"Pink Line of Death": Samsung Galaxy S7 Edge hat Display-Probleme

Das koreanische Unternehmen wollte diese Woche das Galaxy Note 7-Debakel endgültig hinter sich lassen, in der Nacht auf Montag hat man die Ergebnisse der dazugehörigen Untersuchung präsentiert, heute konnte man erfreuliche Geschäftszahlen bekannt ... mehr... Samsung, Display, Samsung Galaxy, Galaxy, defekt, Samsung Galaxy S7 Edge, Galaxy S7 Edge, S7 Edge, Pink Line of Death Bildquelle: Myce Samsung, Display, Samsung Galaxy, Galaxy, defekt, Samsung Galaxy S7 Edge, Galaxy S7 Edge, S7 Edge, Pink Line of Death Samsung, Display, Samsung Galaxy, Galaxy, defekt, Samsung Galaxy S7 Edge, Galaxy S7 Edge, S7 Edge, Pink Line of Death Myce

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
oO,... weiß jemand ob die Linie immer an der selben Stelle ist? Oder hab ich das überlesen?
 
als Betroffener einfach in einem der 14 Samsung Stores einen Termin machen und reparieren lassen. Vielleicht kann man ja drauf warten.
 
@exfrau: Gelesen? "Offiziell hat Samsung das Problem nicht bestätigt, weshalb man ... nicht davon ausgehen kann, dieses kostenfrei repariert oder ersetzt zu bekommen." Klar kannst Du Dir auf eigene Kosten das Display austauschen lassen.
 
Pink Line of Death würde ich die Sache jetzt nicht nennen, da das Gerät ja noch verwendbar ist.
Aber eine anständige Macke ist es schon.
Vielleicht sind Samsung Produkte doch nicht mehr so hochwertig wie ihr Preis vermuten läßt.
 
@Trabant: gelesen?
extra für dich ;)
"Einige berichten, dass das ein Vorzeichen für Schlimmeres ist und auf diese pinke Linie ein Totalausfall des Displays folgen kann. Das ist auch der Grund, warum das Verhalten "Pink Line of Death" getauft wurde. "
 
@bear7: Also eher "the pink mile".
 
@Trabant: Also mal ganz ehrlich. Wann war den Samsung hochwertig? Samsung ist so hoch gekommen weil sie günstig waren. Jetzt versuchen sie immer mehr ins Premium Segment zu kommen aber die Qualität war immer gleich.
 
@starchildx: ja, aber du beschreibst genau das richtige wort nämlich "günstig" ...
Günstig bedeutet, dass die ausreichende Qualität zu einem sehr fairen Preis geliefert wird. Was nutzt es mir, wenn man ein Smartphone schafft, dass dann zwar Qualitativ 5 oder 6 Jahre überlebt, aber dann "kaputtgepatcht" wird (ich Spreche hier von meinem iPad 2, das technisch und optisch mehr als Hervorragend ist, die Software aber unter aller sau [man kann nicht mal schreiben ohne dass ich 20 Zeichen Schreibe bevor man diese sieht]).
=> also ist es zwar "Umweltunfreundlich" ABER Wirtschaftlich, Geräte auf den Markt zu werfen die "mindestens" genau so lange halten wie der Kunde sie nutzt, dafür aber gut im Preis sind.

UND GENAU DA Blicke ich gerade zu HUAWEI,... denn die machen genau das was Samsung gemacht hat. Die bringe GEILE Geräte zu nen unverschämt guten Preis. Nicht Makelfrei, aber GUT FÜR DEN KUNDEN. Vor 2 Jahren musste ich noch Schmunzeln, als HUAWEI meinte, sie wollen Marktführer werden. Dieses Jahr wird es schon knapp!

Was ich damit sagen will, um Wirtschaftlich agieren zu können müssen Brauchbare Kompromisse geschlossen werden, ein Explodierender Akku ist ein NOGO, deshalb wird so ein Produkt vom Markt genommen... alles andere ist immer auch eine "Rufsache" und Samsung hat DEFINITIV einen guten Ruf (ich kann auch Über Apple, Google... viele schlechte dinge sagen, und trotzdem sind die Geräte derer sehr beliebt). <- Microsoft wir da "leider" Fair behandelt... hier werden "negative" Dinge oft "Überbewertet" oder "Medial tot geredet" (mag zwar nicht anders als bei Apple sein, aber Apple erfährt da "Vergebung" ^^)
 
Hauptsache die Minions kaufen weiter Galaxy. Sich dann aber über Apple und deren Maschen beschweren... Die haben in der letzten Zeit gute arbeit geleistet auf Appleklasse zu kommen.

Die Teile sind doch so teuer, warum kann man da nicht mal Qualität erwarten? :-/
 
@Clawhammer: Qualität hat viele Namen aber schon lange nicht mehr "Samsung"und das nicht nur bei Smartphones
 
@lolpop: wohl war, ich wüsste keinen hersteller der so wenig für qualität steht wie samsung
 
@lolpop: wann bitte stand samsung für qualität? - die haben sich über masse etabliert und nicht über qualität.
 
@Agassiz: Also ich weiß nicht aber mein alter 42" Plasma läuft immer noch super, mein Galaxy S3 läuft auch noch super, 3 Samsung HDD's die ich hier auf Arbeit habe verrichten auch noch ihren Dienst. Samsung hatte mal sehr gute Qualität bei der Hardware nur Software stimmte nie. Seit 1-2 Jahren bin ich aber auch weg von Samsung und nehme dann doch lieber ein anderes Produkt, weil ich einfach nicht weiß was mich erwartet.
 
@lolpop: Leider kapiert das aber ein Großteil nicht.
Alle wollen mir erzählen wie schlecht mein Huawei P8 Lite ist und das es nicht von Samsung ist :-)
 
@Clawhammer: +1 von mir. Einfach, weil Claw hier mal recht hat und hier das Gemeckert bei Apple Produkten absolutem Gejammere gleich, während Android minimum die selben Macken hat.
 
@Mactaetus: Ich finds interessant. Als Moderator les ich ja eh fast jeden Kommentar, und dabei fällt auf dass in jeder AppleNews Androidfans kommen die über Apple lästern, und in jeder Androidnews kommen Appler, die über Android ablästern.
Und im Endeffekt wird immer wieder dasselbe aus beiden Lagern erzählt: "Seht ihr, ich habs euch doch gesagt, Apple/Android ist das schlimmste. Das hat Sicherheitslücken, das Display geht kaputt, der Akku explodiert, der Support ist mies etc. pp.".
Kurioserweise fällt dabei aber nie jemandem auf, dass das, was heute dem einem Lager passiert, das andere Lager entweder schon durchgemacht hat oder demnächst (wieder) durchmuss.
Stattdessen wird nochmal nachgetreten und sich dann später darüber beschwert dass es im anderen Lager wieder genauso passiert.
Naja, langer Rede kurzer Sinn: das Fazit können sich jetzt alle selbst ausdenken.
 
@Breaker: Danke. Ich finde allgemein dieses einteilen in zwei Lagern albern.
 
@Breaker: Lach. Ja stimmt :-) Und es ist immer wieder amüsant, wie die Leute auf diese Züge aufspringen. Man muss den Leuten immer nur einen Ball zuspielen und los geht's. Popcorn holen und auf geht's.

Alle Telefone sind fast gleich. Großes Display, mal welche größer, mal kleiner. Teilweise sogar von der selben Fertigung. Fehler passieren, Bendgate gibt's bei allen großen, mit dem richtigen Kraftaufwand, das bringt die Physik so mit sich. Displayfehler ebenso ;-) Auch bei Apple :-D Aber es verstehen viele halt nicht. Weil sie Fanboys sind, wie Du sagtest ;-) Gebe ich Dir recht. Amüsant bleibt es trotzdem.
 
@Breaker: Ich nenne das Fanboy Gehabe. Idiotisch aber es gehört scheinbar dazu.
Man muss diese Trolls einfach ignorieren .
 
"Einige berichten, dass das ein Vorzeichen für Schlimmeres ist und auf diese pinke Linie ein Totalausfall des Displays folgen kann."

Hat man zumindest soweit nochmal Glück im Unglück gehabt, als das man noch ein Backup seiner Daten anlegen kann. Besser als ein direkter Ausfall des Displays.
 
weiß nicht was alle haben. ich hör heute davon zum ernsten mal und das ding ist fast n jahr draußen. also kann das ja wohl nicht so oft passiert sein ;)
 
@Tea-Shirt: Eventuell weil es erst jetzt vermehrt auftritt? Und nur, weil man selber von etwas noch nicht gehört hat heißt das nicht, dass es selten oder unbekannt ist.
 
Hatte mein S6 Edge nach ca. 1 Jahr auch. Scheint also nicht ausschließlich das S7 zu betreffen.Wurde aber anstandslos getauscht.
 
vielleicht mal wieder 1-2 Geräte weniger im Jahr fertigen und dann dafür mal lieber wieder etwas Qualität abliefern.
 
Hihi, samsung baut nicht nur "bomben" handys, sondern auch mkt dem passenden Stich für die Käufer:)
 
Wow sogar Pannen werden von Apple kopiert.
 
Sieht doch schön aus
 
wenn ich das gerät hab - ohne äußere schäden - und dann so eine pinke linie innerhalb der garantie/gewährleistungszeit endet das am eugh wenn sich samsung weigert..
 
@freakedenough: Weißt du wie teuer es ist bis zum EuGH zu gehen? Verkauf schon mal dein Haus, falls du eins hast
 
@SpiDe1500: Gibt doch die "Rechtsschutzversicherung"? ;-)
 
@floerido: Glaube eher nicht das die das Finanziert bis zum EuGH was auch eher nicht nötig werden wird.
Soweit wird es dann auch selten kommen Maximal 2 Instanzen an Deutschen Gerichten und das Thema ist durch.
 
@floerido: Die wird dir wenig helfen. ;-)
 
@Winfuture meint ihr nicht eher das Galaxy S7 edge? von einem Galaxy 7 edge habe ich noch nie gehört.
 
@My1: Habs mal geändert, danke für den Hinweis :)
 
@Breaker: danke.
 
Hallo ich kann das Problem auf jeden Fall bestätigen. Mein erstes Gerät hatte nach 3 tagen diese Linie. Das konnte ich dann nach einem Monat hin und her gegen ein neues Gerät tauschen. Bei diesem ist dann nach etwa einem Monat wieder diese Linie erschienen. Dieses Mal zum Samsung Support. Da wurde mir Bestätigt dass das häufiger vorkommt. Toll und ich dacht ich hätte einfach 2 mal unfassbares Glück gehabt. Nach 3 wochen wurde dann das Display getauscht. Bis jetzt ist alles gut aber ich hatte von den 4 Monaten Vertrag schonmal 2 Monate kein Handy. Achja und wenn man auf der rechten Seite auf die Kamera drückt wird die linie deutlicher. (Nicht das noch jemand behauptet da wär nix)

grüße
 
Bei so einen teuren smartphone. Problem ist meines Erachtens dass Samsung zu viele Smartphones regelnäßig rausbringt. Lieber weniger Modelle und diese dann indensiver testen und Qualitätssicherung ausbauen.
 
Mein erstes s7 edge hatte auch display Probleme, allerdings ein grünliches flackern. unglücklicher weise ist es mir dann herunter gefallen und an der Stelle, an der sich das Samsung Logo befindet, aufgeschlagen. Plötzlich war der Fehler fürs Erste verschwunden. Dann ist er ein paar Tage später wieder aufgetaucht und Samsung hat das Gerät kulanter Weise trotzdem ausgetauscht. Das ist jetzt fast ein halbes Jahr her, aber seitdem hab ich keine Probleme mehr.
 
Den Fehler hatte ich nach ca 10 Monaten bei meinem ersten S6E, nach Austausch über meinen Provider bekam ich leider nur ein "neuwertiges" zurück. Fast auf den Tag genau wieder runde 12 Monate später, genau der gleiche pinke Streifen an genau der gleichen Stelle über dem Display. Mit leichtem Druck auf den Samsung-Schriftzug verschwindet dieser zwar, nur um irgendwann wieder aufzutauchen. Schlage mich jetzt schon wieder 2 Monate damit rum, habe aber von einem erneuten Umtausch abgesehen, da ich eigentlich eh auf das S8 warte. In jedem Fall wurde alles von meiner Seite dokumentiert und in Bilder festgehalten. Dachte eher an Einzelfälle, bei Samsung konnte/wollte mir keiner weiterhelfen, außer es einschicken zu lassen...aber dann wochenlang ohne Telefon, naja war nicht so richtig eine Option. Eventuell sollte ich mir das nochmal überlegen...mit dem S8.
 
"Offiziell hat Samsung das Problem nicht bestätigt, weshalb man beim Einschicken eines betroffenen Geräts nicht davon ausgehen kann, dieses kostenfrei repariert oder ersetzt zu bekommen." Hä??? Garantie ist Garantie bzw. Gewährleistung ist Gewährleistung. Es liegt ein Mangel vor, der nicht vom Kunden selbstverschuldet ist, also wird er auch behoben (Tausch des Displays oder gesamten Smartphones). Dabei ist es irrelevant, ob Samsung diesen Fehler öffentlich bestätigt hat. Es gibt bei technischen Geräten Millionen Dinge, weshalb ein Mangel auftreten kann. Es gibt nicht nur die 2-3 großen bekannten Mängel, die durch die Medien geistern. Es gibt zig individuelle Fehler. Das alles wird ebenfalls über die Garantie bei den entsprechenden Service-Partnern in den entsprechenden Ländern behoben, indem die defekten Komponenten ausgetauscht werden. Solche Sachen werden dann, wenn sie häufiger auftreten an den Hersteller gemeldet. Der Hersteller selbst veröffentlicht aber nicht all diese kleinen Mängel. "Bestätigen" muss er solche Sachen ja nur, weil die Medien über solche Fälle berichten und den Hersteller dazu quasi zwingen öffentlich Stellung zu nehmen.
 
@DerKritiker: sollte man glauben. Ist aber leider oft nicht so. Ich bekam auch schonmal ein Gerät unrepariert zurück. Erst konnte man den Fehler nicht finden, beim zweiten mal wars plötzlich eigenverschulden
 
Bei mir ging der Streifen weg, als ich mit dem Code *#0*# in dem Menü auf GripSensor gedrückt habe.
Das S7 hat dann ein paar mal gebrummt und Tests durchgeführt und bei zurück gehen war der Streifen weg.
Mal schauen wie lange das hält, bis jetzt sind es Stunden.
 
@Gamma-Ray: Diesen Workaround musste ich heute früh dann doch wiederholen, aber jetzt auch wieder mit bereits stundenlangem Erfolg. Schauen wir mal... :-)
 
@Gamma-Ray: Ich habe bei dem ganzen Thema den Verdacht, dass es an der immer kompakteren Bauweise der Smartphones liegt und hier eine Grenze erreicht ist. Im Gerät selbst könnte ja aufgrund der minimalsten Tolerenzen 1/1000 Milimeter ein Druck entstehen, der auf das Display wirkt. Analog der Problematik, die beim Note 7 aufkam, ist es für mich durchaus denkbar, dass mit der von mir erzeugten Vibration des GripSensor-Testes die Spannung im Gerät nachlässt.
Es wäre ja zumindest eine Erklärung für das Phänomen und das Schweigen von Samsung.
 
Resümee nach einer Woche: bis auf wenige Male ist der Strich weggeblieben. Es reichte dann, wenn ich kurz neben das Kameraauge gedrückt habe. Auch durch vibrieren lassen kommt man zum längeren Erfolg, jetzt 3 Tage ohne Strich. Alles, was zum Druck auf das Display führt, kann eine kurzzeitige Verschlechterung herbeiführen.
Ich gehe jetzt fest davon aus, dass dieser Fehler von der Bauweise verursacht wird. Sobald sich die Spannung durch die Vibrationen gelöst haben, ist alles gut.
Warum sollte ich jetzt das Risiko eingehen, dass mit dem Austausch des Displays irgendwie dann doch der Strich wieder kommt?
 
@Gamma-Ray: Es macht keinen Sinn, der Strich kam wieder und geht nicht mehr weg. Also Umtausch des Display unumgänglich. Schade. :-(
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte