Lineage OS: Erste Versionen werden auf über 80 Smartphones verteilt

Vor wenigen Wochen wurde das Ende von CyanogenMod eingeläutet. Die Custom-ROM wurde offiziell in Lineage OS umbenannt. Seitdem gab es kaum neue Informationen zu dem Betriebssystem: Jetzt hat der Projektleiter Steve Kondik erste Details hierzu ... mehr... Smartphone, Android, Cyanogenmod, Cyanogen, Custom Rom, Lineage OS Bildquelle: Lineage Smartphone, Android, Cyanogenmod, Cyanogen, Custom Rom, Lineage OS Smartphone, Android, Cyanogenmod, Cyanogen, Custom Rom, Lineage OS Lineage

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Freue mich drauf, mein OnePlus One auf Android 7 zu bringen. Nutze seit Jahren CyanogenMod & war immer sehr zufreiden!
 
@John_Dorian: Die Frage ist nur wieviel Nougat dann in dem Build für Oneplus One drin ist, denn angeblich soll Android 7 nicht auf Snapdragon 800 und 801 laufen. Die Nighly Builds für Oneplus One basieren ja alle noch auf CyanogenOs 13.1
 
@coldplayer81: Nur die Vulkan-API ist glaube ich nicht integriert, der Rest ist Nougat und läuft tadelos.
 
@coldplayer81: für das Oneplus X gibt es ebenfalls bereits Builds mit 7.1 und das X hat soweit ich weiß ein ähnliches SOC wie das One.
 
Meines ist nicht bei.
 
@iPeople: Wo komme ich denn zur Liste?
 
@ox_eye: http://www.cyanogenmods.org/lineage-os-14-1-rom-update-devices-list-downlods
 
@skrApy: Das ist aber eine inoffizielle Liste
 
@skrApy: http://wiki.lineageos.org/devices.html
 
Ich verstehe nicht so ganz warum sie root nicht auch gleich per default integrieren, aber es ist schön daß es anscheinend wie die gapps sehr einfach nachinstalliert werden kann.
 
@Johnny Cache: Laut Reddit wird das angeblich nicht mehr gemacht da inzwischen immer mehr Apps den Dienst einstellen wenn ein Root gefunden wird. Damit man diese apps trotzdem verwenden kann muss man den Root einmalig nachinstallieren wenn man es benötigt. So hat es zumindest jemand auf Reddit erklärt.
 
@Johnny Cache: Wenn man den Build selbst kompiliert (wirklich nicht schwer)... kann man den Root auch einfach vor dem brunch aktivieren. Habe ich gemacht und funktioniert tadelos.
 
@Regenwurm: Ich hab mir da mal ein Tutorial angesehen und so extrem kompliziert ist es jetzt wirklich nicht, auch wenn ich nicht unbedingt verstehe was da unter der Haube abläuft.
Aber was genau wären denn die Vorteile davon? Außer so Dingen wie Root gleich einzubauen fällt mir jetzt eigentlich nur ein nicht weiter supportete Geräte halbwegs aktuell zu halten.
 
@Johnny Cache: Viele Apple von z.B. Banken haben einen Root-Check.
 
@Johnny Cache: Root konnte man unter Cyanogenmod unter Entwickleroptionen / Root-Zugriff einstellen. Standard ist deaktivert. Zur Auswahl gab es: Nur Apps, Nur ADB, Apps und ADB. Ist das jetzt mit lineageos nicht mehr so? Ich habe Nur Apps eingestellt und es funktioniert prima.
 
@Pirate: ist bei LOS bisher auch so
 
Nachdem mich "Samsungianer" mit Android 7 nervten habe ich zu Weihnachten mein OnePlus One von CyanogenMod auf Resurrection Remix umgestellt. Ich bin sehr zufrieden damit, Android ist 7.1.1, Root ist auch integriert.
 
Ich vermute mal, dass die ersten 80 Geräte die hier gelistet sind bald einen offiziellen Build erhalten: http://wiki.lineageos.org/pages.html
 
Auf mein S4 läuft bislang noch CM13. Sobald es endlich Xposed für Nougat gibt, wird auf LineageOS14 upgedatet. Hab's schon getestet, läuft super auf meinem ranzigen S4, allerdings will ich nicht auf das Xposed Modul verzichten, mit dem Youtube im Hintergrund und auch bei ausgeschaltetem Display weiterläuft. Daran kann man sich echt gewöhnen.
 
bereits auf s7 getestet, aber hey ganz ehrlich im gegensatz zur gemoddeten stock schmiert die voll ab...
 
So lange LG die Treiber für die G3 Kamera nicht freigibt werde ich nicht von Fulmics wechseln. Kameraqualität ist bei Stock wesendlich besser.
 
Bitte verzeiht mir die vielleicht dumme Frage, aber würde der CM14 auf beiden Versionen des Samsung S4 mini laufen? Es gibt ja das I9195 und das I9195I.

Bin am überlegen, ob ich mir ein gerbauchte S4 mini in der Bucht hole.
 
@palaver: Wenn es wegen der Displaygröße ist, würde ich empfehlen lieber nach dem normalen S3 oder nach dem S5 mini in der Bucht zu suchen. Nach 5 Jahren CM würde ich sagen, daß die Beliebtheit eines Telefons auch die Qualität des CustomRoms widerspiegelt.

Auf dem S3 finde ich CM13 sehr gut Alltagstauglich, das S3 mini hingegen lief mit CM12.1 viel fehlerfreier.

Auf meinem Testtelefon Galaxy S5 habe ich jetzt nach CM14 vom 25.12.2016 das damit schon sehr geil lief, jetzt LineageOS installiert. Das ist in Punkto Alltagstauglichkeit von meinem Note3 mit offizeillem Cyanogenmod 12.1 noch Meilenweit entfernt.

Ich hoffe, das wird noch mit dem S5 und CM14 besser mit den Wochen. Aber die S4-Reihe würde ich eher überspringen, obwohl ich schon oft in der Bucht damit geliebäugelt habe.
 
ok, vielen Dank für den Tipp! Dann schau ich mal nach dem S5 mini
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen