Resident Evil 7 nach fünf Tagen geknackt, Denuvo wird immer nutzloser

Das Kopierschutzsystem Denuvo galt noch vor kurzem als Wunderwaffe gegen die Piraterie von PC-Spielen, da sich die Cracker-Gruppen daran lange Zeit die Zähne ausgebissen haben. Doch das scheint nun vorbei zu sein, denn die Sekundärlösung, die eine ... mehr... Capcom, Resident Evil, Survival Horror, Resident Evil 7 Bildquelle: Capcom Capcom, Resident Evil, Survival Horror, Resident Evil 7 Capcom, Resident Evil, Survival Horror, Resident Evil 7 Capcom

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
find ich toll. Jedes Mal wenn gezeigt wird wie sinnfrei DRM ist hilft es der DRM-freien Gemeinde ihre Argumente zu stärken.

und ein DRM welches regelmäßig mich online sehen möchte geht mir als Laptop gamer Herzlich aufn Zeiger!
 
@My1: Hier geht's nicht um "regelmäßig Online" oder so ein Zeugs, sondern schlicht und ergreifend generell um das Thema "Kopierschutz". Und dass die Softwarehersteller ihre teuer entwickelten Produkte nicht unbedingt am Veröffentlichungstag (oder kurz davor/danach) als lauffähige Kopie in freier Wildbahn sehen wollen, ist durchaus nachvollziehbar, schließlich müssen die und deren Familien auch was zu Beißen haben.
 
@DON666: naja... leider muss man hier wieder Differenziern WER das große Geld wirklich bekommt...
Und was schon traurig ist, ist dass die Kopierschutzanbieter oft mehr Geld bekommen, als die Entwickler! Und dann gibts noch nen Manager, der zwar keine Ahnung von Computerspielen hat und und und...

Ich bin auch dafür, dass man "Hersteller" fair Entlohnen soll... Aber ein Spiel zu Knacken ist in der Szene meist weniger das Mangel an "Budget" als schon fast ne Challange...

Ich kann mich noch erinnern wo man früher alle Spiele geknackt und im Freundeskreis verteilt hat... aber heute Kenn ich nahezu niemanden der kopierte Spiele spielt...
> die Einschränkungen sinds oft nicht werde (z.B. nicht funktionierendes online Spielen) oder man wills einfach irgendwie Original haben...
Aber Steam, XBox und PlayStation haben doch schon dafür gesorgt, dass nur noch "sehr sehr sehr" wenig Kopiert wird... <- womöglich bin ich auch in der falschen Szene unterwegs ^^
 
@bear7: Also technisch gesehen hast du bei den aktuellen Konsolen Recht: Für Xbox One und PlayStation 4 gibt's keine funktionierenden Kopien. Bei Steam-basierten Games sieht das allerdings anders aus, die gibt's quasi alle. Was sicherlich mittlerweile viele trotzdem abhält, ist der bei Klaukopien fehlende bzw. nur schwierig ans Laufen zu bekommende Online-Part, und das Gros der Leute ist nun mal genau darauf scharf.
 
@DON666: das stimmt so nicht. Zumindest von der PS4 ist bekannt in der Szene, dass es private hacks gibt die das abspielen von backups möglich macht.
 
@Purple1991: Ernsthaft? Da hatte ich bis jetzt wirklich noch nichts von gehört. Dann verstehe ich nun auch endlich den großen Verkaufserfolg der PS4, irgendeinen Haken musste das doch haben... ;)
 
@DON666: Das wird wohl nichts mit dem Verkaufserfolg zu tun haben. Die Hacks für die PS4 sind private und wirklich nur einem sehr kleinen und elitären Kreis zugänglich.
 
@DON666: 33c3 Consolen Hacking zb.
 
@DON666: Aufm C64 und Amiga gabs die Kopien bevor das Spiel im Laden war. Und die Entwickler haben alle genug verdient. Dann aufm PC auch so gewesen jahrzehnte lang und die Programmierer haben immer noch genug zu essen. Musik wurde schon früher von Platte auf Kasette kopiert, später wurde CDs gebrannt und dann kam mp3 und die Musiker kaufen sich immernoch Häuser irgendwo in hollywood für 100 mil und mehr mit 50 Schlafzimmern. Filme wurden früher von vhs kopiert, später dvds gebrannt jetzt gibs mkv und hollywood knackt jedes Jahr neue gewinn Rekorde. Filme die 1 milliarde und mehr einnehmen sind heute ganz normal. Die Schauspieler bekommen immer höhere Gagen und die Häuser und Privatjets usw bedeuten denen gehts gut. Besser als mir und sicher auch dir finanziell also wird das normale arbeitene volk immer kopieren solange die "künstler" deutlich reicher als sie sind.
 
@Reude2004: Kann dir nur zustimmen und glaube die Hersteller bekommen einfach nicht den Hals voll und außerdem braucht man ja immer einen schwarzen Peter :D
 
@Reude2004: "Und die Entwickler haben alle genug verdient. " Nein. Es sind viele Studios Pleite gegangen und haben aufgehört Spiele für den Amiga zu Programmieren. Beispiel ist z.b. Thalion. Zu sagen die haben alle gute verdient ist einfach falsch.
 
@ThreeM: HEUTE...wir rede nicht von vor über 25 Jahren wo fast jeder Raubkopiert hat.
 
@LMG356: An deiner stelle würde ich meinen Kommentar nochmal lesen und worauf ich mich bezogen habe. Ich dachte das wird zum einen durch das Zitat und zum anderen durch die direkte Antwort auf den Kommentar von Reude2004 deutlich.
 
@ThreeM: Er hat absolut recht. Nie was vom großen Gaming Crash gehört? Es sind dutzende Pleite gegangen, und auch Atari hat schwer gelitten. Viele sahen schon das Ende der Videospiele! Der Markt war überflutet von Videospielen und Raubkopien, die man damals auf jedem Flohmarkt hier kaufen konnte.
 
@LivingLegend: Video Game Crash.... das hat nichts mit Homecomputern zu tun. Commodore ist später Pleite gegangen, viele Studios sind auf dem PC gewechselt weil das die Warez Situation nicht ganz so schlimm war.
 
@DON666: ähm doch es geht mMn darum.
ein Kopierschutz der die User mit so nem schrott insbesondere in singleplayer games nervt, gehört gecrackt.

natürlich ist das doof dass das kopiert wird, aber da sollte man auf die Piratengruppen losgehen oder einen schutz machen der weniger nervt, steam hat ja nicht nur den simplen schutz mit der api sonder sowas wie iirc custom executable irgendwas.
 
@My1: Was nervt denn am RS7 Schutz? Ich starte Steam, selbst offline, starte das Game, geht? Was nervt? Wo? Was?
 
@LivingLegend: erstens es ist bekannt dass denuvo regelmäßig und zusätzlich bei bestimmten hardwareänderungen internet für die aktivierung will und selbst wenn du es nicht siehst, denuvo games haben internetaktivierung, ist mir auf gefallen da bei mir die dinger wortwörtlich gegen die Wand fahren (also meine Firewall)
 
@DON666: Erzähl das den Entwicklern von The Witcher....
 
@DON666: Sicher, aber das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden macht man auch gerne. KS durch Onlineabfragen gleichzeitig dadurch aber mal kurz auch ein paar Daten, zwecks Weiterverkauf mit einheimsen. Das stört mich am meisten. Ich kann gut nachvollziehen das Viele gegen Steam, Origin &Co Vorbhalte haben, weil die ganze Geschichte nicht wirklich Transparent ist. Kopierschutz ist nachvollziehbar und wirtschaftlich überlebenswichtig (um nicht Mißverstanden zu werden), aber ich sehe auch eine Art von Mißbrauch seitens der Publisher. GOG z.B. wirbt ja mit DRM-Free, hat auch große Titel zu bieten, wie damals Witcher 3, welches dort komplett DRM-Free zu erweben war, bei Steam das übliche DRM. Preisliche relativ gleich, habe micht damals entschieden es bei GOG zu kaufen.Trotz DRM-Free wächst GOG auch.
 
@DON666: Wieso sollte ein Hersteller der auf einen Kopierschutz verzichtet seine Familie nicht ernähren können? Gerade bei The Witcher hat man doch gesehen, dass auch ohne Kopierschutz der Rubel ohne Probleme rollen kann, solange die Qualität stimmt. Leider sieht man aktuell bei Steam, wie oft völlig unfertige Spiele auf die Menschheit losgelassen werden. Qualität verkauft sich auch im Jahr 2017 ohne Probleme.
 
@BartHD: Es ist doch jedermanns freie Wahl, ob er den "potentiellen Käufern" blind vertrauen will oder nicht. Und gerade so Titel wie Resident Evil ziehen ja nun auch eine ganze Menge Interessenten an.
 
@DON666: Wie machst du das eigentlich im Kino? Angenommen im Kino läuft Film A und du bezahlst den Eintritt und nach 10 Minuten merkst du der Film ist schlecht. Gehst du dann raus und verlangst dein Geld zurück? Schaust du dir den Film zuvor daheim als Kopie an und gehst dann ins Kino?
 
@BartHD: Ich weiß zwar nicht zu 100%, worauf du innerhalb dieses Kontexts hinauswillst, aber wenn du es denn wissen willst: Ich gehe da rein, und wenn ich den Film so richtig Scheiße finde, gehe ich einfach wieder raus - ohne meine Kohle zurückzuverlangen, denn ich habe ja kein verbrieftes Recht darauf, dass ein Regisseur MEINEN Geschmack trifft.

EDIT: Ach ja, eine Demo zu RE7 existiert...
 
@My1: Jup. Nervt mich auch tierisch. Neulich mal wieder auf einer ganz kleinen LAN ohne Internetzugang gewesen. Just Cause 3 über STEAM im Offlinemodus starten: Fehlanzeige! Rise of the Tomb Raider: Fehlanzeige. Wollte alles eine Onlineverbindung, ohne die ein Spielen nicht möglich ist. Und so etwas kotzt mich an! Kopierschutz schön und gut, aber da müssen sie sich einfach etwas einfallen lassen, das keinen Onlinezwang erfordert! Denn ansonsten überleg' ich mir auch wieder, 'ne Kopie zu nehmen, die wenigstens läuft, anstelle des Originals, das mir das Spielen im Zweifelsfall eben nicht ermöglicht.
 
@Niclas: ansonsten die schönste lösung, auf crack warten, kaufen und dann nach §69a Abs. 5 UrhG loscracken. WICHTIG: aber nicht weiterverteilen oder sich ne raubkopie ziehen das is dann wieder ne andere story.
 
bei den keypreisen heute lohnt es sich doch garnicht mehr so illegal spiele zu saugen.
 
@mTw|krafti: ich kaufe mir auch nur noch Keys im Netz, Kosten weniger und man bekommt reguläre Updates, Multiplayer, etc.
 
@neuernickzumflamen: ja eben, und man ist zusätzlich auf der "legalen" seite.
 
@mTw|krafti: Nicht immer aber die Gefahr einem Geklauten Key aufzusitzen oder wegen Länder Sperre für das eigene Land gesperrten sind doch sehr Kalkulierbar.
 
@Freddy2712: Ich hab 400 Games in Steam, alle vom Keyhändler. NIE Probleme. Der Unterschied ist, ich kaufe zum angemessenen Preis. Wenn Händler die Games für >30% des Preises anbieten, muss man sich nicht am Kopf kratzen, wo die Games herkommen, speziell dann, wenn es die internationalen Versionen sind, die in den "Billigländern" eigentlich gar nicht verkauft werden.
Da ist es dann tatsächlich kalkulierbar, ansonten ist das nämlich völlig problemlos. Händler kaufen ihre Keys in Masse in etwas günstigeren Ländern und
 
@mTw|krafti: 10-20 euro haben oder nicht ist ein Unterschied!-- Zumal geht es auch heute da drum erstmal zu gucken ob das Spiel überhaupt gut läuft ! Versteh ich gut das bei den vielen schlecht optimierten Titeln keiner die Katze im Sack kaufen will.
 
@Echorausch: gut in der heutigen dlc abzock Gesellschaft Kauf ich eh erst wenn die Spiele bei Keys of Steam günstig sind, bis dahin sollten die Spiele auch final sein xD
 
@neuernickzumflamen: Also das letzte was ich von den Neuen geholt habe waren Homefront und Deus Ex beide aber auch schon gut bis ein Jahr Alt.
Ich Kaufe schon wegen den DLC fast nur noch Goty Versionen oder Special Editions sofern ich nicht super Sonder Angebote sehe.
Wenn ich bekannte sehe die sich für Fifa ich betone Fifa einen DLC bestehend aus einem Ball Kaufen braucht sich doch niemand wirklich über die Abzocke zu wundern.
Solange Fifa CoD und wie nicht alles heist jeden dreck Skin nachkaufen wird genauso und noch dreister mit den DLC gearbeitet werden..
 
@Echorausch: "erstmal zu gucken ob das Spiel überhaupt gut läuft"
Typischer Spruch von Dieben. Bei Steam kann man alles zurückgeben solang man nicht länger als 2h gespielt hat.
Btw, JC3 bekam ich für 13 Euro, RE7 für 28 (nicht direkt bei Steam)
 
@cam: Stimmt schon mache ich genauso nur wie war das mit No Man's Sky wo erst nach weit über 2 Stunden den meisten klar wurde das betrogen wurden und ihr Spiel nicht zurückgeben konnten bei Steam.
Aber die Argumente erstmal kucken ob und wie es überhaupt läuft sind Verständlich nach so übelsten Pleiten wie Batman und No Man's Sky.
 
@cam: Mafia war zufälligerweise die ersten 3h großartig, danach gings bergab! Zufall? :D
 
@LivingLegend: Ich geh davon aus da wollte jemand GENAU DICH verarschen ;-) Mafia3 key bekam ich für 10euro, war prima Preis/Leistungsverhältnis und so schlecht war es auch wieder nich!
 
Finde es schade das keine Demos mehr erscheinen, die Rückgabemöglichkeiten finde ich einen guten Schritt aber die 2h sind meiner Meinung nach zu kurz, da vergisst man mal seinen PC, weil das Essen in der Küche anbrennt und schon sind 2 Stunden weg...
Mein Hauptargument warum ich günstige Keys kaufe und Neuerscheinungen erstmal meide, liegt darin begründet, das man durch die Accountbinderei seine Games nicht mehr verkaufen kann, somit sollen die mir die Differenz direkt auch diese Weise wiedergeben...
 
@Magi2202: Keine Stimmt nicht es ist so dermaßen Überschaubar geworden das man an einer Hand abzählen kann, aber dafür werden ja gerade mehr Open Betas gemacht.
Ob 2 Stunden zu viel oder zu wenig sind weiß ich nicht wenn ich mir Batlefield 4 anschaue oder CoD hab ich das Spiel in 2 Stunden ja fast schon durch.
Wobei ich bei Spielen wie Homefront The Revolution oder Skyrim locker 10 Stunden zum testen ansetzen würde.
 
@Freddy2712: Stimmt, man müsste die "Probezeit" vielleicht variabel setzen, könnte ja jeder Hersteller selbst machen, wäre nen schönes Gimmick von Steam an entwickler.
 
@Magi2202: Warum sollten sich die Hersteller selbst ins Fleisch schneiden wollen? xD
 
@Magi2202: oder das programm stürzt beim beenden so ab das noch die hälfte davon übrig bleibt (is mit die nacht mit rocket league im streaming passiert, der streamer schießt korrekt aber aufm PC (hab am laptop gezockt via stream vom PC) läuft das ding noch und generiert weiter fleißig spielzeit.
 
@Echorausch: also wer heute noch über torrent downloaded hat e die kontrolle verloren, und die download portale ala mega usw, müssen auch bezahlt werden damit man fullspeed downloaded. ansonsten ist das doch völliger schwachsinn. und das geld kannste dir sparen und nen key kaufen für 5-10 euro.
 
@Echorausch: wasn das bitte fürn nonsens? seit jahren gibts für fals alle aaa spiele und auch nicht so gehypte spiele alpha/beta zeiten wo man schauen kann obs läuft oder sonst zum testen. selbst demos gibts noch wie in den alten zeiten.
 
@mTw|krafti: Es geht weniger darum es Illegal zu saugen, sondern darum, den Leuten die einen Kopierschutz Entwickeln & ihn als Sicher oder sogar als unknackbar anpreisen, zu zeigen das er sehr wohl knackbar ist.
 
@mTw|krafti: aber dein key könnte jederzeit gesperrt werde, da diese u.a. aus dubiosen Quellen stammen.
 
@Marrurk: ich kenne zwar persönlich keinen bei denen das passiert ist, aber habe schon davon gelesen ja. ich selbst kaufe schon mehrere jahre bei meinem stamm keystore und hatte noch keine probleme. kaufe aber auch keine auslandskeys.
 
@mTw|krafti: Wer Spiele am Releasetag für <40% kauft, und sich dann wundert, dass man betrogen wurde, ist auch selbst schuld. Die seriöseren Keyhändler sind günstiger, aber so dass man durchaus noch argumentieren kann, dass die Ihr Geld über Masse, und günstig einkaufen machen. Und die haben komischerweise auch NIE Probleme.
 
@mTw|krafti: Hier beschriebener Titel "Resident Evil 7" kostet als DVD bei Mediamarkt 44 Euro, bei Steam als Download 49,99 Euro und im Windows Store 69 Euro. Was sich da für wen lohnt, liegt mit Nichten an den Preisen.
 
@Der_da: ja kauf du da weiter ein. alles io, hast den inetführerschein wohl erst gemacht.
 
@Der_da: auf G2A ist der Titel bei ca. 37€...
 
@HNM: 37€ als Online-Preis klingt vergleichsweise fair. Zu G2A kam heute diese Nachricht rein: http://winfuture.de/news,96067.html
 
@Der_da: Danke für den Hinweis!
Ich selber hatte noch nie Probleme, doch die Tatsache, dass G2A Shield zusätzlich kostet bedeutet für mich dass die Seite nicht 100% legit sein kann. Denn wenn sie es wäre, müsste ein reibungsloser Ablauf und Kundenservice selbstverständlich sein!
Die Preise sind allerdings meist genau da wo ich sie als gerechtfertigt betrachte...
 
@Der_da: Wer im Windows Store kauft hat auch einen an der Schnalle. Da stimmt weder Angebot, noch Preis, noch Qualität des Shops! Das ist alles unterirdisch schlecht. Es gibt ein Spiel, was ich da "erworben" habe, und das war KillerInstinct, und das ist mehr oder weniger free to play.
 
Jemand, der sich das Spiel nicht kaufen will, wird es sich auch nicht kaufen und geduldig auf einen Crack warten.
 
@citrix no.4: Nicht unbedingt. Ich hab auch schon oft Spiele illegal runtergeladen und nach einem Tag dann gekauft, weil ich ungern >50€ für ungetesteten Schrott ausgeben möchte. Und oft kommt es auch vor, dass man dann ein völlig verbuggtes/unangepasstes/unbrauchbares Spiel erwischt und dann froh ist eben nicht das Geld ausgegeben zu haben. Aktuelles Beispiel wäre Space Hulk: Deathwing. Da ich Spiele auf der Couch zocke, sind Maus+Tastatur für Actionspiele sehr unpraktisch und Space Hulk bringt nur einen extrem schlechten Controller-Support mit (bspw keine Invertierung der Y-Achse möglich). So konnte ich das vorher abschätzen und habs nach dem antesten auch wieder gelöscht. Jetzt warte ich auf die Konsolen-Version und werde dann die kaufen...oder eine anständige PC-Version mit Controller-Support. Leider haben uns die großen Publisher in den letzten Jahren eins gelehrt: "Kaufe kein Spiel, dass du nicht selbst getestet hast." Nur meine absoluten Lieblingsspiele bestelle ich noch vor oder kaufe sie ungetestet, wie zB Halo und Mass Effect.
 
@bigspid: Hol dir doch einen Couchmaster (oder ähnliches Produkt von anderen Herstellern), ist damit durchaus angenehm mit Tastatur und Maus auf der Couch.
 
@Tical2k: Ich finds aber trotzdem ungemütlich, allein wegen der Position. Ich möchte nicht an eine bestimmte Sitz- oder Liegeposition gebunden sein und zocke auch mal im Stehen weiter^^ Bringt wohl das Alter mit sich ;)
 
@bigspid: es ist ja auch nicht direkt illegal sich ein Spiel runter zu laden und es dann zu Kaufen.

Steam bietet doch mitlerweile an das Spiel 2 stunden testen zu können, gefällt es dir nicht kannst du es Zurrück geben.
 
@cs1005: Ja das stimmt allerdings. Nutze ich auch gelegentlich, nur nicht jedes Spiel ist da verfügbar. Für einen Großteil reicht es aber allemal und 2h sind mehr als genug Zeit solche groben Mängel zu identifizieren.
 
@citrix no.4: Das stimmt so nicht ganz. Angefangen hat es damit, dass ich früher einfach nicht genug Geld hatte, um mir all die tollen Spiele zu kaufen. Also immer schön gecrackt geladen. Mit der Zeit wurde aber, vor allem dank den ganzen Sales, meine Spielebibliothek (Steam, UPlay und Co.) immer größer.
Trotzdem lade ich selbt heute noch Spiele illegal aus dem Netz. Einfach aus dem Grund, weil es am einfachsten und bequemsten ist. Klar, man kann auch 2 Stunden lang bei Steam rumtesten, das Geld muss man aber trotzdem auftreiben. Und meistens hat man eben nicht genug, um all die Spiele zu bezahlen, die so rauskommen.

Sollte mir ein Spiel wirklich gefallen, dann wird es auch gekauft.
 
Im Umkehrschluss müssten die Games durch Denuvo ja auch günstiger angeboten werden, schließlich waren die Raubkopien je stets als Grund benannt worden, dass Spiele so teuer sind...
 
@chris193: Ja, und das eingesparte Geld wird dann in den teuren Denuvo investiert, was dann widerrum den Preis anhebt :D
 
@chris193: aber da die das sicherlich nicht Kostenlos machen wird es dadurch auch Teurer. Edit: wow wie man für eine logische Schlussfolgerung ein minus bekommt lol
 
Ist trotzdem eigenartig weil es noch etliche Denuvo Spiele gibt für die es keinen Crack gibt. Also entweder ist RE7 da mit einer besonder "einfachen" Denuvo Variante ausgestattet worden oder ich verstehe irgendwas nicht.
 
@mike4001: Laut Szene-Infos gab es wohl in der ersten Version des Spiels (oder im ersten Update) eine Lücke, die Denuvo quasi ausgehebelt hat. Mit dem aktuellen Update ist das gefixt, daher bewegen sich die Szene-Releases auch nur auf der älteren Version und nicht auf der aktuellen. Hab die Info aus einem Reddit-Forum, das ich heut früh gelesen habe. Ob da tatsächlich was dran ist, kann nur CPY beantworten.
 
@mike4001: Das hängt nicht nur davon ab, wie schwer es zu cracken ist, sondern auch wie groß das Interesse ist. Auch für Hacker hat der Tag nur 24h.
 
wird auch zeit!
 
ich habe mir das spiel teuer für die xbox gekauft. und ich glaube ich bin der einzige der das spiel richtig schlecht findet. die bewertungen sind ja richtig gut. und da es sich um einen ab 18 titel handelt kann man es praktisch nicht verkaufen :/
 
@Matico: Hast das Anfangskapitel (Demo) nicht vorher mal kostenlos gespielt gehabt? Das fand ich eigentlich ganz cool.
 
@Matico: mein kann schon lange fsk 18 spiele bei ebay verkaufen. ansonsten rote erdbeere wie früher
 
@Reude2004: was für ne rote erdbeere?
 
@My1: roteerdbeere.com hat mir aber auch nix gesagt
 
@wertzuiop123:
Genau. Aber FSK 18 geht auch bei ebay. Rote erdbeere kann man aber auch indizierte sachen verkaufen
 
@Matico: Habs mit nur wegen VR gekauft und damit ist es der Hammer.
 
@Matico: der Fehler war es für die xbox zu kaufen ;) in VR ist das game einfach nur genial. Ohne fand ich es auch ziemlich schlecht.
 
Eine gecrackte Version des Games zu spielen macht doppelt so viel Spass. Geduld zahlt sich eben aus ;-)
 
@Homie75: finde ich eher umgekehrt...
 
Mir egal, ich kaufe Spiele.
 
@AliCologne: man kann auch spiele kaufen und diese cracken
 
The Witcher 3 ist das beste Beispiel , das gut Spiele kein Kopierschutz brauchen !

Wenn RE7 keinen Kopierschutz hätte UND 21/9 Unterstützung würde ich es sofort kaufen !

Aber mit Denuvo schon mal nicht !
 
Der beste Schutz war, ist und bleibt überzeugender Content. Beispielsweise wurde Witcher 3 samt DLCs (aus Vertrauen in die Fanbase) komplett ohne Kopierschutz ausgeliefert und räumte mehrere Preise ab und war auch lange auf Platz 1 (die DLCs waren ebenfalls auf Platz 1) der Charts.

Wenn Content sich lohnt, zahlen Leute gerne dafür. Ich z.B. hab mir zusätzlich sogar Merch gekauft, der an die Kosten von Witcher 3 herangeht... einfach, weil das Spiel, die Welt und die Charaktere mich überzeugt haben.
 
Spiele von zwielichtigen Websites herunterzuladen ist sooooo Neunziger und Zweitausender.
Früher kam man ja auch überhaupt nicht legal an irgendetwas heran. Da wurde gemunkelt "Ey, der Bekannte von XY, der hat Quake 2. Kennst du jemanden mit nem Brenner? Vielleicht können wir es uns mal leihen". Doch das war natürlich nicht immer möglich. Da waren die einfachen Downloads doch ein Segen.
Aber heute ist doch selbst jeglicher 18er-Krempel, sogar indizierter Krempel, mit einem Fingerschnipp gekauft.

Fazit: Schön zu sehen, dass die Cracking Groups es immer noch drauf haben, aber noch schöner zu sehen, dass die Leute sich an den Originalen erfreuen können.
 
@lobotomisator: Von der Lösung haben auch alle was.
 
das game würd ich derzeit nur auf der PS zocken mit VR ansonsten macht man sich das beste VR Erlebnis kaputt das es bisher gibt.
Hab mal 5 minuten versucht normal zu spielen, ne danke. Kann nur jedem raten das game ohne VR Headset nicht zu starte.
 
Vielleicht würde es etwas helfen wenn man als PC Spieler seine Games auch wieder verkaufen
könnte.
Hab viele Konsolen Spieler in meinem Bekanntenkreis, und alle verkaufen ihre Games wieder wenn sie durch sind und holen sich was neues.
Als PC Spieler bist da in den A... gekniffen.
 
@crashpat: ALs PC Spieler kriegste neues aber auch für nen Bruchteil des Preises. Das was die anderen durch Verkauf wieder reinholen hast du ohnehin meist schon gespart. In der Regel sinds bei Steam 15-20€ unterschied, im Onlinestore nochmal drastischer. Und ältere Spiele gibts dann nochmals für drastisch geringere Preise!
 
Die sollten auf das ganze wieder verzichten und das eingesparte Geld dafür einsetzen, dass der Preis ein wenig nach unten geht.

Spieler welche die Hersteller unterstützen wollen kaufen das Ding so und so.

Und die anderen, die nicht wollen, oder können kaufen es nicht mit, oder ohne Schutz.

DRM gängelt doch am Ende nur die ehrlichen Käufer.
 
@andi1983: Ich hab von DRM nichts gesehen, Steam läuft bei mir eh immer. Wo ist dir denn was aufgefallen? (ja, Fangfrage)
 
@cam: Ich sprach von DRM allgemein. Ich persönlich spiele nicht und nutze auch kein Steam.

Aber Steam selbst ist ja an sich schon die DRM. Ohne Client und Kauf kein Spiel.

Ich schätze die Spiele von früher. Im Laden das Spiel gekauft per Datenträger auf den PC kopiert und gespielt. Ohne Zusatzprogramm, Internetanbindung und sonstiges.

Und heute? Da kauft man im Laden ein Spiel mit Datenträger. Und am Ende muss man sich noch bei Steam anmelden und den Code eingeben wegen dem Kopierschutz...

Wie gesagt, bei solchen Fällen haben es die Kopien besser.
 
@andi1983: Faule Ausreden. Sag mir bitte mal wo due Raubkopien auf Datenträgern herbekommst?
Es handelt sich doch heutzutage um Downloads. Also lädt man das mit irgend einer Software ("Client") herunter.
Kannst dann auch gleich Steam nehmen, da gibt es Updates frei Haus. Gefahr von Voren etc ist auch nicht nennenswert im Gegensatz zu Downloads
 
@cam: Wie kommst du jetzt bitte auf Raubkopien und Datenträger?

Ich habe geschrieben, dass ich Spiele auf Datenträger schätze. Für 60 Euro will ich mir wenn schon auch etwas in den Schrank stellen. Und auf dem Datenträger soll auch das komplette Spiel sein, welches man installiert und fertig.
Ohne dass man sich noch irgendwo anmelden muss usw.

Früher war es auch möglich und man musste sich nicht alle paar Tage Updates ziehen, nur weil Entwickler anscheinend heute nur noch unfertige Produkte bereitstellen.
 
ich habe ein kollegen der hat ne VR und hat es aber dann ohne durchgespielt... muahhh
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles