noch nicht ganz so weit (S835 ist ein erster Schritt).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Microsoft Lumia 950

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles