Microsoft: Wir wollen lieber Rotes Kreuz statt Kriegspartei sein

Microsoft sieht aufgrund der Entwicklung in den letzten Jahren die Notwendigkeit gekommen, dass Technologie-Unternehmen sich Gedanken über ihre Rolle machen, wenn Staaten im Netz aufeinander losgehen. Brad Smith, President der Redmonder, sieht ihre ... mehr... Medizin, Schutz, Krieg, Rotes Kreuz Bildquelle: Public Domain Medizin, Schutz, Krieg, Rotes Kreuz Medizin, Schutz, Krieg, Rotes Kreuz Public Domain

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Lobenswert... Google wird das nur einen feuchten Dreck interssieren. Die sind aktiver Teilnehmer auf Seite der USA. Das haben sie bewiesen mit der Bereitstellung technischer Infrastruktur für den islamistischen arabischen Frühling und den Nazi-Maidan in der Ukraine. Cyber Warfare kann nicht auf Hacking begrenzt betrachtet werden und Google's Aufstieg zum globalen MEga-Konzern wurde wohlwollend flankiert vom tiefen Staat der USA.
 
@Chris Sedlmair: Echt? Hab davon gar nix gelesen, gibts dazu irgendwelche Artikel oder so über Google?
 
@Zeussi: http://www.dailykos.com/story/2011/2/6/941678/-
 
@Chris Sedlmair: danke ;-)
 
Sind wir ehrlich gute Idee und auch gute Sache aber in unserer sehr Kapitalistisch geprägten Gesellschaft, wird sich kaum eine Firma solche Ideale leisten wollen/können/dürfen da zählt am Ende die Bilanz .
Und da sind Firmen die als AG laufen doch gar nicht in der Position auf Aufträge egal woher oder vonn wem zu verzichten.
Ich sag mal so würde Land XYZ Firma XYZ einen 15 Milliarden Auftrag anbieten und die Aktionäre bekommen mit das man nur weil es Land XYZ ist ablehnt und ansonsten aber eigentlich nichts dagegensprechen würde gäbe das recht schnell Ärger.
Aktionäre Interessieren sich in der Regel nicht für irgendwelche Abkommen zumindest solange wie die nicht die Bilanzen stören, und dann wird gesucht wie man das Legal umschiffen kann und sei es über Zwischenhändler oder Scheinfirmen.
Lobenswert die Idee aber ich denke das ist wie mit jedem Abkommen es gibt immer Wege diese zu umgehen.
Nehmen wir nur Kuba das Embargo untersagte Import und Export und dennoch konnte jeder mit genug Geld Zigarren (Havannas) Kaufen sofern genug Geld hatte.
Auch wird trotz der Handelsbeschränkungen manches nicht Erlaubte gehandelt worden sein und bei genug Schmiergeld wurde wenn jemand erwischt wurde auch weggesehen.
Und genau so wird das auch mit einer Genfer WWW Konvention sein irgendjemand wird immer Bestechlich sein und wegschauen.
 
Ich denke, man sollte das nicht von vornherein kleinreden. Die beschriebene Herausforderung besteht und es ist längst an der Zeit für eine 'Carta der digitalen Menschenrechte'. Mit fatalistischen Einstellungen wie 'funktioniert eh nicht' kommt man garantiert keinen Millimeter voran.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr