Bug Bounty: Google & Microsoft stocken Prämien ordentlich auf

Für die Entdecker von Sicherheitslücken wird es jetzt ein Stück weit lohnender, diese an den Hersteller zu melden, statt sie inklusive Exploit auf dem Schwarzmarkt zu verhökern. Zumindest bei Software und Diensten von Microsoft und Google - beide ... mehr... Sicherheitslücke, Fehler, Bug Bildquelle: Windell Oskay / Flickr Sicherheitslücke, Fehler, Bug Sicherheitslücke, Fehler, Bug Windell Oskay / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Frage ist ob man nicht mehr davon hat wenn man die Lücke für sich behält und aktiv ausnutzt.
 
@JacksBauer: die Frage ist, ob man solche Leute nicht für immer Einsperren sollte? Denn irgendwo "EINZUBRECHEN" ist in der Digitalen Welt nicht mit weniger schaden verbunden als in der "nicht Digitalen" Welt!

> und wenn die Frage geklärt ist, kann ich sagen: "Ja es ist auch Lohnenswerter eine Bank auszurauben (wenn man nicht "gefasst" wird), als ehrlich Arbeiten zu gehen!"
 
@bear7: Einbrecher werden gemeinhin nicht für immer eingesperrt...auch bei Diebstahl werden zwischenzeitlich (zumindest in Europa) keine Hände mehr abgehackt
 
@0711: stimmt, das wäre auch nicht Korrekt... *sorry, dass ich übertrieben habe*

> dennoch wollte ich hier zum Ausdruck bringen, dass dieser "Handel" oder das "selbstausnutzen" von Sicherheitslücken einen "erheblichen" Wirtschaftlichen schaden nach sich Zieht...

und Während es ganz schön viel Arbeit macht ein Haus auszuräumen, ist es mit dem richtigen "Hack" ziemlich einfach sich Daten von Tausenden oder gar Millionen Handys und Computer eigen zu machen.
 
@JacksBauer: In vielen Ländern wird das als Terrorismus eingestuft. Da droht Dir dann im schlimmsten Fall eine lebenslange Haftstrafe. Nur in Deutschland wird das eher als Bagatelldelikt verurteilt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen