NSA-Mitarbeiter hortet 50 TB Daten - darunter hochgeheime Tools

Trotz der verschärften Sicherheits-Vorkehrungen innerhalb des US-Geheimdienstes NSA hat ein Mitarbeiter riesige Datenmengen einfach mit nach Hause nehmen können. Das fiel erst im letzten Jahr auf - und nun bereitet die Staatsanwaltschaft eine ... mehr... Hacker, Tastatur, Maus Bildquelle: Davide Restivo / Flickr Hacker, Tastatur, Maus Hacker, Tastatur, Maus Davide Restivo / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
bei 50TB Schulungsunterlagen muss man aber auch "Kräftig" Datenspeicher kaufen "oder auch klauen"... Klar kann ein guter Anwalt versuchen da was "positives" draus zu drehen, aber ich hoffe, dass hier ein Warnsignal für alle anderen Geheimdienstmitarbeiter ausgesendet wird.

... für mich persönlich stellt sowas den kompletten Geheimdienst infrage! <- ohne Kontrolle Gerät sowas doch "IMMER" außer Kontrolle ^^ (haha).
 
@bear7: Und wer kontrolliert die Geheimdienste?
 
@eN-t: Natürlich die berühmten kleinen grünen Männchen vom Mars, da normale Erdenbewohner dafür nicht vertrauenswürdig genug sind ! Da könnte ja schließlich sonst jeder dahergelaufene Parlamentarier ankommen und versuchen dicke Forderungen durch zu kriegen ?!
Nur kommen die Grünlinge so verdammt selten mal zu Besuch bzw. landen nicht mit ihrem Raumschiff .. daher müssen solche Kontrollen oder gar Konsequenzen leider leider Jahr für Jahr weiterverschoben werden .. *fg
 
@bear7: hääää? Datenspeicher??? Ab in die Cloud damit :D
 
@sumka: "In seiner Laufbahn hat der Mann >zu Hause< zahlreiche Daten gesammelt"
 
@bear7: ich kann auch zuhause ne owncloud haben ;)
 
Ein NAS mit 60 TB kostet ca. 6000€/6000$. Also inzwischen auch für einen Privatmenschen erschwinglich.
 
@RedBullBF2: Wer weiß, evt. hat die NSA ja auch nen gut sortierten Second Hand Markt für leicht gebrauchte PC Hardware ? Die dürften doch schließlich alle Nase lang irgendwo auf und umrüsten = da fällt so einiges an und ab ? Und wieso erst noch umständlich Daten löschen, bleibt doch eh alles in der Familie / Firma ? :-P
 
@RedBullBF2: Und das bei einer ziemlich bequemen Lösung! Wenn einem 13 externe Festplatten nicht zu nervig sind landet man gerade mal bei 1300€.
 
@Magi2202: Noch 300 Euro drauf und die müssen nicht mal extern sein.
 
@RedBullBF2: Wofür ein NAS, als Messie nutzt man stapelweise externe Festplatten. 2 TB als 2,5" gefühlt 'nen Hunderter, als 3,5" die Hälfte (bzw. doppelte Kapazität bei gleichem Preis). Bei der Menge 2500 bzw 1250 Silberlinge, verteilt auf 3-4 Jahre ist jetzt auch nicht die Welt für 'nen Nerd.
 
Der hatte das doch alles bei Microsoft OneDrive unlimited offer hochgeladen, oder? :P
 
Wenn mann "Booz" als Vorname hat, darf man dies schon
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen