Apple streicht 80 % aller Gewinne des Smartphone-Markts ein

Das vergangene Jahr soll für den iPhone-Hersteller Apple wieder überaus lukrativ gewesen sein, vor allem im Vergleich zu Konkurrenz. Laut einem noch nicht veröffentlichten Bericht streicht Apple derzeit fast 80 Prozent der Gewinne des gesamten ... mehr... Iphone, Apple iPhone, iPhone 6, Apple iPhone 6 Bildquelle: Apple Iphone, Apple iPhone, iPhone 6, Apple iPhone 6 Iphone, Apple iPhone, iPhone 6, Apple iPhone 6 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Apple hat schon eine Sonderstellung im Markt.
Bin mal gespannt, ob sie diese in Zukunft aufrechterhalten können. Angesichts der immer stärker werdenen Konkurrenz aus China, du zum halben Preis ähnlich gute Geräte anbieten, könnte es mal schwierig werden.
 
@FuzzyLogic: Es geht aber nicht nur immer um die Hardware, sondern auch um die Software. ;-)
 
@Akkon31/41: für viele mag das stimmen, für viele aber auch nicht. Ich wette wenn es iOS jetzt bald auch auf einem Sony geben würde, gingen ihre Verkäufe trotzdem nicht durch die Decke.
 
@FuzzyLogic: Sony würde es auch nicht zum chinesischen Kampfpreis geben!
 
@FuzzyLogic: Die relativ guten und sehr günstigen Geräte aus China gibt's aber schon seit einigen Jahren, bisher hat das nicht wirklich an den Gewinnen von Apple genagt. Die Sonderstellung kommt definitiv nicht durch Preisunterschiede zustande.
 
@FuzzyLogic: Wenn es rein um die Preis/Leistung gehen würde, dann gab es das auch schon vor der China-Schwemme. Aber da viele markengeil sind und dank Ratenzahlung Preise >700 Euro egal sind, wirds auch noch so weitergehen.
 
@andi1983: Zum Glück gibt es markengeile Konsumenten nur unter den Apple-Fanboys. Der Rest greift ja glücklicherweise pragmatisch zu Ulefone, ZTE und Co.
 
@andi1983: die sind nicht markengeil sondern wollen einfach Geräte die funktionieren und leicht zu bedienen sind.dabei sehen die Apple Produkte auch noch verdammt gut aus (meine meinung).Und komm die Leistung ist doch der Hammer.die Software ist so gut auf die Hardware abgestimmt das man nicht wie bei Android ware "PS boliden" braucht um solche Benchmark Resultate zu erzielen
 
@x81Reaper: Wow. Ist ja auch so schwer, wenn man nur ein Produkt anbietet und darauf das Betriebssystem zuschneidet. Windows und Android müssen auf den verschiedensten Systemen laufen.

Komisch, dass der Betriebssystemzwang bei Apple als super empfunden wird, weil das System dann zugeschnitten ist. Bei PCs und Co. ist Windows aber böse, wenn es die Mehrheit nutzt.
 
@andi1983: darum geht es ja ein Produkt auf das man sich voll und ganz konzentrieren kann und das dann perfektioniert.aber in Sachen pc's gebe ich dir voll und ganz recht.
 
@andi1983: Wieso? Es sind einfach unterschiedliche Produktstrategien - Apple hat ja auch macOS unter anderem aus Gründen der Kompatibilität usw. noch nie für andere Systeme freigegeben. Außerdem ist es kein Zwang - du kaufst ein iPhone und da ist iOS drauf - und wenn du ein anderes OS willst kaufst du halt kein iPhone. Du kaufst ja auch kein Samsung und bist dann sauer weil du da kein Windows Phone drauf installieren kannst. Oder ein Lumia 950 und beschwerst dich das da kein Symbian oder was weiß ich drauf läuft :D
Bei Computern ist es einfach so, dass viele gar nicht was anderes wollen, sie wollen nur das Windows so ist wie sie das gerne hätten (in welcher Hinsicht auch immer) und denken sie seien jeweils der Nabel der Welt und die Elite der Benutzer und hätten am meisten Ahnung. Und das Microsoft so ewig pöööhse ist weil sie ja eine ach so schlimme Monopol Stellung haben ist eh meiner Meinung nach Quatsch. Aber naja, irgendwen muss man ja stets bashen :)
 
@andi1983: Verstehe das Argument nicht. Was hindert Hersteller von Androiden eigentlich, den quelloffenen Code auf die von ihnen produzierten Geräte anzupassen bzw dafür zu optimieren ? Dann wäre es genaus "zugeschnitten".
 
@FuzzyLogic: ich glaub das die china geräte nur den androidmarkt verändern. Apple wird davon wahrscheinlich nichts merken.
 
Es ist doch ein offenes Geheimnis dass Android nur deswegen so verbreitet ist weil man jegliche Software auch ziemlich simpel kostenlos erhalten kann.
 
@P-A-O: +1 genau das ist es. Billig ist eben billig im wahrsten und übertragenen Sinne.
 
@P-A-O: Als wäre das bei Iphones nicht genauso... Als würde man sich nur deswegen für Android entscheiden.
 
@andi1983: ist es eben nicht. Bei einem iPhone kannst nicht kurz mal die Datei übertragen, mit einem Dateiexplorer installieren und nutzen. Du brauchst einen Jailbreak, du brauchst eine Firmware die gejailbreaked werden kann und und und. Und da so ziemlich alle neueren iPhones eine Version drauf haben die nicht gejailbreaked werden kann ist das Thema erledigt.
 
@P-A-O: "Bei einem iPhone kannst nicht kurz mal die Datei übertragen, mit einem Dateiexplorer installieren und nutzen. "

Wow, dieses fortschrittliche Telefon, was nicht mal das übertragen einfachster Daten ermöglicht muss ich mir unbedingt kaufen, schließlich möchte ich als mündiger Käufer ja auch entmündigt werden. Schon heftig, wie man als Apple-User solche Einschränkungen noch als Vorteil verkaufen kann. Erinnert schon sehr stark an religiöse Züge.
 
@BartHD: ich mach so was ganz bequem über die Cloud, und die Apps die ich brauche gibt's alle im App store. Da muss ich mein Handy mit nichts verbinden
 
@P-A-O: Moment mal. Spieltest du jetzt in deinem Kommentar oben nicht auf illegale Software ab, welche bei Android angeblich eher zu besorgen ist?
Weil das ist ja einfach falsch, dass es das nur bei Android gibt und sich die Apple Nutzer als die großen Zahler hinstellen. War ja auch das Argument beim Mario Spiel.

Oder war dein Kommentar einfach auf die Verbindung mit einem Rechner und die Übertragung von Dateien ausgelegt?
 
@andi1983: stell dich nicht blöder als du bist. Was denkst du wieso Apple mit seinen vergleichsweise mickrigen Marktanteil mehr Geld macht als alle anderen zusammen? Es liegt nicht nur an der höheren Marge im Verkauf, zumal ich beim überfliegen des Beitrags das Gefühl hatte dass es nicht allein auf die Geräte ankommt sondern um das ganze Ökosystem. Und wenn man man nach einer App und kostenlos googlet hat man mit einem Droiden keine fünf Klicks später die eigentlich kostenpflichtige App kostenlos auf dem Handy. Und genau das ist bei einem iPhone eben nicht so leicht möglich. Da braucht es weder einen Computer noch sonst was. So ziemlich jeder der von Anfang an bei dem ganzen Kram dabei war, sei es Smartphones, Computer oder sonst irgendwelchen digitalen Kram braucht nicht so scheinheilig tun. Ich probiere Software immer aus bevor ich Geld dafür zahle.
 
Schon heftig, die Preise steigen bei denen jedes Jahr und die Leute kaufen es auch noch.
Und wer behauptet der Preis ist gerechtfertigt hat jeglichen Bezug zur Realität verloren. Auch wenn die Produkte besser als bei der Konkurrenz sein sollten, sind die auf keinen Fall soviel mehr Wert. Die Hardware kanns nicht sein, andere bieten ähnlichen/größeren Umfang deutlich günstiger an. Auch Software kanns nicht sein, denn iPod/iPads gibt es auch deutlich günstiger. Hier kommt einfach ein Aufschlag, weil die wissen, dass es genug doofe gibt und die Leute es bezahlen werden.

Ich bin gespannt, wann Apple den Bogen überspannt und die Leute aufwachen.
 
@Arhey: Ein Produkt ist wert, was der Hersteller für verlangt und der Kunde bereit ist zu zahlen. Ob das nun knapp über Selbstkosten ist oder mit gewaltiger Gewinnmarge, sagt nix darüber aus, was ein Produkt "wert" ist.

edit: da gibts auch nix aufzuwachen. Apple Geräte sind es den Leuten wert, also werden sie gekauft. Wenn du nicht den Wert darin siehst, ist das schön und gut für dich, aber das heißt nicht, dass andere, die einen Wert sehen "aufwachen müssen".
 
@Wuusah: Ich hab mir gerade in der Firma ein kleines iPhone SE rausgelassen und wenn ich den Preis nach meinen Erfahrungen mit diversen Androids festlegen müßte, würde ich das Ding auf ca. 120€ einschätzen. Blöderweise kosten sie aber real um die 350€, was also das dreifache wäre.

Daß wir sowas in der Firma für Umme verteilen und dann auch ca. 70% auf Apple gehen, wenn die einzige Alternative dazu nur ein Samsung S7 ist, kann ich durchaus nachvollziehen, aber daß es Leute gibt die deren Mondpreise auch noch aus der eigenen Tasche bezahlen, läßt mich schon an deren Verstand zweifeln.
Gut, jeder kann mit seinem Geld machen was er möchte und gerne auch das Vielfache des eigentlichen Wertes für ein Gerät bezahlen, aber von denen möchte ich dann wirklich nicht hören daß sie zu wenig Geld verdienen, wenn sie das Geld was sie haben mit beiden Händen zum Fenster rauswerfen.
 
@Johnny Cache: wodran machst Du den Preis (120 €) fest? Hardware? Software? Support? Gebotenes Angebot im AppStore? Sicherheit?
 
@Rumpelzahn: Performance, Verarbeitung und natürlich auch am Zustand der Software. Vergleichbare Chinaphones würden dann eben in ungefähr diesem Preissegment befinden.

Und wer bitte gibt hier ein Minus für diese völlig berechtigte Nachfrage?
 
@Johnny Cache: hm ok, also sind Performance, Verarbeitung und Software eher minderwertig? Das gemessen an deiner Aussage der ChinaPhones welche in dem Segment meist mit altem Android, mangelnder CPU/RAM/Display-Kombi daher kommen.
 
@Johnny Cache: um das etwas ins Detail zu vertiefen:
z.B. https://www.chinahandys.net/ulefone-metal/
Gemessen am Benchmark Antutu
ulefone: 37545 vs iPhone SE: 131.458
Geekbench: Single: 612 Multi: 2559 vs iPhone SE: Single 2538 Multi 4421.

Verstehe daher nicht wie die Performance bei dir auf dem Niveau eines China-Phones in der 120 Euro Preisklasse liegen kann.
 
@Rumpelzahn: Performance hängt auch entscheidend von der Bedienung ab, welche unter iOS IMHO sehr ineffizient und umständlich gelöst ist. Das ist ungefähr die selbe Diskussion wie beim angeblich ach so langsamen Firefox, der mit entsprechenden Addons der mit Abstand schnellste ist, da die Bedienung effizienter ist. Benchmarks sind oft nur die halbe Wahrheit.

Fehlende Features wie Dual-SIM, Micro-SD oder ungeschickte Positionierung von Tasten oder Fingerprintreader kratzen natürlich auch massiv am gefühlten Wert des Gerätes.
 
@Johnny Cache: hm, dann hat das eher weniger mit Performance im Messbaren, sondern eher mit einer persönlichen Meinung zu iOS/iPhone zu tun - teils auch berechtigt. Denn technisch kann man dem iPhone SE keine schlechte Leistung nachweisen. Danke für die sachliche Erklärung - sieht man hier eher selten ;)
 
@Arhey: Öhm, wo gibt's iPads günstiger? Bin auf Angebote gespannt. Kenne nur bis maximal 6%.
 
@wingrill9: Ich meine im Vergleich zu einem iPhone 7 gibt es ein iPad mit gleichem OS ab 400€ (aktuellstes Modell September 2016).
Da kann das System nicht plötzlich 2x teurer sein. Auch Hardware wird nicht den Preis verdoppeln.
 
@Arhey: nur hast Du bei einem Smartphone andere Funktionieren mit enthalten, z.B. Telefonieren und das Supporten diverser Telefonnetze was wiederum das Nutzen von Patenten/Lizenzen notwendig ist und mehr Geld kostet. Zusätzlich musst Du die Hardware schrumpfen also auf Kühlung und Funktionalität achten usw. Kleiner zur gleichen Leistung kostet dann mehr Geld.
 
@Rumpelzahn: Das ist jetzt nicht dein Ernst oder? Telefonie ist nur eine App, das würde auch bei iPads mit UMTS funktionieren. Selbst wenn man die Lizenzkosten für Chips und was weiß ich berücksichtigt, wird es sicher nicht 10$ überschreiten, immerhin gibt es Handies, welche 30$ kosten inklusive Hardware und allem drum und dran. Apple wird bei den Absatzmengen auch fette Rabatte bekommen.

Das zeigt wieder mal wie verblendet Leute sind...
 
@Arhey: Du vergleichst ein "Handy" was 30 $ kostet mit einem Smartphone? Das ist nicht dein Ernst oder?
 
@Rumpelzahn: Du hast Lizenzgebühren aufgeführt. Bei diesen macht es keinen Unterschied ob es ein iPhone ist, oder ein Billighandy, die Lizenzen werden überall gleich sein.
 
@Arhey:

Nicht zu vergessen das Apple ja eine vorbildliche, asoziale, Firma ist mir ihrem überragenden 0,005% Steuernbeitrag.
Von daher verdient jeder der dort noch irgendwas kauft meine höchste Verachtung!
 
Apple hat 18% Marktanteil im Smartphonemarkt aber 80% der Gewinne, die mit Smartphones generiert werden? Das ist ja fast perfekt die gute alte 80:20-Regel... ^^
 
@Mitsch79: 18% als alleiniger Hersteller von iOS-Geräten ist im Vergleich nicht wenig. Wenn man bedenkt, dass Apple mehr Smartphones 2016 verkauft hat als Samsung. Android ist nur weiter verbreitet, weil es auf der Brotscheibe läuft.
 
@wingrill9: Nicht ganz, Samsung und Apple haben Q4/2016 beide 18% Marktanteil. Es geht ja nicht darum, welches OS auf dem Gerät läuft, sondern um die Produktkategorie Smartphone und den entsprechenden Markt. Ob iOS oder Android ist an sich egal, die beiden Betriebssysteme nehmen sich nichts.

Der hohe Umsatz und letztlich auch Gewinn ist lediglich ein Resultat, dessen das Apple praktisch ausschließliche Gerät im Hochpreissegment verkauft. Sprich jedes verkaufte iPhone beschert Apple eine ordentliche Marge.

Samsung dagegen ist viel breiter aufgestellt und bedient alle Preissegmente. Die Marge ist bei den hochpreisigen Geräten ähnlich wie die von Apple, nimmt aber in den niederen Preisklassen ab. Durch den Mix kann Samsung letztlich sogar mehr Stückzahlen vertreiben, letztlich aber weniger Umsatz haben. Aber, im Gegensatz zu Apple kann Samsung so etwas wie das Note7-Debakel verkraften. Apple könnte das nicht, würde es beim iPhone passieren. Das ist aber eine logische Konsequenz aus der 1-Produktstrategie Appels. Wer nur auf einem Bein steht, fällt bei Wind eher um, als der der auf mehreren Beinen stehen kann :) Und da sist wiederum der Grund warum Apple die iPhones so teuer verkaufen MUSS und die billig iPhones eigentlich die dümmste Idee ever waren. Denn wenn, man dann schon mal strauchelt, ist es besser man hat in den Windstillen Zeiten ein weiches Kissen gestrickt, auf das man fallen kann ;)
 
keine Kunst . Als alleiniger Hersteller von IOS. Wie sollte Samsung Huawei oä. so große Gewinne generieren wenn sie sich den Kuchen mit hundert Herstellern teilen muss wo Android drauf läuft?
Würde Apple einer von 100 Herstellern von IOS Geräten sein, würden sie schnell am Hungertuch nagen.
Weil in diesem Haifischbecken Preis und jährliche Innovationen zählen um nicht unter zu gehen. Da kann mann sich nicht so ausruhen wie Apple in seinem eigenen Markt.
 
@Nania: Gut, andere Hersteller könnten auch ihre eigenen Betriebssysteme verwenden, aber irgendwie hat scheinen sich diese aus unerfindlichen Gründen nicht bewährt zu haben.
 
@Nania: Es wäre eigentlich ein Leichtes, ein Android bereitzustellen, was iOS in nichts nachsteht! CalDAV/CardDAV-Clients drauf und den ganzen Werbemüll runter! Aber nein, auf meinem Samsung ist die Liste deaktivierter Apps größer als die derer, die ich benutze. Mehrere Hersteller, mehrere Interessen, da gibt es die Android-eigene Tastatur, dann die von Samsung. Gehört so etwas auf ein vorinstalliertes Betriebssystem? Das kennt man von Windows: man kauft ein jungfräuliches Gerät und hat Ärger mit einem zeitlich begrenzten Norton-Produkt ("eine Deinstallation unserer Produkte ist nicht vorgesehen" - Originaltext Norton). Neben dem Google-Konto muss ich mir noch eins bei Samsung machen. Sony's Kontakteverwaltung speichert Kontakte grundsätzlich in der Cloud - keine Chance auf informelle Selbstbestimmung! Alles Dinge, die man bei iOS nicht hat. Wie soll denn ein durchschnittlicher Nutzer damit klarkommen, wenn selbst so erfahrene Nutzer wie wir erst stundenlang an jedem neuen Handy herumdoktorn müssen, bevor wir das Handy endlich benutzen können.
 
@Der_da: Sehr schön kommentiert und es trifft den Nagel auf den Kopf.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vgate iCar 2 Bluetooth EOBD OBDII OBD 2 KFZVgate iCar 2 Bluetooth EOBD OBDII OBD 2 KFZ
Original Amazon-Preis
15,30
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,31

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte