iPhone-Exploit ließ massenhaft den Notruf 911 wählen

Ein kurioser iPhone-Exploit aus dem vergangenen Jahr macht jetzt große Schlagzeilen: Im Oktober hatte ein junger Mann in den USA Twitter-Nutzer auf seine Webseite gelockt, wo er JavaScript hinterlegt hatte, das dann aufgrund einer iOS-Schwachstelle ... mehr... Apple, Iphone, iOS, Schwachstelle, lockscreen Bildquelle: EverythingApplePro Apple, Iphone, iOS, Schwachstelle, lockscreen Apple, Iphone, iOS, Schwachstelle, lockscreen EverythingApplePro

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
warum hat man sich damit bis jetzt zeit gelassen?
 
hi die 3 monate zeit frist die apple die lücke schliessen sollte hat das nicht gemacht
so das es öffentlich wurde cu
 
Werden jetzt immer wieder alte News neu aufgewärmt ohne neue Erkenntnisse?
Bei Microsoft wird gemeckert das die Patches nach 3 Monaten erst kommen, auch durch eine Verzögerung der Updateplattform und Apple lässt sich mal eben 5-6 Monate Zeit.
 
@Odi waN: Es macht einen kleinen Unterschied, ob man mit einem IE Exploit den gesamten PC übernehmen kann, mit der festen Ankündigung, dass dieser Exploit nach 90 Tagen veröffentlicht wird, oder ob man durch einen Fehler einen Anruf ohne Bestätigung absetzen kann, was laut Bug Bounty Bedingungen nie veröffentlicht werden hätte dürfen.. O.o
Die Project Zero Bugs hat Apple immer gefixt.
 
ich würde mir wünschen, dass "hacker", die derartigen schwachsinn verzapfen, durch überlastete notrufzentralen in entsprechenden situationen eben auch keinerlei hilfe erfahren. nichts anderes haben die verdient
 
@Warhead: es ist halt die Frage ob der Notruf gewählt werden musste oder ob z.b. auch die hinterlegte Nummer die Apple Hotline hätte sein können.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen