Firefox 51 jetzt mit gutem (FLAC) Klang und HTTP-Sicherheitswarnung

Auch bei Mozilla ist die Winterurlaubszeit vorbei und nun das erste Firefox-Update des Jahres erschienen. Die neue Version für den beliebten Webbrowser Firefox mit der Nummer 51 bringt eine Vielzahl an interessanten Neuerungen in den stabilen ... mehr... Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Bildquelle: Mozilla Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Mozilla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sachen gibt's, und diese Version zeigt nun auch in der Adressleiste an, wenn man den Zoom einer Seite manuell verändert hat. Eben hier beim Besuch auf WinFuture entdeckt, für die Seite hatte ich wohl irgendwann mal einen kleinen Zoom eingestellt, und jetzt seh ich auch wieder, wieso. Autsch!
 
Etwas halbherzig, das rote Schloss sollte auch bei normalen Seiten kommen, nicht nur bei Loginseiten.
Womit wir wieder bei der Frage wären, wann Winfuture HTTPS anbietet? Mittlerweile macht das ja beispielsweise auf Heise, was immer gerne als Parallele herangezogen wurde.
Aber das mit den Loginseiten ist immerhin ein Anfang.
 
@FensterPinguin: Heise und Winfuture kann man aber nicht wirklich vergleichen^^
 
Wow, ein grünes Schloß. Damit man ganz beruhigt der NSA seine Daten geben kann und weiß, daß dabei niemand mitlauschen kann, der nicht mitlauschen können soll.

Und FLAC im Browser? Seriously? Offensichtlich haben die Burschens nix mehr zu tun und langweilen sich. Vielleicht sollte man als nächstes einen Touchscreen im Browser emulieren. Damit man auch non-Touch-enabled Bildschirmens befingern kann.

Vielleicht wäre es besser, wenn man die Entwicklung - wenn man das überhaupt noch so nennen kann -- einstellt und seine Zeit produktiveren Dingen opfert. Mit Thunderbird hat das ja schon ganz gut geklappt (okay, da konnte man aber auch keine FLAC-Unterstützung unterbringen).
 
@RalphS: Schlecht geschlafen heute?
 
@dodnet: Nein. Nur die Nase gestrichen voll von Tüten voller Nichts.

Zu Menschen täte man sagen, wenn man nix zu sagen hätte sollte man die Klappe halten... aber wie macht man das mit Software-Releases? Die entsprechende Übertragung wäre ja dann, wenn man nix hat, was ein neues Major rechtfertigen täte, dann sollte man auch kein neues Major rausbringen.

Aber was solls, Chrome hats vorgemacht und alle machen es nach und inzwischen isses halt der letzte Schrei, daß man sich jeden Früh auf ne neue Firefoxversion freuen darf.

Auch wenn das eigentlich dieselbe wie von vorvorgestern war.
 
Jede >NICHT< verschlüsselte Verbindung ist Manipulierbar, insofern ist das beibehalten Fahrlässig.
Ich kann da nur an die gehakten OpenX Server erinnern, die dann Werbung mit Schadsoftware anreicherten.

Eigentlich müsste jeder Browser automatisch einen ADBlocker und NoScript scharfschalten, wenn ein unbedachter User http Seiten ansteuert, leider geht der Firefox da nicht so weit.

Die neue Version (51) gefällt mir z.Z. gar nicht, das Starten bis zum Erscheinen der Startseite dauert 5-7 Sek. vorher 1-1,5 Sek, auch das laden von Seiten ist verzögert mindestens hat sich die Ladezeit verdoppelt.
 
Klingt soweit ja gut.
Aber fragte ich mich schon beim Chrome wozu flac ???
 
@Freddy2712: Solange du nicht im Detail erklärst, warum genau du dich das fragst, bleibt das ein völlig unverständlicher Beitrag von dir.
 
@DerTigga: Was gibt es da zu erklären Audio in Flac gibt es meines Wissens nur bei gog.com und das sind dann Spiele Soundtracks also wozu Flac ?
Die Verbreitung Tendiert irgendwie gegen 0 die Handvoll die es benutzen rechtfertigen kaum den Aufwand es in einen Browser zu Integrieren.
 
@Freddy2712: Klingt ja fast so, als ob du was dafür bezahlen müsstest, das es drin ist und es daher lieber draußen lassen würdest... *g
Ich sehe es als Qualitätssteigerung und angesichts zunehmender Internetgeschwindigkeiten und natürlich auch aus klangtechnischen Gründen heraus, als zukünftig durchaus anstrebenswert bzw. hoffentlich verstärkt 'kommend' an.
Ich schätze das Flac Format sehr, wenn auch eher im privaten bzw. Webradio technischen Hobbybereich.
 
@DerTigga: Eher ein Fall von 'weil ich es kann'.

Ich mag ja FLAC. Aber lokal auf Platte bitteschön. Die ganzen Nicht-Ganz-So-Viel-Bandbreite-Haber werden sich bedanken, und diejenigen die nach Volumen bezahlen sowieso.

Bleibt also zu hoffen, daß das nicht Schule macht und daß nicht plötzlich jede mobile Website erstmal paar Hundert MB an Audiodaten rüberwachsen läßt, die auf dem Endgerät schlechter klingen als 64k MP3... weil das Soundsystem wie auch das Ausgabesystem hoffnungslos überfordert ist.

Aber wie schon erwähnt, mit Browsern ist ganz offensichtlich schon seit halben Eweigkeiten nix mehr zu holen; also muß man die Kundschaft eben irgendwie anders begeistern.
 
@RalphS: Eine Art durchgängigen bzw. egal wie durchgezogenen Flac Zwang würde ich keineswegs befürworten. Es ging mir eher um eine Art Browser mit KI, der eben 'intelligent' genug ist, zu entscheiden: hier und jetzt und mit diesem Gerät, auf dem ich grade laufe, da geht Flac bzw. hier kann ichs ruhig zulassen..du verstehst ? Optionel, aber nicht alles und jeden über einen Kamm.
Von vermutlich existenten Klang-Qualitätsfanatikern nicht geredet, die sich das ganze mit setzbarem Flac Ja / Nein Häkchen wünschen, eben weil die nen Oberklasse Soundchip in ihrem Smartphone haben und der seine Daten in dem Moment an einen 279 Euro teuren Edel-Kopfhörer abliefert .. ;-)
 
@DerTigga: Macht doch keiner. Das würde bestenfalls über ein Analogon, oder gleich der existierenden Implementierung, von Responsive Web Design (RWD) folgen und würde damit das, was Du in Ansätzen forderst, umsetzen...

... aber am Ende warden wir wohl eher feststellen, daß eh jeder das "Beste" braucht und "mehr ist besser" und weil ja Bandbreite für alle da ist, wird das auch kaum wen interessieren, ob man nicht auch mit weniger hätte auskommen können.

Kriegen wir dann Werbejingles in FLAC. :D
 
Was in den Release Notes von Mozilla vergessen wurde zu erwähnen:
"Beginning with Flash Player version 24 and Firefox version 51 on Windows, Flash content will now scale appropriately on high resolution displays."
Quelle: https://helpx.adobe.com/flash-player/release-note/fp_24_air_24_release_notes.html
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen