Samsung blockiert alle verfügbaren Snapdragon 835-Chips für Galaxy S8

Samsung wird beim Galaxy S8 auf die Snapdragon 835-Chips von Qualcomm setzen. Das ist nicht überraschend, da es sich bei diesem Chipsatz um das aktuelle Topmodell handelt, außerdem ist der koreanische Konzern auch für die Herstellung verantwortlich. mehr... Samsung, Qualcomm, Qualcomm Snapdragon 835, Snapdragon 835 Bildquelle: Qualcomm/Samsung Samsung, Qualcomm, Qualcomm Snapdragon 835, Snapdragon 835 Samsung, Qualcomm, Qualcomm Snapdragon 835, Snapdragon 835 Qualcomm/Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eine Schlagzeile die etwas "unfassbares" vermuten lässt, sich aber als eine relativ harmlose Meldung entpuppt.
Ob ein Smartphone 2 -3 Monate später auf den Markt kommt, als angekündigt, kümmert eigentlich nur den Hersteller.
All die Smartphonefreaks die fest mit dem erscheinen ´Ihres´ neuen Handys gerechnet haben - ihr habt mein Mitgefühl. (ironie off)
 
@Brassel: oder du begreifst den Inhalt der News nicht...
=> das ganze ist Wettbewerbsverzerrung... weil es geht hier nicht um 2-3 Monate sondern es geht hier um erkaufte Alleinstellungsmerkmale welche für VIEL GELD verkauft werden (da man Konkurrenzlos ist).
 
@baeri: naja pech. Wenn Samsung die Fertigungswerke hat und sagt "Liebes Qualcomm, ich produzier dir den Chip zu 2/3 des Preises den du Zahlen wolltest wenn du mir dafür bis April _alle_ der vom Band laufenden verkaufst" dann ist das einfach nur ein Deal.
 
@Ludacris: es ist alles "nur ein deal" ... wenn Apple Qualcomm KOMPLETT aufkauft und sagt wir Produzieren "nur noch für uns selbst" ... dann würde es 2017 nicht viele Handys geben (viele in Sinne von Vielfalt)...

Aber es IST UND BLEIBT Wettbewerbsverzerrung... und eigentlich erhoffe ich mir bei sowas, dass sich die "zuständigen Behörden" um sowas Kümmern.
=> Ich als Selbstständiger darf doch auch nicht zu mehr als 40% bei einem Unternehmen Beschäftigt sein... warum soll ein Unternehmen zu mehr als 40% für EIN UNTERNEHMEN Produzieren dürfen??? <- Zumindest in dieser "Größenordnung"
 
@baeri: Ihr Kommentar ist nicht ganz richtig.
Ich als Hersteller kann ganz alleine bestimmen wer meine Produkte erhält.
Und wenn ich damit die anderen "Kunden" vor den Kopf stosse ist das auch egal.
Niemand kann mir als Hersteller sagen, das ich meine Produkte an alle berkaufen muss.
Apple macht das übrigens seit Jahren. Die haben mal eben den gesamten Speichermarkt leer gekauft für ein I Phone und die restlichen Hersteller konnten sehen wo sie ihren Speicher herbekamen.
 
@baeri: "Aber es IST UND BLEIBT Wettbewerbsverzerrung ..."

Für Deutschland hättest du recht nach §19 GWB, nur Produziert Samsung nicht in Deutschland, ob man das auch beim etwaigen Verkauf in D. übertragen kann, ab dem der Chip möglicherweise für die Konkurrenz zur Verfügung steht, bezweifle ich.

Aber da ist dann ein Gericht gefragt.
 
@Brassel & @Kribs: Vorsicht beim lesen...
> ich habe NIE behauptet, dass es nicht Rechtens oder Illegal ist.

Ich habe lediglich angemerkt, dass man hier Unfair handelt und wir wissen alle wer die "leidtragenden" sind <- auch wenn man wieder behaupten kann "Mann muss es ja nicht kaufen" (kann man sich aber auch Sparen, weil es Millionen tun werden)
 
@baeri: Es geht dabei um ein Milliardengeschäft, da läuft nie etwas fair.
In der Realität geht es nur um Gewinnmaximierung und nicht darum ob du oder andere Unternehmen sich fair behandelt fühlen.
Willkommen im wahren Leben, das ist nämlich alles andere als fair. ;-).
 
@baeri: naja, wir haben den Snapdragon mit seiner Adreno GPU und wir haben Hersteller wie Mediatek/Hisilicon die auf die MALI GPU setzen. Dazu gesellen sich einige weitere kleine Anbieter die keine große Rolle spielen. Mediatek und Hisilicon zumindest haben die letzten Jahre echt gut aufgeholt. Waren sie bisher eher auf den Asiatischen Markt angesiedelt gibt es auch hierzulande immer mehr Hersteller die die Prozessoren verbauen. Auch Leistungstechnisch gesehen haben die Chips nen großen Sprung gemacht. Gerade der Hisilicon Kirin 960 aus dem Mate 9 steht derzeit noch an der Spitze der verfügbaren SOC´s und wird mit erscheinen des Snapdragon 835 erst abgelöst. Vielleicht denken die Anbieter ja jetzt mal etwas um und die Marktmacht von Qualcomm bröckelt etwas nach dieser Aktion. Für den Kunden kann es nur gut sein.
 
@Brassel: Dann sollten sich die anderen, vor den Kopf gestossenen Kunden dies aber auch merken und zukünftig auf andere Geschäftspartner (bspw. Intel) setzen, Qualcomm kann ja dann weiterhin exclusiv mit/für Samsung arbeiten.
 
weiß jemand, wieso samsung keine eigenen chips mehr für die galaxy-serie einsetzt?
 
@dogsmack: Haben länger schon (immer schon?) eigene und auch externe eingesetzt (gemischt)
http://www.gsmarena.com/samsung_exynos_8895_chipset_inside_the_galaxy_s8_gets_detailed_in_new_leak-news-22419.php
 
@all: ist euch schon mal aufgefallen, dass hier eine "sachliche" Frage gestellt wird und "trotzdem" irgendwelche Honks auf Minus Klicken?

@Winfuture: das ist der Grund warum ich das [-] Hasse... warum kann man nicht einfach "Zustimmen" oder mit einem Kommentar widersprechen...
> gerne noch einen Melden-Button für Bullshit aber das Minus ist einfach nur zum "HATEN"
 
@baeri: ich ignoriere die minus(se) mittlerweile einfach nur noch :) bringt nichts, sich drüber aufzuregen.....

@wertzuiop123: super, danke dir! :)
 
@dogsmack: darum geht es nicht... es geht darum, dass sich Winfuture nicht zu einer Assiplattform entwickeln MUSS.
Ich komm da auch drauf klar Minus(se) zu bekommen, es kratzt nicht an meinem Wertgefühl.
Aber ich war hier früher auf einer Technikplattform bei welcher sich (meist) "Hobbytechniker" über ihr Fachwissen ausgetauscht haben. Mittlerweile dient hier der (Anonyme) austausch nur noch als Schwanzvergleich bei welchen sich "völlig außenstehende" für ihr Lieblings Unternehmen Partei ergreifen (und das nicht Sachlich sondern eher "anders").
 
@baeri: Mittlerweile? War schon so, so lange ich dabei bin. Eher noch extremer.
 
@baeri: Ja da stimm ich mit dir voll überein - das wäre vernünftig!
 
@baeri: + aber Null Chance, Leider, das Bewertungssystem an sich ist eben für Lagerdenken ausgelegt.
 
@baeri: Ich finde dieses "Bewertungssystem" auch genau deshalb diskriminierend. Es wird viel zu oft der Autor, als dessen Inhalt bewertet. Wir leben in einer Demokratie dachte ich - hier wird aber ausgeblendet, was wenigen nicht passt! Auch wenn ein Kommentar gefällt wird nämlich oftmals nicht automatisch auf "Plus" geklickt. Wie wäre es, wenn man dieses "Bewertungssystem" für sich abschalten könnte? Mir wird ja quasi, bevor ich den Kommentar gelesen und bewertet habe schon suggeriert, er sei für MICH negativ. Dies ist hochgradig unfair und widerspricht der freien Meinungsäußerung!
 
@Lecter: "Es wird viel zu oft der Autor, als dessen Inhalt bewertet."
Stimmt. Sieht man auch oft ganz gut, wenn man zu einem Beitrag mehrerer Kommentare schreibt und die dann durchweg zwischen 0 und x positive Bewertungen bekommen und exakte eine negative ... da ist dann wieder mal ein kleinr Hater unterwegs, der einen nicht leiden kann und die person "abstrafen" will, statt den Inhalt eines Kommentars zu bewerten.
 
@Drachen: Dann klick doch mal bitte auf "Plus", wenn Dir mein Beitrag zusagt - wieder ein nettes Beispiel ;-) Nix für ungut...
 
@Lecter: Freie Meinungsäusserung gilt aber immer in beide Richtungen.
Das +/- System ist auch eine Meinungsäusserung zum jeweiligen Beitrag. Jeder darf schreiben, was er möchte. Dann solls aber auch jedem erlaubt sein, eine Bewertung dazu abzugeben.
Ob es das optimale System ist, ist eine andere Frage.
 
@glurak15: Gebe ich Dir recht - aber wieso soll ein Beitrag verschwinden, nur weil er mehreren Leuten nicht gefällt? Wer gibt Winfuture das Recht, so ein Bewertungssystem zu etablieren? Dieses "verschwinden" sehe ich ethisch und rechtlich sehr bedenklich an. Zumal die Schwelle des "verschwindens" sehr niedrig angesetzt ist! Ich und viele andere hier würden es begrüßen, dieses diffamierende System hier bei Winfuture ganz schnell wieder abzuschaffen!
 
@Lecter: Das mit dem Verschwinden finde ich auch unpassend.
Da wäre ein Melden Button für unangebrachte Kommentare besser geeignet.
 
@baeri: Ich wäre dafür dass man auf Klick (wie bei anderen Foren) angezeigt bekommt wer einen bewertet hat.
Dann kann man diese Person direkt fragen, ob sie auch eine sachliche Begründung für die Bewertung hat.
Ich vermute mal, dass dann Negativbewertungen drastisch zurückgehen würden, weil es manchen dann zu peinlich wäre... ^^
 
@moribund: Ich wäre dafür, dieses unsägliche "System" gänzlich abzuschaffen!
 
Was da wohl das Kartellamt dazu sagt?
 
@eshloraque: Südkorea geht uns nichts an? ^^
 
@eshloraque: Hängt wohl auch vom Marktanteil von Qualcomm ab, nämlich ob die Hersteller alternativ gleichwertige ARM-Chips von anderen Chip-Produzenten kaufen können.
Hier ist eine Liste der weiteren Produzenten:
https://de.wikipedia.org/wiki/ARM-Architektur#Lizenznehmer
Das sind knapp 50 weitere ARM-Lizenznehmer.
 
@moribund: ARM Lizenznehmer bedeutet aber nicht gleich SOC Hersteller für Handys. Da sind auch viele Hersteller dabei die z.B. Risc Chips herstellen für Receiver jeglicher Art, oder die ARM Technik in hauseigene Marken oder andere Bestandteile übernehmen. Auf dem Handymarkt gibt es eigentlich nur 3 Hersteller die zu erwähnen sind: Qualcomm, Hisilicon, Mediatek. Andere Anbieter nutzen die Chips nur für sich selber oder sind wie Allwinner oder VIA einfach nicht erwähnenswert. In den letzten Jahren sind einfach zu viele abgesprungen vom Markt wie z.B. Intel, Texas Instrument, NVIDIA um mal die größten zu nennen die sich nun auf anderen Märkten umschauen als dem Smartphone/Tablet bereich oder halt wie Texas Instrument nur noch GPU´s entwickeln. So viel Möglichkeiten auszuweichen gibt es also nicht mehr wenn Qualcomm wie jetzt nen Deal mit Samsung hat.
 
@lurchie: Ah, ok.
Wusste ich nicht.
Danke für die Info! :)
Na dann könnte das tatsächlich ein Fall für das dort zuständige Kartellamt sein.
 
@lurchie:

Wäre natürlich witzig wenn Intel einen ARM-SoC für Apple machen würde.
Die Lizenz für ARM haben sie ja immer noch.

Nichts ist unmöglich ...

Und vor allen Dingen liefert Intel ernsthafte Stückzahlen
wenn sie denn mal einen Prozess am Laufen haben.

-
 
@Fred_EM: klar ist nichts unmöglich. Da Intel aber letztes Jahr seinen Rückzug aus dem Smartphone Bereich bekannt gegeben hat und ja auch die Atom Prozessoren nicht weiter entwickelt werden wird es wohl sehr unwahrscheinlich. Übrigens hat Intel ARM Lizenzen, diese aber bisher nicht wirklich genutzt. Die Atom Prozessoren waren die einzigen x86 Prozessoren für den mobilen Markt und Microsoft hatte großes Interesse daran wegen der Kompatibilität zu Windows gerade in Hinsicht auf das immer wieder erwähnte Surface Phone. Nach dem Rückzug von Intel hat man sich dann ja mit Qualcomm zusammen gesetzt und bringt jetzt die x86 Emulation in den neusten Chips wie dem 821 oder dem 835.
 
@lurchie:

Intel hat den ARM-Markt zu dem gemacht was er heute ist.

Intel hatte anno dazumal 90% Markt-Anteil an hochintegrierten, leistungsfähigen ARM-SoCs. Die nannten sich XScale.

Intel hat sich dann aber dann angesichts des Erfolges Knall-auf-Fall aus dem Markt zurückgezogen und das XScale Geschäft an Marvel übergeben/verkauft.

Ist schon ein Weilchen her, daher weiß das heute keiner mehr :-)

Was Intel (oder Apple) macht oder vorhat, das weiß tatsächlich kein Mensch ...
Beide sind garantiert für Überraschungen gut. In jede Richtung ...

x86-Emulation ist ein ziemlicher Sch... so wie jede Emulation.

x86-Emulation macht allerdings trotzdem Sinn, weil es viele (ur)alte Anwendungen gibt die von Unternehmen für den Eigenbedarf programmiert wurden. Und deren Source-Code wahrscheinlich kaum/gar nicht dokumentiert ist und/oder deren Urheber das Unternehmen verlassen haben (Rente).

Diese Anwendungen sind oft kaum anspruchsvoll, sind daher wohl zum Aushalten. Moderne Apps (die auch Ansprüche an die Hardware stellen) wird man aber kaum per Simulation laufen lassen wollen.

Wenn ich mich richtig erinnere, meine ich irgendwo gelesen zu haben dass Intel selbst zu der Entwicklung der Emulations-Software mit beigetragen hat.
Was schon mal ein seltsames Anzeichen für was auch immer gewertet werden könnte.

Mal sehen was da so auf uns zu kommt ...
 
@lurchie:

Ich bin ja schon gespannt wann wir mal etwas konkretes zum "Surface Phone" hören werden. Wobei es garantiert kein "Phone" geben wird. Phones gibt es ja schon zu Genüge. Es wird was anderes werden, etwas "Neuartiges".

Zum Kaufen würde ich ein "Surface XYZ" erst ab 2018 erwarten, so ab 2-3 Quartal wenn nicht gar erst zu X-MAS.

Ich denke, Qualcomm bzw. Samsung werden große Mühe haben den Markt mit 835 Chips in Stückzahlen zu versorgen (10 nm Prozess mit derzeit schlechter Ausbeute).

Der Chipmarkt für mobile Chips wird ziemlich spannend werden.
Qualcomm hat Knatsch mit Apple (Modem-Chips), das deutet schon mal an dass sie da künftig komplett rausfliegen und durch Intel ersetzt werden.

Und was das dann bedeutet, ist dann auch offen. Das könnte dann der erste Schritt dazu sein, dass Intel auch den Apple-SoC liefert, nicht nur das Modem. Und dann später noch ein wenig 3D-XPoint Speicher mit ins Gehäuse integriert und Ähnliches.

Aber das sind halt Spekulationen.
Welche aber durchaus Realität werden können.

Dafür spricht auch dass der Intel-Aktienkurs beständig nach oben tendiert,
und das genau zu dem Zeitpunkt, an dem AMD mit starken x86 Zen-Chips wieder eine echte Konkurrenz darstellt. Da ist was im Busch, und institutionelle Anleger bauen langsam aber beständig ihre Position an Intel-Aktien aus.

Schau'n 'mer mal was da noch so kommt.
 
@eshloraque:

Wahrscheinlich erst mal nix.

Die verfügbare Stückzahl der 835 ist zu gering (neuer Halbleiter-Produktionsprozess).
Das reicht gerade mal für ein Gerät, und wahrscheinlich nicht mal dafür.
 
Ist das denn rechtens?
 
@d0351t: warum nicht? wenn einer bei nem Händler alles leerkauft ist halt für andere nichts verfügbar
 
@0711: Wenn der der es leerkauft auch der ist der es produziert fragt man sich ob vllt die produktion an den Bedarf gekoppelt wurde um die Konkurrenz nicht bedienen zu muessen
 
@-adrian-: halte ich für äußerst unwarscheinlich, qualcomm hat ja sicher einen vertrag über die Produktion (ausschussrate, menge etc) und hat entsprechend ihrer risikokalkulation eine gewisse menge vorbestellt.

Würde Samsung hier drosseln wäre es direkt zum Nachteil von qualcomm die sich sicher nach anderen produktinospartnern umschauen würden und zudem wäre da auch noch eine gerichtliche außeinandersetzung im raum (oder strafzahlungen) - das wäre quasi ein win loose loose für Samsung
 
@0711: Kann man denn das so pauschal sagen? Ich frage da nur neutral, weil ich nicht weiß ob man da mit dem Argument den du ausgeführt hast, so einfach sagen kann. Ich habe es mir am Anfang auch gedacht, nur muss man bedenken das Qualcomm fast oder sogar eine Monopolstellung im Bereich ARM Chips hat.

Vielleicht sollte ich nochmal deutlich kennzeichnen das es eine neutrale Frage sein sollte, ohne unvoreingenommen gegenüber Samsung zu sein. Gruß
 
@d0351t: nun warum sollte man es nicht so pauschal sagen? Für den Hersteller ist es doch erst mal von Vorteil wenn sie quasi ihre vollen Produktionskapazität vollständig an einen Abnehmer liefern können - wenn andere dann Schlange stehen, umso Besser. So hat man zwar eine Abhängigkeit von dem einen Abnehmer aber eben auch ein Federkissen durch die Schlangesteher, die "Vorproduktion" ist so oder so ein Risiko für Qualcomm.
Dass sich Qualcomm so einen Deal wie mit Samsung dann nicht entgehen lässt halte ich für nachvollziehbar, dass die Marktteilnehmer hiervon nicht sonderlich begeistert sind...so ist es eben. Qualcomm weigert sich ja von dem was man weiß auch nicht an diese zu liefern, liefert aber wohl erst wenn entsprechende Kontingente frei sind - wüsste also auch nicht was Behörden hiergegen einwenden könnten.

Diese Situation ist am Markt ja auch nicht "einzigartig" oder neu, Apple hat schon mehrfach Bauteile komplett leergekauft - unabhängig davon dass es dort meist 2-3 Anbieter gab und andere Hersteller hatten mit Leiferengpässen zu kämpfen

Meine Gegenfrage(n) waren übrigens alle neutral gemeint
 
@0711: Schau mal, deinen Gedankengang kann ich total nachvollziehen denn auch ich denke so, wenn man sich in die Position von Qualcomm stellt. Nun versuche ich das aber von allen Seiten zu betrachten. Dabei ist es nun egal ob es Apple oder in diesem Falle Samsung ist.

Wenn alle Bäckereien nun eben, sagen wir mal Mehl, von dem einen Riesen beziehen aber jetzt einer alles aufkauft, so dass für den Rest nur das Vorjahres Produkt übrig bleibt, ob es denn auch rechtens ist ? Das ist keine direkt Kritik an Samsung oder Qualcomm, sondern in den Raum geworfen Frage.
 
@d0351t: und ich habe meine Meinung dazu kund getan dass ich es eben rechtlich nicht als fragwürdig sehe...würde der großmehllieferrant nun sagen, ich beliefer niemand mehr außer Großabnehmer x wäre das u.U. etwas anderes aber das ist ja nicht der fall
 
@0711: Ok. Natürlich kann man jetzt philosophieren wie schädlich diese Verzögerung für andere Hersteller sind, die mit diesen Chips eventuell geplant haben. Aber so eine grosse Diskussion wollte ich jetzt auch nicht anfangen und klinke mich aus. Schönen Abend.
 
Ich frage mich sowieso, wie jemand ein anderes Android Highend Smartphone kaufen kann im Preisbereich von über 800€

Hardware und Design mäßig ist das S7 Edge allem überlegen. Da gibt es nichts zu Argumentieren in der Preisklasse ab 700 800€
Kamera, Laufzeit, SD-Karte, Wasser und Staubdicht, Display, und sogar 3D - an Gear VR kommt nichts ran

Im Preisbereich von Huawei und Xiaomi, da gibt es noch Konkurrenz.
Mag einer kein Touchwiz... Custom Rom... fertig.
Knox 1 und der Mythos des kompletten Garantieverlustes hält sich, betrifft aber nicht die Erst Welt Länder.
 
@CTmanGer: Es gibt mittlerweile Custom Roms, die die E-Fuse, die man für Knox braucht, nicht auslösen? (Ernstgemeinte Frage)
 
@max06.net: Nein... braucht man sich auch keine Hoffnungen für die Zukunft machen.
Für die Sicherheit sicher Top. Für User nicht so sehr. Samsung Pay fällt weg... und noch paar sicherheitsrelevante Sachen - fallen mir nur nicht ein gerade.
 
@CTmanGer: Und ich hatte mich schon gefreut...

Habe mir vor ein paar Tagen die offizielle 7.0-Firmware auf mein S7 geflasht, läuft einwandfrei. Selbst die Bloatware wird immer weniger (Aktuell noch Upday, Facebook und Instagram, dazu das MS-Paket). Dafür funktioniert alles andere sehr gut, selbst NFC-Payments. Und Knox liebe ich, kann ich doch mein Privat-Gerät mit der Firmen-Infrastruktur verbinden, ohne unseren Admins zu viel Macht zu geben.
 
@CTmanGer: Ich habe Pixel XL 128 (bald auf Ebay)- iPhone 7 Plus 256 - da überlege ich noch es zu verkaufen wenn es aus der Reparatur kommt - LTE Probleme und Zischen der CPU

Wäre das Note 7 verfügbar, wäre dies mit noch größeren Abstand offensichtlich.
 
@CTmanGer: mag schon sein aber das was Samsung technisch kann kann auch OnePlus, Oppo und viele andere - nur eben zum halben Preis
 
@Ludacris: Genau das. Deswegen spach ich nur von der Preisklasse von 800€ und mehr...

Besonders das Xiaomi Mi MIX... Unglaublich! Wenn das S8 doch keinen Stift bekommt, wird es das Mi MIX für mich...

Seit HTC Flyer benutzte ich nur Geräte mit Stift. Nur von HTC kam nichts mehr... und Note 5 habe ich verkauft nachdem ich das Note 7 vorbestellt hatte.
 
@CTmanGer: Also wenn ich mir ein Android kaufen müsste (Gott bewahre), dann sicherlich nicht von Samsung.
Das S7 Edge ist
a) Zu Groß
b) Die Bildschirmqualität tut weh, viel zu bunt selbst auf geringster Einstellung
c) Die Glasecken machen es anfällig, das ding würde ich nichtmal auf die Couch fallen lassen.
d) Touchwiz oder rumgefrickel
e) Akku glaube ich auch nicht einfach wechselbar (soweit ich weiß)

Ich würde auf Sony setzen, oder evtl. OnePlus.
 
@Bautz:
B: Hä? Wenn ich es auf Display "einfach" stelle dann ist das blass. Da ist das iPhone und ein Sony sowieso x mal knallig bunter dagegen.
C: Stimmt nicht. Das Ding hat schon mehr weggesteckt als alles andere bei uns. Noch kein einziger Displayschaden. Die iPhones dagegen... ;)

Sony kauft doch keiner mehr. Die haben die billigsten Panels von allen Herstellern drin. Grauer Matsch weil das Hintergrundleuchteb so extrem is.
Preis Leistung mehr als ungenügend.
 
@Kiergard: Ich sprach ja auch alternativ nicht von iPhones, sondern von Windows 10 Mobile Geräten.

Und die aktuelle Sony-Generation hat ziemlich gute Displays, ohne AMOLED-Quietschebunt, mit dem ich beim Lumia 950 leider auch leben muss.
 
@Bautz: sorry aber du hast genau 0 Ahnung... deine Punkte sind von vorne bis hinten schwachsinn...
 
@Maggus2k: Also kann man den Akku wechseln?
 
@Bautz: Ahh ok, dann hast du 1 Ahnung... Alleine dein "glaube" in dem Punkt deutet an, das du selbst bei dem Punkt keine Ahnung hast... Auf deine Punkte gehe ich nicht weiter ein, vergeudete Energie...
 
@Maggus2k: Jap, die sind halt einfach so, daran kann man nix ändern.
 
@Bautz: Wenn man keine Ahnung hat, scheint so vieles als "ist halt so"... Kenne ich schon ;)
 
@CTmanGer:
Wechsel Akku?
USB Typ C Anschluss?
 
@glurak15:
Wechsel Akku? Wozu dieser Scheiß? Lieber Wasserdicht mit gutem Design... und nach spätestens einem Jahr wird sowieso gewechselt...
Dieser Schwachsinn mit den Wechselakkus soll bei den Billiggeräten bis 400€ bleiben, wenn man ein Handy wirklich länger behalten will, als der Akku hält...
Highend Smartphone ist ein Hobby - sinnlos und teuer
Ein Gerät für 200€ kann fast das gleiche...
 
@CTmanGer: Weil ich bisher mit iPhone und Lumia immer als erstes mit dem Akku Probleme hatte. Entweder weil er schlechter wurde oder weil die neue OS Version wesentlich mehr Akku braucht.
In der heutigen Zeit, wo man bei neuen Smartphones die neuen Features schon fast suchen muss, darf so ein 500-600 Euro Gerät auch gut mal etwas länger als 1-2 Jahre halten.
Wasserdicht, wers braucht. Mir ist auch bei Regen noch keins kaputt gegangen. Gutes Design ist geschmackssache. Die, die mir am besten gefielen (Lumia), gibts nicht mehr, also ist mir das Design relativ egal.
 
@CTmanGer: Mein altes Lumia 820 hat nach 3 Jahren bei mir, dann mit neuem Akku, weitere 3 Jahre für meinen Vater hergehalten (bzw. tut es noch). Hätte es keinen Wechselakku gehabt, wäre es wahrscheinlich müllfähig gewesen.
Mein Lumia 950 habe ich jetzt auch ca. seit 2 Jahren, und nächstes Jahr gehts dann wieder an meinen Vater, mit neuem Akku.
 
Ich bin ein wenig verwirrt. Heisst es das nur noch Qualcomm CPU verbaut ? War doch bisher so das Europa den Exynos bekommen hat.
 
@easy39rider: Die Frage: Haben die ein ebenbürtiges Produkt vorzuweisen? Wenn Nein dann hast du die erklärung.
 
@Menschenhasser: So wie bei [02] oben frage ich mich auch bei deinem Kommentar wieso du ein (-) bekommst (natürlich wieder mal ohne Begründung), denn es trifft genau zu.
Heute sind wohl wieder mal lauter I*ioten unterwegs.^^
 
@moribund: Naja mich hassen eben viele :D aber das Bewertungssystem hat mich noch nie gekratzt und die Leute können mich auch noch so viel hassen wie sie wollen. Es stört mich einfach nicht. Das Bewertungssystem, um es kurz zu fassen, ist eine art 'selbstjustiz' und ein Bug im System oder wenn man es auf dem Menschen überträgt 'eine behinderung'.
 
@easy39rider: Verbauen wohl wie immer beide http://www.gsmarena.com/samsung_exynos_8895_chipset_inside_the_galaxy_s8_gets_detailed_in_new_leak-news-22419.php
 
@wertzuiop123: Danke. Dann ändert sich ja nix
 
@easy39rider: Es gibt knapp 50 weitere Linzenznehmer für ARM-Chips.
Ob da welche dabei sind die dem Qualcomm CPU ebenbürtig sind kann ich dir nicht sagen.

EDITH sagt:
Lurchie hat gerade weiter oben etwas interessantes dazu geschrieben.
Scheint so, als ob Qualcomm-Chips da durchaus eine marktbeherrschende Stellung haben könnten.
 
@easy39rider: es heißt nur, dass Snapdragon 835 exklusiv in galaxy s8 kommen wird. mehr nicht. für europa kommen wieder die Exynos chips. aber da gibt es wohl keine probleme also auch keine nachrichten
 
bin echt super gespannt auf das gerät. das s7 edge ist wohl das beste gerät was ich jeh hatte. (das ist eigentlich eine voll dumme aussage wie "das beste iphone aller zeiten" was logisch ist wenn es das neueste ist...) ich hab sonst immer root gebraucht um mir meine design anpassugen einzurichten was auch überhaupt der gund für android ist. aber durch die themes und diverse einstellungen was dpi etc angeht die von haus aus bei waren war root bis jetzt noch nicht nötig =D hoffe sie kommen nicht mit irgendwelchen dummen experimenten wie dem weg lassen des 3,5mm anschlusses. was eh der größte blödsinn war bzw noch zu früh.
 
Der SnapDragon 835 läuft auf der 10nm Produktionslinie von Samsung.

Die Ausbeute soll bei dem 10nm Prozess nicht so gut sein,
die entsprechenden Volumina können also nicht zur Verfügung gestellt werden.

Schlechte Ausbeute bedeutet aber auch gleichzeitig hohe Chip-Preise.
Daher wäre der SnapDragon 835 eh uninteressant (derzeit).

Samsung aber benötigt eine bestimmte Stückzahl
um den 10nm Fertigungsprozess in Griff zu kriegen.

Insofern bietet es sich an, dass Samsung die SnapDragon 835 für sich selbst verwertet.
Die höheren Chippreise schlucken sie selber, können derweil den 10nm Prozess verbessern
und sind erst mal alleine auf dem Markt was die Leistung und Features des 835 angeht.

Auch von den Galaxys mit 835 werden wir unter Umständen nicht all zu viele auf dem Markt sehen,
eben wegen mangelnder Ausbeute in der Chip-Produktion.

Vor Mitte 2018 würde ich da mal nicht all zu viel erwarten
was Endgeräte mit SnapDragon 835 angeht
(bezüglich guter Verfügbarkeit und akzeptablem Preis).

So um Weihnachten 2018 dürfte der SnapDragon 835 interessant werden.
 
So eine Verschwendung und ich dachte ich könnte bald mein neues Tablet mit Snapdragon und Windows 10 in der Hand halten.
 
den alten 821 Chip wenn ich so was schon höre,es tut ja auch jeder Grafiken in Echtzeit rendern auf seinem Smartphone....als wenn man solche cpu's benötigt für telefonieren WhatsApp und co...
 
@ThomasBamseMums: Gibt genug Leute, die mehr machen. Viele haben ihren PC/Laptop schon gänzlich durch ein Smartphone ersetzt, auch in Bezug aufs Gaming. Und spätestens dort merkt man den Unterschied zwischen einem 821 und 835 mit Sicherheit!
 
Ich höre schon, wie die Wettbewerbshüter weltweit die Klingen wetzen... da sind neue Wettbewerbsverfahren garantiert, vor alle, in der EU, China und Russland... ggf. auch in den USA!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:00 Uhr iTOMA Bluetooth mit Radio Wecker, Digital FM Radio, Dual Alarm mit Snooze, Dimmer Control, Sleep Timer, USB LadeanschlussiTOMA Bluetooth mit Radio Wecker, Digital FM Radio, Dual Alarm mit Snooze, Dimmer Control, Sleep Timer, USB Ladeanschluss
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 29% oder 8,01

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles