Microsoft und Windows-OEMs machen Boden auf MacBooks gut

Noch vor einigen Jahren schien es so als würden Microsoft und seine Windows-Partner von Apple und den MacBooks komplett überrollt werden, vor allem im lukrativen High-End-Bereich. Doch die Redmonder und die OEMs haben nicht aufgegeben und die Geduld ... mehr... Microsoft, Surface, Microsoft Surface, Microsoft Corporation, Surface Book, Surface Book 2, Microsoft Surface Book 2 Bildquelle: Microsoft/Instagram Microsoft, Surface, Microsoft Surface, Microsoft Corporation, Surface Book, Surface Book 2, Microsoft Surface Book 2 Microsoft, Surface, Microsoft Surface, Microsoft Corporation, Surface Book, Surface Book 2, Microsoft Surface Book 2 Microsoft/Instagram

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und in ein paar Monaten hört man wieder: "der PC Markt bricht ein". Was die Aufstellung nicht her gibt ist, wer der Käufer ist. Ist es der Einzelhandel? Ist es der Endkunde? Sind es Firmen? Was man in der Sparte nicht vergessen darf: man rennt nicht alle paar Monate und kauft sich einen neuen Laptop oder PC von der Stange. Viele rüsten auf und wechseln nur alle paar Jahre mal. Gleiches gilt für Firmen. Was also jetzt eine gute Bilanz zeigt kann in einem Jahr ganz anders aussehen, weil der Bedarf erst einmal wieder gedeckt ist.
 
@Rumpelzahn: Was auch der Grund ist wieso Apple beim Aktuellen Macbook Pro jede Aufrüst möglichkeit unterbunden hat durch Verlöten.
Speicher wie Ram und Festplatte bzw. SSD machen zwar nur bedingt Umsatz aber wenn sich nach 1 Jahr herausstellt oh die 8GB Ram Version mit nur 256 GB SSd ist zu wenig muss ein Stärkeres Modell her also ein Kompletter Neukauf.
Ich denke das über Kurz oder Lang sich der PC Markt Komplett in die Richtung ändert wobei sich ein PC Nutzer weit weniger auf solche Geräte einzulassen gewillt ist wie ein Apple Nutzer.
 
Dachte auch, komm, warte mal das neue MBP ab - kein MagSafe, Klinke ja, beim iPhone wieder nicht. Und nicht mal einen USB 3 Anschluss, dafür ne TouchBar auf der man als DJ mixen soll, gehts noch! Achja Hardware nicht CuttingEdge dafür der Preis... Das Ding ist für mich eher das neue Air aber nicht PRO. Deshalb das nächste wird das Razor Blade Pro.
 
@StarCraft: Das Razer ist richtig cool aber sündhaft teuer
 
"Und das führte nun dazu, dass das Windows-"Ökosystem" Apple entscheidende Marktanteile abjagen konnte. Das schreibt jedenfalls Dina Bass, Reporterin beim Wirtschaftsportal Bloomberg, auf Twitter unter Berufung auf Microsoft-Chefin Amy Hood. "
Interessant und wo sind da die Querverweise die das belegen?
Woher weiß Diana Bass das die Zuwächse für das Windows-"Ökosystem" allein durch welchselnde Apple User endstanden sind?
Alles mal wieder haltlose Behauptungen. Die wenigsten MacBook User werden zu Windwos wechseln NUR weil es dort jetzt auch schöne Gehäuse gibt die ein paar mehr Anschlüsse aufweisen.
 
@BigTHK: Wenn Microsoft Apple Marktanteile abjagt, heißt das nicht unbedingt dass MacBook Nutzer zu Windows wechseln. Das kann auch einfach bedeuten, dass mehr PCs verkauft wurden, oder weniger Macs. Oder beide haben mehr verkauft, nur der Windows Zuwachs war größer, oder beide haben weniger verkauft, nur hat Apple höhere Verkaufszahlen eingebüßt. Oder eine Mischung aus den Szenarien. Marktanteile werden prozentual angegeben, daraus allein lassen sich noch keine Rückschlüsse auf die tatsächlichen Verkaufszahlen ziehen.
Ich weiß auch nicht, warum es immer wieder Leute gibt, die aggressiv auf solche Meldungen reagieren, kann dem Kunden doch egal sein, so lange er mit seiner Anschaffung zufrieden ist...
 
@LotuSan: so ist es
 
@BigTHK: zudem das neuenpro,weg geht wie nix, man bekomt immer nich schwer eines im einzelhandel. Typische win fanboy news
 
Ich halte jetzt mal damit dagegen:

https://intelligence.slice.com/apples-macbook-pro-launch/

Was ich glaube steht auf einem anderen Blatt. Meine persönlichen Erfahrungen sprechen aber sehr deutlich für Apple.
 
@Vermilion: liegt vermutlich an deinem sehr persönlichen Umfeld. In meinem Umfeld haben viele die Mac's wieder verkauft, weil sie unzufrieden waren. (jetzt müssten wir klären was viele bedeutet... :) )
 
Die Überschrift ist irreführend. "Auf MacBooks" impliziert, dass der Boden eben auf MacBooks ist und nicht daneben, ergo dass der MS-Marktanteil AUF MacBooks steigt.
 
Mittlerweile gibts halt auch richtig gute und vor allem auch schöne Geräte.
Keine fetten Brotkästen mehr die eigentlich ein Mobilgerät sein sollen.
 
Mac hat in den letzten 7 Jahren über 250% dazu gewonnen. Das nur mal so nebenbei. MacOS liegt jetzt bei ca. 11,5% Desktop Marktanteil. Die Statistik von NetMarketShare hingegen kann man vergessen, denn was die wenigsten wissen, da ist ein übergroßer (Schwerpunkt) "Indien" Anteil dabei, also in der Mehrheit die Armen, die sich er ne billige Windows-Kiste kaufen. Habe ich auch vorher nicht gewusst, wunderte mich nur das die auf nur 3-4% Mac-Anteil kommen :) Was natürlich alles ändert. Da kann man mal sehen was viele Statistiken wert sind, nämlich nicht die Bytes die dafür verwendet wurden. Aber die Windows-User nehmen natürlich alles dankend an, auch weil sie allen Ärger den sie mit Windows haben in Kauf nehmen :) Für sie ist es ganz normal Techniker zu sein, wenn man Windows benutzt, und damit seine kostbare Lebenszeit vergeudet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr