Trump-Sprecher lässt Smartphones nach Krypto-Messengern durchsuchen

In den vergangenen Tagen und Wochen wurden zahlreiche für den US-Präsidenten Donald Trump höchst unangenehme Details bekannt, das Weiße Haus hat aktuell ein schwerwiegendes Leak-Problem. Pressesprecher Sean Spicer hat deshalb einem Bericht zufolge ... mehr... Usa, Donald Trump, Präsident, trump, US-Präsident, Weißes Haus Bildquelle: The White House Usa, Donald Trump, Präsident, trump, US-Präsident, Weißes Haus Usa, Donald Trump, Präsident, trump, US-Präsident, Weißes Haus The White House

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wundert er sich wirklich? So wie er sich aufführt, ist es doch kein Wunder, dass möglichst viele Leute dafür sorgen wollen, das er fällt. Er ist jetzt schon - nach nur wenigen Wochen im Amt - der unbeliebteste POTUS. Eigentlich gönne ich keinem was Böses, aber ich hoffe, dass er aus dem Amt raus ist, bevor er richtig dummes Zeug macht.
 
@Mordy: Stimmt doch gar nicht, die Zufriedenheit mit der Entwicklung der USA ist auf einem hohen Niveau: "Ein Vergleich mit den vergangenen Jahren zeigt sogar, dass das eine so große Zufriedenheit ist wie seit über zehn Jahren nicht mehr. 2005 wurde laut der Plattform 'Investor‘s Business Daily' letztmalig ein so hoher Wert gemessen." (https://www.welt.de/politik/ausland/article161866019/Aussergewoehnlicher-Umfrage-Erfolg-fuer-Trump.html)
 
@regulator: Na, ich glaube keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht habe. Dummerweise gibt es in Bezug auf seine Beliebtheit mehrere Umfragen mit entsprechend vielen Ergebnissen. Für mich ist er ein 70 Jahre alter Rotzlöffel, so wie er sich benimmt.
 
@regulator: Weswegen verlinkst du veraltetete Ergebnisse, und nicht einigermassen aktuelle: https://poll.qu.edu/national/release-detail?ReleaseID=2431
Da sieht das nämlich schon wieder ganz anders aus, 55% sagen dass er seinen Job eben nicht gut macht, 38% sind zufrieden wie es ist, und der Rest enthält sich der Stimme.
Auch die einzelnen Punkte solltest du dir da mal anschauen, ist ganz interessant zu sehen wie die Amerikaner in den einzelnen Punkten wirklich über ihn denken ...
 
@Breaker: Er hat sicher nur einfach die Worte ist und war miteinander verwechselt.
 
@Breaker: Was sind denn solche Umfragen wert, wenn die Medien tagtäglich aufs übelste über ihn herziehen?
Die Massenmanipulation durch die Medien funktioniert besser denn je.
Jeder hat seine eigene Meinung, die Frage ist nur: Woher hat jeder seine eigene Meinung?

Wenn ich mir so beispielhaft diese aktuelle Rede(mi deutscher Übersetzung) von ihm anhöre, dann klingt er weder durchgeknallt noch sonstwas was ihm immer vorgeworfen wird: https://www.youtube.com/watch?v=_G7_lEItJGM
 
@bLu3t0oth: Was dabei interessant ist: Weswegen versucht jeder, der Trump gut findet, allen anderen die Kompetenz abzusprechen sich eine eigene Meinung zu bilden? Sobald jemand sagt "Nö, ich finde Trump nicht gut", kommt aus irgendeiner Ecke immer der Spruch "Du liest/siehst/hörst die falschen Medien".
Schonmal überlegt dass das nicht auf alle zutrifft? Ich streite gewiss nicht ab dass das bei einem Teil zutrifft, aber sicher nicht bei der Mehrheit.
Ich beispielsweise habe nur bedingt eine Meinung über Trump. Ich finde einige Entscheidungen miserabel, andere haben Potential. Urteilen über ihn werde ich momentan noch nicht (ausser bei einzelnen Entscheidungen). Irgendwann gibt es sicherlich ein Gesamtbild. Mal schauen wie das dann aussieht. Ich denke aber, dass das frühestens in einem Jahr soweit ist, dass man da mal ein Resümee ziehen kann.
Jeder der im Moment behauptet "Trump ist toll" oder "Trump ist ein Vollidiot" kann eigentlich zu 50% nur falsch liegen, denn genaues weiß man nicht, und abgerechnet wird am Schluß.
 
@Breaker: Ich weiß man macht das eigentlich, aber in dieser Situation muss ich mit einer Gegenfrage beginnen: Warum versucht jeder, der Trump schlecht findet allen anderen vorzuwerfen, die nicht die selbe Position beziehen als jemanden hinzustellen, der Trump gut findet?
Ich habe nie behauptet, dass ich Trump gut finde(weise mir gegenteiliges nach), im Gegenteil: Ich habe schon mehrfach darauf hingewiesen, dass wir uns über ihn kein Urteil erlauben können, weil wir das allermeiste nur von Weitersagen von ihm "wissen" und genau das ist der Teil mit dem "Ich habe meine eigene Meinung"(aber woher sage ich dir nicht).

Also als Kurzfassung für dich: Ich hab weder eine positive noch eine negative Meinung zu Trump(am liebsten Wäre mir gewesen, wenn Bernie Sanders gewonnen hätte). lediglich Hoffnung auf positive Veränderungen, aber die sollte man eh grundsätzlich haben.
Ich kenne aber mehr positive "Versprechen" von ihm als Negative und von negativen Umsetzungen gab es bis dato mWn nur ein oder zwei(bin recht vergesslich bei Details).
Aber ihm wird ja bspw gerne die Abschaffung der Obama Care angekreidet, wobei er sagt (und ich im Vorfeld auch schon gelesen habe), dass die Obama Care alles andere als das Gelbe vom Ei war und er deshalb eine komplett neue und bessere Gesundheitsversicherung etablieren will(sagt er übrigens auch in dem Video oben). Von daher abwarten und Tee trinken.

Ich kanns nur nicht mehr hören, was für ein Proletenpenner er sein soll... diese einseitige Stimmungsmache geht mir tierisch auf die Ketten, weil man genau sieht woher diese kommt und jeder "Bauer" übernimmt diese Stimmungsmache und macht "seine Meinung" draus.
 
@regulator: Immer diese Alternativen Fakten
 
@regulator:Da bist du ja wieder :(
Hat Breitaber dich gefeuert?
 
@regulator: die umfrage betraf die amerikanische wirtschaft, nicht den potus. dem seine werte sind dort auch angegeben und sogar relativ niedrig: 42%
 
@Mordy: Stimmt doch gar nicht: die Börsen mögen Trump.
 
@Ezechiel: Jupp, weil er die Restriktionen zurückgenommen hat, die nach der Immobilienblase den Börsianern auferlegt worden waren, um den kleinen Mann zu schützen, um den sich Trump ja angeblich so stark kümmert.
 
@TiKu: Ist das nun die absolute Wahrheit oder bloß deine Sicht der Dinge? ;-)
 
@Ezechiel: Stellst du dir die Frage auch selbst?
 
@TiKu: Muss ich gar nicht: die Rekordkurse sprechen für sich.
 
@Ezechiel: Es gibt ne ganze Menge Leute, die nur deswegen so gerne auf fremde Partys gehen, weil sie sich dort kostenlos vollfressen und saufen können. Und sobald das Geld des Gastgebers aufgebraucht ist, finden sie Ausreden, den Gastgeber meiden zu dürfen.
Genau deswegen ist ein Anstieg von Kursen bzw. der Menge des dank Trump (kurzfristig) verdienbaren Geldes was anderes, als (d)ein echtes und vor allem langfristig anhalten werdendes "mögen", von Trump.
Genau deswegen könnten ein paar wenige Dinge bzw. Stunden ausreichen, das die Börsen ihr ihn mögen fast völlig "vergessen".
Spätestens wenn sich das Gefühl durchsetzt, das Trump zur Titanic zu werden scheint, sitzen diverse heutige Möger bzw. Börsianer ganz sicher ganz schnell im Rettungsboot und rudern ganz schnell auf Distanz.
 
Richtig so, kann doch nicht sein das da jemand Plaudert, also Geräte auf den Tisch, einsperrt versteht sich, mit allen Account Infos und Passwörtern und kontrollieren lassen!

Wo kommen wir da hin, wenn jeder einen auf Privatsphäre macht, wer nichts zu verbergen hat der macht mit, ist schon eine Zumutung dazu auffordern zu müssen.

Klare Kante, freiwilliges antreten zur Kontrolle alle 15 Minuten, Breitbart News stellt die Kontrolleure, damit auch alles seine Richtigkeit hat.

\Zynismus aus
 
@Kribs: Es gibt eine Verschwiegenheitspflicht für Mitarbeiter im Weissen Haus. Daran sollte man sich halten. Wer das nicht tut macht sich strafbar.
Du würdest auch in deinem Betrieb Probleme bekommen wenn du firmeninterne Angelegenheiten ausplauderst oder gar an die konkurrenz mitteilst.
Das dürfte in so ziemlich jedem Arbeitsvertrag drinstehen. Aber im Falle Trump ist es natürlich richtig wenn ein Mitarbeiter dagegen verstösst.
 
@Traumklang: Auf einen bloßen Verdacht hin, willkürlich Mitarbeiter und oder ihre Telefone zu durchsuchen, ist in den meisten Rechtsstaaten nicht erlaubt.
Sollte es in den USA erlaubt sein, ist die USA noch weniger ein Rechtsstaat als ich es bisher vermutet hätte.
Man sollte sich mal klar machen, welscher eingriff da vorgenommen wurde, das geht weit über das Normale hinaus.
 
@Kribs: Du verstehst anscheinend nicht um was es geht. Es geht um das Weisse Haus und nicht eine unberechtigte Personalkontrolle der Mitarbeiter einer McDonalds Filiale oder ähnlichem. Internas sollte auch solche bleiben, damit man anständig arbeiten kann. Was ja von den Kongressabgeordneten der sogenannten Demokraten ja auch tatkräftig sabotiert wird indem die abgeordneten den Sitzungen fernbleiben oder philibustern wenn es zur Bestätigung eines Ministers Der Trump-Administration geht. Vielleicht solltest du dich mal darüber aufregen. Aber solange es gegen Trump geht, ist jede Schweinerei gerechtfertig nicht wahr?
 
@Traumklang: Es geht um die Durchsuchung von Telefonen der Mitarbeiter, egal wie du versuchst das Thema zu "verwässern", nur um die (wie mir scheint) illegale Durchsuchung dieser Telefone geht es!
 
@Kribs: Nein. Es geht darum, dass jemand ILLEGAL geheime Internas aus dem Weissen Haus leaked. Dagegen muss man was unternehmen oder nicht?
Zäum hier nicht das Pferd von Hinten auf. ERST waren die Leaks, DANN die Durchsuchungen.
 
@Kribs: Wer sagt denn, dass diese Durchsuchungen illegal waren? Kennst du dich so gut mit dem US-amerikanischen Recht aus, dass du das mit Sicherheit sagen kannst?
 
@Traumklang: Dafür gibt es Ermittlungsbehörden, die von Gesetzgeber dazu ermächtigt sind, auch Richter und Gerichte werden in einen Rechtsstaat dafür herangezogen!
Sean Spicer ist weder das eine noch das andere!
 
@regulator: "Trump-Sprecher lässt Smartphones nach Krypto-Messengern durchsuchen"

Sobald du mir nachweist, das er ein Richter ist und oder die Gesetzliche Befugnis hat Durchsuchungen anzuordnen, würde ich dir recht geben, so aber ist er ein jemand wie du und ich und wir dürfen das nicht!
 
@Kribs: Nochmal: Woher weißt du das? Das ganze spielt in den USA und nicht hier. Dort gelten andere gesetzliche Regeln. Wenn du z. B. in eine US-Botschaft hier in Deutschland gehen willst, darfst du keine elektronischen Geräte mitnehmen (selbst USB-Sticks sind verboten). Schau dir mal dieses Merkblatt an: https://de.usembassy.gov/wp-content/uploads/sites/21/2015/11/Security-Notice-for-Consular-Customers.pdf
 
@regulator: Womit du dich outest, das du genauso wenig weißt, wer da was und wieviel anordnen bzw. durchführen durfte. Du tischst genau keinerlei Beweiß auf, denn die MITARBEITER im weißen Haus sind ganz sicher keine temporären "Besucher" einer im Ausland befindlichen Botschaft ?
Und wenn du schon dabei bist, mit deinem "Wissen" zu prahlen, dann leg lieber mal dar, ob und noch eher DAS Trump inzwischen sein heißgeliebtes Uralt-Smartphone abgelegt und gegen was "sicheres" getauscht hat. Bin ich sehr gespannt drauf, ob und das dir das gelingt...
Denn das ausgerechnet Trump "sicher" und undurchsucht geblieben ist, reihum aber zig Mitarbeiter durchsuchungswürdig waren bzw. gewesen sein sollen, das spottet, wenns so war / gelaufen ist, jeder Beschreibung..
 
@DerTigga: Wieso sollte der Präsident anordnen, dass man ihn selbst durchsucht? Es geht doch darum, dass aus dem Umfeld des US-Präsidenten vertrauliche Informationen weitergegeben werden. Das hat der Präsident z. B. auf der Pressekonferenz am 16.02.2017 angesprochen. (Ich sehe mir alle seine Auftritte im Originalton an, weiß also, worüber er spricht.) Das ist nicht nur unmoralisch, sondern mit Sicherheit Vertragsbruch (da wo ich arbeite, müssen selbst Aushilfskräfte eine Verschwiegenheitsklausel unterschreiben) und eine Straftat.
 
@regulator: Du hast völlig Recht. Denn wieso sollte Trump ernst gemeint zugeben, das er Fehler gemacht hat bzw. haben könnte, wenns doch viel leichter ist, Mitarbeiter bzw. Untergebene dessen zu bezichtigen ? Sich so zu verhalten entspricht schließlich in weitesten Teilen seinem Naturell.
Das Trump anordnen können soll, das man ihn generell und gefälligst (weiterhin) unverdächtig zu finden hat, im Punkt einer solchen Durchsuchung es also das normalste von Welt ist, das er außen vor bleibt und zu bleiben hat.. Wunschdenken ist nen Dreck dagegen. Grade im Hinblick das es keinerlei Infos drüber zu geben scheint, das er und die von ihm benutzten Gerätschaften SO sicher SIND, wie er tut, das sie es sind..
 
@Traumklang: Jemals was von Gerichten gehört? Die können u.U. so was anordnen, aber ganz heiß nicht der Arbeitgeber. Meine Fresse. Aber ihr legt ja keinen Wert auf Rechtsstaatlichkeit.
 
@Kribs: "Unter Anwesenheit mehrerer Anwälte des Weißen Hauses..."
Ich gehe einfach mal davon aus, dass die dafür gesorgt haben, dass die Vorgehensweise rechtens war. Leaks direkt aus Präsidentenkreisen dürften tatsächlich die Sicherheit des Landes gefährden. Da sind die Verstöße gegen Arbeitsanweisungen/-Verträge Nebensache, dürften alleine aber auch schon reichen.
Nur weil ein Großteil Trump nicht mag, rechtfertigt das, wie überall anders auch, keine illegalen Mittel.
Und wie die genaue Vorgehensweise war, dürfte von uns niemand, auf Grundlage einer Überschrift, wissen.
 
@gutzi4u: Hier der Link zum 4. Zusatzartikel zur Verfassung, nur weil Anwälte daneben standen ändert das nichts

https://de.wikipedia.org/wiki/4._Zusatzartikel_zur_Verfassung_der_Vereinigten_Staaten
 
@Kribs: Achso, die standen nur daneben, Ich ging davon aus, dass die ihren Job gemacht haben, und die entsprechenden Befugnisse vorher eingeholt haben.
 
@Kribs: Nun der Präsident könnte auch anordnen (gesetzlich ganz legal), dass im Umfeld der Regierung keine Privaten Geräte verwendet werden dürfen.
Ich kenne einige Unternehmen, da ist das auch so. Wer sich nicht daran hält, fliegt raus.
 
@LastFrontier: Da hast du recht, ob das aber in der "Pressestelle" zielführend ist, wage ich zu bezweifeln.

Aber welche Rechte ergeben sich aus einer solchen Anordnung, das Recht auf beschlagnahme würde ich tolerieren, die Durchsuchung aber nur auf Anordnung eines Richters.
 
@Kribs: "Auf einen bloßen Verdacht hin, willkürlich Mitarbeiter und oder ihre Telefone zu durchsuchen, ist in den meisten Rechtsstaaten nicht erlaubt." Das ist eine Frage des Blickwinkels in diesem Falle...
In den USA kann man dich auch ohne Gründe einfach bis zu deinem Tode wegsperren, ohne Gründe, ohne anwaltlichen Beistand.
Davon ab gibts in den USA kaum Datenschutz und die NSA/CIA kommt in praktisch alle Netze die sie wollen.
In unserem tollen "Rechtestaat" gibts die Vorratsdatenspeicherung, die willkürlich 24/7 alle Datenströme der Bürger mitschneidet und Staatsapparaten den Zugriff darauf gewährt - das ist nicht viel anders als das Durchsuchen der Nachrichtenverläufe der Mitarbeiter im Handy, denn auch diese werden bei der VDS mitgespeichert. Auch bei uns würde ein Verdacht reichen um diese Daten auszulesen, mit dem Unterschied, dass wir es nicht mal mitbekommen würden.
 
@bLu3t0oth: Nicht ganz, die USA und ihr Recht unterscheiden zwischen US-Staatsbürgern und allen anderen.
Während US-Staatsbürger verfassungsmäßigen Schutz genießen, trifft das für den Rest nicht zu.

Alles was du schreibst kann einen NICHT US-Staatsbürger durchaus passieren, das sind rund 7,25 Milliarden Menschen, den 319 Millionen US-Amerikanern aber nicht.
 
@Kribs: Naja zumindest hoffen die US-Bürger das ;)
Dabei wissen wir bereits, dass auch diese allumfassend gescannt werden.
Yes we scan!

Ich würde mich als US-Bürger jedenfalls nicht darauf verlassen wollen.

Aber davon ab hast du vergessen, dass es keine willkürliche Aktion war, sondern dem eine Straftat voraus ging.
 
@Traumklang: Du machst es Dir zu einfach mit der Verschwiegenheitspflicht. Grundsätzlich gibt es so etwas erst einmal nicht. Das wäre in allen westlichen Ländern illegal. Verschwiegenheitsvereinbarungen können mit Mitarbeitern vereinbart werden, betreffen dann aber immer nur Firmengeheimnisse und niemals völlig beliebig alles. Gerade in den USA sind aber per Gesetz viele Daten öffentlicher Behörden auch wieder öffentlich, weil sie mit öffentlichen Geldern finanziert werden. Beispiele sind NASA-Daten, Katasterdaten, amtliche Statistiken, Sitzungsprotokolle, ... (Das wäre auch bei uns wünschenswert). Ausnahmen sind Punkte die sie Sicherheit des Landes gefährden, Geheimdienst-Daten, militärische Daten und so etwas. Darunter fallen die geleakten Informationen nicht. -- Natürlich steht zu vermuten, dass die Rülpser von Donnie zur Bedrohung der nationalen Sicherheit erklärt werden...
 
@Nunk-Junge: "Ausnahmen sind Punkte die sie Sicherheit des Landes gefährden, Geheimdienst-Daten, militärische Daten und so etwas. Darunter fallen die geleakten Informationen nicht. --"

Da liegst du aber falsch. Wenn die Informationen dazu dienen oder genutzt werden, um die Regierung zu destabilisieren, ist das schon für die Sicherheit des Landes relevant.

Es gibt nun mal Dinge, die haben in der Öffentlichkeit nichts verloren.
WEnn du anfängst Firmeninterna auszupalaudern, gehts dir auch an den Kragen wenn sie dich kriegen.
 
@Kribs: Bei Privat geb ich dir recht aber das sind Politiker die unter anderem Geheimhaltungserklärungen unterschrieben haben.
Wer in der Regierung oder für die Regierung Arbeitet muss sich diverses gefallen lassen was ansonsten ein NoGo darstellt.
Aber gerade in diesen Bereichen die als Hochsicherheitsbereich bezeichnet werden können sind Einschränkungen und Unannehmlichkeiten Tagesordnung.
 
@Freddy2712: Frage mich, wieso "Hochsicherheitsbereich", hier geht es alleine (nach allen Meldungen die ich kenne) um die Pressestelle und deren Mitarbeiter des Weißen Hauses, sowas kann dem Namen nach kein "Hochsicherheitsbereich" sein.

Auch geht es nicht um Politiker, sondern um "Fachangestellte" und deren Abteilungsleiter, der ja eine Durchsuchung "angeordnet/initiiert" hat, wobei die Rechtsgrundlage sehr zweifelhaft/unklar ist.
 
@Kribs: "...wobei die Rechtsgrundlage sehr zweifelhaft/unklar ist." Dir durchaus, mir durchaus unklar, aber den Ausführenden Organen mit Sicherheit nicht. Oder hast du amerikansiches Recht studiert - dann entschuldige. An einer Erklärung wäre ich dann aber interessiert.
 
@gutzi4u: Durchsuchungen werden bei Amerikanischen Staatsbürgern von einen Richter angeordnet, soweit ich weiß ist sonst die Durchsuchung illegal und darf nicht als Beweismittel angeführt werden.
Meines Wissens hat sich diese Praxis selbst unter Trump (bisher) noch nicht geändert!

https://de.wikipedia.org/wiki/4._Zusatzartikel_zur_Verfassung_der_Vereinigten_Staaten
 
@Kribs: [o2][re:13]
 
@Kribs: In de News steht nirgendwo das es die Pressestelle ist nur das der Pressesprecher seine Mitarbeiter Kontrolliert hat, was auch rein Vorsorglich geschehen sein kann.
Man darf davon ausgehen das alle anderen Abteilungen die in Frage kommen ähnliche Maßnahmen ergreifen oder schon ergriffen haben.
Nur haben sich die Presse Leute jetzt richtig Verdächtig gemacht weil auch dieses den Raum verlassen hat.
Und im Weißen Haus ist alles Sperrzone und Hochsicherheit nicht Kritische Bereiche gibt es dort einfach nicht.
Man darf nicht Vergessen das ist der Amtssitz des Präsidenten der USA.
Der nimmt sogar seinen/e Dienstwagen überall mit hin egal wo der hingeht wird alles zu einem Hochsicherheitsbereich und selbst wenn der mal eine Öffentliche Toilette besuchen würde auch diese.
 
Das scheint mir doch eher eine Rauchbombe zu sein. Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass 1. Mitarbeiter im Weißen Haus über diesen Weg "Geheimnisse" verbreiten und 2. glaube ich auch nicht, dass die Regierung der USA ernsthaft auf diese Weise nach Leak-Quellen sucht.
 
@Remotiv: Das würde ich bei einer ganz normalen Regierung auch niemals vermuten, zu diesem dilettantischen Kasperleverein um Trump, Bannon, Spicer, Conway und Konsorten passt es allerdings wie die Faust aufs Auge.
 
Weil jemand, der Infos aus dem Weißen Haus Leaked, bestimmt sein Diensthandy oder privathandy dafür nehmen würde. Für wie dumm hält man seine eigenen Mitarbeiter eigentlich. Wegwerf-Simkarten plus irgendein 5 jahre altes androidhandy kosten ja auch soooo viel.
 
@xxMSIxx: Nein - die Amis sind tatsächlich so dumm. Ansonsten hätten sie nicht so einen Präsidenten.
 
@LastFrontier: Und wie würdest du uns deutsche bezeichnen, mit Merkel an der Spitze? Immerhin haben wir die Trulla schon 3 mal gewählt!
 
@Manny75: Schon einmal darüber nach gedacht das die deutschen Alternativen dazu eher nicht wählbar sind?
 
@Odi waN: Schon mal drüber nachgedacht es einfach zu versuchen? Aber das ist das Problem hier in Deutschland: die meisten sind einfach zu faul, zu blöd oder zu bequem um endlich mal was zu ändern.

Mich kotzt es langsam richtig an, dass wir immer auf andere zeigen und uns über die lustig machen, wärend hierzulande fast der gleiche Schwachsinn abläuft.
 
Es gibt da so einen Trick, man erzählt jedem in seiner Nähe eine etwas andere Geschichte wo nur jeweils ein Detail geändert wird, nach dem man dann mitbekommen hat welche Geschichte geleakt wurde, kann man klar sagen wer es geleakt haben muss.
 
@BartHD: Wenn man eine Geschichte leaken möchte die man unter 4 Augen gehört hat sollte man mit anderen Personen darüber reden und nichts leaken, woran die sich nicht erinnern können.
 
Interessant, der Messenger WahtsApp wurde von vorne herein ausgeschloßen. Da hat man den Datenfluß also doch voll unter Kontrolle!
 
@bebe1231: Oder dieser Messenger befindet sich schlicht auf Trumps Gerät ?
 
@bebe1231: Du darfst allerdings auch nicht vergessen, dass WhatsApp in erster Linie in Europa so erfolgreich ist; ich meine gehört zu haben, dass das Ding in den USA gar nicht so der Hit sein soll.
 
Oha. Jetzt ersetzt ein Presseclown die Executive. Als nächstes wird die Intelligence abgeschafft und Trumps Stab mit langen Ledermänteln, Waffen und Handschellen ausgerüstet. An der Legislativen geht's per Dekret vorbei und die Judikative wird einfach ignoriert. Fehlt nur noch die rote Armbinde mit schwarzem Symbol in weissem Kreis. Dann gehen auch sicher die Glaubwürdigkeits-Werte in den Umfragen durch die Decke...
 
@Zumsl: Du kannst dich natürlich auf das Gesetz berufen, glaub aber nicht dass du dann noch zum inneren Kreis gehörst.
 
@bebe1231: Was für ein Gesetz hier greift schon Nationale Sicherheit und damit sollte sich da besser keiner allzu Laut aufregen.
Jetzt ist es noch Harmloses Zeug aber nächste Woche vielleicht schon sehr Brisantes und bevor es dazu kommt sollte die Undichte Stelle schnell gefunden werden.
Bin zwar kein Trump Fan aber das geht überhaupt nicht.
 
Wollte Herr Trump nicht ganz schnell zum Mond fliegen? One Way TIcket?
 
@PCLinuxOS: Mond ist nicht genug, er hat sich bereit erklärt One-Way direkt zum Mars schicken zu lassen
 
@CARL1992: weder das eine noch das andere bitte. der Inteligenzquotient beider Himmelskörper würde drastisch darunter leiden. auch wenn intiligentes Leben auf dem einen quasi ausgeschlossen und auf dem anderen noch nicht gefunden worden ist, würde das eindringen einer solchen Luftnummer, jeden Versuch der Natur entgegensprechen. hier auf der Erde ist es dagegen nicht ganz so schlimm, da reletivieren die 8 Millarden Menschen diese einen NULL. (sozialismusgedanke und so)
 
@darkerblue: Hihi ;) Das ist doch ein tröstlicher Gedanke: Die Menschheit kann letztlich alles: Zum Mond fliegen, zum Mars, in den Mariannengraben tauchen - und wenn's sein muss sogar Trump.
 
@darkerblue: 8 Milliarden gegen eine Null auf der Erde? Und wie erklärst du dann die AfD-Wähler, die einfach nur bescheuert sind, eine Partei zu wählen, die gegen Steuerzahlungen von Reichen und Superreichen sind, die gegen eine Beteiligung der Reichen und Selbständigen bei den sozialen Trägern sind? Also ich würde mal sagen, dass die meisten Bewohner des Planeten auf dem gleichen Level sind, wie es Trump ist.
 
@SunnyMarx: und trotzdem wiegt die mehrheit der Menschheit diesen blödsinn auf, zumindestens im Vergleich zum Mond und Mars. man muß schon gekonnt an der Poente vorbei lesen, um da mehr rein zu interpretieren als da drin steht.

reichen und superreiche ?? hm nicht schlecht aber in Geldkontrolierter Marktwirtschaft wohl eher nicht machbar.

selbständige ?? bist du des wahsinns?? die haben selbst vorzusorgen, wenn die einzahlen, haben die auch Anspruch auf Rente. wäre also ein nullsummenspiel.
würde keinem was bringen. sowas zu fordern zeugt von nur halbherzigen Nachdenken.
 
@darkerblue: Und wenn Selbständige nicht vorsorgen, dann zahlt das Sozialamt! Nachdenken ist manchmal recht sinnvoll.
 
@CARL1992: Vielleicht sollte man es ihm schmackhaft machen, wenn er als erster Mensch zum Mars fliegt. Er würde zwar in die Geschichtsbücher eingehen, aber wenigstens keinen Schaden mehr verursachen. Ich wäre dafür.
 
Sie haben ihn gewählt, sie haben ihn bekommen. Kein Mitleid (Solange die USA uns nicht mit in den Abgrund reisen).
 
@Memfis: das ist es ja gehen die unter gehen alle unter

es hat ja nur eine Amerikanische bank gebraucht um die Welt Wirtschaftskrise aus zu lösen 2008
 
@CARL1992: Das mit den Lehman Brothers kam damals aber plötzlich, praktisch von heute auf morgen. Bei dieser Sache sieht die Welt, worauf Amerika zusteuert und kann sich entsprechend darauf einstellen. Wenn insbesondere Firmen und Politik das nicht tun und die augen verschließen ist das natürlich wieder was anderes, aber keiner kann dann sagen er hätte es nicht gewusst.
 
@Memfis: Stimmt nicht ganz, in der Branche gibt es da 1-2 Experten die es genau so vorausgesehen haben aber diesen hat man nicht geglaubt. Die hatten im übrigen auch bei der europäischen Bankenkrise recht gehabt aber frage mich bitte nicht nach die Namen, ist nicht mein Gebiet aber ich habe davon gelesen.
 
Na so wie Donald Poltert würde mich nicht Wundern wenn es der Gärtner oder die Putzfrau gewesen ist am Ende war es vielleicht seine Melania ;D.

Aber da der gute Donald ja so schlau ist und sein Veraltetes Samsung Galaxy S3 überall hinschleppt um via Twitter Beleidigen zu können, wäre es da nicht Wahrscheinlich das er schlicht gehackt wurde und jetzt schlicht Abgehört wird ?.
 
Ich fühle mich wie Waldorf und Statler zugleich in der Muppet Show, ausgezeichnete Unterhaltung. :)

Nicht das ich mich politisch zu dieser Person äußern möchte, was es mir schier unmöglich machen würde, so dachte ich, dieser Mann mit Pauken und Trompeten hat keine Internas!?
Gibt es tatsächlich etwas, was dieser Mann nicht in öffentlichen Reden und über Twitter rausposaunt?

Ich bin perplex... die Tischrakete trägt doch alles an die Öffentlichkeit bevor dies mit seinem Stab besprochen wurde, nur im Falle des Falles das derjenige nicht schon vorher einen Abgang machen musste versteht sich. Ein "Leak-Problem",... was, die Durchsuchung selbst!? Aso... mich haut`s ja gleich vom Stuhl runter... ahahaha
 
Wo waren egtl die ganzen hysterischen Anti-Trump Hühner mit ihrem empörten Gegacker als Obama, Clinton, McCain usw hunderttausende Libyer und Syrer umbrachten und in Kiev Nazis an die Macht brachten?
 
@Chris Sedlmair: McCain hat Syrer und Lybier umgebracht? Welchen Clinton meinst Du? Davon gabs nen männlichen Präsidenten und ne weibliche Präsidentschaftskandidatin. Aber wenn Du McCain schon nennst, solltest Du den Vornamen von "Clinton" dabei sagen.
 
@SunnyMarx: Frage ich mich auch.
Allerdings scheint es, es kommt noch viel schlimmer.
Trump (Bannon) will Atomwaffen aufrüsten und den Militäretat um 10% aufstocken. Rekord. Das klingt nicht gerade beruhigend.
Es gibt drei Hoffnungen.
Endlich erschießen mal progressive einen amerikanischen Präsidenten.
Er wird "plötzlich krank und muss zurücktreten".
Er wird seines Amtes enthoben
 
@Orka: Vielleicht bekommt er auch beim Handyladekabel einstecken nen Stromschlag und fällt tot um. (man wird ja noch Träumen dürfen).
 
@Chris Sedlmair: Was nimmst du für Pillen, dass du eine derart verdrehte Sicht hast??
In Kiew Nazis? (Stimmt, die lieben Russen wollten die Ukraine entnazifizieren...)
US haben 100.000e Menschen in Syria ermordet? Dachte das wäre Assad & Putin gewesen?!
 
@chris193: muahahah...... xD Was Du so denken nennst...
 
<<In den vergangenen Tagen und Wochen wurden zahlreiche für den US-Präsidenten Donald Trump höchst unangenehme Details bekannt>>
Ja welche denn?
Das würde mich <wirklich> mal interssieren.

Das Einzige was ich momentan ernsthaft feststelle ist, dass die Medienhäuser einen Großkrieg gegen Trump fahren, also muss dieser Herr offensichtlich gefährlich für die Interessen dieser Häuser sein. Das ist übrigens ein Punkt, der mir sehr gut gefällt.

Es ist mittlerweile furzegal welches Medium ich hier im Lande konsumiere, die "Nachrichten" sind voll von US-Meldungen! Sei es nun die Oscars, irgendwelche Promis oder Trump. Ich vernehme gefühlt zu 70% nur noch US-Nachrichten und das stimmt mich äußerst misstrauisch ggü den aktuellen politischen Geschehen, die vor allem uns selbst betreffen.

Man setzt den kompletten Fokus auf alles was aktuell in den USA geschieht oder auch nicht geschieht.. von was will man hier bitte ablenken?
Evtl der Zensur, die man hier gerade versucht mit Pauken und Trompeten durch zu knüppeln?
Oder den Kriegsvorbereitungen?
Den Problemen mit den neuen Immigranten?
 
@bLu3t0oth: Es sind Wirtschaftsunternehmen und deshalb liest man viel über Trump und CO. es muss Geld verdient werden. Das kann man aktuell mit den lokalen Nachrichten nicht bzw. mit unseren Politikern. Ist quasi wie hier auf WF, habe immer noch nix gelesen über das Alcatel Idol w10. ;)
 
@Breaker: Applaus aber das meinte ich nicht, denn auf der MWC haben sie den Preis verraten und das es ohne VR-Brille daher kommt, stand jetzt. DAVON HABE ICH NOCH NIX GELESEN AUF WF. ;)
 
@Odi waN: Guter Hinweis, danke. Ich gebs gleich mal an Roland weiter, dass der da mal hintingelt und ne News besorgt :)
 
@Odi waN: So, besser spät als nie, aber immerhin, es kommt: http://winfuture.de/videos/Hardware/Alcatel-Idol-4-Pro-mit-Windows-10-kommt-recht-teuer-nach-Europa-17533.html

Was ich dir raten würde, wenn du Interesse daran hast? Bestell es in den USA. Momentan ist es z.b. bei T-Mobile da gut reduziert, anstatt 432$ kostet es momentan 288$. Selbst wenn du einen teuren Anbieter erwischen solltest, günstiger als bei uns mit den anvisierten 599€ wirds wohl allemal sein, ausserdem hat das da drüben immerhin die VR-Verpackung und Apps dabei, was nach Gerüchten bei uns wohl eher nicht der Fall ist.
Viel Spaß :)
 
Schon interessant, wie die USA von einem ehemals freien Land zu einem neofaschistischen Überwachungsstaat mutiert sind - das gibt zu denken...
Und die tollpatschige "Meckerziege" stolpert hinterher, plappert und äfft alles nach, was der große "Führer" USA vormacht - unglaublich...
 
@Zonediver: Naja mit den Überwachungs- und Zensurwünschen sind wir doch ordentlich vorgerannt, siehe Vorratsdatenspeicherung,FB-Polizei und Fake-News.
 
Weil hier so mancher von den Medien und deren Einfluss in den USA spricht... was ist mit Deutschland?

Bertelsmann
Axel Springer
Funke Mediengruppe
Hubert Burda Media
usw.

Wer hier liest glaubt gut informiert zu sein. Nicht das alles schlecht sein muss was veröffentlicht wird, so ist der Einfluss dieser gerade auf politischer Ebene enorm.
Ich lasse an der Stelle auch gerne Volker Pispers weitersprechen:

https://www.youtube.com/watch?v=uPvGtlYxv5U

Nicht nur ein fünkchen Wahrheit, soll sich jeder mal seinen eigenen Kopf dazu machen.
 
@Barbatos: Achja der gute alte Pispers... leider kommt von dem nischt Neues mehr... ich fand den sehr erfrischend.
 
@bLu3t0oth: Man muss nur genau hinhören, den er kann sich nur wiederholen mit dem was uns immer wieder geboten wird.

Genau das was "uns" im Fernsehen/Medien unterhalten soll, wer da noch zuhört, findet sich ja bestens informiert mit dem Privat/Senderquatsch. Wie doof die Gesellschaft ist, lässt sich mittlerweile an einer Latte messen und auch über einen Kamm scheren, weil alle gleich informiert sind wie "DIE" das wollen. Woher kommt denn die Einstellung, ich fühle mich aufgeklärt? Ja, persönlich hat man die Leute ja nie gesehen...

Was ich damit sagen möchte ist, in Deutschland ist das nicht anders wie in jedem anderen Land. Es wird nur anders darüber "gelacht"... explizit, aufgenommen. So wie es der Gruppierung gerade geht, mal besser, mal schlecher.

Das ist jetzt nicht böse gemeint, sondern eine nüchterne Ansicht dessen wie uns der Alltag prägt was uns die Medien beibringen. Warum ist das so?
Weil uns genau die Leute erzählen, die davon profitieren, das "ihr" System alternativlos sei. Das versteh sich doch von selbst, nicht wahr!?
 
@Barbatos: Vielleicht hast du meine Antwort falsch aufgenommen.. ich weiß das und ich habe mir auch schon einige Videos dazu angesehen wie Massenmanipulation im Einzelnen funktioniert und ich erkenne sie täglich in den Medien.

Sowas musst du hier dem guten alten "DerTigga" hier mal versuchen beizubringen :D Der ist omniresistent xD

€dit: Der ist sowas von gut über die Medien aufgeklärt, das alles andere automatisch Fake-News und alternative Wahrheiten sind ;D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles