Eltern hängen viel länger in Social Networks herum als die Jugend

Es gilt als allgemein anerkannte Tatsache, dass junge Menschen (zu) viel Zeit mit ihren Social Media-Kanälen verbringen. Aktuelle Daten zeigen aber, dass dies schlicht nicht stimmt. Es ist vielmehr die Generation der heutigen Eltern, die besonders ... mehr... Facebook, Social Network, soziales Netzwerk, Social Media Bildquelle: Facebook Facebook, Social Network, soziales Netzwerk, Social Media Facebook, Social Network, soziales Netzwerk, Social Media Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hehe, das sind die Eltern, die zu jedem Post des Trainers des Juniors in der Whatsapp-Gruppe ein ahh, oooch, ich bring Streußelkuchen mit, Super!danke!, Euch allen viel Erfolg!, wir sind leeeeider nich da :(, oder sonst was an irrelevantem Schluckauf posten müssen, so daß es schon eine mittlere Forschungsaufgabe wird, den Termin fürs nächste Spiel rauszufinden.
 
hmm bei mir sind es durchschnittlich 1 Stunde pro JAHR^^
 
@Massaka01: Eine Stunde pro Jahr? Was machst Du? Die Sekunden zusammen rechnen, die Du brauchst, um Mails von Facebook zu löschen? :o)
 
@SunnyMarx: So ähnlich hehe
 
@SunnyMarx: Vermutlich ist das die h die zusammenkommt wenn man ohne Adblocker unterwegs ist und ab und an das bescheuerte Fenster von FB bekommt mit der Frage ob man mittlerweile geistig so behindert ist das man jetzt umgehend mitmachen möchte. Also die Zeit um den Müll wegzuklicken.
 
@aliasname: Also da bin ich so dreist, Facebook und dessen bekannte Domains in der Hosts-Datei auf 0.0.0.0 umzuleiten. Da traue ich keinem Ad-Blocker. Das soll einfach definitiv ins Nirvana laufen. Ebenso wie bekannte Werbenetze, die zur Verbreitung von Malware genutzt wurden. Da hilft bei mir auch kein Abschalten des Werbeblockers. Wer sowas in seine Seite einbindet, der steht bei mir vor verschlossenen Toren. Da hilft auch Klopfen und Klingeln nicht. *lach*
 
@SunnyMarx: jo aber wenn du das so machst kommst du halt nicht auf die 1h die ich versucht hab zu erklären *lol*
 
@aliasname: Das ist wohl wahr. :-D Trump schafft in einer Stunde den Beginn des 3. Weltkriegs! Was ich dann erst alles in einer Stunde schaffen würde. *lach*
 
Ich lebe mit meinen 0 Minuten pro Tag/Woche/Monat/Jahr auch ganz gut. :D
 
Die Eltern nutzen dazu den PC und die Kids einfach nur das ewig auf Augenhöhe gehaltene Smartphone. ;o)
 
Naja... also bei nur 39 Minuten weniger, dürfte dass sicherlich kaum bis gar keine Auswirkungen auf Facebook haben. Sollten die Differenz deutlich höher sein, und man sich das deutsche Facebook so anschauen, könnte man eventuell Rückschlüsse auf die Bevölkerung ziehen, aber nicht bei 39 Minuten. Also z.B. so die Richtung "ältere Menschen" UNGLEICH "reifere Menschen".
 
Also ich habe keine Kinder aber ich stelle mir vor das die Eltern das Medium nutzen um die Kids zu beobachten. Wo sonst können sie Einblick in die sonst stummen Kinder nehmen. Sie sehen die Freunde, die Liebschaften und vielleicht sogar ein Bild vom 1. Rauchen und vermutlich viele Dinge die sie nie sehen wollten. Logisch das Eltern das aufgreifen und nutzen.
 
@Tommy1967: Kinder, die ihre Eltern in der Freundesliste haben und dann noch Bilder posten vom Rauchen oder ähnliche Verfehlungen, dürften nicht unbedingt die Schlauesten sein. Solche Pflegefälle sind tatsächlich besser unter Aufsicht eines Erwachsenen aufgehoben, denn die geistige Reife scheint dann offensichtlich ebenfalls sehr zurückgeblieben zu sein.
 
@iPeople: Das kam mir auch in den Sinn. Kinder vertrauen ihren Eltern und tun dadurch unbedarft Dinge. Es kommt nur auf die Eltern an wie sie das Hand haben und das Wissen nutzen. Ein bisschen geschickt muss da vermutlich schon sein und wohl ein dickes Fell haben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen