Switch: TV-Dock ist nur Adapter und bringt keine weiteren Funktionen

In den vergangenen Wochen und Monaten wurde immer wieder über die Docking-Station der Hybrid-Konsole Nintendo Switch diskutiert, welche das Bild des Tablets auf einen Fernseher übertragen soll. Nach der Präsentation am vergangenen Freitag wurden ... mehr... Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Controller, Nintendo Switch, Switch, Nintendo NX Bildquelle: Nintendo Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Controller, Nintendo Switch, Switch, Nintendo NX Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Controller, Nintendo Switch, Switch, Nintendo NX Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wqrum hat nintendo das dock nicht als zusatzhardware verkauft? da hätte man doch noch extra hardware einbauen können, wen diese dan. in die jahre kommt muss man sich kein neues gerät ksufen sondern einfach nue die dock.
 
@cs1005: und was macht man unterwegs? Dann kann man die spiele erst recht wieder nur zuhause spielen
 
@mil0: die switch an sich kann ja weiterhin mit der schwächeren hardware laufen oder? man kann halt nur nicht die aktuellesten games zocken oder muss abstriche machen. so wie am pc halt.
 
@mil0:
Unterwegs: Spiel auf niedrigste Einstellung.
Zuhause: auf höchste Einstellung.
 
@tomsan: Die Taktrate ist zwar höher wenn das Teil angedockt ist, aber Sie muss auch mehr leisten.

Viele Tester berichten auch das Zelda flüssiger und schöner in der mobilen Version aussieht.
 
@tamm: wie soll sie schöner aussehen, wenn sie flüssiger laufen muss? Entweder fps oder Grafikqualität
 
Ich werde mir die Switch wohl kaufen, wegen Zelda.
Aber ich muss sagen, Nintendo hat seit der WiiU nichts dazugelernt. Wieder kommt man mit einem mageren Spieleangebot zu Beginn. Wieder hat man nur ein paar alte Kamellen von Drittanbietern. Un damit nun Geld zu verdienen ruft man Mondpreise für Zubehör auf, wirklich eine Frechheit. Ich hoffe sie haben noch ein Ass im Ärmel, sonst befürchte das Desaster der Wii U wird sich wiederholen.
 
@FuzzyLogic: "Ich hoffe sie haben noch ein Ass im Ärmel, sonst befürchte das Desaster der Wii U wird sich wiederholen."
Keine Sorge! Solange sich die Leute nur über Nintendos Strategie für die Switch aufregen, die Konsole aber dann trotzdem kaufen (z.B wegen Zelda), zeigt das nur, dass Nintendo alles richtig gemacht hat.
 
@gutenmorgen1: Geld verdient man aber mit Zubehör und Spielen..
 
@fazeless: Bei Nintendo war das aber immer anders. Die aussage gilt vll für Sony und MS aber bei Nintendo musste schon immer die Konsole gewinn abwerfen.
 
@gutenmorgen1: Wer Zelda spielen will, hat vermutlich schon eine Wii U zu Hause und kann damit auch das neue Zelda spielen. Aus meiner Sicht ist dieses Zelda damit kein System-Seller.
 
@gutenmorgen1: ich gebe dir Recht. Aber Zelda gehört einfach zu wen ganz wenigen Spielen auf dieser Welt, für die ich mich wirklich begeistern kann. Sag mir nicht, dass du das nicht kennst, für bestimmte Dinge auch mal ein irrationale Kaufentscheidung zu treffen.
 
@FuzzyLogic: Nur wegen Zelda lohnt sich die Switch (vermutlich) nicht. Das Spiel kommt ja auch für die Wii U raus. Und wenn man sich mal die Spieleliste für dieses Jahr anschaut sieht es auch mau aus. Von den ganzen Titeln interessieren mich maximal 5. Inklusive Zelda und Mario, welches ja auch erst Ende des Jahres erscheint.

Ich werde es nämlich so handhaben, dass ich mir für Zelda die Wii U anschaffe. Zumal ich ja dann noch ein paar nette Spiele zum Nachholen habe.
 
@FuzzyLogic: Stimme zu, dazu kommt das man wieder mit so einer Bastellkonsole zum stecken, machen und tuen kommt anstatt einfach mal wieder eine pure Konsole mit einem einfachen schönen Controller rauszubringen. Die erste Wii hat einen Nerv getroffen, wie die Kinect anfangs. Jetzt wirken diese Bemühungen Alternativ zu sein nur noch altbacken. Das eine Video in dem 2 Typen mit diesem halben Mini-Controller auf dem Mini Screen spielen wirkt einfach nur lächerlich.

Eine einfache Konsole wäre auch günstiger zu produzieren und viele würden sich dann eine Nintendo Kiste zusätzlich hinstellen.
 
Was mich am meisten stört ist einfach der Fakt, dass jegliches Zubehör verdammt teuer ist, Nintendo mit dem Online-Dienst abkassieren möchte und der Preis der Konsole einfach nur ein schlechter Witz ist. Für das Geld bekomm ich ne Xbox/PS4 mit nem zweiten Controller und nem Spiel. Gut, die kann ich unterwegs nicht verwenden, dennoch finde ich das übertrieben. Für mich stand es ursprünglich nicht zur Diskussion ob die Switch gekauft wird oder nicht (klares JA), mittlerweile bin ich mir nicht mehr sicher, da 350€ für Konsole + 70€ für mindestens ein Kontroller-Päärchen, +60€ für Zelda einfach mal ne Nummer zu viel ist.
 
@eisteh: Die Konsole kostet 329 EUR, ich hoffe der Preis fällt bis zum Release auf 299,. EUR. Dennoch hast du Recht mit dem was du sagst.
 
@Matico: Steht das mittlerweile fest? Meine letzte Info war 250€, was aber einige wochen zurückliegt. 299€ ist schon 'ne harte Nuss..
 
@kffeee: Gab ja keine Infos. Waren nur Kristallkugel-Insider.
 
@tomsan: 330€ sind ein witz. Da kann man dann mit berücksichtigung des LineUps definitiv sagen, dass es sich frühstens nach einem Jahr erst lohnt die Konsole zu kaufen. Dann wird der Preis auch anders aussehen.
 
@kffeee: Anders ja. Aber ich glaube es wird sich nicht soviel tun wie du dir wünschst. Bisher hat Nintendo den Preis nie gross angepasst. Bei Sony und MS ist es schon fast Tradition, dass die Konsole nach 2 Jahren nur noch die Hälfte kostet. Und es immer sehr coole Bundles gibt. Nintendo ist da sehr stur. Ich rechne ein Jahr später mit sowas wie 299 inkl. 1 aktuellen Titel. Mehr glaube ich noch nicht...
 
@kffeee: Vermutlich ja.... bin zwar auch Freund von Nintendo. Aber werde wohl auch erstmal Füsse still halten. Die WiiU brauchte auch einige FW-Upgrades um auf dem Stand zu sein, den sie zu Release hätte haben sollen.

Und die hatte sogar noch ein besseres Line-Up....

Und teurer kaufen als bei Erscheinen geht eh nicht.
Also mal entspannt zurück lehnen und abwarten :)
 
@Matico: Da hast du natürlich grundsätzlich recht. Wenn ich mir die Preisentwicklung der Wii U von 2012 bis 2013 (Juni beide) anschaue, ist sie von anfänglich 399€ auf ca. 250€ gefallen, was schon beachtlch für Nintendo Verhältnisse ist. - Gut, man kann die Wii U auch als Megaflop bezeichnen, aber zumindest hätte ich nach einem Jahr bei der Switch ein paar mehr interessante Games.
 
@kffeee: Das Konzept der Wii U hat mir nicht gefallen. Dennoch habe ich darauf einige Spiele gespielt die so genial waren, da hat es sich gelohnt. Aber auch nur weil ich mir die Kiste gekauft, meine 3 bis 5 Pflichttitel gezockt und danach alles wieder verkauft habe. So ist das bei der Switch halt auch. Nicht das sich sie wieder verkaufen will. Aber Nintendo hat halt immer ein paar Titel die so genial sind, da kann ich einfach nicht verzichten :)
 
@Matico: Ja, sehe das genauso. Aber mittlerweile habe ich keine Lust mehr etwas erworbenes wieder zu verkaufen, bloß weil ich sonst das Gefühl habe, zuviel Geld für eine Konsole ausgegeben zu haben, nur um 2-3 Titel zu spielen. Da leihe ich mir die Konsole lieber übers Wochenende und zock dann in 2-3 Tagen Zelda bspw. durch.
 
@eisteh: 1Paar Joy Cons hast doch schon dabei. Hol mir nur noch den Pro Controller und Zelda fürs erste. Danachbfolgt ha im Abstand weniger Wochen weiterer Stoff mit Mario Kart,, Splatoon Fifa18 und mal sehen was noch kommt und vor allem was auf der E3 präsentiert wird.
 
@TuxIsGreat: 330 Euro Konsole, 70 Euro Pro-Controller, 70 Euro Zelda. Das sind halt auch schon 470 Euro, und dann besitzt du genau 1 Spiel.
 
@PatrickE: Japp und mehr interessiert mich erstmal nicht im März. Normal bei einem Konsolenstart würde ich sagen, 500€ kommen da halt schnell zusammen oder nicht? ;)
 
@PatrickE: Ziehen wir mal den Pro-Controller ab, weil das ist rein optional. Macht 400€. Nun kann ich mir aber auch vorstellen, dass es Zelda Bundles mit der Konsole geben wird, die es etwas günstiger machen (ein Grund, wieso ich nicht vorbestelle).
 
@Wuusah: Die Geduld hab ich nicht, will die Switch und Zelda Day One haben, da sind mir die 30 Euro die es dann im Bundle vielleicht günstiger gibt egal. Der Pro Controller finde ich fast Pflicht, liegt sicherlich besser in der Hand wie die JoyCons und sieht einfach Schnieke aus. Den Pro weis ich auf der U auch zu schätzen. :) Ich bin bereit für März. :)
 
@TuxIsGreat: Also ich bin wirklich ein XBox Fan geworden in den letzten 2 1/2 Jahren. Aber wenn es die One nicht gegeben hätte seit 2013 und Microsoft sie jetzt, Anfang 2017 auf den Markt brächte, in ihrer Originalkonfiguration von 2013 - Leistungsmäig knapp unter der original PS4, es null Spieleauswahl gäbe und sie dafür 330.- Öcken ohne Kinect haben wollten, dann würde ich ihnen den Vogel zeigen. Die Switch ist noch mal ein ordentliches Stück schwächer als die XBox One... und das 2017 (!!!). Bei XBox und Playstation war zuverlässiger 3rd Party Nachschub quasi garantiert. Da siehts bei Nintendo deutlich unsicherer aus. Soviel Halo und Forza könnte MS gar nicht raushauen, daß es die Anschaffungskosten von knapp 500 Öcken rechtfertigen würde, egal wie geil die Games wären. Soviel Irrationalität kann ich mir nicht leisten, sorry.
 
Als ob es vorher schon nicht enttäuschend genug war das die Leistung wohl nichtmal an die Xbox One rankommen wird. Jetzt hat sich meine Hoffnung das das Dock noch zusätzlich Leistung bereitstellt leider auch nicht bewahrheitet. Ich hoffe wirklich das Nintendo mal wieder zurück kommt irgendwie, aber so bezweifel ich das doch stark. Ich glaube sogar das es ein Mega-Flop wird weil ich einfach Mobile Gaming als überhaupt null relevant sehe. Ausserdem bringt spätestens ab nächstem Jahr dann schon kein Drittanbieter mehr AAA-Titel raus weil die Leistung einfach schon nicht mehr ausreicht und die Entwickler wohl kaum wieder extra ihre Toptitel scheisse aussehen lassen nur wegen der schwachen Hardware, da muss ja wieder extra investiert werden...
 
@JägerMeister: Wie willst du eine Konsole in Tabletform bauen die eine Leistung hat wie die xBox One und dann auch noch eine längere Akkulaufzeit als 3 Sekunden zu haben ?!? Bitte Mal etwas realistisch bleiben.
 
@JägerMeister: Ab dem Zeitpunkt wo klar war das die Switch auch mobil zu nutzen ist, war doch klar das es so ist. Schleppt immerhin nicht jeder ne Autobatterie unterwegs mit sich herum. ;) Ansonsten bin ich mal gespannt wie sich das mit den Drittanbietern entwickeln wird und ob die Leistung der Switch zukünftig für deren Games reichen wird. Ich persönlich finde die Drittanbietern mit ein paar Ausnahmen recht uninteressant, aber für den Erfolg der Switch hoffe ich mal das es so sein wird.
 
@TuxIsGreat: Die Idee ist gar nicht mal schlecht. Die meisten haben heutzutage doch ein Auto. Das wäre mal eine Idee für Zubehör: Autobatteriedock.
 
@JägerMeister: Zumal die Switch auch nicht wirklich Mobil wirkt und man den Markt mit dem DS selber abgegrast hat. Und dann möchte ich noch das Geschrei erleben wenn der Sohnemann die 300,- Switch mit in die Schule nimmt und das Ding einmal runterfällt oder direkt die ganze Kiste abgezogen kriegt.
 
Wie soll die Nintendo Switch eigentlich dann in der Docking Station Spiele in Full HD abspielen können?
 
@laiki: sie könnte es wohl auch im portable modus, aber wenn da nur ein 720p display drin ist um strom zu sparen, dann ist das schon okay so. oder was meinst du?
 
@laiki: die WiiU liefert doch auch 1080p/ FullHD.
 
@laiki: wii grafikeinstellungen.
 
.....was da nicht mal die vollmundige Aussage, diese Dockingstation wäre derart billig, dass sich jeder nun einige davon kaufen würde?
 
@tomsan: Für eine Dockingstation ist das ziemlich günstig, bei M$ und Dell zahlt man schnell mal ein paar hundert für eine einfache Dockingstation.
 
@Nandemonai: Naja, aber sind die nicht einen Tick "intellligenter"?
 
@tomsan: Nö, nur ein paar anschlüße nicht mehr.

Die "intelligenteren" kosten schnell mal 300 - 500 euronen.
 
@Nandemonai: Aber wenigstens schauen mache andere Dockingstationen da eher klein und unauffällig aus :)

Egal, finde die Aussage von Big-N nur trotzdem recht ...relativ.
Dass die Basisstation (wo man noch munkelte, die hätte selbst einiges auf dem Kasten. Mehr Rechenpower wenn angedockt etc) erstaunlich günstig auf den Markt kommen wird.
...und dann ist es nicht viel mehr also ein Ladekabel und USB Verlängerung für 90,-

Wäre zumindest nicht meine Definition von einem Schnäppchen ;)
 
Diese news ist irreführend.

Es ist zwar richtig, dass das Dock selbst keine zusätzliche cpu beinhaltet,
dennoch läuft die Konsole angedockt etwas schneller.

Es wurde inzwischen schon mehrfach bestätigt. dass das SoC im Tablet bei externer
Stromversorgung höher taktet.

...trotzdem bricht die Hardware natürlich keine Performance Rekorde.
 
je mehr ich über das ding lese, desto weniger interessiert es micht ^^
nur Bomberman könnt ich mir lustig vorstellen aber dafür so viel kohle ne danke.
 
@veraeppelt: Die sollten sich für das neue Bomberman an "Bomberman 64" orientieren.

Das fand ich damals richtig klasse.
Und auch der Battlemodus war anders als in den hunderten anderen Bomberman spielen.
 
@veraeppelt: Ich glaube Nintendo hat erkannt, dass sich bestimmte Leute immer für Nintendo interessieren werden. Und andere eben nicht. Nintendo wird es nie wieder schaffen, eine "normale" Konsole neben der Playstation und der Box zu etablieren. Die Zeiten sind vorbei. Es ist ja sogar so, dass die Playstation und die Box eigentlich auch nichts weiter als PC's mit anderer Software sind. Da ist kein Platz mehr. Von daher ist Nintendo gerade extrem konsequent. Nur bei einer Sache sind sie inkonsequent und das ist der Preis.
 
Es wäre interessant zu wissen wie das neue Zelda auf Switch und Wii U aussieht. Den wenn es genauso aussieht dann storniere ich meine Switch-Bestellung sofort. Dann gäbe es keinen Grund bereits am 3.03. eine Switch zu kaufen. Wenn ich die Zelda-Videos ansehe glaube ich das es auf beiden Konsolen gleich aussehen wird. Wie seht ihr das?
 
@alh6666: Glaube nicht, dass es hier irgendwelche optischen Vorteile ergeben (v.a. wenn man die Switch mobil nutzt - da hat sie einen geringeren Takt als am Strom)

Lasse mich aber gerne überraschen
 
@wertzuiop123: Lt. gamona.de hat die Switch eine bessere Texturenqualität, mehr Details, bessere Schatten und besseres Lighting. Generell wirkt die Switch-Version knackiger. Die Switch-Version dürfte auch eine höhere Auflösung haben. Erste Informationen sprechen von 900p und 30 FPS im TV-Modus. Sieht man auch auf Vergleichsvideos. Quelle: https://goo.gl/4W9dYR
 
@alh6666: Danke
 
@alh6666: Die Vergleichsvideos, welche auf Gamona verlinkt sind, sind mit höchster Vorsicht zu genießen.

Diese zeigen, entgegen der Beschriftung, nicht einen Vergleich zwischen WiiU und Switch, sondern Bildmaterial von unterschiedlichen Entwicklungsständen.

Hier wird Bildmaterial von der E3 2016 mit aktuellen Bildern verglichen.

Das muss noch nichts über die unterschiedlichen Konsolen aussagen.
 
@MrLongDong: Ok, danke!
 
@alh6666: Da die Switch nicht soo viel mehr Leistung als die WiiU hat, wird es hier keinen besonderen Unterschied geben.

Eiji Aonuma selbst spricht (im Dock Betrieb) lediglich von etwas höherer Auflösung und kürzeren Ladezeiten.

Letzteres liegt einfach daran, dass Module schneller ausgelesen werden als DVDs.
Somit sollte die eShop-Version auf WiiU ebenfalls kürzere Ladezeiten haben.
 
Ich denke Nintendo hat ausreichend Leistung für Spiele der Dritthersteller. PS4 Pro und Scorpio sind für die gleichen Spiele wie ihre Vorfahren ausgelegt, aber eben in 4k. Die Switch hat schon einen Anreiz, da sie mit qualitativ hochwertigne Titeln und nicht ganz so viel Gewaltpotential die Spielewelt bereichern. Nintendo hat maßgeblich die Videospielewelt mit geformt, und die Konsole ist Pflicht für jeden, der mit NES und SNES aufgewachsen ist. Zelda, Bombermann, Metroid, die kommende VR Technik, welche ich hoch interessant finde, da ich keine weitere teure Peripherie brauche.. ich finde es geht in die richtig Richtung. Mann muss sich mal im Klaren sein, dass Nintendo für Innovationen bekannt ist. Jede anderer Hersteller klatscht nur ab. Die JoyCon (Boyz) haben so viel innovative Technik drin, einfach unglaublich. Mann schau sich nur einfach mal die App für Eltern an, die so besser kontrollieren können, was Ihre Kinder tun. Und wenn es nur drum geht, über das Spielen selbst zu sprechen und so nicht den Kontakt zu Kindern zu weit auseinander zu bringen...Nintendo, weiter so. Wir brauchen wenigsten einen Hersteller, der auch einmal in andere Richtungen segelt als der Mainstream. Und nochmal zum Preis, schaut euch mal den XBOX Elite Controller an, was der kostet...
 
@Edition78: Ich bin u.a. mit NES und SNES aufgewachsen, auch wenn SEGA meinen Geschmack mehr getroffen hatte... sehe aber keinen Grund für die Switch.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles