Disney trennt sich nach antisemitischen Videos von YouTuber PewDiePie

Der Schwede Felix "PewDiePie" Kjellberg ist der größte Star auf der Videoplattform YouTube. Derzeit hat er 53 Millionen Abonnenten. Er ist für sein loses Mundwerk bekannt, vor kurzem ist dieses mit ihm durchgegangen bzw. gab es in seinen Videos antisemitische ... mehr... Youtube, YouTuber, PewDiePie, Felix Kjellberg Bildquelle: PewDiePie/YouTube Youtube, YouTuber, PewDiePie, Felix Kjellberg Youtube, YouTuber, PewDiePie, Felix Kjellberg PewDiePie/YouTube

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Mann hält sich wohl auch für alternativlos und unangreifbar. Letztlich ist er aber auch nur eine austauschbare Fassade. Manchmal kann man einen kurzen Blick dahinter werfen und sieht in den Abgrund. Denn Litfaßsäulen waren schon immer hohl. Und, wenn er "keinerlei Hass-Einstellungen" verträte, hätte er doch solche Videos erst gar nicht gedreht. Ohh... aufgefallen.
 
@KnolleJupp: hast du die Videos gesehen? Ich weiss leider nicht in welchem Zusammenhang das ganze kam , aber nur weil er was mit Hitler und Antisemitismus gedreht hat, zeigt das ja nicht unbedingt seine Haltung dem gegenüber. Sarkasmus und schwarzer Humor verstehen leider zu viele falsch.
 
@xerex.exe: absolut richtig.
 
@xerex.exe: Bei Elena Roon war das auch nur schwarzer Humor? ;)
 
@Odi waN: Ach sobald was mit Hitler kommt wird die afd ins Boot geholt.
 
@xerex.exe: Macht ja auch irgendwie Sinn, nicht?
 
@NewRaven: nicht unbedingt. Wäre ja so wie wenn ich bei jedem 2. Weltkriegsshooter der afd die schuld gäbe.

Ich find es aber immer wieder lustig von beiden Seiten. Beide wollen keine hetze, hetzen aber wie der Teufel. So halt auch hier. Das Feindbild ist klar Afd/ trump, aber niemand will es wahrhaben.
 
@xerex.exe: Afd/ trump ist nur das Feindbild der einen Seite. Die andere Seite (ja, genau diese) haben ein ebenso klares (bzw eher diffuses) Feindbild.
 
@NewRaven:
Du meinst sicher die Aussagen von Höcke?
 
@xerex.exe: Das kannst du aber nur bei denen machen, in denen man keinen Ami spielt... da wird die Auswahl doch eher gering ;)

Ich kann hier allerdings durchaus Parallelen erkennen, weshalb ich den Kommentar von Odi waN auch ganz gut passend fand. Denn beide, sowohl der YouTuber als auch die Politikerin versuchen sich nun mehr schlecht als recht aus der Sache irgendwie rauszuwinden. Dazu ist natürlich die zeitliche Nähe beider Nachrichten gegeben. Und mein (klares, wenig diffuses) "Feindbild" ist natürlich in der Tat die AfD, allerdings nicht Aufgrund von Trends oder bewusst provozierten Gegenlaufen gegen selbige, wie es der Populismus gern tut, sondern, weil sie schlicht für viele Dinge steht, die meiner persönlichen, individuellen Denkweise entgegen stehen und es schon lange bevor das Kind mit "AfD" einen Parteinamen bekommen hat, taten.
 
@Freudian: Ja und nein. Letztendlich sagt (noch) AfDler Bernd... pardon... Björn Höcke ja nur etwas pragmatischer und direkter, was man bei vielen anderen in höherer Parteifunktion erst "herauskristalisieren" muss, aber was dennoch vorhanden ist. Und was wohl auch in der Parteibasis ziemlicher Konsens ist. Insofern nimmt sich das nicht viel - der eine redet aus dem Bauch raus - und sich so um Kopf und Kragen in der Politik, aber in die Herzen seiner Anhänger, die anderen reden viel drumrum, halten den Schein in der Politik so aufrecht, aber verscherzen es sich mit den Anhängern. Solange am Ende im Kopf aber Beide übereinstimmen, macht das für mich wenig Unterschied.
 
@NewRaven:
Ja, hab ich mir schon gedacht. Weitere Diskussion unnötig dann, denn du bist entweder so mit Hass vollgepackt, dass du einfache Sätze nicht mehr verstehst oder verstehen willst, oder der Deutschen Sprache nicht mächtig.
Was er gesagt hat kann man nur mutwillig missverstehen. So wie die Medien.
 
@Freudian: Naja, viel misszuverstehen gabs da eigentlich nicht, ich kenne die Rede ja sogar in voller Länge - wie sie nirgends in den Medien landete. Aber ja, du hast vollkommen recht: die Diskussion ist in dem Fall nicht nur unnötig, sondern hier ebenfalls völlig fehl am Platz.
 
@NewRaven:
Offensichtlich schon. Wenn die Medien da so drauf rumreiten, und du, selbst wenn du, wie du behauptest, sie selbst gesehen hast, das gleiche siehst, obwohl nichts davon da ist.
Wenn sie falsch bewertet wird, ist sie ganz sicher nicht fehl am Platz.
 
@Freudian: Was genau "war denn nicht da"? Die durch die Medien geisternden Sätze? Doch, die waren da. Jeder einzelne davon. Der Kontext? Der war genau der, den man auch hinterher daraus verstanden hat und der als solcher auch vor Ort bejubelt wurde. Natürlich kann man jetzt versuchen, sich das, wie den missglückten Besuch in Buchenwald, jetzt irgendwie schön zu reden und da einen anderen Sinn versuchen reinzuinterpretieren, für den weder das Gesagte auch nur das geringste Indiz her gibt, noch es bei den Anwesenden dort irgendwie anders aufgefasst wurde (was ja ebenfalls kein gänzlich irrelevanter Punkt ist) - und wenn das dein Ding ist, wünsch ich dir damit viel Spaß. Trotzdem halte ich eine IT-Newsseite jetzt nicht unbedingt für den richtigen Ort/Platz dafür, zumal es hier ja auch ursprünglich um Elena Roon und ihre Hitlerbildchen im Kontext zu PewDiePies Video(m)ausrutscher und somit eher um die AfD als Ganzes und weniger um die Person Höcke ging.
 
@xerex.exe: es gibt auch so etwas wie anstand. und wenn man den nicht hat, ist halt irgendwo alles witzig. wenn jemand witze über deine imaginäre vergewaltigte und danach zerstückelte mutter machen würde, fändest du das sicher auch nicht gerade witzig. aber lass mich raten, dass wäre natürlich auch wieder mal schwarzer humor...
 
@palim: man muss über alles lachen können. Und selbst das ist im richtigen Zusammenhang auch schwarzer Humor.
Gibt z.b. auch das Wort vergewohltätigen... Mal sehen ob du verstehst...
 
@xerex.exe: ich wusste es...bei dir ist hopfen & malz verloren
 
@palim: Ach ein Getränk aus hopfen und Malz trinke ich gerne ...
 
@KnolleJupp: Immer wenn jemand in jungen Jahren ohne harte Arbeit an ganz viel Kohle kommt liest man irgendwann später etwas sehr negatives über diese Person. Da kann man fast schon Wetten drauf abschliessen....
 
@Matico: Immer wenn Leute im medialen/öffentlichen Interesse stehen liest man irgendwann später etwas sehr negatives über diese Person.

Zufälle gibt's ...
 
@Matico: Immer wenn man einen Werbevertrag mit einem Saubermann-Image-Konzern hat und Nazi/Juden-witze (oder was auch immer) macht, liest man später was negatives.

Da kann man *definitiv* Wetten drauf abschliessen. ;)
 
@tomsan: lololol der war gut. Disney und Saubermann-Image? Mag für das heutige Disney gelten; Disney selbst hat aber Dreck am stecken, denn die haben artig Kriegspropaganda (gegen oder nicht ist in dem Fall nicht so wichtig) in ZEICHENTRICKFILMEN versteckt. Das allein reicht eigentlich aus, um zu sagen, dass die ihr Saubermann-Image - falls sie es denn je hatten - längst nicht mehr haben.

Dass PewDiePie's Aussagen möglicherweise nicht korrekt sind oder missverstanden werden können, mag auch sein. Punkt ist aber, dass hier nicht die Staatsanwaltschaft ermittelt (oder tut sie es doch?), sondern mal wieder etwas / jemand nicht nach Disney's Pfeife tanzt.

Ich hätte einige Absätze weiter oben im Konjunktiv formuliert, um zu schildern, was angeblich irgendjemand Drittes gesagt hat.

Und an alle, die gerne mit dem Finger zeigen: das Ganze war AUCH im Mittelalter so (siehe z.B. http://www.jüdische-gemeinden.de/index.php/gemeinden/m-o/1474-nuernberg-mittelfranken-bayern ). Diese Menschengruppe hatte es eben oftmals geschafft die Menschen um sie herum zu verschulden. Natürlich waren daran vorrangig die Menschen Schuld, die Schulden aufgenommen haben; trotzdem machten sich die Geldgeber dabei nicht beliebt.
Es ist somit zwar nicht in Ordnung solche Sätze wie PewDiePie in irgendeiner Form von sich gegeben haben soll, so von sich zu geben; der "Hass" liegt aber wohl viel tiefer begründet (und ist so auch in vielen slavischen Ländern aus eben jenem Grund bekannt).
 
@divStar: Klar das heute Image! Was denn sonst?

Ist aber mal interessant Zweite-Weltkriegsgeschichten-Leier mal nicht gegen die Deutschen zu verwenden ;)

Ist ja nun auch egal. Werbepartner wurden nun ja auch schon für bedeutend weniger gekündigt.
 
@KnolleJupp: Ihm dürfte es mit seinen Millionen bzw. Milliarden Euro auf der hohen Kante wahrscheinlich mittlerweile recht egal sein, was oder wer ihn kickt :)
 
Irgendwie unverständlich, er ist doch über ALLE hergezogen. Oder ist Pseudo-Antisemitismus und Hitler für Disney wichtiger als andere zitierte Denkrichtungen und / oder Diktatoren, Staatsmänner oder der Papst?

SO gibt die Begründung der Beendigung des "Deals" es ein sehr schiefes Bild von der Denkweise einiger Leute

Aber eines wird trotzdem immer klarer: "Arschloch" sein wird von vielen immer besser bewertet, als "sozial sein" ... auch das sollte zu denken geben
 
@seti40s: Manche können mit schwarzem Humor leider nichts anfangen...
 
@seti40s: Also ich hab die Videos nicht gesehen, da ich Pewdiepie nicht gucke... aber "Hitler hat nichts falsch gemacht" oder "Tod allen Juden" ordne ich jetzt nicht unter schwarzem Humor ein oder sonst in irgendeiner Art und Weise als "über etwas herziehen" ein.

Wie gesagt... hab die Videos nicht gesehen. Vielleicht stehen die Äußerungen auch noch in einem anderen Kontext. Kann ich nicht sagen. Aber wenn es so ist wie der Artikel oben hergibt, dann sorry - das ist schlicht und ergreifend nur dämlich. Sonst nichts.
 
@RebelSoldier: Die Videos, die noch online sind, kann man über den verlinkten Forbes-Artikel erreichen. Ich hab sie bewusst nicht verlinkt, da ich sie mir angesehen habe und finde, dass sie keinen einzigen Klick verdienen, da sie einfach völlig daneben sind. Und da spielt es keine Rolle, wie sie gemeint waren. Es gibt Themen, die ein YouTuber, der noch grün hinter den Ohren ist, einfach lassen sollte.
Ironie muss man in diesem Fall perfekt beherrschen, sonst geht sie nach hinten los.
 
@witek: Stimme dir zu, aber das gilt nicht nur für YouTuber.
 
@witek:
So ziemlich alles was er macht ist keinen Klick würdig, wenns nach mir geht. Aber trotzdem kenne ich ihn, und so einen durchgeknallten Dreck macht der immer. Wirklich schlimmes, wie du es bewertest, kann ich aber nun wirklich nicht in diesen Videos erkennen, es sei denn man ignoriert die anderen 99.9% des Videos und kapiert damit nicht den Kontext. Auch ist es deutlich, dass er seine Kritik auch aufs Korn nimmt, die ihm Antisemitismus vorwerfen, wie z.B. als er die Hand hoch hebt, was sicher nicht als Hitler Gruß gedacht war, es dann gefreezed hat und "Sieg Heil" eingespielt hat und das ganze Video darum geht dass er sich sarkastisch als Psychopath betitelt. Wie kann man sowas anders bewerten? Was stimmt mit Leuten nicht die daran Antisemitismus sehen?

Ich denke eher seine "MAGA" Kappe hat euch getriggert, und dann habt ihr nach dem gesucht was ihr sehen wolltet. Und tut mir leid, dass du es bei sowas immer massiv übertreibst, wissen wir auch schon.

Leute wie du machen nur klar wie gefährlich diese PC Diktatur wirklich ist. Von ein Paar Monaten hätte selbst ich das für nicht so schlimm gehalten...
 
@witek: in Deutschland sind die Themen wohl eh Tabu - da würde man ja sogar Jon Stewart, der vor einiger Zeit noch die Daily Show gemacht hat, nachsagen, dass er Juden-feindliche Witze macht. Sein Vorteil war, dass er selbst einer ist. Das hatte aber in den Staaten kaum einen gekümmert - in Deutschland sind aber alle aus unerfindlichen Gründen (oder zum Schein?) empfindlich und sensibel. Dabei waren vor allem Menschen unserer Generation an den Verbrechen eines Österreichers sicher nicht Schuld und ich weiß nicht wie viel Einfluss Menschen damals hatten, um dies zu verhindern. Aber selbst wenn: die meisten von ihnen sind verstorben und es wäre schlau wenn man das Thema einfach ruhen lässt - aber die (künstlich?) empfindlichen Medien und Politiker sowie Konzerne können das nicht. Sind sie dann die wahren Hetzer von heute?
 
@divStar: Nein die permanente Erinnerung daran ist schlicht gewollt. Wenn man dem Deutschen permanent erzählt was seine Großeltern falsch gemacht haben, hat er sicher nichts gegen Völkerrechtlich bedenklichen Siedlungsbau in Palästinensergebieten. Es ist richtig die Geschichte nicht zu vergessen. Den Finger jedoch immer in die Wunde zu legen erzeugt nur den Hass, welcher Wasser auf die Mühlen solcher Afd'ler und dergleichen Stümperpack ist.
 
@Lostinhell78: so sehe ich das auch (keine Ahnung wer dir das -1 verpasst hat).
Nicht nur, dass in Deutschland viele Ausländer leben und arbeiten - diese haben mit Deutschlands Vergangenheit erst einmal gar nichts zu tun, werden aber von Regierung und anderen "Vereinen" in dieselbe "Gesicht-zum-Boden"-Haltung gezwungen wie die Deutschen.
Und auch die Deutschen selbst haben mit der Vergangenheit eigentlich herzlich wenig zu tun. Zum einen ist überhaupt nicht klar was ein jeder alleine hätte tun können ohne sich, seine Familie und viele andere zu gefährden. Zum anderen war der Übeltäter eben kein Deutscher und jene, die mit diesem mitverantwortlich gewesen sind, sind überwiegend eh tot.

Der Punkt ist aber wie du richtig schreibst: es ist gewollt. Doch mehr und mehr Menschen lassen das mit sich nicht mehr machen - u.a. deswegen schwappt diese "Hasswelle" auf Facebook usw. umher. Nur weil ich diesen o.g. Umstand nicht mag, heißt es nicht, dass ich bestimmte Menschengruppen hasse (höchstens Politiker und Banker - die hasse ich immer). Es bedeutet eben nur, dass man GGF.! (nicht zwangsläufig) über etwas lachen kann was anderen als Humor schon zu schwarz ist. Ich kann aber auch über Polenwitze lachen, bei denen es um Autodiebstahl oder Pfusch bei der Arbeit geht; ich kann über Russenwitze lachen, in denen selbige dann am Vodka und co. scheitern oder Amerikanerwitze, in denen sie zu dick sind. Oder eben Witze über Juden, die selbige als wirtschaftlich bewandert, jedoch sehr geizig und hinterlistig (im Sinne von übers Ohr hauen) dargestellt werden.
 
@witek: Wenn es um das NS-Thema geht reicht auch Erfahrung im Satire / Humor Bereich nicht wirklich. Man wird unweigerlich irgendwem auf den Schlips treten.
 
@Aerith: Nicht nur...

Versuchen Sie mal oeffentlich was ueber Freiheit fuer die Palestinenser zu sagen, oder, das der Genozid doch mal aufhoeren sollte...

Da werden auch gleich dicke Kanonen aufgefahren.

"Political correctness" wird uns noch alle umbringen, weil eine ehrliche, umfassende Diskussion der maroden Vorgaenge der Gegenwart nicht moeglich ist.
 
@n13L5: Kann ich nicht wirklich viel zu sagen, da mich dieses nervige rumgequake zwischen Arab / Israel mit den Palästinensern in der Mitte nicht wirklich interessiert und mir in sofern das nötige Wissen fehlt.

Was die Informationen über diesen Konflikt angeht: ist nen Minenfeld. Für Normalos ist da Propaganda nicht mehr von Fakt unterscheidbar.

Komisch finde ich nur: Deutschland kann Millionen islamische Flüchtlinge aufnehmen und unterbringen. Was hindert eigentlich die arabischen Staaten die Palästinenser einfach aufzunehmen und zu integrieren? Schon hätte man eine klare Grenze und alles wäre jut.
 
@RebelSoldier: "Das" ist nicht schwarzer Humor, aber es könnte auch einfach nur ein Bestandteil eines Witzes gewesen sein, der uns leider nicht erzählt wird.
 
Man sollte Walt Disney mal an ihren Kurzfilm von 1943 erinnern. Der Fuehrer's Face mit Nazi Donald.
 
@JacksBauer: Da war zumindest im Amiland noch nichts von seinen Greultaten bekannt, und so wurde er als Kriegsherr und nicht als Monster deklariert
 
@JacksBauer: Dir ist aber schon klar, dass das ein Film *gegen* das Dritte Reich war?
 
@witek: Ja, ist mir klar. Und hast du dir die Videos von PewDiePie angesehen und konntest dir ein eigenes Bild machen ob die nicht auch *gegen* das dritte Reich sind?
 
@JacksBauer: Ja, habe ich. Und ich hab sie auch bewusst nicht verlinkt, da ich sie für geschmacklos und widerlich halte. Ich sage damit nicht, dass Kjellberg ein Nazi ist, aber das, was er da abgeliefert hat, ist mehr als grenzwertig. Bei einem Thema wie diesem muss man aufpassen, einfach später "War alles nur ironisch!" zu sagen, ist eine ganz schwache Ausrede/Argumentation.
 
@witek: er hat zuvor auch trump "unterstützt". verfolgt man ihn länger, sollte man doch langsam aber doch wissen, dass sehr vieles satire ist... aber es ist einfacher mit dem finger zu zeigen, statt sich damit näher auseinanderzusetzen ;)
 
@theoh: ich kenn PewDiePie zu wenig und ich habe auch keines der besagten Videos gesehen, aber bei seiner Reichweite ist ein "näher damit auseinandersetzen " wohl eher fraglich... 90% seiner Zuschauer reagieren aus den Affekt und die Botschaft ist eher "Spontan" als durchdacht... deshalb ist (auch wenn es ernsthaft als Witz gemeint ~wäre~) ein falsch platzierter Witz bei dieser Reichweite Fatal. Wenn ich bei Fasching im 50 Mann kreis nen Witz reiße ist es halt nun mal was anderes wie wenn ich ein "Vorbild" für Millionen bin (und ja, sogar ich kenne viele die gerne so wären wie er [zumindest seinen erfolg gerne hätten]).
 
@witek: aber du hast doch einen Artikel gemacht. Damit erreicht er was er will, klicks. Es freut mich das Disney ihn für diesen Clickbait abgemahnt hat. Letztendlich hat er sich einfach zu weit aus dem Fenster gelehnt. Aber ich fürchte das es außerhalb Deutschlands und evtl. Israels nicht so viele Menschen abschrecken wird.
 
@Beenthere: Man muss über bestimmte Dinge berichten, das ist die Aufgabe von Journalisten. Das hat WSJ gemacht und er hat dadurch den Maker Studios-Deal verloren. Und der war sicherlich bei weitem mehr wert als alle Klicks, die er durch die Sache bekommen hat...
 
@witek: Natürlich muss das der Journalist tun. Aber hier wird die Presse instrumentalisiert und sie lässt es bereitwillig tun. Letztendlich hat er in den letzten Monaten Einbrüche bei den Klicks gehabt, wie viele andere Youtuber auch. Was er tut (löschen des Accounts bei 50 Mio Abos etc) zielt nur darauf ab die Suggestions von YT zu umgehen und Klicks zu machen. Vielleicht sollte man auch darüber berichten ;). Naja letztendlich ist es eure Entscheidung. Aber ich hoffe das er damit nicht weiter kommt.
 
@JacksBauer: Der Fuhrer's Face ist Anti-Deutschland-Propaganda. Und zwar im Vergleich unfassbar harmlose.

And nau, ze waikaschun is OUWER!
 
@JacksBauer: oder weißt du noch 1856 als...? Meine Güte, wie ich solche dämlichen Kommentare nicht ausstehen kann. Wie lange soll man Menschen denn mit Fehlern der Vergangenheit konfrontieren, mit denen sie selbst nicht mal was zu tun haben wollen. Immer diese gegenseitigen Vorwürfe, das führt doch zu nichts, hat es noch nie.
 
@FuzzyLogic: Nach 2000 Jahren ca. Siehe Julius Caesar, der darf jetzt sogar wieder in Kinderfilmen lustig sein. ( Asterix und Obelix)
 
hoffentlich geht er unter ... total
 
@TeamST: kennst du den Spruch mit den "Unkraut" ??? ...

ich fürchte es ist leider zu Spät... aber er ist vermutlich der beweis, dass "Arschlochsein" deutlich leichter erfolgreich macht als "Hirn" zu haben und "Sozial" zu sein...
 
@TeamST: Das Problem ist nicht, dass diese Person solch einen Dünnpfiff von sich gibt bzw. in Form von Videos verarbeitet, sondern die Personen die so etwas konsumieren.
 
@TeamST: Naja... vor dem Disney-Deal war er ja wohl schon recht bekannt. Disney trennt sich.... er geht unter? Wohl nicht. ;)
 
Warum hat er jetzt doch nicht seinen Account gelöscht? Miese Masche um noch bekannter zu werden.
 
@wertzuiop123: Er hat seinen Account gelöscht. Er hatte (hat?) mehrere und hatte nicht definiert, welchen er löscht.

Nachtrag: Minus für Fakten. Immer wieder schön.
 
@wertzuiop123: Er hat andauernd solche Witze gemacht das er den Account löscht. Es waren die Online Medien die daraus mit Clickbaitartikeln Geld machen wollten.
 
@wertzuiop123: naja - man könnte ihn 1) ignorieren und 2) wenn er etwas Illegales von sich gibt, verklagen etc. Tut er dies nach den Gesetzen des Landes aus dem er kommt nicht, hat die Öffentlichkeit es zu tolerieren bzw. dem Konter zu geben. Wenn das so schlimm gewesen wäre, hätte er einige Millionen Follower weniger - hat er aber nicht. Vielleicht sind wir in Deutschland alle auch einfach nur überempfindlich - genau so wie wir uns ständig schuldbewusst ob unserer Vergangenheit geben, obwohl mit Sicherheit keiner von uns Schuld ist und die meisten, die Schuld hätten, bereits tot sind (oder verklagt werden - mit 94+ Jahren).
 
Aber Witze gegen Deutsche oder Afrikaner sind weiterhin okay? Oder haben da die Staatlichen Bedenkenträger oder "Erziehungsinstutionen" aka Wahrheitsministerium weiterhin keine bedenken?

PS : Ich bin dafür verantwortlich was ich sage - nicht dafür, was andere verstehen.
 
@cryoman: Wie minderbemittelt muss man sein, wenn man sich angegriffen fühlt, weil jemand das Stück Land, in dem man zufällig und ohne Eigenleistung, geboren ist, beledigt hat?
 
@cryoman: na klar sind Witze gegen jeden Okay, nur die Personen die du aus deinen "Witzen" ausschließt werden doch diskriminiert!?

und nein... du bist nicht nur dafür verantwortlich, was du sagst, sondern eben sehr wohl dafür verantwortlich welche "Information(en)" du vermittelst... und wenn du eine Reichweite hast wie dieser "Vogel" eine hat, dann kann man auch gaaanz schnell wegen "Volksverhetzung" (oder ähnlichen) im Knast sitzen (und das nur weil man nen [nicht mal ernst gemeinten] Witz gemacht hat)!
<- Meinungsfreiheit, Rassismus und Comedy sollte man bei seinem Gehalt nämlich schon trennen können!
 
Finde es immer lustig das alle immer so reagieren wenn es um Juden und Hitler geht. Wenn einer Christen, Moslems oder sowas beleidigt oder verarscht passiert genau nix.
 
@deischatten: Jesus wird doch hier auch angeführt. Und das mit Moslems und "passiert nix" stimmt ja nun auch eindeutig nicht.
 
@tomsan: ok ganz garnix vielleicht nicht aber niemals so ein riesen Aufriss wie hier.
Auch wenn ich sehe was die für ein Theater machen wegen der Falschem Stophe beim FedCup. Als die mal die falsche Fahne hoch gezogen haben kam nix, war ja auch nix was mit Nazis zu tun hatte. Immer wenn es um das Thema Nazis geht drehen hier alle total am Rad.
 
@deischatten: ja, das stimmt schon.... echt ein rotes Tusch. Verstehe das auch nicht.
Aber sowas "geht wohl immer" bei Nachrichten.
 
@tomsan: Als Clickbait zieht es besser als nackte Frauen ja :)
 
@deischatten: ECHT SCHADE!! :D
 
@deischatten: Also über Mohammed sollte man sich nicht lustig machen, wie wir alle wissen.
 
@buckliger: ich glaube schon. satire ist immer erlaubt.
 
Oh come on Disney.. Man kann von PEWDIEPIE halten, was man möchte, aber dass er antisemitisch sein soll? Schaut euch die Videos und den Kontext an und bildet euch selbst ein Urteil.
Dann muss man ja Serdar Somuncu oder Böhmermann etc. komplett abschaffen.
Hoffentlich schlägt diese Verweichlichung nicht auf Star Wars über.
 
@kffeee: Von "abschaffen" redet ja nun auch keiner. Bin mir aber sicher, dass auch Böhmermann für die ein order andere Aktion kein Werbepartner für Disney ist.....
 
Wenn Disney einem Antisemitismus vorwirft muss ich lachen! Das Wort wird jedenfalls zu inflationär gebraucht und verwirkt irgendwann seine Bedeutung.
 
PewDiePie wer?
 
@Paradise: Oh, du musst neu auf Winfuture sein.
 
@crmsnrzl: wohl eher neu im internet :)
 
@buckliger: Oder ganz einfach. Man interessiert sich nicht diese Youtuber und / oder ist in einer anderen Altersgruppe und raus aus dem Teenager und kurz darüber Alter. ;-)
 
@matzenordwind: Paradise kommentiert schon lange regelmäßig hier. Die Chance, dass er noch nichts von den Artikeln zu PewDiePie mitbekommen hat ist praktisch nicht existent, besonders weil ich weiß, dass er bereits andere Artikel zu dem Typen kommentiert hat...
 
@crmsnrzl: Ahh ok. Ich kenne noch nicht alle "Verdächtigen" Kommentatoren hier. Auch wenn man sich so manche Vertreter mit der Zeit merkt. ;-)
Wollte damit auch nur sagen. Selbst wenn man hier und sonst viel im Netz unterwegs ist. Müssen einem Youtuber nicht zwangsläufig was sagen. Man weiß was die machen und interessiert sich einfach nicht dafür und ignoriert bewusst alle News über sie.
Hatte von PewDiePie auch nur gehört, weil in ner Dokumentation bei ZDFinfo mit über ihn berichtet wurde. Und ich mir sagte... Je ne ist klar und kann ruhig an mir vorbeigehen, dieser Youtuber Hype.
 
@matzenordwind: Ich werde dieses Jahr 33 und schaue mir auf Youtube regelmäßig auf (hauptsächlich) 2 Kanälen Let's Plays an.

Ich sehe das so: Mit Überschreitung eines gewissen Alters werden Marienhof, die Schwarzwaldklinik und Dokus über das dreigeflügelte Wildhamsterspeerflederchen nicht plötzlich interessanter als vorher.

Unterhaltung findet unabhängig vom Alter statt. Und was man nun für sich selbst jetzt als Unterhaltung definiert... nunja... das bleibt einem selbst überlassen.

Ich kenne z.B. kaum jemanden, der sich beim Dschungelcamp, oder wie das heißt, nicht über das Niveau aufregt. Trotzdem kann in der Firma komischerweise jeder mitreden, wenn es um das Thema geht. Doppelmoral und so, kennste, ne? ;)
 
@crmsnrzl: Hab ich? Ok, aber dann hab ich mir nicht mal den Namen gemerkt :D
 
@buckliger: Seit 20 Jahren im Internet aber diese ganzen Pseudo-Promis kenne ich nicht.
War Samstag bei meinem Kumpel und da lief DSDS und da musste ich auch fragen wer die eine Tussi ist. Ah ein Youtube Star wurde mir dann mitgeteilt :-D
 
@Paradise: Ja ein Versuch auf Krampf neue Zuschauergruppen anzulocken. Shirin David kenn ich aber auch nicht wirklich musste ich eben googlen :)
 
@buckliger: Ah so heißt die *lach
Weder die Sendung noch ein Bohlen locken mich und die Tante schon mal gar nicht. Gibts da echt Menschen die das dann schauen nur weil die drin sitzt? Sachen gibts.
 
@Paradise: ist das dein ernst?
 
@mryx: Kaum, er will nur sein Desinteresse bekunden.
 
@Paradise: Das Internet ist für uns alle Neuland.
 
Hat Walt Disney zu Lebzeiten nicht selbst Juden gehasst oder waren das nur Gerüchte ?
 
@vukojarob96: http://www.sdb-film.de/2011/02/bezuglich-dieser-antisemitismus-frage.html Aber selbst wenn es so wäre (Konjunktiv beachten!) ist das kein Grund und hätte keine Legitimation (hochwertige Satire ausgenommen) um das zu rechtfertigen - schon gar nicht von "PewDiePies"
 
@vukojarob96: Er war extrem rassistisch. Es gibt sogar eine Stadt, oder kleinen Ort, in Amerika den er gegründet hat und in dem heute noch keine schwarzen sich aufhalten dürfen.
 
@Tomarr: Quelle? Ich kenn nur Celebration.
Frag mich wie er Onkel Remus Wunderland produziert hat falls das stimmt.
 
@Paradise: Hab vor kurzem ne Doku darüber gesehen. Weiß aber nicht wo. N24 oder DMAX
 
53 Mios. Abos. Wer´s glaubt.
Mal den Bericht gesehen, wie gegen Geld Abo und Views gepuscht werden ?
Tube ist Dein Freund. Stichwort: ZDF-Info

MfG,
Holzappel
 
@Holzappel: Er ist der Youtuber, der mit abstand am meisten verdient AUF GANZ youtube. Irgendwoher müssen die Einnahmen ja herkommen, egal ob 40 oder jetzt 53 mio. Abos. Allein 2016 hat er mindestens 15 Mio. € mit youtube+merchandising verdient.
Egal ob man Ihn nun mag oder nicht, ich finde seinen Werdegang und seine Leistung respektabel.
 
@kffeee: Hat aber nichts damit zu tun das sowas doch bedenklich ist. Im Kleinformat haben wir ja hier in Deutschland "Mr. allwissend LeFloid", dem sogar das öffentlich-rechtliche TV eine Bühne bot, was wiederrum bedenklich ist.
 
@kffeee:
Ich hab nicht gesagt, das ich ihn mag oder nicht.
Bin nur immer misstrauisch wenn -Superlative- zur Sprache kommen.
 
@kffeee: Ich frag mich nur was mit dem ganzen Geld immer ist bzw mit den Summen die da aufgerufen werden.
Bei 15 Millionen würde mich keiner mehr sehen weil ich besseres zu tun hätte.
Nie mehr Arbeiten und die Welt bereisen...
 
@Paradise: selbst ohne das Geld kann ich mir gut vorstellen, dass mir irgendwann davon langweilig werden würde.
Ich denke mal er liebt das, was er tut und es macht ihm sehr viel Spaß. Besser geht es doch garnicht. :-)
 
Ich frage mich eher, wie / warum Disney mit ihm überhaupt ins Geschäft gekommen ist? Der ist ja nervtötender als Annoying Orange. Und schwarzen Humor zwischen all diesem ADHS-Crap (ich entschuldige mich hier gleich vorsorglich bei allen Betroffenen) halte ich für schlicht ausgeschlossen. Auch wenn man ihm keinerlei Absicht unterstellen mag, die Inhalte (?) reichen auch ohne hysterische Hitler und Juden-Witze aus, um möglichst großen Abstand einzunehmen. Rein aus Gründen der psychischen Hygiene schon.
 
hm? wer ist er? und was macht der sonst so für videos? wenn das eindeutig übertrieben dargestellt war dann ist sowas durch aus als schertz erkennbar und man kann ruhig lachen. entweder man macht sich über alles lustig oder über garnichts. in dem punkt wieder abstriche zu machen ist genauso ausgrenzung. ganz davon abgesehn. hitler gedöns in lustigerform gibt es überall im netz und mein gott ja vor bald 100 jahren hat n typ scheiße gebaut und der war hier... wen intressierts. war ne scheiß sache aber wir haben damit nichts zu tun nur weil wir in dem geografischen abschnitt geboren wurden. also ich hab über das bild mit anne frank und addi gelacht die bekifft im getto mobil unterwegs waren. ;D
 
Disney ist doch der letzte Verein!
http://www.srf.ch/kultur/film-serien/die-dunkle-seite-von-mr-mickey-mouse
 
@PCLinuxOS: Dir ist schon klar das es im Artikel nicht um den Verein geht?
Und ja Menschen haben dunkle Seiten und können trotzdem Genies sein.
Ohne Walt, Audio-Animatronics und Imagineers wäre technisch vieles heute nicht da wo es ist.
 
Verdammt knapp den 88 Beitrag verfehlt.
 
Ob sich all die Kritiker wohl darüber klar sind, dass Pewdiepie bislang einen nicht ganz unerheblichen Teil seines Youtube-Geldes an soziale Projekte spendet?

Der beste YOutuber vom Inhalt her garantiert nicht, aber er gehört einfach dazu.
 
Das Video war ein Follow-Up für ein anderes, indem er eine Seite entdeckte, wo Leute irgendwelchen Humbug für Geld machen. Soweit ich mich erinnern kann waren das ein paar afrikanische Jungen, die eine vom "Auftraggeber" vorgegebene Nachricht auf ein Schild schreiben, und ein Video machen indem sie dazu tanzen. Außerdem ein als Jesus verkleideter Mann, der Nachrichten vorlaß. Nachdem zuvor weit weniger absurde Requests abgelehnt wurden, hat PewDiePie in Internet-Troll-Manier halt die Antisemiten-Keule ausgepackt, im "Wissen" dass die Anfragen sowieso abgelehnt werden, und mehr oder weniger nur, um die Seitenbetreiber zu nerven. Dass diese Requests aber dann tatsächlich erfüllt wurden, fand er so unterhaltsam, dass er das besagte Video darüber veröffentlichte. In dem Video tanzen die Jungen zu der Nachricht "Death to all jews", und einer sagt "Subscribe to KeemStar" ( Ein kontroverser Youtuber der eine "Show" hat, indem er hauptsächlich andere Youtuber beschimpft).

PewDiePie macht sich durch Überspitzung und Übertreibung über Antisemiten lustig. Wenn man eines dieser Videos einzeln anschaut ist es mehr oder weniger aus dem Kontext gerissen, sodass man auf falsche Schlüsse kommt. Ähnlich wie als würde man Das Lied "Adolf Hitler" von K.I.Z anhören, und daraus schließen, dass K.I.Z Nazis sind. (Was nicht der Fall ist, sie sind stark links und machen sich ebenfalls durch Übertreibungen über Nazis lustig.)

Doch selbst mit diesem Wissen ist es eine nachvollziehbare Entscheidung von Disney. Der Ottonormalverbraucher ließt halt nur Überschriften und zieht dann Schlüsse à la:
Disney - PewDiePie - Antisemitismus - DAGEGEN!
 
Wenn man nicht mit YouTube aufwächst wird man sowas nie verstehen.
Ich nutze natürlich auch YouTube aber ich hab sicher kein Abo auf irgend jemanden und stundenlang durchklicken tu ich mich auch nicht und Zeit verschwenden mit Videos mach ich auch nicht. Letsplays schon gar nicht. Wenn dann selber spielen.
 
Ich staune immer wieder wie jede Menge Sch** gegen Christen, "christliche Werte" und "Christliches Denken" ausgeteilt werden darf und falls ein Christ aufsteht und sich dagegen währen will wird er als Intolerant beschimpft. Ich muss da an Ken Hem denken (arkencounter.com). Wenn andere Religionen ein Denkmal ihres Glaubens aufstellen werden sie gefeiert und die Denkmäler als "Kulturerbe" geschützt.
Was das jetzt mit diesen antisemitischen Äußerungen zu tun hat?!
Christen müssen jegliche negative Bemerkung über ihren Glauben ergehen lassen. Meine Vorfahren zum Beispiel sind schon um die Halbe Welt verfolgt worden Millonen sind in Russland wegen ihres Glaubens gefoltert und getötet worden. Aber alle Welt darf uns wegen unseren Glaubens Hinterwältler, altmodisch, fortschrittsfeindlich und verklemmt nenne, obwohl 80% christlicher Werte auf Basis des Judentums stehen und vom Islam übernommen wurden. Die 20% die Islam und Christentum unterscheiden, macht den Islam gefährlich und das Christentum harmlos. Warum wird ein Millonengeschäft storniert für Aussagen, welche, gegen Christen gerichtet, als harmlos gelten würden?
Ich bin voll und ganz gegen Verharmlosung negativer aussagen, aber dann bitte radikal gegen jeglicher negativer Äußerung zu jeglicher religiösen Volksgruppe.
 
@harrywiens: Zumal er in dem Video sichtlich geschockt ist, dass diese "anti-juden-parole" auch tatsächlich gezeigt wurde. Er entschuldigt sich auch direkt dafür mehrfach und betont ausdrücklich, dass er nie gedacht hätte, dass die das tatsächlich machen würden. Er hat auch einen Mathlab-Graphen für eine Kurve in Penis-Form geordert, was ihm aber aufgrund der Wortwahl verwehrt wurde. Er war einfach darauf aus "Scheiße zu bauen". Also ich bin ja echt kein Pewdiepie-Fan und schaue nie irgendwelche seiner Videos, aber die Reaktionen sind total überzogen und plakativ eingesetzt. Wirkt wie übertriebenes Gutmenschentum...
 
Youtube ist nun auch drauf angesprungen und beendet Zusammenarbeiten:
http://www.gamestar.de/news/vermischtes/3309701/pewdiepie.html
 
Bin mal gespannt, wann sich mal "jemand" von "irgendwem" trennt, weil er eine linksradikale bzw. Deutschland-verachtende Aussage getätigt hat. Oh wait - wir sind ja die Bösen, das is ja ok.
 
@dognose: Du hast dich sowieso von vornherein zu distanzieren. Tust du das nicht bist Du automatisch dafür.

Wenn ich beim Nachbarn aufm Geburtstag eingeladen bin hänge ich mir auch immer ein Schild um: "Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von allem was mein Nachbar tut und sagt."
 
Also gerade im Zusammenhang mit Disney gibt es einen solchen Rummel? Onkel Remu würde sich wohl wünschen, dass es in dem Wunderland nur um solch leichte Kost ginge. (Onkel Remus' Wunderland 1946)
Gerade Disney senkt seinen Kopf allein durch Donald Duck so dermaßen tief in Rassismus und kann dies heute nur durch Milliarden an Dollar korrigieren.

Ich empfinde es als gut, dass sie diesem "witzigen" Rassisten keine Plattform bieten und dennoch verachte ich Disneys tief braune Vergangenheit.
 
@erso: Zu der Zeit aber normal. Schaust auch kein Tom und Jerry?
Als Jim Knopf darf man sich nicht verkleiden.
Was Pippi Langstrumpfs Vater ist darf man nicht sagen.

Ich hab mir Onkel Remus extra auf VHS gekauft da anders nicht erhältlich.
Was daran schlimm ist werd ich nie verstehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture auf YouTube

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:15 Uhr Prime Angebote, HIFI WALKER T1 wirklich kabelloser Bluetooth-KopfhörerPrime Angebote, HIFI WALKER T1 wirklich kabelloser Bluetooth-Kopfhörer
Original Amazon-Preis
59,99
Im Preisvergleich ab
59,99
Blitzangebot-Preis
25,49
Ersparnis zu Amazon 58% oder 34,50
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles